Home / Forum / Fit & Gesund / Mein Freund kommt zu früh

Mein Freund kommt zu früh

22. März 2010 um 16:15

Hallo ihr Lieben,
ich habe ein riiiiiiiiiesen Problem!
Mein Freund und ich sind jetzt schon seit über einem halben Jahr zusammen und schlafen regelmäßig miteinander.
Mein Problem: Er kommt definitiv zu früh! Nach 3 Minuten ist schon alles vorbei. Anfangs war das auch schon so, dann hat es sich gelegt und er konnte ca. 20 Minuten. Jetzt fängt es wieder an mit den 3 Minuten.
Ich habe ihm schon gesagt, dass mich das echt fertig macht. Nachdem wir miteinander geschlafen haben, könnte ich immer weinen. Es ist so ein dummes Gefühl noch total geil rumzuliegen! Ich habe noch nie einen Orgasmus bekommen und er versucht auch nicht mich zum Höhepunkt zu bringen, indem er beim Vorspiel oder nach dem Sex an mir rumspielt.
Ich schätze, dass er sich selbst unter Druck setzt oder er denkt, dass ich ihn unter Druck setzten will und er dadurch so schnell kommt. Aber was sind denn auch schon 20 Minuten? Das reicht mir auch nicht Ich denke manchmal, dass wir in der Hinsicht vielleicht einfach nicht zusammen passen und das tut mir sehr weh, weil ich ihn über alles liebe. Aber ich kann mit so einem Sex-Leben nicht leben. Der Sex ist Qualitativ sehr gut, nur leider viel zu kurz. Wie gerne würde ich bei ihm auch mal zu einem Orgasmus kommen! Er möchte auch mit niemandem darüber reden, weil es ihm peinlich ist. Ich finde, er bemüht sich nicht genug! Wenn er wirklich alles dafür tun würde, dass mir der Sex auch mal gefällt, hätte er sich doch schon längst zusammen gerafft und mit einem Arzt geredet, der kann ihm möglicherweise doch helfen. Oft streiten wir uns, weil ich immer und immer wieder das Thema anspreche, aber ich will das sich etwas ändert! Ich möchte das nicht länger "ertragen" müssen! Ich bin echt am verzweifeln. Hier kann ich mir wenigstens einmal Hilfe suchen, ohne Streit mit ihm zu haben, dass ich mit jemandem darüber rede.

Ich bitte dringend um Hilfe!

Mehr lesen

22. März 2010 um 19:00

Ich würde sagen ...
Joah ... was würd ich sagen ...

Also erst mal kann das zu früh kommen natürlich daran liegen das er sich Unterdruck setzt. Vorallem weil er zeitweise länger durchgehalten hat. vermutlich hat er mitbekommen ( oder du hast es ihm sogar gesagt) das du nie zum Orgasmus kommst, was ihn verunsichert und er dadurch schneller kommt.

20 Minuten finde ich eigentlich ziemlich okay, das ist normale Länger würde ich sagen.

Was bei ihm ein extremer Minuspunkt ist, das er sich um dich nicht kümmert. Vorspiel gehört ja wohl zum Sex und das er auch nach dem Sex nichts tut um dich zum Höhepunkt zu bringen ist ja wohl das allerletzte und einfach nur ignorant. Es kommt so rüber als sei ihm Wurst was mit dir ist, nur sein Höhepunkt ist wichtig.

Und das ist ... joah ... ich würd den garnicht mehr ran lassen wenn du eh nichts davon hast. Vielleicht machst du Sexentzug und sagst das du ihn erst wieder ranlässt wenn er sich entweder um das zu früh kommen kümmert oder dich auch mit Vorspiel verwöhnt ( inklusive nach dem Sex sich bemühen wenn du noch nicht dein Vergnügen bis zum Schluss hattest)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2010 um 19:40
In Antwort auf lenora_12908035

Ich würde sagen ...
Joah ... was würd ich sagen ...

Also erst mal kann das zu früh kommen natürlich daran liegen das er sich Unterdruck setzt. Vorallem weil er zeitweise länger durchgehalten hat. vermutlich hat er mitbekommen ( oder du hast es ihm sogar gesagt) das du nie zum Orgasmus kommst, was ihn verunsichert und er dadurch schneller kommt.

20 Minuten finde ich eigentlich ziemlich okay, das ist normale Länger würde ich sagen.

Was bei ihm ein extremer Minuspunkt ist, das er sich um dich nicht kümmert. Vorspiel gehört ja wohl zum Sex und das er auch nach dem Sex nichts tut um dich zum Höhepunkt zu bringen ist ja wohl das allerletzte und einfach nur ignorant. Es kommt so rüber als sei ihm Wurst was mit dir ist, nur sein Höhepunkt ist wichtig.

Und das ist ... joah ... ich würd den garnicht mehr ran lassen wenn du eh nichts davon hast. Vielleicht machst du Sexentzug und sagst das du ihn erst wieder ranlässt wenn er sich entweder um das zu früh kommen kümmert oder dich auch mit Vorspiel verwöhnt ( inklusive nach dem Sex sich bemühen wenn du noch nicht dein Vergnügen bis zum Schluss hattest)

Danke für deine Hilfe
Ich hab schon oft versucht einen "Sexentzug" zu machen, leider halte ich es selbst nicht aus. Wenn wir uns nah sind, denke ich mir jedesmal "ach egal.."

War jemand schon einmal bei einem Urologen?
Bringt er wirklich was oder können wir uns diesen Besuch auch sparen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2010 um 20:06

Eine
Freundin von mir schläft mit ihrem Freund mindestens 1 Stunde. Was soll ich denn da zu den 20 Minuten sagen?

Ja, also zumindest habe ich es ihm schon gesagt. Allerdings gefällt es mir in der 69 am besten. Aber er steht nicht auf lecken und falls es mal zur 69 kommen sollte, konzentriert er sich nicht. Er macht bei mir fast garnichts

Ich brauche garnicht ein langes Vorspiel. Das kann ruhig kürzer treten. Ich bin schnell geil und ich würde auch kommen, wären es nicht nur 3 Minuten. Ich mag es sehr in der Missionarstellung, wenn er meine Beine über seine Schultern legt und er schön tief in mich rein kommt. Leider muss er ja dann weider die ganze "Arbeit" übernehmen, wie er so schön sagt und das möchte er ja auch nicht. So würde ich wenigstens aber auch mal kommen Und um ehrlich zu sein, würde ich gerne beim Sex kommen und nicht beim Vorspiel...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2010 um 0:16
In Antwort auf nadjamaus90

Danke für deine Hilfe
Ich hab schon oft versucht einen "Sexentzug" zu machen, leider halte ich es selbst nicht aus. Wenn wir uns nah sind, denke ich mir jedesmal "ach egal.."

War jemand schon einmal bei einem Urologen?
Bringt er wirklich was oder können wir uns diesen Besuch auch sparen?

Naja
aber wenn du eh nicht zum orgasmus kommst, bringts dir auch nichts. Und das dein freund nicht die 'ganze arbeit' machen will, ist ja wohl lächerlich, was ist das denn für ein ... also ehrlich! das is ja diskriminierung der frau, der sollte sich mal an die klöten fassen und sich fragen ob ers drauf hat, denn das hat er definitiv nicht.

entschuldige, aber das ist meine meinung.

hmmmm ... urologe ist nicht bedingt männerarzt. ich würde aufpassen, denn ein urologe behandelt niere, blase etc. und hat unter umständen noch ein neben'thema' zb das männerarztgebiet.

andrologen sind männerarzt. allerdings eher selten aufzufinden, da eben meistens urologen den andrologenbereich mit machen, aber das ist halt kein muss. also wenn ihr zu einem urologen gehen solltet, dann vorher anrufen oder so und gucken ob er auch im bereich andrologie behandelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook