Home / Forum / Fit & Gesund / Mein Fitnessplan , mache ich was falsch oder ist es zu viel ?

Mein Fitnessplan , mache ich was falsch oder ist es zu viel ?

10. Juli 2018 um 10:53

hallo, ich bin nicht im fitnessstudio angemeldet also weiß ich nicht wen ich fragen kann. Nach vielem googeln hab ich mir selbst einen Ernährungsplan und Sportplan erstellt und bisher funktioniert es super . Seit 3 Wochen bin ich dabei und hab auch schon einiges abgenommen und meine Haut ist straffer geworden . Trotzdem gibt es soviel verschiedenes im Internet zu dem Thema und einiges widerspricht sich darum bin ich unsicher ob ich was falsch mache. 
Meine Ernährung sieht so aus das ich Weizen komplett weg lasse und Zucker auch .. Insekt seltenen Fällen und nur zum Anlass mal ein kleines Stück Kuchen habe ich mir vorgenommen aber das währe dann ca alle 2 Monate mal eins.. 
mein Sportprogram mache ich im wechsel Tag 1 Cardiotraining auf meinem Ergometer 1 bis 1,5 Std. Tag 2 eine halbe Std. Work oft nach you Tube Videos darunter Bauch Beine po , ganz Körper Fitness und so und Tag 3 HIIT auf meinem ergometer 20 min. 20sek. Volle Power und 2 min Pause . Mehr geht noch nicht . Am 3 Tag Pause und dann immer so weiter .  
Achso und ich esse sehr viel gemüse Fisch fettreduziert .. 
also kann mir irgendwer sagen ob ich alles richtig mache ? Ich habe in meinem Leben soviele Diäten versucht und nie für immer weil am Ende nichts mehr ging und ich gebe auf . 

Mehr lesen

10. Juli 2018 um 11:10

Achso und ich versuche nicht mehr als 2000 kcal zu mir zu nehmen . Manchmal bin ich knapp drunter . Manchmal knapp drüber . Mit Hilfe einer App 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2018 um 13:34

naja ich hab langsam angefangen und alles dann langsam gesteigert , ich denke darum hab ich keinen Muskelkater. Und mit der Ernährung bin ich auch unsicher . Ich hab immer gedacht Fett sollte man reduzieren und nur gesunde fette zu sich nehmen in Form von fettem Fisch , Olivenöl und Käse ist auch in Ordnung . Denkst du ich sollte mehr Als 3 Pausen in 2 Wochen machen ? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2018 um 10:04

Ich habe erst ohne Sport schnnell abgenommen und als ich kurz vor meinem Wunschgewicht war mit Sport angefangen, dachte mir das schont die gelenke . Ich habe auf YT auch ein paar schöne Videos gefunden die den ganzen Abnehm Vorgang erklären.
Also nicht nur das übliche: Iss das nicht, weil das nicht gut ist... Gib einfach mal DJPES bei YouTube ein. Ich habe mich jetzt den letzten Monat mehr oder weniger daran gehalten und hab 11kg runter. Ich habe auch schon einiges probiert an Diäten und immer habe ich verkackt durch mangelndes Durchhaltevermöges oder Fressattacken. Da ich hier weder kalorien zählen musste, oder das Gefühl ich muss auf etwas verzichten ,hatte ich auch keine Fressattacken.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2018 um 11:33

Ich denke es gibt nicht den EINEN Weg, das kommt immer auf die Person drauf an. Aber für mich klingt das auch zu viel, vor allem langfristig. Mein Ziel war es etwas zu finden, was ich voll in meinen Lebensstil integrieren kann und mittlerweile funktioniert das super (hat aber auch Zeit gebraucht um sich einzupendeln). Ich würde dir aber raten, um deinen Muskeln eine Pause zu gönnen, mehr als 3 Pausen in 14 Tagen zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2018 um 18:34

Ok vielen Dank . Dann muss ich in meinem Sportplan was ändern . Ich muss sagen im Moment macht mir grade der Sport echt Spaß und an meinen pause Tagen fühle ich mich einfach nicht ausgelastet . Aber bevor ich wieder übertreibe was typisch für mich ist , alles oder nichts 🙄 und dann alles hinschmeiße mach ich lieber etwas weniger 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2018 um 11:50

Hallo. Bin Fitnesstrainerin und Ernährungsberaterin. Die Frage ist, was dein genaues Ziel ist. Wenn es dein Ziel ist, Fett zu verbrennen und du siehst nach 3 Wochen schon Erfolge, dann ist es ja super. 
Es gibt ein Grundkonzeot mit dem man Fett verbrennen kann und dieses kann man auf 1000 verschiedenen Wegen: Nimm weniger Energie auf, als du verbrennst. Von den Kalorien die du aufnimnst, sollten alle Nährstoffe enthalten sein, makro und mikro nährstoffe. Nicht fürs Abnehnen, sondern für dud Haut, für deib Wohlbefinden, für deine Gesundheit, für deine Energie. Ich selbst ernähre mich pflanzlich vollwertig und High Carb. Abnehmen kannst du fast immer solange dein Energieverbrauch hoeher ist als deine Kalorieaufnahme. Dabei ist theoretisch egal ob du dabei nur Dreck, ob du dabei fisch, oder ob du dich vegan ernährst. Aber wie gesagt, nährstoffreiche Lebensmittel sind immer die beste Variante. Ich empfehle einen hohen Rohkostanteil (vitamine mineralstoffe antioxidantien), und auch als Energiequelle und Proteinquelle moeglichst viel pflanzlich wie Húlsenfruechte, Linsen, Kichererbsen, Quinoa, Bohnen, Kartoffeln,... 

Zum Thema Training: Muskeln wachsen nur in der Ruhepause. Regeneration nach Training dauert in der Regel ca 48h. Wenn deine Muskeln diese Pause nicht haben, dann wachsen sie nicht wirklich weiter. Deshalb empfehle ich im Bereich Kraftsport ca 3x pro Woche Ganzkoerpertraining und immer mit nem Tag Pause, oder wenn du oefters trainieren willst, dann einen Split (oberkoerper/unterkoerper). Natürlich verbrennst du Energie wenn du taeglich trainierst, was dir fuers Abnehmen hilft. Wenn du aber gezielt trainierst, mit richtigen Abstaenden, koennen Muskeln wachsen. Wenn Muskel  wachsen, ist dein Grundumsatz hoeher, das heisst du vernrennst automatisch mehr Energie und darfst uauch mehr essen als bei niedrigem Grundumsatz. 
cardio ist natuerlich auch super, ich finde es gut wenn man sich regelmaessig bewegt und natuerlich erhoeht cardio und vor allem HIIT den täglichen Grundumsatz. 

ein kg Fett hat 7000kcal. Du müsstest also pro Woche 7000kcal einsparen, damit der kg der auf der Waage verloren geht auch wirklich fett ist und nicht wasser oder muskeln. Da braucht man Geduld. Wenn du in 3 Wochen Erfolge siehst, ist das super. Ich würde generell zuerst definieren was dei  Ziel ist (zB 3kg fett abbauen), dann und wie und wann du dieses Ziel erreichen kannst (zB taeglich so und so viel kcal einsparen, so undso viel sport machen). Ziehe den Plan durch. Wenn dur die Ergebnisse zu wenig sind, dann aendere deinen Plan nach 1, 2 Wochen und mach weiter so. 
Generell wuerde ich darauf achten, dass dein Ziel langfristig ist und nachhaltig gesund fuer deinen Koerper. Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2018 um 12:02

Und zum Thema kcal zählen: Ich sage zwar selbst, dass man weniger kcal aufnehmen soll, als verbrauchen, um Fett zu reduzieren, aber bei den kcal kommt es darauf an, denn nicht jede kcal wird gleich verarbeitet. Kohlenhydrate zB werden nicht unbedingt in Fett verwandelt. Du müsstest Unmengen an kohlenhydraten Essen, bis der Koerper diese ueberhaupt als Fett speichert. Beispiel Kartoffel, da werden die meisten kcal in Koerperwaerme umgewandelt. Da es aber nicht eindeutig wissenschaftlich bewiesen ist, gebe ich wie gesagt meine Empfehlung weiter: Nimm so viel natürliches, so viel pflanzliches, so viel Unverarbeitetes zu dir, wie möglich. Damit dein Körper nicht übersäuert ist, damit du die Nährstoffe hast und nur Gutes und nichts Ungutes zu dir nimmst. 

ich sage nur ein Beispiel: Ich hatte Phasen, in denen mein Energievernrauch mit Sport bei ungefähr 2200 lang. Theoretisch dürfte ich also nicht mehr als 2200 essen. Ich habe mich aber rein pflanzlich, high carb, low fat ernaehrt und taeglich immer mehr als 2200, zum Teil 3000 bis sogar 3300 kcal zu mir genommen. Und was ist passiert? Ich habe abgenommen, undzwar Fett. Ich dachte mir, vielleicht ist mein Energieumsatz doch hoeher, aber selbst wenn, dann waere dieser nie 3000 , allein aufgrund meiner Größe und damals war ich noch relativ unsportlich im Gegensatz zu jetzt und ich habe nicht zugenommen. Da die Kohlenhydrate sich erst nach Unmengen in Fett verwandeln. Fett wird als Fett gespeichert, das ist klar und auch gut so, denn Fette sind wichtig. Je mehr man auf Verarbeitetes verzichtet, desto besser tut es dem Koerper. Ich spreche aus persönlicher Erfahrung, natürlich ist es nicht fuer jeden was. Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2018 um 12:12

Natürlich kannst du auch Kuchen und tierische Produkte oder Süßes essen. Wenn man darauf einmal Lust hat und es nicht täglich übertreibt, schadet es der Gesundheit auch gar nicht. 
ich persönlich habe vor einigen Jahren noch übergewicht gehabt und hatte jeden 2. Tag extreme Essanfaelle und war unsportlich, faul. Jetzt habe ich als Frau ein Sixpack und einen geringen Koerperanteil, fuehle mit fit, wohl, gluecklich und habe ueberhaupt keine Lust mehr auf Ungesundes. Ein Kuchen reizt mich nicht einmal mehr. Es kommt darauf an, womit du essen assoziierst, welche Bedeutung Nahrung fuer dich hat. Wenn Nahrung fuer dich hauptsaechlich mit Ab oder Zunehmen in Bedeutung steht, wuerde ich unbedingt die gesundheitliche Komponente miteinbringen. Für mich ist Nahrung natürlich Genuss, aber ich genieße Gesundes mehr als Ungesundes, und der Sinn ist es auch, dir Energie zu geben, dich wohl zu fuehlen, dir Konzentration, Kraft, Schutz zu geben.
Deshalb, achte auf eine nährstoffreiche Ernährung und du wirst dich nicht nur koerperlich wohler fuehlen, sondern auch mental. Wenn du dich einseitig ernährst, hauptsächlich mit Proteinen und Low Carb, und gesunden Fetten, dann fehlt dir die Energie von den Kohlenhydraten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2018 um 21:33

Wow vielen Dank , das war gut erklärt . Was hälst du denn vom Weizen? Klebeeiweiss und so . Komplett weglassen in meiner Nahrung ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2018 um 12:59
In Antwort auf irina02

Wow vielen Dank , das war gut erklärt . Was hälst du denn vom Weizen? Klebeeiweiss und so . Komplett weglassen in meiner Nahrung ?

Gerne Ich persönlich ernähre mich glutenfrei. Das ist aber wie bei vielen Dingen abhängig vom Typen. Manche Menschen vertragen es besser, manche schlechter. Ich lasse es weg, weil ich es einfach nicht brauche und nicht vermisse. Bzw ich esse sehr, sehr selten Weizen. Die meisten Getreide glutenfrei. Es gibt viele Ärzte die sagen "modernes" getreiede ist "schlechter" als das typische "alte", traditionelle. Buchweizen zB.

Ich merke ich habe mehr Energie wenn ich klebeeiweiß zu mir nehme. Da es dem Darm besser tut, die Verdauung weniger Energie braucht. Das ist der Grund weshalb ich darauf verzichte. Du kannst es ja mal zwei Wichen ausprobieren und beobachten wie es dir dabei geht.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2018 um 13:00
In Antwort auf scorpionmind

Gerne Ich persönlich ernähre mich glutenfrei. Das ist aber wie bei vielen Dingen abhängig vom Typen. Manche Menschen vertragen es besser, manche schlechter. Ich lasse es weg, weil ich es einfach nicht brauche und nicht vermisse. Bzw ich esse sehr, sehr selten Weizen. Die meisten Getreide glutenfrei. Es gibt viele Ärzte die sagen "modernes" getreiede ist "schlechter" als das typische "alte", traditionelle. Buchweizen zB.

Ich merke ich habe mehr Energie wenn ich klebeeiweiß zu mir nehme. Da es dem Darm besser tut, die Verdauung weniger Energie braucht. Das ist der Grund weshalb ich darauf verzichte. Du kannst es ja mal zwei Wichen ausprobieren und beobachten wie es dir dabei geht.  

SORRY ich habe mehr Energir wenn ich KEINEN Klebeeiweiß zu mir nehme meinte ich natürlich  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2018 um 13:11

Das heißt aber Pumpernickel ist ok ? Also Brot schon nur eben ohne Weizen .. gerade auf der Arbeit ist es schon sehr bequem wenn man Brot essen kann .. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2018 um 13:20

Mein Sportprogram hab ich jetzt so umgestellt:  30 min Work out mit YT dann 30 min Cardiotraining das ist Tag 1. 
tag 2 Pause . Tag 3 10 runden HIIT auf meinem Ergometer und direkt im Anschluss 30 min Cardiotraining also normales Tempo. Tag 4 Pause . Tag 5 work out und 30 min cardio.. und immer so weiter . Also mache ich nur noch alle 2 Tage Sport und alle 2 Tage Pause .. ich hoffe sehr das das so geht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Haare färben... Aufgekratze Stelle...Schlimm?
Von: pumpkinhead85
neu
10. Juli 2018 um 14:18
Teste die neusten Trends!
experts-club