Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Mein Freund möchte keinen Sex mit mir.

Letzte Nachricht: 14. April 2012 um 20:20
J
jools_12639446
14.04.12 um 9:00

Erst mal vielen Dank, fürs Reinschauen

Ich habe nun zum ersten Mal ein Problem, mit dem ich anscheinend nicht umzugehen weiß, deshalb wende ich mich nun dem Forum zu, vielleicht hat ja jemand schon mal ähnliches erlebt oder einen Tipp für mich, denn ich weiß leider wirklich nicht mehr weiter...

Ich bin mit meinem Freund mittlerweile seit 8 Monaten zusammen, wir kennen uns aber seit ca 7 Jahren, er war damals meine Erste große Liebe, und der einzige Mann, der mir über die Jahre hinweg niemals aus dem Kopf gegangen ist.. Leider hat er es mit mir - damals 15 - nicht so gut gemeint, und ich war eher nur einer der vielen Mittel zum Zweck, er war der 2te Mann,mit dem ich Sex hatte, und der erste mit dem es länger gedauert hat als 5 Minuten... meine Erfahrung war dementsprechend gleich Null.. klar, ich war dieses "Steife Brett" ... ich weiß noch, dass ich damals unter einem enormen Druck stand, aber ich mich nicht traute irgendwas zu tun.. Nach ein paar Tagen hat der Druck sowieso nachgelassen, denn da war er eh schon - mit anderen Mädels unterwegs, mein Herz war gebrochen, und hat er sich dann doch noch mal ab und zu über die Jahre hinweg gemeldet, drehte sich die ganze Geschichte darum, dass ich ihm hinterher lief, wir betrunkenen Sex hatten, er mir Himmel vor gelogen hat, und wieder nichts von sich hören lies. Während ich gebrochen Zuhause saß, führte er ein mehr oder weniger "Frauenreiches" Leben..

Klar, ich hab auch genug Erfahrungen gesammelt, habe mich weiter entwickelt, bin zu einer Frau geworden. Kontakt hatte ich mit ihm über Freunde auch die ganzen Jahre über, bis auf die letzten zwei, in denen haben wir uns kein einziges Mal gesehen, aus dem Kopf ging er mir allerdings nie. Er hat öfters vor seinen Freunden (Die eben auch mehr oder weniger meine waren) damit geprahlt, wenn er Sex mit seiner Freundin hatte. "An einem langweiligen Sonntag......" ... Sätze die mir nie aus dem Kopf gingen, ich dachte mir damals schon, warum ich für ihn nur diejenige bin, mit der er ab und zu Sex hat, aber nicht die, mit der er einen Teil seines Lebens verbringen möchte.. und damit meinte ich einen größeren, als 10 Minuten auf einer Parkbank. Damals hat er ab und zu seiner Freundin mit mir betrogen, ich meinen Freund mit ihm... Eigentlich ist das nicht meine Art.. aber naja... ich wollte ihn einfach... schon immer..

2 Jahre haben wir uns nicht gesehen, seit dem hab ich 20 Kilo abgenommen, und hab mich natürlich generell sicher um einiges weiterentwickelt.. Wie alles eben so kommt, sind wir zusammen, die Beziehung läuft eigentlich total prima, trotz seiner und meiner Vorgeschichten gibt es keine Eifersuchtsdramen, und ich glaube, auch keinen Grund dazu.. wir sind gerade in eine große Wohnung umgezogen, diese gehört eigentlich mir, aber er hängt sich voll rein, will dass wir es schön haben, arbeitet mehrere Stunden am Tag nach der Arbeit daran. Wir können (Bis zu meinem Problem) über alles Reden, haben noch nie wirklich heftig gestritten... Es ist genauso, wie ich es mir immer gewünscht habe..

Bis auf einen Punkt, der mich etwas stuzig macht, drehte sich doch bei uns, vor unserer Beziehung und bei ihm alles nur um Sex, haben wir, seit wir zusammen sind, ziemlich wenig davon. Was mir noch mehr zu schaffen macht, ist dass ich ihn noch nie (Also seit wir zusammen sind) nackt sehen durfte, ich darf ihn nicht mal richtig irgendwie berühren oder sein bestes Stück mal verwöhnen.. Er deutet ab und zu an, dass ihn eine seiner Ex Freundinnen mal wegen irgendwas aufgezogen hätte.. möchte aber nie genauer auf das Thema eingehen..
Wenn wir dann mal Sex haben, fühle ich mich wieder ungeheuer gehemmt.. weil ich einfach nicht weiß, was ich tun darf, wie weit ich gehen kann, und ob er das überhaupt möchte... Meistens haben wir dann Quickies in der Löffelchenstellung... so dass ich auch absolut nichts zu Gesicht bekomme.

Er ist für mich der schönste Mann, verkörpert alles was mich anzieht, ich liebe jeden Zentimeter an ihm, von der kleinen Zehe bis zur Haarwurzel finde ich jede Stelle anziehend und antörnend, deshalb sehne ich mich auch so danach Eins mit ihm zu sein. Ich sage ihm auch immer, wie attraktiv ich ihn finde..

Ab und zu meint er auch, er hätte eben zur Zeit wenig Lust auf Sex.. der Stress... wäre ja verständlich, aber er schaut sich ja auch Internetpornos an (Wie ich aus Zufall weiß, da er ab und zu wohl vergisst, die Seiten zu zu machen) Ich bin wirklich die letzte, die damit ein Problem hat, im Gegenteil, ich würde mir auch gern mal mit ihm welche ansehen.. aber er bestreitet lieber, dass er sich welche ansieht.. im Gegensatz, er sagt sogar "Na klar, ich hab doch eh schon so so wenig Lust auf Sex, da werde ich mir doch keine Pornos ansehen"... Dieser Satz lässt mich noch mehr ins Grübeln kommen... Es muss doch irgendwo an mir liegen.. aber ich weiß einfach nicht, wie ich das aus ihm raus bekommen soll... Ohne ihn dabei unter Druck zu setzen... Ich weiß, dass eine Beziehung nicht nur aus Sex besteht... aber mehr als ein Quickie einmal die Woche sollte eine gesunde Beziehung wohl doch zu bieten haben... Oder täusche ich mich da?

Jedenfalls, ich wäre euch für eure Meinung wirklich sehr dankbar, weil ich nun wirklich nicht mehr weiter weiß...

Mfg
Nicolelicous

Mehr lesen

S
stuart_875894
14.04.12 um 15:30

Komplexe
Lange Geschichte Nicole und nicht einfach zu deuten.

Eines ist jedoch klar - dein Freund hat einen Minderwertigkeitskomplex. Er schämt sich vor dir.

Sag ihm öfter was du hier geschrieben hast; wie schön er ist, was dir alles an seinem Körper gefällt, vielleicht traut er sich dann mal sich anschauen zu lassen.

Ach ja und wenn du beim Sex einfach nur so daliegst, vielleicht nicht mal stöhnst/schreist vor Lust und er hat schon von Haus aus ein schwaches Selbstwertgefühl, dann wird er denken er bringt es nicht und sich noch mehr zurückziehen.
Loben, loben, loben sag ich nur.

Zu den Pornos: Ist normalerweise ein Zeichen für zu wenig Sex.
Ausnahme: Wenn es was "nicht alltägliches" ist.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
J
jools_12639446
14.04.12 um 20:20
In Antwort auf stuart_875894

Komplexe
Lange Geschichte Nicole und nicht einfach zu deuten.

Eines ist jedoch klar - dein Freund hat einen Minderwertigkeitskomplex. Er schämt sich vor dir.

Sag ihm öfter was du hier geschrieben hast; wie schön er ist, was dir alles an seinem Körper gefällt, vielleicht traut er sich dann mal sich anschauen zu lassen.

Ach ja und wenn du beim Sex einfach nur so daliegst, vielleicht nicht mal stöhnst/schreist vor Lust und er hat schon von Haus aus ein schwaches Selbstwertgefühl, dann wird er denken er bringt es nicht und sich noch mehr zurückziehen.
Loben, loben, loben sag ich nur.

Zu den Pornos: Ist normalerweise ein Zeichen für zu wenig Sex.
Ausnahme: Wenn es was "nicht alltägliches" ist.


Danke für deine Antwort

Ja, aber ich versteh es nicht, wo soll denn dieser Komplex auf einmal herkommen.. das kann ihn doch nicht einfach irgendeine dahergelaufene einreden.. Er tut mir ja auch echt leid, es ist schade, dass er sich in seinem Körper nicht wohlfühlt...

Naja das mit dem "So da liegen" war auf vor 7 Jahren bezogen.. loben, das mach ich jedes Mal.. stöhnen ist so eine Sache.. meistens, ist es ja schon vorbei, wenn ich in Fahrt komme.. =/ und naja.. in solchen Dingen, bin ich wohl nicht so ein guter Schauspieler.. hätte Angst, dass er etwas merkt und sich dann noch schlechter vorkommt... =/ ..

Ja ich denke mal in den Pornos gehts um die Dinge, die ich mit ihm nicht machen darf..

Nochmals vielen lieben Dank, für deine Antwort!

Gefällt mir

Anzeige