Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Magersucht-der Kampf

24. März 2008 um 17:25 Letzte Antwort: 24. März 2008 um 17:49

Hallo ihr...
Ich bin nicht neu hier, denn ich bin schon eine ganze Weile angemeldet, hatte aber bisher irgendwie nicht die Kraft etwas reinzuschreiben.
Doch jetzt ist der Zeitpunkt gekommen and dem ich meinen gefühlen einfach mal Luft machen muss.
Es ist mir egal, ob es euch interessiert oder nicht, wer es nicht lesen möchte kann ja wegklicken.
Es ist verdammt hart mit dieser Krankheit.
Ich stecke noch nicht so lange in der Ms vllt. ein dreiviertel Jahr.
Aber ich merke wie mir langsam die Kraft dahinschwindet.
Bei mir fing alles mit einer harmlosen Diät letztes Jahr im April an.
Ich fühlte mich zu dick( was ich nicht war) und reduzierte mein Gewicht innerhalb 3-4 Monaten um 20kg.
Ich dachte ich hätte alles unter Kontrolle, bis ich bemerkte, dass es nicht so war.
ich vertraute mich meinen Eltern an, die es eh schon geahnt hatten und ging Im November 2007 in eine KLinik.
Dort lief eigentloch auch alles recht gut, ich war optimistisch es zu schaffen und dieser Zustand hielt sich auch bis ca. 2Wochen nach der Klinik.
Doch dann bekam ich zu spüren, was es hieß, dass es nach der Klinik noch ein harter und langer Weg war.
Ich nahm zu aber auch wieder ab und gerade bin ich wieder in meiner Abnehmphase.
Es ist ein täglicher Kampf.
Manchmal blende ich es aus und esse einfach das was ich möchte, aber danach geht es mir umso mieser und ich würde am liebsten das auskotzen, was ich auch schonmal versucht habe. (schon mehrmals).
Diese gedanken, um fast jedes Ding, das man essen möchte macht mich krank.
Ich frage mich warum ich in diese Krankheit gerutscht bin, denn ich war damsl so glücklich, lebensfroh und ein guter Esser.
Meine Familie denkt mir geht es wieder besser, aber ich lüge sie an, verheimliche mein gewicht und gebe ihnen ein anderes vor.
Warum mache ich das, fragen sich vllt. einige.
Weil ich meine Familie nicht nochmehr belasten will.
Sie haben durch mich so viele schwierige zeiten durchlebt und ich kann ihnen nicht nochmal das Herz brechen.
Ich möchte einfach wieder gesund sein, mir keine gedanken mehr darüber machen was ich essen soll.
Ich wünschte mir sehnlichst es wäre alles so wie vor einem jahr.
Da war ich zwar etwas schwerer, aber viel glücklicher.
Mir geht es grad mies, da ich etwas "verbotenes" gegessen habe.
Eigentlich richtig krank...
Wer sich das alles durchgelesen hat, dem danke ich.
Vielleicht hat der ein oder andere ja auch Lust mit mir durch ICQ in Kontakt zu treten um zu quatschen, denn die Krankehit verstehen nicht viele.
MFG Pinkii

Mehr lesen

24. März 2008 um 17:41

Wie ...
gut ich dich verstehen kann...
bin leider nicht bei icq.
darf ich fragen wie gross du bist?wieviel hast du denn vorher und wieviel wiegst du jetzt?
ich war nie in einer klinik,aber bei mir hat es um die gleiche zeit angefangen...
wenn du willst,dann erzähl doch mal...ICH aufjedenfall werd es lesen und dich mit sicherheit verstehen.
bei mir denkt auch jeder das es mir wieder ut geht,nur weil mein körper wieder normal aussieht....aber was in mir vorgeht das sieht niemand und ich selbst halt es nicht mehr aus.denn obwohl ich schon wieder normal esse,bzw noch schlimmer unter heftigen fa leide,dreht sich bei mir alles nur ums essen...
auch ich war vor einem jahr ein anderer,lebensfroher und lustiger mensch.
dutch das alles hab ich mich jedoch total zuruckgezogen und steh sehr allein da...
denn sagen tu ich auch wie du niemanden,wie beschiessen es mir in wirklichkeit geht...

es wúrde mich seeeehr freuen wenn du schreibsst...wie alles angefangen hat,deine gedanken,keine ahnung...irgendwas...
es tut namlich gut einfach mal dampf abzulassen
auch ich fhl mich grad schlecht da ich so iel in mich reingestopft hab
lg

Gefällt mir

24. März 2008 um 17:49
In Antwort auf marsha_12319183

Wie ...
gut ich dich verstehen kann...
bin leider nicht bei icq.
darf ich fragen wie gross du bist?wieviel hast du denn vorher und wieviel wiegst du jetzt?
ich war nie in einer klinik,aber bei mir hat es um die gleiche zeit angefangen...
wenn du willst,dann erzähl doch mal...ICH aufjedenfall werd es lesen und dich mit sicherheit verstehen.
bei mir denkt auch jeder das es mir wieder ut geht,nur weil mein körper wieder normal aussieht....aber was in mir vorgeht das sieht niemand und ich selbst halt es nicht mehr aus.denn obwohl ich schon wieder normal esse,bzw noch schlimmer unter heftigen fa leide,dreht sich bei mir alles nur ums essen...
auch ich war vor einem jahr ein anderer,lebensfroher und lustiger mensch.
dutch das alles hab ich mich jedoch total zuruckgezogen und steh sehr allein da...
denn sagen tu ich auch wie du niemanden,wie beschiessen es mir in wirklichkeit geht...

es wúrde mich seeeehr freuen wenn du schreibsst...wie alles angefangen hat,deine gedanken,keine ahnung...irgendwas...
es tut namlich gut einfach mal dampf abzulassen
auch ich fhl mich grad schlecht da ich so iel in mich reingestopft hab
lg

Ich...
bin 1.72 cm groß und wiege zurzeit etwa 54kg.
Vor meiner ES wog ich 67kg.
Und du?
ich würde so gerne essen, das ist es nicht, aber ich hab so schiss davor dick zu werden.
Es wäre so toll, wenn ich essen könnte was ich wöllte und einfach nicht zunehmen würde.
Ich hab halt auch irgendwie gar keine Einschätzung mehr, was normal ist an Essen und was nicht.
ich liebe es zu sehen wie meine Knochen rausschauen und meine Rippen sichtbar werden.
Ich hab zum Glück seit ich aus der Klinik raus bin, neue Freunde gefunden, aber irgendwie verstehen die einen ja auch nicht.
Die wissen zwar was mit mir los ist, aber nachvolziehen kann das keiner.
Ich möchte einfach ein ganz normales leben führen, wie jedes andere Mädchen auch, aber warum geht das nicht?
Ich denke jetzt schon wieder dran, was ich morgen essen soll bzw. was ich heute noche essen soll oder ob ich überhaupt noch was essen soll.
Manchmal ist es mir scheißegal, aber ich weiß, dass es mir danach nur noch richtig beschissen gehen wird.
Aber manchmal braucht der Körper das eben.
Ich bin zwar stolz auf mich, meine Figur und meine Disziplin, wünschte mir jedoch ich hätte diese Diät damals nie angefangen, denn dadurch bin ich gerade dabei mir meine Jugend zu zerstören.
Wie hat es dein bei dir angefangen?
MFG

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers