Home / Forum / Fit & Gesund / Mal wieder Abführmittel...

Mal wieder Abführmittel...

5. April 2009 um 18:57

Ich komm von diesem Zeug einfach nicht weg. Zwischenzeitlich hatte ich es immer mal wieder ein paar Monate geschafft, aber momentan bin ich wieder "voll drauf"...

Nun ist es so sogar so weit, dass ich die Dosis schon gesteigert habe - musste ich früher nie! - und habe jetzt seit fünf Tagen jeden Tag das Zeug genommen - so schlimm war's auch noch nie! - davor mind. zwei bis drei mal wöchentlich.

Langsam bekomme ich ein bisschen Angst, was ich meinem Körper antue. Ich fühle mich total aufgequollen, die Wirkung kommt nicht und ich habe das Gefühl, meine Nieren schmerzen... Muss ich mir schon Sorgen machen? Hat jemand Erfahrung damit? Und wie lange dauert es ungefähr, bis sich meine Verdauung wieder reguliert hat, wenn ich damit morgen aufhören werde? Habe zwar ansich schon eine schlechte Verdauung, aber irgendwann muss sich das doch wieder regulieren?

Wäre über Erfahrungsbercihte dankbar. Und vielelicht weiß ja auch jemand, ob ich mir mit dem Dauerkonsum in den letzten Tagen echt schon schaden konnte?

LG, kruemmelmonster

Mehr lesen

5. April 2009 um 21:33

Hallo kruemmelmonster,
ich habe eine sehr schlecht erfahrung mit Abfuehrmittel vor 12/13 Jahren gemacht als ich zum erstenmal Magersuechting war ( ich habe wieder einen rueckfall )und ich muss dir ehrlich sagen das ich mir geschworen habe dieses Zeug nie mehr wieder zu nehmen.

Ich werde dir einmal schildern was ich an erfahrung mit Abfuehrmittel gemacht habe.

Am Anfang habe ich mit einer Tablette angefangen und dann wurden es schon zwei dann drei und so wurde es immer mehr es wurde richtig zu einer Sucht am ende hatte ich Magenschmerzen,Magenkraempfe ich konnte kaum aufrecht gehen,Nierenschmerzen und am ende habe ich Blut gespuckt und es kam auch hinten raus da ich durch dieses Abfuehrmittel mir alles innerliche kaputt gemacht habe und es hat sehr lange gedauert bis meine Verdauungsprobleme wieder weg waren.

Ich habe selber einen Beitrag gemacht " Etwas Peinliches " wo ich nach tips und Ratschlaege frage da ich seit meinen rueckfall wieder probleme mit der Verdauung habe viel mehr ich leide an verstopfung da ich auf keinen fall wieder Abfuehrmittel nehmen moechte sondern auf eine mehr Natuerlicheweise.

Ich hoffe das ich dir einwenig helfen konnte.

VLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2009 um 22:24
In Antwort auf basia_12756936

Hallo kruemmelmonster,
ich habe eine sehr schlecht erfahrung mit Abfuehrmittel vor 12/13 Jahren gemacht als ich zum erstenmal Magersuechting war ( ich habe wieder einen rueckfall )und ich muss dir ehrlich sagen das ich mir geschworen habe dieses Zeug nie mehr wieder zu nehmen.

Ich werde dir einmal schildern was ich an erfahrung mit Abfuehrmittel gemacht habe.

Am Anfang habe ich mit einer Tablette angefangen und dann wurden es schon zwei dann drei und so wurde es immer mehr es wurde richtig zu einer Sucht am ende hatte ich Magenschmerzen,Magenkraempfe ich konnte kaum aufrecht gehen,Nierenschmerzen und am ende habe ich Blut gespuckt und es kam auch hinten raus da ich durch dieses Abfuehrmittel mir alles innerliche kaputt gemacht habe und es hat sehr lange gedauert bis meine Verdauungsprobleme wieder weg waren.

Ich habe selber einen Beitrag gemacht " Etwas Peinliches " wo ich nach tips und Ratschlaege frage da ich seit meinen rueckfall wieder probleme mit der Verdauung habe viel mehr ich leide an verstopfung da ich auf keinen fall wieder Abfuehrmittel nehmen moechte sondern auf eine mehr Natuerlicheweise.

Ich hoffe das ich dir einwenig helfen konnte.

VLG

...
...genau davor habe ich Angst... Darf ich fragen, wie lange und wie oft Du die AFM genommen hast bzw. nach welcher Zeit Du diese Beschwerden und Folgen hattest?

Und noch eine Frage. Ist es bei Dir auch schonmal vorgekommen, dass Du das Zeug genommen hast, und die WIrkung einfach nicht eingetreten ist?

Ich leide sonst leider auch eher unter Verstopfungen, deswegen aheb ich mit den AFM überhaupt angefangen.

Wünsch Dir aber viel Erfolg, dass Du es auf natürliche Weise schaffst. Ich habe es damals mit Flohsamen versucht, die haben eigentlich geholfen, ich habe mich nur unendlich davor geekelt.

Liebe Grüße, kruemmelmonster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2009 um 13:07
In Antwort auf katja_12519580

...
...genau davor habe ich Angst... Darf ich fragen, wie lange und wie oft Du die AFM genommen hast bzw. nach welcher Zeit Du diese Beschwerden und Folgen hattest?

Und noch eine Frage. Ist es bei Dir auch schonmal vorgekommen, dass Du das Zeug genommen hast, und die WIrkung einfach nicht eingetreten ist?

Ich leide sonst leider auch eher unter Verstopfungen, deswegen aheb ich mit den AFM überhaupt angefangen.

Wünsch Dir aber viel Erfolg, dass Du es auf natürliche Weise schaffst. Ich habe es damals mit Flohsamen versucht, die haben eigentlich geholfen, ich habe mich nur unendlich davor geekelt.

Liebe Grüße, kruemmelmonster

Also...
ich habe vor 12/13 Jahren als zum erstenmal in die Magersucht gerutscht bin das in 1995 ich habe angefangen mit Diaettabletten dann Entwaesserungstabletten und dann kam auch noch das ABM dazu ich habe das alles jeden Tag genommen da es zur richtigen Sucht wurde also die Beschwerden kamen nach einen Monat das ich Magenschmerzen und kraempfe hatte da es immer mehr Tabletten wurden die dann genommen habe und alles andere kam nach und nach.

Ja das ist bei mir auch schon vorgekommen das die wirkung wenn ich diese ABF zeug genommen habe gar nicht gar nicht klappte da sich der Koerper Irgendwann daran gewoehnt hatte also nahm ich dann immer mehr und mehr.

Also ich habe mir Leinsamen geholt das soll auch helfen und auch Sauerkraut da der Saft auch helfen soll und Getrocknete Pflaumen.

Allerdings werde ich es vermeiden hier in London in einen Bus zu steigen oder in einem Supermarkt zu gehen da ja Sauerkraut auch sehr blaehen soll das wird dann sehr peinlich werden.

Ich hoffe das du von diesem Zeug auch los kommst denn es kann zu einer richtigen Sucht werden und man macht sich nur selber kaputt damit.

VLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2009 um 19:20

Hallo kaetzchen...
ich habe den Leinsamen nicht empfohlen man ihn mir empfohlen da ich probleme mit der Verdauung habe das heisst Verstopfung man hat mir gesagt das Leinsamen gut fuer die Verdauung ist der er ein Quellvermoegen hat man muss allerdings sehr viel Wasser trinken,aber ich benutzte ihn nicht als AFM.

Ich nehme auch schon lange kein AFM mehr und ich werde auch so ein Zeug nie wieder benutzen da ich weis wie Gefaehrlich ABM sein koennen ich habe es selber erlebt.

VLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2009 um 19:32

Hallo mary...
da muss ich dir recht geben das AFM keine loesung sind ganz im gegenteil sie sind sehr Gefaehrlich und machen Suechtig ich habe die erfahrung damit gemacht und ich habe mir geschworen nie wieder dieses Zeug zu nehmen.

Da ich im moment eine sehr schlechte Verdauung habe das heisst Verstopfung hatte ich selber einen Beitrag gemacht um einpaar Tips und Ratschlaege auf einer Natuerlichen weise und da hatte man mir einiges vorgeschlagen an Natuerliches wie z.B Leinsamen,Flohsamen,Getrocknet e Pflaumen,Sauerkrautsaft und Magnesium welches ich gerade alles versuche um meiner Verdauung zu helfen aber nicht weil ich irgendwelche FA weg bekommen wollte.

VLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2009 um 20:09

Hallo mary..
ja Aepfel esse ich auch sehr viele und gerne ich vermische sie mit einen Naturjoghurt das schmeckt sehr gut.

Also der Leisamen hat mir sehr gut geholfen den vermische ich jeden Morgen in mein Muesli und dann auch Getrocknete Pflaumen und Sauerkrautsaft allerdiengs vermeide ich hier in London in einen Bus oder die U-Bahn zu benutzen oder so gar in einen Supermarkt zu gehen denn das wird sehr gefaehrlich weil ja Sauerkraut und auch der Saft sehr blaehen das wird dann sehr peinlich werden.

Ich trinke an die 4 bis 5 Liter Wasser aber vor den Fruehstueck trinke ich etwas warmes Wasser das ist auch sehr gut.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2009 um 22:11

Hi
hi,
wollte mal wissen welche abführmittel ihr nehmt??

ich mache das auch seit einem halben jahr alles mit.

Lg stephie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2009 um 10:21

...
Ganz abgesehen davon, dass Abführmittel nicht helfen, wie in diesen Beiträgen schon oft verdeutlicht wurde - auch wenn Du es momentan nicht für möglich hältst, "nicht hungern" ist tatsächlich einer der Faktoren, der nötig ist, um die FAs loszuwerden.

Dabei bedeutet "nicht hungern" aber auch, dass man sich von seinen Verboten löst, also auch Süßigkeiten isst oder das, was man sich sonst entsagt hat, nur eben gemäßigt. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass mich das aus den täglichen FAs herausgebracht hat - während ich früher bei den FAs stundenlang essen konnte, erbrach, wieder gegessen habe, wieder erbrach und immer noch gierig war, hat das regelmäßige Essen mit der Zeit dazu geführt, dass ich viel früher mit den FAs aufgehört habe. Die Gier nimmt mit der Zeit einfach ab. Oder: ich stand im Supermarkt, um für einen FA einzukaufen, hatte mir zwei Tafeln Schokolade in den Wagen gelegt - und mir fiel nichts mehr ein, was ich für einen FA hätte kaufen können. Das wäre für mich vorher undenkbar gewesen! Wenn man lernt, die Lebensmittel in Maßen zu essen, werden sie für einen FA total unattraktiv. Es ist dann auch vorgekommen, dass ich das, was ich gekauft habe, nicht mal zu einem Viertel gegessen habe - irgendwie dachte ich mir dann sowas wie "nee, darauf habe ich jetzt gar keine Lust mehr".

Noch was anderes - vielleicht ist es schon gesagt worden: bei Dir scheinen die FAs ein Wochenendproblem zu sein. Ganz platt gefragt: Was müsste denn am Wochenende passieren, damit Du keinen FA hast? Kannst Du Dir da irgendwas vorstellen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest