Forum / Fit & Gesund / Mein freund ist narzist

Mein freund ist narzist

29. August 2011 um 10:24 Letzte Antwort: 15. Oktober 2011 um 19:59

Ich habe vor 2 jahren einen Mann kennengelernt und habe mich nach 23 jahren für ihn von mein mann getrennt. Nach kurzer Zeit mußte ich feststellen das mit ihm was nicht stimmt, ich war an allen schuld, sex und zärtlichkeiten gab es garnicht mehr, nur noch anbrüllen und fertig machen, meine ganzen freunde taugen nichts.. aber mein größtes problem ist das er nur interesse an anderen frauen hat, er starrt sie dermaßen an, das ich schon nicht mehr mit ihm weg mag,, er hört auf zu essen wenn eine ins restaurant rein kommt, bleibt auf der strasse stehen und und und.ich hab schon kein selbstbewußtsein aber das gibt mir den rest, vorallem blonde frauen haben es ihm angetan, und wenn ich sage das mir das weh tut sagt er ich soll zum arzt ich wäre krank, morgens vor der arbeit ist er auf sexseiten und sucht sexpartnerinen. ich weiß ich müßte mich trennen aber ich hoffe immer noch auf besserung. warum hat er für mich keine gefühle oder lust auf sex und zärtligkeiten... ich bin so am ende

Mehr lesen

29. August 2011 um 13:28

Nachtrag
warum ist das bloß so , das ich ihn so lieb hab obwohl er mich so schlecht behandelt und mich so fertig macht ?

Gefällt mir
13. September 2011 um 20:01

Narzismuss
Hallo Nachtfalter, ich war 5 Jahre mit einem Narzist verheiratet. Nach drei Jahren war ich im Frauen haus und er in der Klinik. Seine Ärztin legte mir nahe mich zu trennen. Aber genau wie du dachte ich das wir das gemeinsam schaffen. Nach seinem Klinikaufenthalt wurde alles noch schlimmer. Zum Schluss wollte ich mich ernsthaft umbringen. Ich möchte dir keine Angst machen aber ich möchte dir nahe legen das du dir genau überlegst was du willst und auch was für dich gut ist. Heute bin ich geschieden und ich merke wie ich von Tag zu Tag psychisch stabiler werde.
cherry806

Gefällt mir
2. Oktober 2011 um 14:51

Bin ich mit einem Narzissten zusammen?
Hallo Ihr Lieben,
seit etwa 5 Monaten bin ich mit einem Mann zusammen. Gleich den ersten Abend hat mir zig Fotos von seiner Exfrau und seiner letzten Freundin gezeigt----wie er sie küsst, wie sie tanzen usw. Ich war sehr verletzt. Dann kamen Äusserungen wie: Er hat Angst, dass seine Ex (die auch noch bei mir gegenüber arbeitet) gemeinsam sehen könnte. Und er würde die Tochter der EX (die neben mir wohnt und 24 Jahre alt ist) noch lieben. Das tat alles so weh!! Als wir die erste Zeit wegangen sind, hat er ständig nur andere Frauen angeschaut. Redete von Frauen, die er kannte, "was für ein toller Schuß". Das tat auch so fruchtbar weh.
Daher hab ich ihn ein paar Mal rausgeschmissen, weil ich dachte, er liebt mich gar nicht wirklich. Aber er kam immer wieder an, mit Blumen oder Pizza.
Ein anders mal als wir ein Bier trinken waren (in der ersten 3-4 Wochen, die wir zusammen waren), kreischte er ganz laut in der Kneipe, als da bestimmte Damen kamen. Eine tat ihm so schlecklich Leid, so dass er sie im Anschluss fast 30 Min. fixierte und sie schaute ständig zurück. das war für mich ein Schlag ins Gesicht. Eine andere muss er irgendwann einmal sehr beleidigt haben....da kamen dann noch ein paar unangenheme Sachen an dem Abend mit anderen Frauen, dass ich ihm eine Ohrfeige gab und ging - so was ist mir in der Öffentlichkeit noch niemals passiert. Und ich schämte mich so sehr.
Nach bereits 3 Tagen sagte er mir, er liebt mich so sehr. nach bereits 3 Wochen wollte er mit mir ein Haus mieten und heiarten. Ich sollte ihm , weil er insolvent ist, dann jedoch ein neues Gewerbe über meinen Namen anmelden.......das hab ich zum Glück alles nicht gemacht. Nur zu meinem Besten, hieß es dann immer......

Wie soll ich sagen, ich weiß ja, was er vorher gemacht hat: er war selbstsändig, hatte immer einen Haufen geld., eine Firma nach der anderen, weil ihm hier oder dort die Angelegenheot zu langweilig wurde...vor 2 Jahren war dann alles weg. Ich halte ihn für sehr Geltungsbedürftig......er war immer Klassensprecher, hier der Chef und dort der große irgendetwas.....

Auf Straße spricht er wildfremde Frauen an, dass finde ich ebenfalls ganz fürchterlich.

In siener ersten Ehe ist er ein dreiviertel Jahr jeden Tag zu prostituierten gegangen und empfand es nicht fremd gehen.....ich war schockiert.....hab ihn beschimpft und rausgeschmissen.....
Auf sowas hat er nie reagiert. Er rief einfach an....sagte Schatz, als wäre nie was gewesen.

Ich raste wegen seinem Verhalten regelmäßig aus und fühle mich dadurch immer schlechter....weil er immer so tut, als wäre ich die böse. Dabei empfinde ich sein Verhalten als unmoralisch.
Da er Hartz IV hat, hatte ich ihm eine Telefonkarte bestellt, da so ja billiger und gab ihm auch eine Karte fürs Internet, die ich rumliegen hatte. Er wolle mir das Geld geben dafür. Tatsache war, jedesmal so um den 20. des Monats war sein Geld ausgegeben. Und er meinte (nach so kurzer Zeit zusammensein), müsse ich ihn weiter durchfüttern. Ich wurde wieder renitent----- da es nach meiner Meinung seine Verantwortung ist, klar zukommen mit seinem Status.....

Er wollte sofort ein Kind und mich heiraten, damit er ganz zu Hause bleiben kann......das hab ich auch nicht gemacht. Denn soviel verdiene ich nicht, dass wir da so mir nix Dir nix zu dritt von leben können....
auch das sollte alles nur zu meinem Besten sein.

Ständig sagt er immer er liebt mich, er will bei mir sein ....aber ich fühle mich so erdrückt.

Was mich am aller meisten auf die Palme bringt, dass es sich nicht wirklich wehrt, wenn ich so stinkig werde. Und allem Anschein nach auch gar nicht versteht von was ich dort rede und was mich so stört.

Er scheint sich missverstanden zu fühlen, wenn ich ihm kein Geld geben will und ihn auch nicht dahaben will, wenn er kein Geld mehr hat, weil es sein HARTZ IV zum Teil in die Kneipe gebracht.

ich weiß ja nicht, ob ich hier alles falsch sehe!

Wenn ich Schluss machen will, erpresst er mich emotional. Er hätte so furchtbar viel mich gemacht (eine neue Küchenplatte und ein paar Regale an der Wand....die er aber haben wollte, weil er sich anscheiend in meiner Küche nicht wohlfühlte.....zudem er viel zuviel Geld für ausgegeben hatte, dass ich ihm dann zurückgeben musste)......ab und an für mich gekocht......ich koche auch für ihn und gehe meistens alleine einkaufen und bezahle ja auch dafür.

Ist hier nicht irgendwie ein Ungleichgewicht.???

Gestern hab ich es wieder beendet. hab ihm auch geschrieben, dass ich mich in meiner Rolle "des schlimmen Monsters" einfach sehr, sehr schlecht fühle (siehe Gründe oben) und das ich keine Lösung hab.

Da kam dann nur Gesäusele, oh wir sollten bei dem guten Wetter was zusammen unternehmen und er hätte Sehnsucht- Er übergeht einfach was ich sage, tut so als hätte er nichts gehört. Und genau das waren, die Punkte, wo ich immer ausgetiltet bin. Dieses nicht Ernst genommen werden.
Entweder, will er nicht sehen, wie ich mich fühle, oder hat wirklich null Empathie.

Könnt Ihr mir helfen???



Gefällt mir
15. Oktober 2011 um 19:59
In Antwort auf ziva_12261080

Bin ich mit einem Narzissten zusammen?
Hallo Ihr Lieben,
seit etwa 5 Monaten bin ich mit einem Mann zusammen. Gleich den ersten Abend hat mir zig Fotos von seiner Exfrau und seiner letzten Freundin gezeigt----wie er sie küsst, wie sie tanzen usw. Ich war sehr verletzt. Dann kamen Äusserungen wie: Er hat Angst, dass seine Ex (die auch noch bei mir gegenüber arbeitet) gemeinsam sehen könnte. Und er würde die Tochter der EX (die neben mir wohnt und 24 Jahre alt ist) noch lieben. Das tat alles so weh!! Als wir die erste Zeit wegangen sind, hat er ständig nur andere Frauen angeschaut. Redete von Frauen, die er kannte, "was für ein toller Schuß". Das tat auch so fruchtbar weh.
Daher hab ich ihn ein paar Mal rausgeschmissen, weil ich dachte, er liebt mich gar nicht wirklich. Aber er kam immer wieder an, mit Blumen oder Pizza.
Ein anders mal als wir ein Bier trinken waren (in der ersten 3-4 Wochen, die wir zusammen waren), kreischte er ganz laut in der Kneipe, als da bestimmte Damen kamen. Eine tat ihm so schlecklich Leid, so dass er sie im Anschluss fast 30 Min. fixierte und sie schaute ständig zurück. das war für mich ein Schlag ins Gesicht. Eine andere muss er irgendwann einmal sehr beleidigt haben....da kamen dann noch ein paar unangenheme Sachen an dem Abend mit anderen Frauen, dass ich ihm eine Ohrfeige gab und ging - so was ist mir in der Öffentlichkeit noch niemals passiert. Und ich schämte mich so sehr.
Nach bereits 3 Tagen sagte er mir, er liebt mich so sehr. nach bereits 3 Wochen wollte er mit mir ein Haus mieten und heiarten. Ich sollte ihm , weil er insolvent ist, dann jedoch ein neues Gewerbe über meinen Namen anmelden.......das hab ich zum Glück alles nicht gemacht. Nur zu meinem Besten, hieß es dann immer......

Wie soll ich sagen, ich weiß ja, was er vorher gemacht hat: er war selbstsändig, hatte immer einen Haufen geld., eine Firma nach der anderen, weil ihm hier oder dort die Angelegenheot zu langweilig wurde...vor 2 Jahren war dann alles weg. Ich halte ihn für sehr Geltungsbedürftig......er war immer Klassensprecher, hier der Chef und dort der große irgendetwas.....

Auf Straße spricht er wildfremde Frauen an, dass finde ich ebenfalls ganz fürchterlich.

In siener ersten Ehe ist er ein dreiviertel Jahr jeden Tag zu prostituierten gegangen und empfand es nicht fremd gehen.....ich war schockiert.....hab ihn beschimpft und rausgeschmissen.....
Auf sowas hat er nie reagiert. Er rief einfach an....sagte Schatz, als wäre nie was gewesen.

Ich raste wegen seinem Verhalten regelmäßig aus und fühle mich dadurch immer schlechter....weil er immer so tut, als wäre ich die böse. Dabei empfinde ich sein Verhalten als unmoralisch.
Da er Hartz IV hat, hatte ich ihm eine Telefonkarte bestellt, da so ja billiger und gab ihm auch eine Karte fürs Internet, die ich rumliegen hatte. Er wolle mir das Geld geben dafür. Tatsache war, jedesmal so um den 20. des Monats war sein Geld ausgegeben. Und er meinte (nach so kurzer Zeit zusammensein), müsse ich ihn weiter durchfüttern. Ich wurde wieder renitent----- da es nach meiner Meinung seine Verantwortung ist, klar zukommen mit seinem Status.....

Er wollte sofort ein Kind und mich heiraten, damit er ganz zu Hause bleiben kann......das hab ich auch nicht gemacht. Denn soviel verdiene ich nicht, dass wir da so mir nix Dir nix zu dritt von leben können....
auch das sollte alles nur zu meinem Besten sein.

Ständig sagt er immer er liebt mich, er will bei mir sein ....aber ich fühle mich so erdrückt.

Was mich am aller meisten auf die Palme bringt, dass es sich nicht wirklich wehrt, wenn ich so stinkig werde. Und allem Anschein nach auch gar nicht versteht von was ich dort rede und was mich so stört.

Er scheint sich missverstanden zu fühlen, wenn ich ihm kein Geld geben will und ihn auch nicht dahaben will, wenn er kein Geld mehr hat, weil es sein HARTZ IV zum Teil in die Kneipe gebracht.

ich weiß ja nicht, ob ich hier alles falsch sehe!

Wenn ich Schluss machen will, erpresst er mich emotional. Er hätte so furchtbar viel mich gemacht (eine neue Küchenplatte und ein paar Regale an der Wand....die er aber haben wollte, weil er sich anscheiend in meiner Küche nicht wohlfühlte.....zudem er viel zuviel Geld für ausgegeben hatte, dass ich ihm dann zurückgeben musste)......ab und an für mich gekocht......ich koche auch für ihn und gehe meistens alleine einkaufen und bezahle ja auch dafür.

Ist hier nicht irgendwie ein Ungleichgewicht.???

Gestern hab ich es wieder beendet. hab ihm auch geschrieben, dass ich mich in meiner Rolle "des schlimmen Monsters" einfach sehr, sehr schlecht fühle (siehe Gründe oben) und das ich keine Lösung hab.

Da kam dann nur Gesäusele, oh wir sollten bei dem guten Wetter was zusammen unternehmen und er hätte Sehnsucht- Er übergeht einfach was ich sage, tut so als hätte er nichts gehört. Und genau das waren, die Punkte, wo ich immer ausgetiltet bin. Dieses nicht Ernst genommen werden.
Entweder, will er nicht sehen, wie ich mich fühle, oder hat wirklich null Empathie.

Könnt Ihr mir helfen???



NSP?
Hallo Katja, vieles deutet darauf hin das dein Freund NSP ist. Sicher weiss ich es natürlich nicht. Ich möchte dir raten mit deinemHausarzt darüber zu reden. Vielleicht könnt ihr ihn ja für eine Therapie gewinnen? Ich weiss nur wie mir es in meiner Ehe erging. Es gibt eine InternetSeite die ICD Code Seite wo alle Diagnosen erklärt werden. Mir hat diese Seite geholfen meinen Ex Mann besser zu verstehen. Was natürlich nicht sein Verhalten rechtfertigt.
cherry

Gefällt mir