Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Magersucht - Gedankenchaos, Versuch normal essen

22. Januar 2016 um 23:54 Letzte Antwort: 29. Januar 2016 um 18:04

Hallo,

ich bin glaube ich magersüchtig.. bin auch schon in Therapie und soll versuchen nach den Richtwerten zu essen.
Am Anfang habe ich das noch null eingesehen warum ich aufhören sollte alles zu zählen und überhaupt abzunehmen, aber so langsam kommt mir manchmal, dass ich es doch tun sollte auch aus dem Grund weil meine Therapeutin mir mein Familiensystem und warum ich höchst wahrscheinlich magersüchtig bin und mich selbst schädige aufgezeigt hat und das einfach so 1000% meinem Leben und meinen Gefühlen entsprochen hat.. da hat es wie klick gemacht danach.
In diesen Momenten also die letzten drei Tage so habe ich mir auch gedacht, ja es ist nicht schlimm, wenn ich ein bisschen zunehme, man nimmt ja eh nicht so schnell zu (was alle immer sagen).. auch wenn ich mich so fühle.. versuche das auszublenden.
Ich habe die letzten drei Tage ( also der Zeitraum seit meinem letzten Therapie Gespräch) denke ich ein bisschen mehr als die normale Kalorienmenge wäre gegessen und ich habe mich auch nicht soo unglaublich schlecht gefühlt wie sonst wo ich mal Fressattacken hatte und voll im Abnehme Modus war.
Aber jetzt heute Abend kommen mir irgendwie wieder diese Schuldgefühle und dieses schlechte Gefühl, dass ich satt bin und eigentlich viel lieber spüren würde dass mein Magen leer ist und ich abnehme und Erfolg habe.
Man ich weiß einfach nicht was ich denken soll... ich bin total verwirrt!! Weil ich mir dann z.B auch einbilde nach drei Tagen normalen oder etwas mehr zu essen im Spiegel zu sehen, dass ich zugenommen habe.
Ich weiß einerseits das kann nicht sein aber ich denke es ja doch irgendwie..
Ich weiß es ist ein Fortschritt, dass ich teilweise die Einsicht habe, dass ich etwas ändern will.. aber dann wieder gar nicht teilweise, und dann bin ich umso trauriger bzw. verärgerter auf mich selbst, dass ich wieder zu viel gegessen habe.. also sogar mehr als der Richtwert und mir denke oh man warum hast du überhaupt nachgegeben.. andersrum würde es dir besser gehen, warum isst du nicht einfach den Richtwert, sondern dann mehr als das (in dem Moment denke ich ja dann ach das kann ich mir jetzt mal gönnen, kann ja sogar etwas zunehmen aber danach bereue ich es wieder)

Es ist einfach wie so ein Krieg in meinem Kopf!! Ich weiß nicht was ich denken soll, bzw wie ich mich beruhigen soll.
Bitte helft mir..

Mehr lesen

24. Januar 2016 um 8:50

Lass nicht deine Essstörung dich kontrollieren! Kontrolliere deine Essstörung!
Hey, ich weiß ganz genau was du meinst. Ich stand an diesem Punkt auch mal und habe mir dann aber mal eine pro und kontra liste meine Essstörung gemacht. Und da mich die Essstörung überwiegend fertig macht, hat sich meine Denkweise komplett verändert und ich wollte endlich wieder glücklich sein. Jetzt bin ich seit 4,5 Wochen dabei, wieder dabei normal zu essen, denn ich esse nur dann, wenn ich Hunger habe. Ich weiß jetzt zwar nicht genau, wie man jetzt ganz aus einer Essstörung rauskommt, aber ich weiß, dass alle Essstörungen eins gemeinsam haben: Jeder , der eine Essstörung hat, ist nicht glücklich und versucht mit ihr etwas auszugleichen, was einem selber fehlt. Meistens ist es liebe.
Deshalb versuch hinter deine Essstörung zu kommen. Warum willst du JETZT nichts essen und was willst du EIGENTLICH? Denn dahinter stehen immer Gefühle oder Erlebnisse. Und wenn du das schaffst, bist nicht mehr weit vom Ziel entfernt!
Viel Glück!

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 11:02
In Antwort auf jorie_12757074

Lass nicht deine Essstörung dich kontrollieren! Kontrolliere deine Essstörung!
Hey, ich weiß ganz genau was du meinst. Ich stand an diesem Punkt auch mal und habe mir dann aber mal eine pro und kontra liste meine Essstörung gemacht. Und da mich die Essstörung überwiegend fertig macht, hat sich meine Denkweise komplett verändert und ich wollte endlich wieder glücklich sein. Jetzt bin ich seit 4,5 Wochen dabei, wieder dabei normal zu essen, denn ich esse nur dann, wenn ich Hunger habe. Ich weiß jetzt zwar nicht genau, wie man jetzt ganz aus einer Essstörung rauskommt, aber ich weiß, dass alle Essstörungen eins gemeinsam haben: Jeder , der eine Essstörung hat, ist nicht glücklich und versucht mit ihr etwas auszugleichen, was einem selber fehlt. Meistens ist es liebe.
Deshalb versuch hinter deine Essstörung zu kommen. Warum willst du JETZT nichts essen und was willst du EIGENTLICH? Denn dahinter stehen immer Gefühle oder Erlebnisse. Und wenn du das schaffst, bist nicht mehr weit vom Ziel entfernt!
Viel Glück!

Ich fühle mich wie ein Versager
Hallo,
Vielen Dank für deine Antwort!!

Ja bei mir ist es so..dass ich dann wenn ich esse normal oder auch zu viel esse weil ich mir währenddessen denke ja ist ja okay wenn ich 1-2 Kilo zunehme oder so und ich muss ja auch mal fähig sein einfach normal zu essen..aber dann danach ärgere ich mich wieder so sehr und denk mir warum hast du jetzt wieder zu viel gegessen und ich komme mir nach 3 Tagen schon 3 Kilo schwerer vor..geht das ? Wie viel kann man denn nach 3 solchen Tagen wo man so drei Mahlzeiten isst und dann noch so 1-2 Brötchen mehr (weil ich einfach so Lust dann drauf hab wenn ich bei meiner Oma z.B bin und es harmonisch ist) und etwas Schokolade zunehmen?
Ich traue mich nicht mich zu wiegen und habe aber so ein schreckliches Körpergefühl..
Wenn ich z.B Sommer Musik höre dann könnte ich nur heulen weil ich mir denke ich nehme zu und werde so aussehen wie ich früher war und so unglücklich und traurig ..ich will höchstens 2 Kilo so zunehmen. Damit könnte ich mich abfinden aber nicht mit mehr.
Ich habe nichts auf was ich mic freuen kann iwie obwohl ich in den Urlaub fahre in 2 Wochen und dann Sommer habe.. kein Erfolgserlebnis auf das ich hin arbeiten kann (eben Sport zu machen und meine Ernährung kontrollieren dass ich halt abnehme).. Es ist wie als würde man mir meinen Lebenssinn wegnehmen.
Ich bin einfach so traurig und fühle mich wie ein Häufchen elend einfach.

Während dem Essen hab ich auch nicht so ein wirkliches Sättigungspunkt Gefühl aber auch nicht wirklich ein Hunger Gefühl..also am Anfang schon Hunger und dann weiß ich aber nicht wann ich aufhören soll weil ich dann noch Auf mehr Appetit habe..und dann mir denke ja ist ja okay wenn du das jetzt willst dann darfst du das jetzt auch aber danach fühle ich mich dann wieder so unglaublich schlecht und denke mir ich nehme jetzt so krass zu von dem allen nach 3/4 Tagen
Wie viel meint ihr hab ich denn jetzt schon zugenommen nach den Tagen??

Das ist so ein Teufelskreis weil ich während dem Essen mir denke du darfst dir das jetzt gönnen und ist okay und dann danach fühle ich mich wie der größte Versager und als würde ich jetzt gleich 5 Kilo zunehmen.

ich bin einfach so verzweifelt

Gefällt mir

26. Januar 2016 um 19:13

Du musst auf deinen Körper hören!
Hey, mach dich nicht so verrückt! Bei mir war das anfangs GENAUSO! Ich habe damals mit einer 500 kcal Diät abgenommen und meinen Körper quasi fast zerstört. Ich dachte mir auch zuerst immer : Ist der Apfel jetzt zu viel oder die Tomate? Bis mir irgendwann klar wurde, wie blödsinnig sowas ist! Durch so eine Diät verliert man das Gefühl auf seinen Körper zu hören und hört nur noch auf den Kopf, der die Kalorien oder das Volumen vom Essen sieht. Anfangs hatte ich das auch, ich hab versucht normal zu essen und hab mich dann oft überfressen, weil ich nicht wusste, ob das jetzt genug oder zu wenig war. Irgendwann habe ich dann gemerkt, dass dieses ganze Essen für etwas anderes steht, nämlich für Dinge, die mich fertig machen. Und deshalb hab ich mich meiner Mutter geöffnet. Und du solltest dich auch unbedingt irgendjemanden anvertrauen, der dich dann aber auch versteht und unterstützt! Und was mir auch bewusst geworden ist, ist dass man beim Essen viel zu sehr mit dem Kopf denkt und nur so einen Appetit oder Drang spürt was zu essen. Deshalb musst du, wenn du isst, dich voll und ganz auf deinen Bauch konzentrieren und so langsam wie es geht essen, denn dann wirst du merken, wann du satt bist, wirklich! Ich esse im moment auch so, dass ich warte bis ich Hunger habe, mir dann was mache und sofort aufhöre, wenn mein Bauch genug hat und so spürst du dein Sättigungsgefühl. Und zu deinem Gewicht: Also jetzt mal ehrlich, du hast das Brötchen gegessen, weil dein Körper die Kohlenhydrate brauchte! Du musst dir mal andere Menschen anschauen, die ein normales Verhältni s zum Essen haben, die sollten zunehmen! Tun sie aber nicht, weil sie auf ihren Körper hören. Also achte nicht auf fettreduzierte Dinge oder auf kalorienarme Dinge, iss das worauf du lust hast und warte immer bis dir dein Bauch Signale sendet. Und versuch hinter dein Essen zu kommen. Frag dich wirklich, wieso jetzt? Ist das Hunger oder will ich Gefühle unterdrücken ( Appetit) ?
DU schaffst das!
Lg, viel Glück!

Gefällt mir

28. Januar 2016 um 20:30
In Antwort auf yadira_12497038

Ich fühle mich wie ein Versager
Hallo,
Vielen Dank für deine Antwort!!

Ja bei mir ist es so..dass ich dann wenn ich esse normal oder auch zu viel esse weil ich mir währenddessen denke ja ist ja okay wenn ich 1-2 Kilo zunehme oder so und ich muss ja auch mal fähig sein einfach normal zu essen..aber dann danach ärgere ich mich wieder so sehr und denk mir warum hast du jetzt wieder zu viel gegessen und ich komme mir nach 3 Tagen schon 3 Kilo schwerer vor..geht das ? Wie viel kann man denn nach 3 solchen Tagen wo man so drei Mahlzeiten isst und dann noch so 1-2 Brötchen mehr (weil ich einfach so Lust dann drauf hab wenn ich bei meiner Oma z.B bin und es harmonisch ist) und etwas Schokolade zunehmen?
Ich traue mich nicht mich zu wiegen und habe aber so ein schreckliches Körpergefühl..
Wenn ich z.B Sommer Musik höre dann könnte ich nur heulen weil ich mir denke ich nehme zu und werde so aussehen wie ich früher war und so unglücklich und traurig ..ich will höchstens 2 Kilo so zunehmen. Damit könnte ich mich abfinden aber nicht mit mehr.
Ich habe nichts auf was ich mic freuen kann iwie obwohl ich in den Urlaub fahre in 2 Wochen und dann Sommer habe.. kein Erfolgserlebnis auf das ich hin arbeiten kann (eben Sport zu machen und meine Ernährung kontrollieren dass ich halt abnehme).. Es ist wie als würde man mir meinen Lebenssinn wegnehmen.
Ich bin einfach so traurig und fühle mich wie ein Häufchen elend einfach.

Während dem Essen hab ich auch nicht so ein wirkliches Sättigungspunkt Gefühl aber auch nicht wirklich ein Hunger Gefühl..also am Anfang schon Hunger und dann weiß ich aber nicht wann ich aufhören soll weil ich dann noch Auf mehr Appetit habe..und dann mir denke ja ist ja okay wenn du das jetzt willst dann darfst du das jetzt auch aber danach fühle ich mich dann wieder so unglaublich schlecht und denke mir ich nehme jetzt so krass zu von dem allen nach 3/4 Tagen
Wie viel meint ihr hab ich denn jetzt schon zugenommen nach den Tagen??

Das ist so ein Teufelskreis weil ich während dem Essen mir denke du darfst dir das jetzt gönnen und ist okay und dann danach fühle ich mich wie der größte Versager und als würde ich jetzt gleich 5 Kilo zunehmen.

ich bin einfach so verzweifelt

Ich verstehe dich so unglaublich gut
Du sprichst mir einfach exakt aus der Seele. Ich weiß gar nicht was ich mehr dazu sagen soll als das es bei mir ganz genauso ist.
Ich bin zurzeit ständig im Kampf zwischen "du willst doch gesund werden also iss auch mal was" und denke das ich essen darf weil ich Hunger habe und weil jeder normale Mensch auch essen kann ohne zuzunehmen, und anderseits habe ich so ein enorm schlechtes Gewissen wenn ich dann gegessen hab und fühle mich fett, und schwach das ich nicht nein dazu sagen konnte..
Ich will einfach nicht das das Thema essen ständig in meinem Kopf rumschwirrt und ich an nichtsmehr anderes mehr denken kann, aber ich will auch einfach nicht zunehmen und mich wieder so unwohl fühlen..

Gefällt mir

29. Januar 2016 um 10:28
In Antwort auf alleeaa

Ich verstehe dich so unglaublich gut
Du sprichst mir einfach exakt aus der Seele. Ich weiß gar nicht was ich mehr dazu sagen soll als das es bei mir ganz genauso ist.
Ich bin zurzeit ständig im Kampf zwischen "du willst doch gesund werden also iss auch mal was" und denke das ich essen darf weil ich Hunger habe und weil jeder normale Mensch auch essen kann ohne zuzunehmen, und anderseits habe ich so ein enorm schlechtes Gewissen wenn ich dann gegessen hab und fühle mich fett, und schwach das ich nicht nein dazu sagen konnte..
Ich will einfach nicht das das Thema essen ständig in meinem Kopf rumschwirrt und ich an nichtsmehr anderes mehr denken kann, aber ich will auch einfach nicht zunehmen und mich wieder so unwohl fühlen..

So ein schlechtes Gewissen und Angst vor Zunahme
Oh danke für deine Antwort!!

Ja genau!! Ich habe so Angst zuzunehmen weil ich mich einfach nie mehr so unwohl fühlen will in meinem Körper.. Ich war nie wirklich dick aber nicht so schlank wie ich immer sein wollte.. Und jetzt bin ich endlich zufrieden und finde das schön so aber kann ja nicht so weiter machen auf der anderen Seite und noch mehr abnehmen.
ich denke mir so einerseits ja die 2 Kilo wenn ich jetzt zunehme sieht man ja eh kaum und ist ja auch nicht die Welt aber auf der anderen Seite denke ich dann ja aber was wenn ich dann plötzlich mehr zunehme und mich dann wieder unwohl fühle und abnehmen will dann war das alles umsonst und ich bin dann auch wieder traurig und unzufrieden.
Und auch so fühlt sich mein Leben dann teilweise so sinnlos an als hätte man mir einfach meinen Sinn und meine Aufgabe genommen.

Ich denke mir dann auch immer gleich ich passe dann nicht mehr in meine Klamotten und das macht mich dann immer richtig richtig fertig..weil ich dann wieder denke dann fühle ich mich einfach nicht mehr wohl in meinem Körper und dann kann ich mich auf nichts freuen..

Auch wenn ich dann richtig satt bin von etwas was ich Eig nie gegessen habe vorher (z.B Nudeln) dann bilde ich mir ein mich schon dicker zu fühlen..einfach so gestört.. Und das dann zu spüren in den Hosen oder so.
Aber das geht ja Eig gar nicht..

Ich habe mich jetzt trotzdem an die Essensmengen von meiner Therapeutin gehalten und mache alle zwei Tage Sport (sonst bin ich immer täglich zum Sport gegangen)..
Aber hoffe einfach so sehr dass ich nicht so krass zunehme davon weil das könnte ich nicht aushalten!!

Aber eigentlich dürfte das ja gar nicht passieren weil um auf lange Zeit zuzunehmen muss man ja wirklich dauerhaft deutlich über seinem verbrauchten Umsatz essen oder?? (Also so hab ich das zumindest mal iwo gelesen..)

Gefällt mir

29. Januar 2016 um 15:00
In Antwort auf yadira_12497038

So ein schlechtes Gewissen und Angst vor Zunahme
Oh danke für deine Antwort!!

Ja genau!! Ich habe so Angst zuzunehmen weil ich mich einfach nie mehr so unwohl fühlen will in meinem Körper.. Ich war nie wirklich dick aber nicht so schlank wie ich immer sein wollte.. Und jetzt bin ich endlich zufrieden und finde das schön so aber kann ja nicht so weiter machen auf der anderen Seite und noch mehr abnehmen.
ich denke mir so einerseits ja die 2 Kilo wenn ich jetzt zunehme sieht man ja eh kaum und ist ja auch nicht die Welt aber auf der anderen Seite denke ich dann ja aber was wenn ich dann plötzlich mehr zunehme und mich dann wieder unwohl fühle und abnehmen will dann war das alles umsonst und ich bin dann auch wieder traurig und unzufrieden.
Und auch so fühlt sich mein Leben dann teilweise so sinnlos an als hätte man mir einfach meinen Sinn und meine Aufgabe genommen.

Ich denke mir dann auch immer gleich ich passe dann nicht mehr in meine Klamotten und das macht mich dann immer richtig richtig fertig..weil ich dann wieder denke dann fühle ich mich einfach nicht mehr wohl in meinem Körper und dann kann ich mich auf nichts freuen..

Auch wenn ich dann richtig satt bin von etwas was ich Eig nie gegessen habe vorher (z.B Nudeln) dann bilde ich mir ein mich schon dicker zu fühlen..einfach so gestört.. Und das dann zu spüren in den Hosen oder so.
Aber das geht ja Eig gar nicht..

Ich habe mich jetzt trotzdem an die Essensmengen von meiner Therapeutin gehalten und mache alle zwei Tage Sport (sonst bin ich immer täglich zum Sport gegangen)..
Aber hoffe einfach so sehr dass ich nicht so krass zunehme davon weil das könnte ich nicht aushalten!!

Aber eigentlich dürfte das ja gar nicht passieren weil um auf lange Zeit zuzunehmen muss man ja wirklich dauerhaft deutlich über seinem verbrauchten Umsatz essen oder?? (Also so hab ich das zumindest mal iwo gelesen..)

Ständige Angst zugenommen zu haben
Ich fühle mich wirklich so als hätte ich das alles selbst geschrieben..
Ja ganz genau ist es bei mir auch.. wenn ich einmal Nudel esse oder ein Stück Kuchen oder so dann spüre ich förmlich wie mein Körper das fett ansetzt, und denke meine Hosen kneifen und würde am liebsten nur noch weite Sachen tragen am Tag danach.
Dieses ständige Gedanken machen um essen macht mich echt verrückt und alles dreht sich nur noch darum.
Hinzu kommt das ich zurzeit eine Verletzung hab und keinen Sport machen kann, und ich fühle mich einfach nur extrem unwohl in meinem Körper.
Natürlich kannst du so nicht zunehmen! Man müsste schon echt ungesund essen und nicht so viel Sport wie du machen um wieder zuzunehmen.. Aber mein Körper fühlt sich eben so, und ich denke auch immer das ich zugenommen habe obwohl es nicht so ist..

Gefällt mir

29. Januar 2016 um 16:06
In Antwort auf alleeaa

Ständige Angst zugenommen zu haben
Ich fühle mich wirklich so als hätte ich das alles selbst geschrieben..
Ja ganz genau ist es bei mir auch.. wenn ich einmal Nudel esse oder ein Stück Kuchen oder so dann spüre ich förmlich wie mein Körper das fett ansetzt, und denke meine Hosen kneifen und würde am liebsten nur noch weite Sachen tragen am Tag danach.
Dieses ständige Gedanken machen um essen macht mich echt verrückt und alles dreht sich nur noch darum.
Hinzu kommt das ich zurzeit eine Verletzung hab und keinen Sport machen kann, und ich fühle mich einfach nur extrem unwohl in meinem Körper.
Natürlich kannst du so nicht zunehmen! Man müsste schon echt ungesund essen und nicht so viel Sport wie du machen um wieder zuzunehmen.. Aber mein Körper fühlt sich eben so, und ich denke auch immer das ich zugenommen habe obwohl es nicht so ist..

Macht mal die Augen auf
Hey, ihr zwei beschreibt genau das gleiche, wie mir es damals ging. Nur das ich zu einem Punkt irgendwann gekommen bin, wo ich gemerkt habe das ich nicht mehr so weiter leben will, weil diese ständigen Gedanken einen stressen und irgendwann fertig machen. Deshalb und jetzt hört zu! : Ihr dürft euch nichts mehr verbieten und müsst drei vollwertige Mahlzeiten am Tag essen. Ihr werdet sehen, dass ihr nicht zunehmt. Ich dachte auch, dass ich total schnell zunehme, wenn ich Nudeln, Fleisch, Brot etc. esse, aber ich halte seit drei Monaten mein Gewicht. Und vorher wo ich mir etwas verboten habe, hat mein Gewicht nämlich ständig um die 3 kg mehr geschwankt. Also esst drei Mahlzeiten am Tag, wartet bis ihr Hunger bekommt und bis ihr satt seid. Und vor allem, versucht euch klar zu machen, dass ihr eine tolle Figur habt, dessen Bauch nach dem Essen halt nur etwas voller ist, aber am nächsten Morgen wieder wie vorher ist
Ihr müsst nur endlich einsichtig werden! Macht euch klar: Ihr seid toll, so wie ihr seid!
Ihr schafft das! Viel Erfolg!

Gefällt mir

29. Januar 2016 um 17:16
In Antwort auf jorie_12757074

Macht mal die Augen auf
Hey, ihr zwei beschreibt genau das gleiche, wie mir es damals ging. Nur das ich zu einem Punkt irgendwann gekommen bin, wo ich gemerkt habe das ich nicht mehr so weiter leben will, weil diese ständigen Gedanken einen stressen und irgendwann fertig machen. Deshalb und jetzt hört zu! : Ihr dürft euch nichts mehr verbieten und müsst drei vollwertige Mahlzeiten am Tag essen. Ihr werdet sehen, dass ihr nicht zunehmt. Ich dachte auch, dass ich total schnell zunehme, wenn ich Nudeln, Fleisch, Brot etc. esse, aber ich halte seit drei Monaten mein Gewicht. Und vorher wo ich mir etwas verboten habe, hat mein Gewicht nämlich ständig um die 3 kg mehr geschwankt. Also esst drei Mahlzeiten am Tag, wartet bis ihr Hunger bekommt und bis ihr satt seid. Und vor allem, versucht euch klar zu machen, dass ihr eine tolle Figur habt, dessen Bauch nach dem Essen halt nur etwas voller ist, aber am nächsten Morgen wieder wie vorher ist
Ihr müsst nur endlich einsichtig werden! Macht euch klar: Ihr seid toll, so wie ihr seid!
Ihr schafft das! Viel Erfolg!

Danke für die Antworten!!
Das tut wirklich gut iwie zu wissen, dass andere auch solche Gedanken haben und man doch iwie nicht ganz alleine ist!!

Ich habe manchmal dann aber auch solche Heißhungerattacken, wo ich dann plötzlich so Lust auf Schokolade und solche Sachen hab und dann Snacke ich von allem ein bisschen und kann das einfach nicht mit gutem Gewissen mir da eine kleine Portion oder einen Schokoriegel gönnen..das artet dann immer aus dass ich dann vllt einen halben oder ein Viertel esse aber mit schlechtem Gewissen und dann vllt etwas Obst mit Joghurt wenn ich dann noch immer was süßes will und am Ende bin ich dann sowieso bei der Kalorien Menge die ich auch mit dem ganzen Schokoriegel gehabt hätte oder sogar mehr und dann bin ich erst recht sauer, traurig und enttäuscht und dann fällt es mir umso schwerer dann nicht noch etwas zu essen (dann bin ich hinterher noch fertiger) und dann am nächsten Tag nicht iwo zu reduzieren und genauso weiterzumachen wie davor..
Ich traue mich dann teilweise echt nicht meine Hosen anzuziehen weil ich Angst hab dass sie jetzt enger sindund wiegen sowieso nicht..

@lolitatragetasche: warst oder bist du denn jetzt noch etwas im Untergewicht oder hast du Normalgewicht?
Weil ich möchte eben mein leichtes Untergewicht halten weil ich das einfach schön finde so und mich wohl fühle.
Ich hoffe wirklich, dass ich nicht zunehme..

Wenn ich zwischen den Hauptmahlzeiten Hunger habe.. sollte ich dann was essen oder habe ich eigentlich keinen Hunger und nur Appetit..ich vertraue da meinem Gefühl einfach nicht so ganz und dann kann ich mich auch niee entscheiden was ich denn dann jetzt will bzw essen soll..



Gefällt mir

29. Januar 2016 um 17:33
In Antwort auf yadira_12497038

Danke für die Antworten!!
Das tut wirklich gut iwie zu wissen, dass andere auch solche Gedanken haben und man doch iwie nicht ganz alleine ist!!

Ich habe manchmal dann aber auch solche Heißhungerattacken, wo ich dann plötzlich so Lust auf Schokolade und solche Sachen hab und dann Snacke ich von allem ein bisschen und kann das einfach nicht mit gutem Gewissen mir da eine kleine Portion oder einen Schokoriegel gönnen..das artet dann immer aus dass ich dann vllt einen halben oder ein Viertel esse aber mit schlechtem Gewissen und dann vllt etwas Obst mit Joghurt wenn ich dann noch immer was süßes will und am Ende bin ich dann sowieso bei der Kalorien Menge die ich auch mit dem ganzen Schokoriegel gehabt hätte oder sogar mehr und dann bin ich erst recht sauer, traurig und enttäuscht und dann fällt es mir umso schwerer dann nicht noch etwas zu essen (dann bin ich hinterher noch fertiger) und dann am nächsten Tag nicht iwo zu reduzieren und genauso weiterzumachen wie davor..
Ich traue mich dann teilweise echt nicht meine Hosen anzuziehen weil ich Angst hab dass sie jetzt enger sindund wiegen sowieso nicht..

@lolitatragetasche: warst oder bist du denn jetzt noch etwas im Untergewicht oder hast du Normalgewicht?
Weil ich möchte eben mein leichtes Untergewicht halten weil ich das einfach schön finde so und mich wohl fühle.
Ich hoffe wirklich, dass ich nicht zunehme..

Wenn ich zwischen den Hauptmahlzeiten Hunger habe.. sollte ich dann was essen oder habe ich eigentlich keinen Hunger und nur Appetit..ich vertraue da meinem Gefühl einfach nicht so ganz und dann kann ich mich auch niee entscheiden was ich denn dann jetzt will bzw essen soll..



Das funktioniert nicht
Wenn du gesund werden willst, musst du akzeptieren, dass du nicht im Untergewicht bleiben kannst ! ! !
Wenn du nicht gerade die genetische Veranlagung hast, extrem schlank zu sein, wird sich dein Gewicht im Bereich des Normalgewichts einpendeln, sobald du wieder normal isst. Wenn du das nicht akzeptieren kannst, benötigst du eine Therapie.
Du wirst mit ziemlicher Sicherheit zunehmen, wenn du jetzt noch im Untergewicht bist, das ist ja auch notwendig.
Du wirst eine Entscheidung treffen müssen:
Entweder du willst da raus, dann musst du auch eine Zunahme akzeptieren, oder ewig so weitermachen, die ES dein Leben bestimmen lassen, bis du dank des Hungerstoffwechsels vielleicht "ohne große Kalorienerhöhung" zunimmst. Das ist dann richtig unlustig.

Gefällt mir

29. Januar 2016 um 17:39
In Antwort auf cesare_11948568

Das funktioniert nicht
Wenn du gesund werden willst, musst du akzeptieren, dass du nicht im Untergewicht bleiben kannst ! ! !
Wenn du nicht gerade die genetische Veranlagung hast, extrem schlank zu sein, wird sich dein Gewicht im Bereich des Normalgewichts einpendeln, sobald du wieder normal isst. Wenn du das nicht akzeptieren kannst, benötigst du eine Therapie.
Du wirst mit ziemlicher Sicherheit zunehmen, wenn du jetzt noch im Untergewicht bist, das ist ja auch notwendig.
Du wirst eine Entscheidung treffen müssen:
Entweder du willst da raus, dann musst du auch eine Zunahme akzeptieren, oder ewig so weitermachen, die ES dein Leben bestimmen lassen, bis du dank des Hungerstoffwechsels vielleicht "ohne große Kalorienerhöhung" zunimmst. Das ist dann richtig unlustig.

Sorry, du bist ja schon in Therapie
Dann wurde dir doch aber bestimmt erklärt, daß du eine Zunahme bis zumindest in den unteren Bereich des Normalgewichts zulassen musst bzw. dein Körper wird das "entscheiden", wo es sich letztlich einpendelt.

Gefällt mir

29. Januar 2016 um 18:04
In Antwort auf cesare_11948568

Sorry, du bist ja schon in Therapie
Dann wurde dir doch aber bestimmt erklärt, daß du eine Zunahme bis zumindest in den unteren Bereich des Normalgewichts zulassen musst bzw. dein Körper wird das "entscheiden", wo es sich letztlich einpendelt.

Weiß nicht wie ich meinem Kopf sagen soll das es okay ist
Dankeschön an die guten Zusprüche ich versuche auch wirklich mein bestes.
Mein Essverhalten ist auch teilweise besser geworden, aber meine Psyche kann das einfach noch nicht akzeptieren das sich da am Bauch was wölbt wenn man normal ist und trinkt, und das macht mir deshalb ein schlechtes Gewissen im Nachhinein.
Und das will ich einfach endlich loswerden um gutes Essen wieder genießen zu können ohne danach einen Heulkrampf zu bekommen..
Nur ich weiß nicht wie das funktionieren soll..

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers