Home / Forum / Fit & Gesund / Magersucht und Sport

Magersucht und Sport

29. April 2011 um 11:25

Hallo an alle Forummitglieder, ich bin zwar nicht betroffen von diesm Thema, habe aber dennoch eine Frage. Ich habe letztens einen Bericht im TV über Magersucht gesehen und dort wurde berichtet, dass ein Mädchen kaum noch isst, es wurde zwar nicht gesagt wieviel dieses Mädchen noch isst, aber sie war schon sehr dünn.
Ich habe Magersucht immer in Zusammenhang mit übertriebenem Sportkonsum gesetzt, ist dem gar nicht so und habe ich vielleicht Sportsucht mit Magersucht verwechselt?
Wie ist das denn bei Magersüchtigen jetzt genau essen diese wirklich kaum noch was, vielleicht ein Brötchen und einen Joghurt am Tag und machen keinen Sport oder essen sie noch relativ human, morgens ein Brot, mittags und abends eine relativ humane Mahlzeit und machen dazu täglich dann richtig viel Sport um alles wieder zu verbrennen?
Wie nehmen diese denn dann eigentlich so schnell ab? Denn wenn man kaum isst, dann fährt doch der Stoffwechsel runter und mit einem Brötchen und einem Joghurt am Tag ohne Sportbewegung würde man dann doch höchstens 0,5 kg in der Woche verlieren, weil der Stoffwechsel so herunterfährt....bei dem exzessiven Sport doch genauso?

Habe ich da irgendwo einen Denkfehler? Ich muss dazu sagen ich arbeite in einem Fitnessstudio, allerding bin ich keine Trainerin und daher interessiert mich dieses Thema abnehmen und bezogen auf den Sport, die Intensität und die Dauer sehr.


Ich wünsche euch allen gute Besserung und hoffe ihr könnt mich aufklären

Mehr lesen

29. April 2011 um 13:58

Hallo Angela,
die sog. Sport - Anorexie ist nur eine Form der Magersucht. Es gibt etliche Anorektikerinnen, die gar keinen oder nur wenig Sport treiben und die Gewichtsreduktion allein durch Hungern erzielen.

Lies dir zu diesem Thema bitte auch mal den thread " Von einer Low Carb Diät in eine Essstörung " vom heutigen Tag durch.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook