Home / Forum / Fit & Gesund / Mandel-op

Mandel-op

24. Juni 2007 um 18:19

hallo!!!!! wer hat wie ich eine mandel-op vor sich, habe noch zwei Wochen. Würde mich gerne austauschen, auch nach der op.Habt ihr angst,was hattet ihr für probleme mit den kleinen Kerlchen! Bei mir ist es chronisch. Im Moment aber nicht enzündet aber es strahlt bis in die ohren was glaube ich normal ist,aber auch in die Magen gegend kann das sein ????? Danke für jede antwort

Mehr lesen

29. Juni 2007 um 10:05

Huhu
ich möchte dir ja keine Angst machen....aber die mandel OP war grausam.....würde sie mir nie mehr rausnehmen lassen wenn ich die zeit zurückdrehen könnte....ich geb dir ein TIPP kauf dir eiswürfelbeutel und mach dir eiswürfel.....vanilleeis schleimt .... man kann eh kaum schlucken....fruchteis brennt wie feuer...am besten wasser eiswürfel machen...bei mir kahm es noch zu komplikationen aber da geh ich nicht ins detail will dir ja keine angst machen ...also kopf hoch du schaft das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2007 um 19:10

Ich war noch ein kleines kind
so etwa 8 jahre, als mir die mandel genommen wurden. war aber privat bei einem arzt, da ich so gleich am nächsten tag gehen konnte. es verlief alles super und hatte danach es viel besser mit den halsschmerzen. leider ging es mir dafür anders nicht gut... durch die vielen medikamente, die ich vorher nahm (und dann half doch nur noch die OP), waren meine gelenke total vergiftet von dem zeug. konnte die ersten paar tage kaum gehen und musste immer auf die toilette getragen werden. also bevor du auch so kaputt bist, solltest du besser operieren. schief gehen kann immer und überall etwas. aber ich würde es nicht zu weit raus zögern. jedenfalls war es nicht so schlimm wie befürchtet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2007 um 21:29
In Antwort auf yachna_12379492

Ich war noch ein kleines kind
so etwa 8 jahre, als mir die mandel genommen wurden. war aber privat bei einem arzt, da ich so gleich am nächsten tag gehen konnte. es verlief alles super und hatte danach es viel besser mit den halsschmerzen. leider ging es mir dafür anders nicht gut... durch die vielen medikamente, die ich vorher nahm (und dann half doch nur noch die OP), waren meine gelenke total vergiftet von dem zeug. konnte die ersten paar tage kaum gehen und musste immer auf die toilette getragen werden. also bevor du auch so kaputt bist, solltest du besser operieren. schief gehen kann immer und überall etwas. aber ich würde es nicht zu weit raus zögern. jedenfalls war es nicht so schlimm wie befürchtet

Danke für die antworten
Kämpfe ja jetzt seit drei Monaten damit rum ,ging aber nie richtig weg auch nach antibiotica.Nach etlichen Homöopathischen mittel habe ich keine schmerzen mehr dafür aber eine MAGENSCHLEIMHAUTENTZÜNDUNG von den ganzen Medikamenten. Jetz muss ich noch 12 tage aufpassen, wegen der entzündung, akut wird man ja nicht operiert .Naja kann ja noch mit salbei /salz gurgeln hilft wirklich und ist Magenschonend. Hoffentlich habe ich danach ruhe. Noch jemand im forum der eine mandel-op vor sich hat!!!! Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2007 um 9:42

Das sind ja gute aussichten!!!!
Nein werde erst am Mi. 11.07 operiert habe mich aber schon auf das schlimmste vorbereitete.Mir werden nur die "Mandeln" entfernt (das langt aber schon,habe die polypen als kleines Kind entfernt bekommen).Wie lange warst du im KH und hattes du nachblutungen? Was macht man denn lieben langen Tag daheim(langweile mich so schnell daheim wohne mit meinem Freund zusammen und der arbeitet Leider).Warum wurden sie dir entfernt,ich habe 3x im Jahr vereiterte Mandeln. Gute Besserung hoffe wir bleiben in Kontakt (kann ab 10.7 nicht mehr schreiben bis schätze mal 18.7)Freue mich auf deine antwort!!!!!!!-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 12:49

Halb so schlimm
Hast du deine Mandel OP schon überstanden? Das ist alles gar nicht so schlimm.
Da haben Frauen manchmal ganz andere Dinge, die sie überstehen müssen.
Habe vor ca. 8 Wochen meine Mandeln entfernt bekommen. Die linke Mandel war sehr stark vernarbt und die Narbe quält mich heute noch. Aber das ist alles auszuhalten. Und es braucht seine Zeit bis man wieder voll okay ist.
Was mir gut geholfen hat ist viel trinken auch wenn es manchmal nur weh tut. Dann gibt es "Panthenol Lutschtbl. in der Apotheke freiverkäuflich, die heilen die Wunden gut ab. Ich hatte alle 3-4 Wochen immer wieder eine Mandelentzündung, also auch schon chronisch, konnte nachts kaum Luft bekommen beim Schlafen und war immer total müde.
Jetzt schlaf ich wieder komplett durch und bin gut zufrieden. Alles Gute für deine OP.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2008 um 11:10
In Antwort auf fin_11925856

Danke für die antworten
Kämpfe ja jetzt seit drei Monaten damit rum ,ging aber nie richtig weg auch nach antibiotica.Nach etlichen Homöopathischen mittel habe ich keine schmerzen mehr dafür aber eine MAGENSCHLEIMHAUTENTZÜNDUNG von den ganzen Medikamenten. Jetz muss ich noch 12 tage aufpassen, wegen der entzündung, akut wird man ja nicht operiert .Naja kann ja noch mit salbei /salz gurgeln hilft wirklich und ist Magenschonend. Hoffentlich habe ich danach ruhe. Noch jemand im forum der eine mandel-op vor sich hat!!!! Liebe Grüsse

Hallo hallo
hy leute

Ich habe meine Mandeln seitdem ich klein war entfernt lassen,aber jetzt kriege ich immer Angina anstatt eine Mandel entzündung,es ist so schlimm denn die Schmerzen sind grausam und einen Mittel finde ich nucht,nur fürs Moment.habt ihr dass auch durchgemacht?habt ihr eine Lösung gefunden?


Alles Gute,Jmu3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club