Home / Forum / Fit & Gesund / Mein Ex ist Alkoholiker

Mein Ex ist Alkoholiker

28. Juli 2011 um 11:32 Letzte Antwort: 1. August 2011 um 20:01

Hallo, mein Ex Freund hat ein Alkohol Problem. Ich war 6 Jahre mit Ihn zusammen. Er hat sich wegen eine Andere getrennt, was eigentlich mein Glück sein sollte. Ohne Ihn geht es mir deutlich besser und dieser Teufelskreislauf hat endlich ein Ende. Doch es fehlt ein riesen Stück in mein Leben jetzt. Er hat viel getrunken, lange konnte er in der Regel nicht ohne Alkohol.Seine neue freundin will nicht das er trinkt. Bei ihr konnte er jetzt schon 2 Wochen ohne Alkohol. Nun frage ich mich ob ein Alkoholiker in der Lage ist einfach so mit dem trinken aufzuhören wenn er verliebt ist. Das wäre für mich so ein grosser Schlag ins Gesicht, schliesslich habe ich 6 Jahre damit verbracht ihn von dem Zeug weg zu bekommen. Heute sehe ich ein das ich ihn das Trinken nur leichter gemacht habe.

Mehr lesen

29. Juli 2011 um 8:22

Oha, das kenn ich!
Es tut mir sehr leid, was Dir passiert ist. Mir ging es vor 2,5 Wochen genau so. Nur das da keine Neue ist. Aber mein Ex trinkt auch regelmäßig und zuviel. Jeden Abend 2-4 Flaschen Bier und eine halbe Flasche Wein. Wenn wir weg waren, durfte es auch gerne mehr sein. Ich kann mir vorstellen, wie es Dir geht. In unseren gemeinsamen 3 1/2 Jahren waren es genau 8 Tage ohne Alkohol. Und glaub mir, ich habe gelitten. Es ist einfach nur schrecklich, wenn man zuschauen muss, wie sich der Partner zu Tode säuft. Die selben Fragen, die Du stellst, stelle ich mir ebenfalls. Wird er jetzt damit aufhören? Wird er das einfach so überstehen? Mein Ex hat mir noch vorgeworfen, er würde meinetwegen trinken - das war ein richtiger Schlag. Also Du siehst, ich hab echt auch ein Päckchen mit mir rumzutragen... Bin auch gerade am Verarbeiten und am Zurechtkommen. Obendrauf kommt noch, dass ich sofort aus der gemeinsamen Wohnung ausziehen musste. Ich steh jetzt da, mit einer Katze, einem Auto und sonst nix. Ich habe noch nicht mal eine Matratze, wo ich ein Kopfkissen drauflegen kann, das ich auch nicht habe.
Langsam werde ich wohl verrückt. Aber wie Du stelle ich mir ebenfalls die Frage, ob er jetzt damit aufhört - ganz ehrlich, ich denke nicht. Das geht gar nicht. Auf der einen Seite würde ich es ihm wünschen, dass er es einfach kann, aber so richtig glauben tu ich es nicht. Wie denn auch? Wie mein Vorredner schon sagte, man kann es stoppen, aber nicht heilen...
Ich wünsche Dir, dass Du bald darüber weg kommst. Und wenn wir mal ganz ehrlich zu uns selbst sind, dann können wir froh sein, dass es vorbei ist - das Leben ist einfacher, wenn man nicht mit Schuldgefühlen durch die Gegend schleicht.

Auch wenn es im Moment hart ist - es wird uns hoffentlich früher oder später klar, dass es besser war.

Liebe Grüße
Elfe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2011 um 10:50

Danke,
Ich danke für Eure Worte, ELFE: bei mir ist genug Platz jetzt die Couch ist noch frei !!!
Er ist von ein Tag zum anderen ausgezogen, er lässt alles drin, was mich fertig macht denn jedes Stück erinnert mich an Ihn. aber ich denke sobald ich über den Schmerz weg bin werde ich mich darüber freuen. Stoppen aber nicht heilen? auf eine Art wünsche ich mir das er es schafft, dann geht er mit Ihr bald hier weg ich müsste Ihn dann nicht mehr sehen. Aber ein Teil in mir sagt das er gar nicht in der Lage sein wird sich zu ändern, ich hab fast 6 Jahre mit diesen Menschen verbracht, immer wenn Probleme gab musste er trinken. Er ist ein sehr anstrengender Mensch bei ihn gibt es oft Probleme. Wenn das nicht so weh tun würde. Die Frage wie lange wird er das ohne akl aushalten??? Es sind nun schon 2Wochen, solange hat er in meine Zeit nicht geschhafft. Dann die Angst das Er trinkt, Sie Ihn raus wirft und Er dann wieder vor meine Tür steht. Ich weis ich hätte nicht die Kraft nein zu sagen. Warum muss das so schwer sein mit der Liebe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2011 um 23:50

2Wochen,
länger hat er nicht durchgehalten. Ich weis nicht ob ich mir Sorgen machen soll. 2Wochen ? was ist das? nix. Jetzt musste seine Mama (60Jahre) in der Nacht los ihn suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2011 um 11:19
In Antwort auf deena_12736351

Danke,
Ich danke für Eure Worte, ELFE: bei mir ist genug Platz jetzt die Couch ist noch frei !!!
Er ist von ein Tag zum anderen ausgezogen, er lässt alles drin, was mich fertig macht denn jedes Stück erinnert mich an Ihn. aber ich denke sobald ich über den Schmerz weg bin werde ich mich darüber freuen. Stoppen aber nicht heilen? auf eine Art wünsche ich mir das er es schafft, dann geht er mit Ihr bald hier weg ich müsste Ihn dann nicht mehr sehen. Aber ein Teil in mir sagt das er gar nicht in der Lage sein wird sich zu ändern, ich hab fast 6 Jahre mit diesen Menschen verbracht, immer wenn Probleme gab musste er trinken. Er ist ein sehr anstrengender Mensch bei ihn gibt es oft Probleme. Wenn das nicht so weh tun würde. Die Frage wie lange wird er das ohne akl aushalten??? Es sind nun schon 2Wochen, solange hat er in meine Zeit nicht geschhafft. Dann die Angst das Er trinkt, Sie Ihn raus wirft und Er dann wieder vor meine Tür steht. Ich weis ich hätte nicht die Kraft nein zu sagen. Warum muss das so schwer sein mit der Liebe?

Ich hatte auch einen suchtkranken Partner,
habe mich auch beruflich sehr mit dem Thema befasst. Es gibt in solch eine Partnerschaft zwei Kranke, das wollte ich auch mal nicht hören. Es gibt einen Abhängigen und einen Co-Abhängigen und das bist du. Dir muß klar sein, was da abläuft , denn sonst findest du mit großer Zielgenauigkeit wieder einen aus dieser "Gattung". Und wirst dann der Überzeugung sein, dass du dieses mal ganz gewiß helfen kannst, weil du dich noch mehr anstrengst. Auch eine Gruppe für Angehörige kann dir helfen (auch wenn es vorbei ist). Du solltest verstehen, welche Rädchen da so gut ineinander laufen. Nur diese unheilvolle Gemeinschaft, lässt dies so lange funktionieren. Das klingt sehr bitter, aber ich mußte diese "Kröte" auch mal schlucken. Es war hart , aber heilsam.
Gruß melike
Es gibt sehr viel Lektüre über Abhängigkeit und Co-Abhängigkeit , schau mal bei www.amazon.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2011 um 20:01

Hallo,
er trinkt wieder, aber das soll nicht mehr meine Sorge sein. Tut mir leid für Ihn aber er hat es sich ja so ausgesucht. Meine Sorge ist jetzt nur wie lange er die Arbeit noch behalten wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen