Forum / Fit & Gesund / Alkohol, Tabak, Cannabis und Abhängigkeit

Mein freund ist drogenabhängig (heroin)

29. Juni 2010 um 20:09 Letzte Antwort: 22. März 2015 um 14:33

Ich hoffe das mir hier jemand weiterhelfen kann. Mein Freund ist heroinabhängig. Angefangen hatt es alles damit das seine Eltern getrennt leben und das wenn er bei seinem Vater war dieser ihn immer geschlagen hat und gedemütigt hat seit dem er klein ist. Irgendwann hat er dann angefangen Drogen zu nehmen. Er meint zu mir das er damit aufhören will und auch selber weiss das es falsch ist. Er hat auch Angst vor der Therapie und dem Entzug weiss von euch jemand wie das alles abläuft und wie lange das so im Durchschnitt dauert.
Ich weiss daser mich liebt und damit aufhören will und es auch für mich tun würde. Ich habe nur Angst das ihn seine Vergangenheit irgendwann wieder einhollt und er wieder damit anfängt.
Hat von euch jemand Erfahrung mit Heroin bzz Drogenabhängigkeit? Wäre toll wenn ihr mir weiterhelfen könntet und mir auch sagen könntet was ich jetzt für ihn tun kann.

Mehr lesen

15. Juli 2010 um 16:03

Die Sucht....
Hey....

habe deinen Text gelesen...und es tut mir leid für dich weil ich weiß wie das ist mit Leuten Tag und Nacht zusammen sein die auf Droge sind!!
Ich muss dazu sagen dass ich selber abhängig bin....kein Heroin aber ich kiffe täglich und das schon seit 12 jahren ( bin 24 ) ( dazu habe ich noch ne ES )
Aber ich habe es im Griff ich gehöre nicht zu den Kiffern die den ganzen Tag nur zuhause chillen!!!
Ich gehe arbeiten und studieren Abends noch 3 mal die Woche...

Mit Heroin ist es anders.....ich habe einen Kumpel an Heroin verloren.....er hat es 3 Jahre gemacht...3 Jahre ging es " gut " dann kam die Verzweiflung und die Überdosis und schnell war es vorbei....

Kann dir nur sagen dass du deinem Freund nicht wirklich helfen kannst....er muss es selbst wollen und wenn du ihm ständig sagen würdest dass er bitte aufhören soll weil er abhängig ist und das nicht gut ist, dann würde er eher dich verlassen als die Drogen...klingt krass ist aber so!!!

Sei an seiner Seite....gib ihm das Gefühl dass du für ihn da bist...du sollst kein Verständnis für sein Problem haben aber lass ihn wissen dass du in guten und in schlechten Tagen da bist!!!

Alles gute

Gefällt mir

18. Juli 2010 um 18:45

Heey
Also von hero los zu kommen dauert jahre soweit ich weis gibt es therapien wo effektiv sind diese sind aber sehr hart..du wirst gebrochen und wieder aufgebaut und das alles wiederholt sich dauernd,sie brechen dich und bauen dich wieder auf...muss irre schwer sein,ausserdem ist es fast immer so das selbst die leute die vom hero los sind trotzdem täglich einen ersatzstoff brauchen ist also ne fast aussichtslose lage...ich würde ihm zu einer richtigen klinik raten keine tagesklinik sondern ne richtige tag und nacht klinik ohne weggehen ohne kontakt zur aussenwelt...und danach wird er auch noch lange therapie brauchen...naja hoff ihr kriegt das in den griff...lg

Gefällt mir

10. September 2010 um 4:24

...
er sollte sich sofort in eine therapie begeben, allerdings nur wenn er es selber will, es ernst meint und es sich sehr gut überlegt hat....ansonsten stehen die heilungschancen gleich null...

wenn er schon mehrere jahre drauf ist und sehr viel konsumiert sieht es leider schlecht aus...
tut mir leid es dir sagen zu müssen aber in diesem falle wird er mit 80%iger warscheinlichkeit für den rest seines lebens abhängig bleiben, wenn nicht nach herion dann nach methadon oder vergleichbarem...

Gefällt mir

22. März 2015 um 14:33


Ich denke mitlerweile konnte dir jemand weiter helfen.

Gefällt mir