Home / Forum / Fit & Gesund / Mein freund hat nie einen samenerguss beim sex

Mein freund hat nie einen samenerguss beim sex

17. März 2008 um 17:05

Wir sind 1 1/2 Jahre zusammen, der Sex war immer schön, aber bei ihm immer - wirklich immer - ohne Samenerguss.
er guckt Pornos in Hülle und Fülle, sammelt die wie andere Leute Musik etc., mich turnt das nicht so an und er lässt mich auch damit in Ruhe, aber jetzt haben wir gerade so viele andere Probleme und ich frage mich, ob das alles zusammen hängt.
Kennt das jemand?
Danke für Antworten!

Mehr lesen

18. März 2008 um 9:41

Hey
Hey du!!

Bor, ich hab mich hier angemeldet,aus genau dem gleichen Problem, was du zu haben scheinst. Bei mir und meinem Freund ist es nämlich genauso. Wir sind jetzt noch nicht allzu lange zusammen und haben auch erst 3 mal versucht miteinander zu schlafen. Am anfang klappt alles immer ganz wunderbar. erektionsstörungen hat er überhaupt nicht. Aber er bekommt auch keinen Samenerguss. Es belastet mich ziemlich,weil ich permanent denke es läge an mir. Natürlich nicht, hat er mir versichert, trotzdem war ich fertig deswegen. Jetzt hat er mir dann gesagt, dass er innerlich Angst hat. Er wurde 2 mal über von Frauen verlassen,direkt nach dem Sex. Und daher denkt er er wäre schlecht und wenn er "kommt" bin ich wieder weg. Vielleicht hat dein Freund ähnliche Ängste???? Rede doch mal mit ihm darüber. Weil irgendwo muss ja etwas sein, warum es nicht so funktioniert,wie es sollte. Ich würde einfach mal mit ihm darüber reden und nachbohren. Lass nicht locker. Männer sagen sowas nämlich nicht einfach so. Verletzt ja den Männlichen STolz!!
Bei mir ist jetzt das Problem, dass ich nicht weiß wie ich ihm die Ängste nehmen kann. Ich sag ihm zwar dass ich ihn nicht wegen sowas verlassen würde, aber das scheint nicht zu helfen. Ich bin die erste "richtige Freundin" die er hat und er hat permanent wegen allem und jedem Angst, ich würde ihn verlassen. Hat jemand vielleicht einen Tip für mich, wie ich ihm seine Ängste austreiben kann?? Ich wäre euch wirklich sehr dankbar!!
Liebe Grüße, Lea

Gefällt mir

18. März 2008 um 11:39
In Antwort auf mrsfine

Hey
Hey du!!

Bor, ich hab mich hier angemeldet,aus genau dem gleichen Problem, was du zu haben scheinst. Bei mir und meinem Freund ist es nämlich genauso. Wir sind jetzt noch nicht allzu lange zusammen und haben auch erst 3 mal versucht miteinander zu schlafen. Am anfang klappt alles immer ganz wunderbar. erektionsstörungen hat er überhaupt nicht. Aber er bekommt auch keinen Samenerguss. Es belastet mich ziemlich,weil ich permanent denke es läge an mir. Natürlich nicht, hat er mir versichert, trotzdem war ich fertig deswegen. Jetzt hat er mir dann gesagt, dass er innerlich Angst hat. Er wurde 2 mal über von Frauen verlassen,direkt nach dem Sex. Und daher denkt er er wäre schlecht und wenn er "kommt" bin ich wieder weg. Vielleicht hat dein Freund ähnliche Ängste???? Rede doch mal mit ihm darüber. Weil irgendwo muss ja etwas sein, warum es nicht so funktioniert,wie es sollte. Ich würde einfach mal mit ihm darüber reden und nachbohren. Lass nicht locker. Männer sagen sowas nämlich nicht einfach so. Verletzt ja den Männlichen STolz!!
Bei mir ist jetzt das Problem, dass ich nicht weiß wie ich ihm die Ängste nehmen kann. Ich sag ihm zwar dass ich ihn nicht wegen sowas verlassen würde, aber das scheint nicht zu helfen. Ich bin die erste "richtige Freundin" die er hat und er hat permanent wegen allem und jedem Angst, ich würde ihn verlassen. Hat jemand vielleicht einen Tip für mich, wie ich ihm seine Ängste austreiben kann?? Ich wäre euch wirklich sehr dankbar!!
Liebe Grüße, Lea

Danke, für die Antwort
Im Moment ist es eher so, dass wir gar nicht reden können, gar nicht.
Funkstille nach vielen Streitereien, wenn wir uns gesehen haben, war es immer so angelegt, dass keinRaum zum Reden war (entsprechend auch kein Sex...)
Bisher hatte er zwar viele Freundinnen und Sex-Partnerinnen, zum schluss nur noch Affairen, dass ich wohl auch der Mensch bin, dem so ein oberflächengeplänkel nicht möglich ist. darin erkennt er wohl unbewust auch die Möglichkeit, endlich Liebe erleben zu können, aber gleichzeitig kämpft er um seine Unabhängigkeit, seine Freiheit, sein Ego.
So krass, dass wir jetzt an nem Punkt sind, an dem ich an trennung denke, nicht das erste Mal.
Es ist das erste Mal, dass ich nicht mehr weiß, ob ich ihn noch liebe, im Moment sehe ich nur seine Schwächen, und er hat sich wirklich sehr daneben benommen...dieses Sex-Problem, reiht sich in mein krankes Bild, ich würde ihn gerne verstehen.
LG

Gefällt mir

22. März 2008 um 14:01
In Antwort auf lostgirl68

Danke, für die Antwort
Im Moment ist es eher so, dass wir gar nicht reden können, gar nicht.
Funkstille nach vielen Streitereien, wenn wir uns gesehen haben, war es immer so angelegt, dass keinRaum zum Reden war (entsprechend auch kein Sex...)
Bisher hatte er zwar viele Freundinnen und Sex-Partnerinnen, zum schluss nur noch Affairen, dass ich wohl auch der Mensch bin, dem so ein oberflächengeplänkel nicht möglich ist. darin erkennt er wohl unbewust auch die Möglichkeit, endlich Liebe erleben zu können, aber gleichzeitig kämpft er um seine Unabhängigkeit, seine Freiheit, sein Ego.
So krass, dass wir jetzt an nem Punkt sind, an dem ich an trennung denke, nicht das erste Mal.
Es ist das erste Mal, dass ich nicht mehr weiß, ob ich ihn noch liebe, im Moment sehe ich nur seine Schwächen, und er hat sich wirklich sehr daneben benommen...dieses Sex-Problem, reiht sich in mein krankes Bild, ich würde ihn gerne verstehen.
LG

Keinen Samenerguss
Hallo,
ich habe seit mittlerweile 3 Jahren einen Freund der selten mit samenerguss kommt.
Laut seiner Aussage und ich glaube Ihm das weil wir sehr offen und ehrlich mit einander umgehen können Männer das steuern. Wenn er länger mit mir schlafen will bekommt er einen sogenanten trockenen Orgasmus. Ich denke wir sollten da uns nicht so viele Gedanken machen. An Pornos und soweiter denke ich kann das eher nicht liegen. Mir liegt noch im Nebel das diese Art vom Sex im Tantra häufig praktiziert wird.

Gefällt mir

24. März 2008 um 7:55
In Antwort auf bambi20539

Keinen Samenerguss
Hallo,
ich habe seit mittlerweile 3 Jahren einen Freund der selten mit samenerguss kommt.
Laut seiner Aussage und ich glaube Ihm das weil wir sehr offen und ehrlich mit einander umgehen können Männer das steuern. Wenn er länger mit mir schlafen will bekommt er einen sogenanten trockenen Orgasmus. Ich denke wir sollten da uns nicht so viele Gedanken machen. An Pornos und soweiter denke ich kann das eher nicht liegen. Mir liegt noch im Nebel das diese Art vom Sex im Tantra häufig praktiziert wird.

Danke für die Antwort
Nein, kein Tantra und auch kein Orgasmus, wenn wir so am rumrödeln sind, sehe ich ihm manchmal an , wie er sich verkrampft bemüht zu kommen (man kennt das ja, ist ja manchmal zwischen Konzentration und Loslassen...), aber nein, ich habeihn in 18 Monaten nóch nie mit Orgasmus erlebt.
Es stört mich nicht, dass er ab und an porns anguckt, aber, wenn ich mir vorstelle, dass diese Stimulaton ihn mit selbstbefriedigung zum o bringt, dann finde ich das falsch, hallo gib es hier auch Männer, die dazu was sagen können?
danke

Gefällt mir

25. März 2008 um 22:20
In Antwort auf lostgirl68

Danke für die Antwort
Nein, kein Tantra und auch kein Orgasmus, wenn wir so am rumrödeln sind, sehe ich ihm manchmal an , wie er sich verkrampft bemüht zu kommen (man kennt das ja, ist ja manchmal zwischen Konzentration und Loslassen...), aber nein, ich habeihn in 18 Monaten nóch nie mit Orgasmus erlebt.
Es stört mich nicht, dass er ab und an porns anguckt, aber, wenn ich mir vorstelle, dass diese Stimulaton ihn mit selbstbefriedigung zum o bringt, dann finde ich das falsch, hallo gib es hier auch Männer, die dazu was sagen können?
danke

..
Na ja, mein Arzt hat gesagt, wenn er steif ist, kommt das Andere von selbst. Leider ist das nicht immer so. Probleme stören, mann ist nicht richtig erregt und dann wirds eben nie und irgendwann schlafft 'er' ab oder mann hat einfach die Nase voll vom 'Abmühen'. Oft merkt mann, obs klappen wird oder nicht. Wichtig ist die Erregung im Kopf. Es hilft enorm, wenn die Frau mitmacht. Es klappt nicht, wenn Frau ihre Langeweile zur Schau trägt und daliegt wie ein feuchter Kartoffelsack.
SB mit Pornos ist einfacher - mann hat mehr Zeit - braucht auf niemenaden Rücksicht zu nehmen - kann sich ganz auf sich selbst konzentrieren - die Stimulation ist auch intensiver.

Gefällt mir

26. März 2008 um 16:56
In Antwort auf vergelana

..
Na ja, mein Arzt hat gesagt, wenn er steif ist, kommt das Andere von selbst. Leider ist das nicht immer so. Probleme stören, mann ist nicht richtig erregt und dann wirds eben nie und irgendwann schlafft 'er' ab oder mann hat einfach die Nase voll vom 'Abmühen'. Oft merkt mann, obs klappen wird oder nicht. Wichtig ist die Erregung im Kopf. Es hilft enorm, wenn die Frau mitmacht. Es klappt nicht, wenn Frau ihre Langeweile zur Schau trägt und daliegt wie ein feuchter Kartoffelsack.
SB mit Pornos ist einfacher - mann hat mehr Zeit - braucht auf niemenaden Rücksicht zu nehmen - kann sich ganz auf sich selbst konzentrieren - die Stimulation ist auch intensiver.

Ja, aber das trifft auf uns nicht zu...
Also, wir beide hängen nicht langweilig rum wie Kartoffelsäcke, im Gegenteil, manchmal sind wir sehr ausgiebig über Stunden zu Gange, alles ganz schön, mit kleinen Verschnaufspausen zwischendurch und Gesprächen, irgendwann schlafen wir total hinüber quer über dem Bett ein.
Nur, denke ich, dass er manchmal so informationsüberreizt ist, Knopf im Ohr, chatten mit nem Freund, Tatort läuft parallel oder Arbeiten am PC mit Hörspiel im Ohr, ein zweites Fenster mit nem Filmchen laufend...und immer, wenn ich zu ihm komme, entdecke ich ja doch neben seinem Bett die neuesten Stapel gebrannter Pornos von denen auf dem Labtop ganz zu schweigen, ich frag mich dann immer, wann er die dann noch abarbeitet zwischen Arbeit (full time), Studium (abends 3x), Nebenjob (2x die Woche für 3 Std jeweils), Hilfe bei PC-Problemen bei Freunden .... und mich.
Ich werde das glaube ich mal als Thema einstellen mit den Pornos, mal sehen, was die Männerwelt dazu sagt...

Gefällt mir

14. April 2008 um 21:28
In Antwort auf lostgirl68

Ja, aber das trifft auf uns nicht zu...
Also, wir beide hängen nicht langweilig rum wie Kartoffelsäcke, im Gegenteil, manchmal sind wir sehr ausgiebig über Stunden zu Gange, alles ganz schön, mit kleinen Verschnaufspausen zwischendurch und Gesprächen, irgendwann schlafen wir total hinüber quer über dem Bett ein.
Nur, denke ich, dass er manchmal so informationsüberreizt ist, Knopf im Ohr, chatten mit nem Freund, Tatort läuft parallel oder Arbeiten am PC mit Hörspiel im Ohr, ein zweites Fenster mit nem Filmchen laufend...und immer, wenn ich zu ihm komme, entdecke ich ja doch neben seinem Bett die neuesten Stapel gebrannter Pornos von denen auf dem Labtop ganz zu schweigen, ich frag mich dann immer, wann er die dann noch abarbeitet zwischen Arbeit (full time), Studium (abends 3x), Nebenjob (2x die Woche für 3 Std jeweils), Hilfe bei PC-Problemen bei Freunden .... und mich.
Ich werde das glaube ich mal als Thema einstellen mit den Pornos, mal sehen, was die Männerwelt dazu sagt...

Hallo, Jackydan stellt sich vor.
Hallo an das gofeminin Forum,

da ich durch meine Freundin mehr oder weniger genötigt wurde, an dieser Stelle etwas zu sagen, versuche ich mein Glück.

@lostgirl68
Du hast das richtige Wort schon gefunden (Reizüberflutung), welches den Kern des Problems gut beschreibt. Nur verwende ich es in einem anderen Kontext. Dein Freund ist wie viele Jungs "Reizüberflutet" von der vielen Pornoguckerrei.Das heißt, seine Sexuelle Empfindsamkeit nimmt ab. Porno ist eine Droge und wie jeder Junkie braucht er immer einen stärkeren Schuß um es noch "geil" zu finden. Da kann irgendwann die eigene Freundin nicht mehr mithalten. Der Sex gerät zu einer dauernden Enttäuschung für dich aber auch für ihn und so holt er sich den nächsten Hardcore Pornoschuß.
Als ich auf die ersten Drehs gegangen bin, habe ich am Tag ca 3 Stunden Pornos geschaut um mich abzustumpfen (Gängige Praxis bei Pornodarstellern)

Das muss sich jetzt alles ganz schrecklich anhören oder? Aber keine Panik das Problem lässt sich ganz gut lösen.

1. Bildet keine Konkurrenz zu den Pornos (Ich weiss Ihr macht das gerne). Damit erreicht Ihr nur das er sich weiter von euch löst. Sein Gedanke:"Oh Gott wenn es mir mal meine Freundin so besorgen würde! Aber stattdessen nur das Genörgle"

2. Integriert die Pornos in eure Beziehung.Wenn er also das nächste mal sich einen Film reinzieht, schau nicht verächtlich weg oder werte sein tun ab. Setz dich einfach bei ihm auf dem Schoß, schling deinen Arm um seinen Hals und frag ihn lieb:"Schatz zeigst du mir einen deinner Filme? Vielleicht fällt uns ja etwas tolles ein" (Er wird euch dafür lieben)



3. Jungs ziehen sich Pornos rein, weil sie davon Träumen, auch einmal solche krassen Praktiken machen zu dürfen.Haben aber Angst davor, die Freundin zu fragen. Schließlich gibt es bei schon wesentlich geringerem Streitpotential Zickenalarm (Sein wir doch mal ehrlich.)Prinzipell ist es nie gut, sexuelle Wünsche des Partners sofort zurückzulehnen (Egal ob Männlein oder Weiblein) Stattdesen sollte hier kommen:"Schatz läst du mich darüber nachdenken,ich sage dir Morgen was ich denke"
Last but not least! Einfach Probieren ist immer schöner als darüber lange nachzudenken.

4. Und ewig lockt das Weib. Dieser Spruch stimmt seit eh und jeh! Ich weiss das dass für viele Mädchen sehr schwierig ist, sich als Lustobjekt zu empfinden und mit der zielgerichteten Männlichen Sexualität klar zu kommen.Zu Groß sind noch die gesellschaftlichen Moralvorstellungen. Zu sehr der zwiespalt zwischen der nach Alice Schwarzer eigentlich Selbstbewussten Frau und dem kleinen Mädchen das sich wünscht von einem starken Mann beschützt zu werden.Aber lasst euch gesagt sein! Die Macht der Frauen ist eine andere als die maskuline,aggrissive der Männer. Ich nenne sie die Yin-Manipulation. Sie ist die Kraft wie Frauen mit ihrem feinen gespühr Männer zum positiven aber auch zum negativen trimmen können. Die Verwendung dieses von Gott gegebenen Werkzeuges müsst ihr üben,üben,üben. Lernt eure Partner zu verführen (dazu bedarf es keiner großen Show im Gegenteil.)Sondern nur kleine kaum spührbare Akzente eurer Yin-Macht.

z.B
-Er steht im Bad und putzt sich die Zähne.Stell dich hinter ihn und drück deine Hüften gegen seinen Po, während du deine Kopf auf seinen Rücken legst. Geh weiter als wäre nichts gewesen.

-Er sitzt auf der Couch. Geh zu ihm und setz dich auf seinen Schoß (besonders gut wenn seine Kumpels da sind) Behandele ihn zärtlich *kuss* und fahrt in eurem Gespräch einfach weiter als wäre nichts gewesen.

So jetzt hab ich mir den Mund fusselig geredet. Ich hoffe ich konnte einigermaßen rüberingen was ich wollte. Zusammenfassend sei gesagt, wenn ihr tolerant seit und lernt die Verführerin zu sein. Wird euch jeder Junge über alles lieben, die Pornos immer mehr auf der Seite lassen. Auch die Ejakulationsprobleme werden sich einstellen

Gr Jackydan

P.s "Trockene" Orgasmen erreicht ein Mann durch abdrücken des Samenleiters zwischen Hoden und After. Oder durch einen gut trainierten schließ Muskel. In beiden Fällen muss er sich dafür brutal Anstrengen und bleibt sicherlich nicht unbemerkt.




Gefällt mir

1. Oktober 2012 um 21:00
In Antwort auf lostgirl68

Danke für die Antwort
Nein, kein Tantra und auch kein Orgasmus, wenn wir so am rumrödeln sind, sehe ich ihm manchmal an , wie er sich verkrampft bemüht zu kommen (man kennt das ja, ist ja manchmal zwischen Konzentration und Loslassen...), aber nein, ich habeihn in 18 Monaten nóch nie mit Orgasmus erlebt.
Es stört mich nicht, dass er ab und an porns anguckt, aber, wenn ich mir vorstelle, dass diese Stimulaton ihn mit selbstbefriedigung zum o bringt, dann finde ich das falsch, hallo gib es hier auch Männer, die dazu was sagen können?
danke

Erfahrungen eines Mannes
Hi Leute
Ich habe jetzt so ein bisschen eure Beiträge verfolgt und das Ganze war sehr interessant für mich.
Also, ich schaue mir auch sehr gerne Pornos an. Mir ist durchaus klar das das nicht unbedingt immer so sehr viel mit der Realität zu tun hat aber beim anschauen kann ich mich sexuell ab reagieren und bin entspannter und weniger fordernd wenn ich unter Leute gehe. Ich würde grundsätzlich niemals jemanden verurteilen der das tut.
Allerdings habe ich bisher auch sehr große Schwierigkeiten beim Sex zu kommen und ich mache mir folgenden Reim daraus:
1. Die Selbstbefriedigung beim z.B. Pornos kucken ist etwas völlig anderes als der Geschlechtsverkehr mit einer Frau.
Dabei fühlt es sich nicht gut an wenn die Frau sehr nass oder eventuell auch eng ist bzw. die Stellung passt sondern man umfasst den eigenen Schwanz einfach sehr fest...
Ich glaube das sich der dann an diese Art der Stimulation gewöhnt und Mann sich erst wieder an die Art der Stimulation beim Geschlechtsverkehr gewöhnen muss.
2. Sex mit Kondom fühlt sich weniger gut an. Das wissen wir alle... In meinem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es einige Pärchen die im Endeffekt nicht zu einander gepasst aber Kinder bekommen haben und genau das wollte ich bisher eben nicht. Ich bin mir sicher das die Ejakulations - Schwierigkeiten bei mir deshalb zu einem sehr großen Teil auch eine Kopf-Sache sind. Ich möchte nicht in einer Frau kommen bei der ich mir nicht ganz sicher bin. Ganz sicher kann man sich natürlich nie sein aber... ihr wisst schon was ich meine.
Selbst die Pille kann eine Schwangerschaft nicht 100% sicher verhindern usw...
An diesem Punkt ist es also eine Frage des Vertrauens?! oder vielleicht des Mutes!? Tollkühnheit?
Ich weiß es auch nicht.
3. Und jetzt noch ein ganz praktischer bzw. eigentlich ganz simpler Tipp. Die Erfahrung habe jedenfalls ich immer wieder gemacht.
Für mich als Mann fühlt es sich am schönsten an wenn meine Partnerin richtig nass ist und deshalb braucht es wohl ein langes Vorspiel, bzw. ist es wichtig das sie entspannt ist und nicht gestresst usw...

Hier also ein Paar Erfahrungen aus meinem Leben...
Vielleicht war ja irgend etwas dabei das euch interessiert bzw. irgendwie weiter geholfen hat.

Bis dann...


Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen