Home / Forum / Fit & Gesund / Mein baby wird nicht satt

Mein baby wird nicht satt

27. April 2010 um 8:49

Hallo zusammen. ich würde mich echt freuen wenn mir jemand helfen könnte. Meine Tochter ist jetzt fast fünf wochen alt. am anfang hat sie Pre Nahrung bekommen. hat aber im krankenhaus schon mehr als andere kinder gegessen. aber die hebammen meinten das man davon soviel füttern kann, wie die kleinen wollen. da sie aber ein spuckkind ist, und nach einer zeit grundsätzlich jede flasche wieder komplett rauskam, meinte die hebamme wir sollten es mit Nestagel probieren. das zeug hat auch geholfen, aber sie wurd nicht mehr satt. sie hat bis zu 200ml pro mahlzeit getrunken. dadurch hatte sie extreme bauchschmerzen.dann waren wir beim kinderarzt. der meinte wir hätten sie überfüttert (geht das mit Pre-Nahrung?)wir sollten nur 100ml füttern höchstens. weil bei der geburt wog sie 3000 und jetzt 4000. das wäre zu viel davon hielt die kleine allerdings nichts und verlangte immer mehr dann sollten wir von beba die RA Nahrung extra für spuckkinder nehmen. davon wurde sie auch wieder nicht satt, und das spucken fing auch wieder an.zu guter letzt sind wir jetzt auf 1er umgestiegen. (alle nahrungswechsel in kurzer zeit) sollten aber höchstens alle drei stunden 120 ml. aber die kleine will immer mehr. die schreit dann ohne ende. ich habe alles versucht, bauch massieren, kuscheln, fencheltee. wirklich alles. aber sie hört erst auf wenn sie was zu essen bekommt. der arzt (war ich dann nochmal) meinte ich sollte sie einfach schreien lassen ich kann das aber nicht. die weint ja nicht ohne grund. hat vielleicht einer ähnliche erfahrungen und kann mir helfen? ich weiß nicht was ich noch machen soll. zumal sie auch kaum noch schläft, und immer nur am drücken ist danke schonmal im vorraus. lg

Mehr lesen

27. April 2010 um 10:40

Arme Maus
Hallo,

"überfüttern" kann man m.E. mit einer Pre-Nahrung nicht. Die Menge ist allerdings vielleicht für die Kleine einfach zuviel auf einmal. Wahrscheinlich hat sie deshalb Bauchschmerzen Versuch doch öfter und weniger zu füttern. Ich weiß, was du denkst: NOCH öfter als alle 3 Stunden? Ist blöd, aber wenn sie die Bauchschmerzen los wird? Und nimm statt Wasser einfach mal Fencheltee zum Anrühren, hat bei meinem Sohn super gegen Bauchschmerzen geholfen.

Mein Kleiner wurde am Anfang auch oft nicht satt. Ich habe auch nach ein paar Wochen auf 1er-Nahrung umgestellt. Selbst dann hatte er teilweise nach 1 Std. wieder Hunger. Ich habe aber auch die Erfahrung gemacht, dass die verschiedenen 1er-Nahrungen auch verschieden satt machen. Meinen Sohn hat die "gute" 1er-Aptamil am besten gesättigt. Vielleicht probierst du immer mal eine andere Nahrung aus!? Die Reflux-Nahrungen gibt es ja fast von jeder Marke. Als mein Kleiner dann etwas größer war, hab ich zumindest für die Nacht immer ein wenig Schmelzflocken ins Fläschchen gemacht. Aber deine Maus ist dafür noch zu jung, denke ich

Hat deine Kleine einen Schnuller? Könnte ja auch nur ihr Saugbedürfnis sein...

Übrigens: Ein Arzt, der da keine Lösung weiß und sagt, du sollst sie schreien lassen... ich weiß ja nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2010 um 11:53

Kenn ich
Hallo!
Meine Kleine war auch ein Spuckbaby, hab dann auf anraten des Kinderarztes fläschchenweise von Lactana pre auf Beba AR umgestellt - es war der Horror! Ab dem Tag als sie voll auf der Beba AR war, war sie wie ausgewechselt, sie hat den ganzen Tag geschrien, gemault, gemeckert und war IMMER hungrig (gespuckt hat sie übrigens trotzdem noch). Nach einer Woche war ich mit den Nerven am Ende und hab wieder auf Lactana pre umgestellt. Bin dann auf die Idee gekommen die mit Nestargel anzudicken - gesagt, getan!
Damit wurde zwar das spucken weniger, aber sie war schon wieder unausstehlich und wollt ununterbrochen die Flasche. Tja, das hab ich dann drei Wochen durchgezogen weil ich dachte sie müßte sich vielleicht erst daran gewöhnen! Ein Irrtum!
Bin dann wieder zurück auf die "pure" Pre, weil mir spucken dann doch lieber war als ein unzufriedenes Baby und hab ihr einfach so viel gegeben wie sie wollte - von pre kann man nicht überfüttern!
Jetzt ist sie 5,5 Monate alt, ißt mittags ein Gläschen und bekommt immernoch Pre - 4 Fläschen am Tag zu je 170ml!
Nicht jedes Baby ist gleich und ich denk das pendelt sich von ganz alleine irgendwann ein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2010 um 12:14

Kenn ich
Hallo!
Meine Kleine war auch ein Spuckbaby, hab dann auf anraten des Kinderarztes fläschchenweise von Lactana pre auf Beba AR umgestellt - es war der Horror! Ab dem Tag als sie voll auf der Beba AR war, war sie wie ausgewechselt, sie hat den ganzen Tag geschrien, gemault, gemeckert und war IMMER hungrig (gespuckt hat sie übrigens trotzdem noch). Nach einer Woche war ich mit den Nerven am Ende und hab wieder auf Lactana pre umgestellt. Bin dann auf die Idee gekommen die mit Nestargel anzudicken - gesagt, getan!
Damit wurde zwar das spucken weniger, aber sie war schon wieder unausstehlich und wollt ununterbrochen die Flasche. Tja, das hab ich dann drei Wochen durchgezogen weil ich dachte sie müßte sich vielleicht erst daran gewöhnen! Ein Irrtum!
Bin dann wieder zurück auf die

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2010 um 12:18
In Antwort auf lorena_12476990

Kenn ich
Hallo!
Meine Kleine war auch ein Spuckbaby, hab dann auf anraten des Kinderarztes fläschchenweise von Lactana pre auf Beba AR umgestellt - es war der Horror! Ab dem Tag als sie voll auf der Beba AR war, war sie wie ausgewechselt, sie hat den ganzen Tag geschrien, gemault, gemeckert und war IMMER hungrig (gespuckt hat sie übrigens trotzdem noch). Nach einer Woche war ich mit den Nerven am Ende und hab wieder auf Lactana pre umgestellt. Bin dann auf die Idee gekommen die mit Nestargel anzudicken - gesagt, getan!
Damit wurde zwar das spucken weniger, aber sie war schon wieder unausstehlich und wollt ununterbrochen die Flasche. Tja, das hab ich dann drei Wochen durchgezogen weil ich dachte sie müßte sich vielleicht erst daran gewöhnen! Ein Irrtum!
Bin dann wieder zurück auf die "pure" Pre, weil mir spucken dann doch lieber war als ein unzufriedenes Baby und hab ihr einfach so viel gegeben wie sie wollte - von pre kann man nicht überfüttern!
Jetzt ist sie 5,5 Monate alt, ißt mittags ein Gläschen und bekommt immernoch Pre - 4 Fläschen am Tag zu je 170ml!
Nicht jedes Baby ist gleich und ich denk das pendelt sich von ganz alleine irgendwann ein!

Ups...
... sorry - das war ein falscher Klick und dann wars dazwischen abgeschickt
Ach und noch was - wenn mein Kinderarzt sagen würde ich soll meine Kleine weinen lassen, würd ich die Praxis verlassen und NIE WIEDER betreten!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2010 um 13:05
In Antwort auf melia_12299465

Arme Maus
Hallo,

"überfüttern" kann man m.E. mit einer Pre-Nahrung nicht. Die Menge ist allerdings vielleicht für die Kleine einfach zuviel auf einmal. Wahrscheinlich hat sie deshalb Bauchschmerzen Versuch doch öfter und weniger zu füttern. Ich weiß, was du denkst: NOCH öfter als alle 3 Stunden? Ist blöd, aber wenn sie die Bauchschmerzen los wird? Und nimm statt Wasser einfach mal Fencheltee zum Anrühren, hat bei meinem Sohn super gegen Bauchschmerzen geholfen.

Mein Kleiner wurde am Anfang auch oft nicht satt. Ich habe auch nach ein paar Wochen auf 1er-Nahrung umgestellt. Selbst dann hatte er teilweise nach 1 Std. wieder Hunger. Ich habe aber auch die Erfahrung gemacht, dass die verschiedenen 1er-Nahrungen auch verschieden satt machen. Meinen Sohn hat die "gute" 1er-Aptamil am besten gesättigt. Vielleicht probierst du immer mal eine andere Nahrung aus!? Die Reflux-Nahrungen gibt es ja fast von jeder Marke. Als mein Kleiner dann etwas größer war, hab ich zumindest für die Nacht immer ein wenig Schmelzflocken ins Fläschchen gemacht. Aber deine Maus ist dafür noch zu jung, denke ich

Hat deine Kleine einen Schnuller? Könnte ja auch nur ihr Saugbedürfnis sein...

Übrigens: Ein Arzt, der da keine Lösung weiß und sagt, du sollst sie schreien lassen... ich weiß ja nicht...

Hoffnung
ich werde es jetzt erstmal mit der 1er weiter probieren, und gleich kümmelzäpfchen und öl gegen die blähungen holen... vielleicht drückt sie dann nicht mehr so extrem und behält es alles drin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2010 um 8:09
In Antwort auf aysun_12272977

Hoffnung
ich werde es jetzt erstmal mit der 1er weiter probieren, und gleich kümmelzäpfchen und öl gegen die blähungen holen... vielleicht drückt sie dann nicht mehr so extrem und behält es alles drin


Ich kenn das nur zu gut... Hab auch ALLES durch!! Nur die 1er nicht - das fibd ich wirkluch noch zu frueh!!
Hast du es schonmal mit Lefax probiert? Da kannst du in jedes Flaeschen 2 Huebe reinmachen und die Kleinen koennen ganz toll und leicht davon pupsen.....
Ich habe die ersten drei Monate mit meinem Sohnemann die Hoelle auf Erden mitgemacht und dachte auch oft, es waere hunger! Aber woher weiss man das? Vielleicht ist es auch Langeweile? Hoert sich zwar fiess an, aber ich denke, der Arzt hat mit "schreien lassen" gar nicht so Unrecht, insofern, dass du das NAHRUNGSTECHNISCH nicht aendern kannst.....
LG, Sabine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2010 um 9:38
In Antwort auf clelia_12723517


Ich kenn das nur zu gut... Hab auch ALLES durch!! Nur die 1er nicht - das fibd ich wirkluch noch zu frueh!!
Hast du es schonmal mit Lefax probiert? Da kannst du in jedes Flaeschen 2 Huebe reinmachen und die Kleinen koennen ganz toll und leicht davon pupsen.....
Ich habe die ersten drei Monate mit meinem Sohnemann die Hoelle auf Erden mitgemacht und dachte auch oft, es waere hunger! Aber woher weiss man das? Vielleicht ist es auch Langeweile? Hoert sich zwar fiess an, aber ich denke, der Arzt hat mit "schreien lassen" gar nicht so Unrecht, insofern, dass du das NAHRUNGSTECHNISCH nicht aendern kannst.....
LG, Sabine

1er-Nahrung zu früh
In vielen Krankenhäusern geben die gar keine Pre, sondern gleich die 1er, weil sich das angeblich bis auf das Sättigungsgefühl nix gibt... die müssen es ja eigentlich wissen, oder? Hab meinem auch so früh die 1er gegeben, davon hat er auch nicht mehr und nicht weniger Bauchschmerzen gehabt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2010 um 14:39
In Antwort auf melia_12299465

1er-Nahrung zu früh
In vielen Krankenhäusern geben die gar keine Pre, sondern gleich die 1er, weil sich das angeblich bis auf das Sättigungsgefühl nix gibt... die müssen es ja eigentlich wissen, oder? Hab meinem auch so früh die 1er gegeben, davon hat er auch nicht mehr und nicht weniger Bauchschmerzen gehabt...

Ja
In der 1er sind Kohlenhydrate, und diese machen dick! Ich kenne einige Babys, die viel zu dick sind und starke 'Probleme mit Verstopfung haben.. Die jaben alle früh die 1er gekriegt. Ich halte da nicht viel von - aner jedem das Seine, gell?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2010 um 11:39
In Antwort auf clelia_12723517

Ja
In der 1er sind Kohlenhydrate, und diese machen dick! Ich kenne einige Babys, die viel zu dick sind und starke 'Probleme mit Verstopfung haben.. Die jaben alle früh die 1er gekriegt. Ich halte da nicht viel von - aner jedem das Seine, gell?

Klar, jeder so, wie er meint
Meiner hat's gut vertragen und ist auch nicht zu dick. Ist wohl auch Veranlagungssache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2010 um 8:26

Noch nicht besser
also, habe die kümmelzäpfchen und das öl ausprobiert. tut ihr zwar gut, das einmassieren, aber eine besserung sehe ich da nicht gleich habe ich die U3. dann soll der arzt mal was vernünftiges sagen.... meine kleine hat bauchweh ohne ende. sie drückt jedesmal nach der flasche. da es ja noch nicht verarbeitet ist, kommt es oben wieder raus. klar. und dann hat sie wieder hunger. also muss ich die bauchschmerzen los werden, dann gehts wahrscheinlich wieder. hoffe ich die kleine leidet so sehr (und ich bei dem schlafmangel auch )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2010 um 16:31
In Antwort auf clelia_12723517

Ja
In der 1er sind Kohlenhydrate, und diese machen dick! Ich kenne einige Babys, die viel zu dick sind und starke 'Probleme mit Verstopfung haben.. Die jaben alle früh die 1er gekriegt. Ich halte da nicht viel von - aner jedem das Seine, gell?

1 er Nahrung!!!
Sorry aber da muß ich jetzt meinen Senf zugeben. Kohlenhydrate sind in jeder milchnahrung enthalten. Ob nun pre oder 1 er. Völliger quatsch das die 1 er nAHRUNG DICK MACHT!!!! Beide sind von Geburt an geeignet. Die 1 er enthält im Gegensatz zur pre Stärke . Dadurch ist die 1 er sättigender , das ist aber auch der einzige Unterschied , von der Zusammensetzung sind die völlig gleich!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2010 um 18:21
In Antwort auf aysun_12272977

Noch nicht besser
also, habe die kümmelzäpfchen und das öl ausprobiert. tut ihr zwar gut, das einmassieren, aber eine besserung sehe ich da nicht gleich habe ich die U3. dann soll der arzt mal was vernünftiges sagen.... meine kleine hat bauchweh ohne ende. sie drückt jedesmal nach der flasche. da es ja noch nicht verarbeitet ist, kommt es oben wieder raus. klar. und dann hat sie wieder hunger. also muss ich die bauchschmerzen los werden, dann gehts wahrscheinlich wieder. hoffe ich die kleine leidet so sehr (und ich bei dem schlafmangel auch )

Sab simplex!
lass dir auf alle fälle mal sab simplex verschreiben unsere brauchte die bis zum 7ten monat da sie starke blähungen hatte, die kümmelzäpfchen nicht absetzen am besten am abend vor dem schlafen geben, die helfen nur bei durchgehender anwendung. und mal schauen nach homöopatischen mitteln, da gibts verschiedene je nach symtomen...zieht das kind die beine an wenn es schmerzen hat oder streckt es sie??? wenn es sich steif macht dann hol dir mal chamomilla d6 und übrigens kümmelöl hilft nicht bei jedem kind! dann versuch mal die bäuchlängs auf deinen unterarm zu legen, mit dem kopf in der armbeuge, mit der anderen hand von hinten zwischen die beine durch und den bauch massieren in dieser positin und dabei schaukeln auf dem arm, das hat bei uns wunder geholfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2010 um 13:50

Alles quatsch!
Mein Baby ist jetzt 3 1/2 Monate alt (ist auch 3 1/2 Wochen zu früh gekommen). Sie war auch ein Spuck-Baby. Ab Geburt wurde sie mit MuMilch + Beba Ha-Pre gefüttert. Sie hatte auch ab der 2.Woche Blähungen und die Klinik hat SabSimplex empfohlen, wurde nicht besser. Als ich dann noch abgestillt habe, hat sie von dem Beba Zeug noch Verstopfung bekommen. Dann hat der Kinderarzt gesagt sie soll hochgelagert schlafen (Stubenwagen vorn um 30 erhöhen) damit sie nicht spuckt und Milch mit Nestargel andicken und auch nochmal Lefax verschrieben, wurde nicht besser. Bekannte haben dann Kümmelzäpfchen und Windsalbe schöngeredet. Es hat alles nichts geholfen. Den ganzen Tag hat sich meine Kleine gequält und gedrückt wegen den Blähungen und Verstopfung. Dann habe ich das ganze Zeug weggelassen und bin auf Aptamil 1 umgestiegen und seit dem geht es ihr sehr gut. Keine Beschwerden mehr. Sie schläft auch seit der 10 Woche die Nacht durch.
Mittlerweile hat sie so einen Appetit das sie in die Mittagsflasche 2 TL Schmelzflocken mit reinbekommt und alles ist gut.

alicia250310 also ich habe das auch alles durchgemacht ! Ich kann dir nur empfehlen,keine Chemie! Steige um auf Aptamil 1 und zwischendurch mal den Bäuchlein-Tee von Hipp mit Milchzucker ab der 2.Woche (das ist so ein Granulat in Tütchen). Ach so,Und pre-Nahrung kannst du nicht "überfüttern" so ein quatsch.Ein Baby darf von Pre- und 1er Nahrung "ad libitum" trinken. Es gibt zwar Richtlinien, aber du bist die Mutter und du musst am besten wissen was für dein Kind gut ist!

Lieben Gruß, Audrey + Evelyn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen