Home / Forum / Fit & Gesund / Ernährung, Abnehmen / Mal wieder "abnehmen" angesagt...

Mal wieder "abnehmen" angesagt...

1. Juli 2007 um 20:34 Letzte Antwort: 3. Juli 2007 um 14:30

hey leute,

ich weiß echt net mehr was ich machen soll. wenn ich abnehme, nehme ich nachher wieder alles zu!!
bei mir ist das problem, wenn ich mir vornehme, wirklich konsequent abzunehmen, dann übertreib ich das meistens voll und ess total wenig pro tag, und nehm dann auch ab....bis ich dann mein wunschgewicht erreiche, und später kommt alles wieder dazu.

im moment hab ich mir wieder vorgenommen, abzunehmen. das klingt vielleicht blöd, aber ich hab keine ahnung mehr, wie ich das anstellen soll...

das kann doch echt net sein, dass man SOOOO wenig essen muss, damit man sein "traumgewicht" halten kann, oder?

ich wollte jetzt erst mal so ca. 4 kilo in 4 wochen abnehmen, vielleicht auch weniger, mal schauen, kommt ja drauf an, wie es aussieht...
meint ihr, das geht so?

bitte gebt mir mal paar tipps...
wär euch echt dankbar...

lg
jill

Mehr lesen

2. Juli 2007 um 6:40

Hey
also ich hab in den ersten 4 Wochen ca.3 Kilo abgenommen. Hab mir als erstes angewöhnt viel zu trinken (Wasser) und mir Essenzeiten gesetzt. Früh ess ich Müsli (schmeckt mich frischem Obst super), Mittags und Abends variiert. Auf jeden Fall eine "große" Mahlzeit (Hühnerbrust o.ä.) und sonst mal zu Mittag nen leckeren Salat oder Reissalat mit Hühnchen usw. zwischendurch Obst oder 0,1 Quark. Den gibts auch mit geschmack. Ob ich es dann zum schluß halte werden wir sehen, aber ich finde das ausreichend. Vielleicht konnt ich dir paar Anregungen geben?! Viel Erfolg!

Gefällt mir
2. Juli 2007 um 9:16

Geduld...
Rom wurde auch nicht an einem Tag erschaffen...
Nein, man braucht nicht wenig zu essen um abzunehmen und im Anschluss das Gewicht zu halten, im Gegenteil, wenn du längerfristig von deinem neuen Gewicht profitieren willst solltest du deine "Diät" so gestalten, dass dein Ernährungsverhalten danach nicht zu sehr davon abweicht. Dementsprechend solltest du dich gesund und ausgewogen ernähren und vor allem deine Kalorienzufuhr nicht zu sehr reduzieren! Mir persönlich sagt der Begriff Diät nicht zu, denn eine Diät basiert darauf zu viel Kalorien und Fett zu reduzieren doch am Ende fällt man meist wieder in sein altes Ernährungsmuster zurück. Vielmehr würde ich an deiner Stelle von einer Ernährungsumstellung profitieren. Klingt komplizierter als es ist. Bei einer Umstellung gibt es nämlich keine "Verbote" wie bei zahlreichen Diäten. Diese "Verbote" merkt sich dein Körper auch wenn du konsequent abnimmst.Danach holt er sich das logischerweise zurück und schwupps sitzt das alte Gewicht wieder auf den Hüften. Man sollte lediglich darauf achten, seine tägliche Kalorienzufuhr (Grund- und Leistungsumsatz)nicht zu über- oder unterschreiten und sich gesund zu ernähren. Vielleicht fallen dir irgendwelche Verhaltensmuster ein, die dir nicht so gefallen? Bei mir wäre das z.B. das Naschritual am Abend. Tausche, (falls du auch so eine Süße bist diese Dinge nicht konsequent gegen Obst oder Gemüse ein, gönne dir ab und an ein Stück! Der Hunger auf süßes wird sonst so stark, das man sich irgendwann nicht mehr halten kann und es wäre doch schade die abgearbeiteten Pfunde wegen so einem Fehler wieder auf einmal drauf zu bekommen.
Hmm Tipps?
-Ich selber werde viel trinken, (sehr wichtig) allerdings nicht nur Wasser, der grüne Tee hat es mir sehr angetan Falls mein Magen mir ein Hungergefühl "vorgaukelt" merke ich das sofort, sobald ich eine Tasse von dem Tee getrunken hab. Man sollte seinen Hunger damit aber nicht unterdrücken! Kann mit Hilfe des Tees aber gut von Hunger und Appetit unterscheiden. Sehr Empfehlenswert. Allerding sagt mir der fertige Tee nicht so zu, hol meinen immer frisch aus den Teeladen, schmeckt auch viel angenehmer.
-Vor dem Essen ein Glas warmes Wasser trinken (Weiß selber nicht genau warum das hilft, meine aber schneller satt zu werden). Muss aber nicht bei jedem so sein.
-Feste Zeiten zum Essen einrichten, vor allem Abends drauf achten, das nicht zu spät gegessen wird.
-Ein Obstag? Momentan gibt der Markt so viele Leckereien her. Obst schmeckt nicht nur, es entschlackt und ist eine Bereicherung für die Linie. Gibt so viele leckere Obstsalatrezepte, kann davon gar nicht genug bekommen
-Falls du auch zu den Schoki-süchtigen gehörst könntest du folgendes machen: Zartbitter Schokolade schmelzen und Obst nach belieben kurz eintauchen, danach kühlen. Darauf achten das die Schokolade richtig geschmolzen ist, dann zieht sie sich hauchzart über die Frucht. Für mich ein Genuss an warmen Tagen. Am liebsten nehme ich Trauben.

Hm, mehr fällt mir im Moment nicht ein.

Denke dein Hauptproblem ist die Geduld. Du beginnst zuerst mit guten Vorsätzen doch du siehst nach einer Zeit das es auch schneller gehen kann. Wirklich beneidenswert wenn du tatsächlich konsequent bleiben kannst, allerdings solltest du die Zeit danach nie aus den Augen verlieren. Die Kunst liegt nicht darin Gewicht zu verlieren sondern es zu halten. Für mich auch des öfteren eine Herausforderung aber ich lerne dazu und hoffe es diesmal auch zu schaffen und vor allem zu halten

Wüsche dir viel Glück, hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Achja, was ich ganz vergessen hab, etwas Bewegung sollte auch im Spiel sein und das am besten auf Dauer. So kann man über die ein oder andere Sünde hinweg schauen Muss ja kein Leistungssport sein, ich selber mache z.B. nur die Sportarten die mir Spaß machen und ich von vornherein sagen kann, das ich länger Freude dran hab.

Glg Mavie~



Gefällt mir
2. Juli 2007 um 9:27

Antwort
Ja Hey,

ist doch 1Woche 1 kg weniger, aber spricht mir alles aus der Seele, und es geht allen so, auch den Promis, habe ich gehört. Dann muss man eben wieder zurück machen. Zurück vom zurück oder so nenne ich es. wenn ich mir was gönne muss ich vorher für Reservekggewicht sorgen oder hinterher.

Also, damit ist niemand der einzigste mit sowas.

Ist das nicht ein Trost?

Na denn guten Mut Sonne

Gefällt mir
2. Juli 2007 um 9:35
In Antwort auf kanti_12262132

Hey
also ich hab in den ersten 4 Wochen ca.3 Kilo abgenommen. Hab mir als erstes angewöhnt viel zu trinken (Wasser) und mir Essenzeiten gesetzt. Früh ess ich Müsli (schmeckt mich frischem Obst super), Mittags und Abends variiert. Auf jeden Fall eine "große" Mahlzeit (Hühnerbrust o.ä.) und sonst mal zu Mittag nen leckeren Salat oder Reissalat mit Hühnchen usw. zwischendurch Obst oder 0,1 Quark. Den gibts auch mit geschmack. Ob ich es dann zum schluß halte werden wir sehen, aber ich finde das ausreichend. Vielleicht konnt ich dir paar Anregungen geben?! Viel Erfolg!

Diäten im Test...
Hi there

ich hab kürzlich ein Buch in die Hände gekriegt, welche Diäten wirklich helfen und welche davon abzuraten sind.
Ich dachte davor immer, dass Trennkost das beste und einfachste wär. Stimmt aber nicht.
Wie oben schon erwähnt ist, nimm Dir Zeit für alles und ohne Bewegung läuft da auch nichts. Sei es nur Treppensteigen, schnelleres Gehen, Walking oder längere Spaziergänge in der Natur (nicht in der City shoppen).
Durch meine Schwangerschaft und der 3mt-Spritze krieg ich einfach mein Gewicht nicht mehr runter und musste fast schon meine Garderobe wechseln.
Mir wurde gesagt, dass am Morgen vorallem Kohlenhydrate gegessen werden sollte (Kraftmüsli), am Mittag Eiweiss mit Gemüse und abends auch wieder Eiweiss. Weil Kohlenhydrate schwer zu verdauen ist.
Dieses Gerede von "nicht zu spät essen" stimmt auch nicht ganz. Es kommt nämlich darauf an wieviel Du tagsüber "verbrannt" hast und diese Energie darfst Du wieder zu Dir nehmen. Das heisst, wenn Du sehr aktiv warst darfst Dir sogar was sehr herzhaftes gönnen.
Abnehmen soll Spass machen und nicht zwingend sein, sonst klappt das niemals. Deswegen immer dieser Jojo-Effekt. Mehrere kleine Mahlzeiten nehmen, damit niemals Heisshunger entsteht...der ist der Feind.

Ich wünsche viel Glück und hoffe, dass wir Dir was mitgeben konnten.

ciao M

Gefällt mir
2. Juli 2007 um 14:20
In Antwort auf an0N_1226587799z

Antwort
Ja Hey,

ist doch 1Woche 1 kg weniger, aber spricht mir alles aus der Seele, und es geht allen so, auch den Promis, habe ich gehört. Dann muss man eben wieder zurück machen. Zurück vom zurück oder so nenne ich es. wenn ich mir was gönne muss ich vorher für Reservekggewicht sorgen oder hinterher.

Also, damit ist niemand der einzigste mit sowas.

Ist das nicht ein Trost?

Na denn guten Mut Sonne

Hä???
Irgendwie sind deine Beiträge immer total komisch geschrieben...

Ich raff ÜBERHAUPT nicht was du jetzt damit sagen wolltest?!^^

LG, kichererbse.

Gefällt mir
3. Juli 2007 um 14:30
In Antwort auf tomiko_12876012

Hä???
Irgendwie sind deine Beiträge immer total komisch geschrieben...

Ich raff ÜBERHAUPT nicht was du jetzt damit sagen wolltest?!^^

LG, kichererbse.

Ähm..
wen meinst du denn jetzt?

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers