Forum / Fit & Gesund

Magenschmerzen - Ärzte sind ratlos

3. September 2011 um 21:26 Letzte Antwort: 5. Oktober 2011 um 22:14

Hallo,
alles began als ich mitte Mai 2011 starke Bauchschmerzen bekamm, wie aus dem nichts.

Am nächsten Tag fuhren wir ins Krankenhaus (es war Samstag) und dort wurde durch eine Urin und Blutentnahme festgestellt das erhöte Entzündungswerte zu finden war, beim Ultraschall selbst war nichts zu sehen.

Am Montag in der Schule wurde ich zum Arzt geschicht.

Die Ärztin machte einen Ultraschall, und siehe da: Dickdarm Entzündung.

Es tat höllisch an den Seiten weh, wie ein schmerzhafter Krampf.
Dies legte sich nach 1 Monat wieder.
Ein paar Wochen später waren die Symptome wieder da.
Ich habe starke Bauchschmerzen, Blähungen, häufiger Stuhldrang etc.

Ab zu Darmspiegelung.
Festgestellt wurde nichts (Dickdarm, Blinddarm und ein wenig Dünndarm wurden gründlich untersucht).

Ich bekamm Tabletten gegen "Reizdarm-Syndrom".
Meine Hausärztin allerdings riet davon ab sie erstmal einzuenehmen bis sich das nicht entgültig geklärt hat.

Jetzt seit Montag fängt es wieder an.
Ständig den drang aufs Klo zu müssen, Bauchschmerzen, Übelkeit etc.
Häufig nachdem ich etwas gegessen habe.

Nochetwas: Zu dem habe ich gestern etwas schmierblutungen bekommen, aber nur echt wenig, nur kleine 3 Tröpfchen in der Hose. Hatte viel Streß. Den hatte ich durch bestimmte Situationen in der Schule seit mehreren Jahren... Ich bin 17 und weiblich.

LG; Yumi

Mehr lesen

3. September 2011 um 22:30

...
Du schreibst, die Ärzte sind ratlos.. Aber nachdem ich gelesen habe, was bei Dir untersucht wurde, ist das ja noch längst nicht alles.
Hier fehlt z.B. eine Magenspiegelung und eine gynäkologische Untersuchung. Das würde ich an Deiner Stelle auch noch abklären lassen.

Gefällt mir

4. September 2011 um 8:12
In Antwort auf

...
Du schreibst, die Ärzte sind ratlos.. Aber nachdem ich gelesen habe, was bei Dir untersucht wurde, ist das ja noch längst nicht alles.
Hier fehlt z.B. eine Magenspiegelung und eine gynäkologische Untersuchung. Das würde ich an Deiner Stelle auch noch abklären lassen.

Hallo Nina
Beim Frauenarzt war ich schon vor 3 Monaten, der konnte nichts feststellen.

Eine Magenspiegelung... Hm... Aber die Entzündung damals wurde eiegentlich nur im Darm festgestellt, und mir tut es auch immer nur im unteren Bereich weh.

Das Problem ist aber: Ich muss jeden Tag ohne fehlen zu dürfen zur Schule, aber ich kann nicht jeden Tag mit solchen Schmerzen 6-8 Stunden + 1 Stunde Heimfahrt aushalten.

Meine Hausärztin meinte es sind folgen von mobbing.
Also psychomatisch bedingte Schmerzen.

Naja, ob das nun stimmt oder nicht...
Ich weiß es nicht.

Gefällt mir

4. September 2011 um 10:07

Nochwas..
Ab und zu zieht es zurzeit an mein Bauchnabel und fühlt sich irgendwie "kitzelig" an, oder ich habe dort heftige krampfartige Schmerzen, die nach den ich auf Klo war wieder legt...

Gefällt mir

6. September 2011 um 15:45

...
Kann mir den keiner helfen?
Hab noch Sodbrennen dazu bekommen..
Zum Arzt kann ich zurzeit nicht...

Gefällt mir

5. Oktober 2011 um 19:32

Hallo,
ist schon einer Deiner Ärzte auf die Idee gekommen, das Du eine lebensmittelunverträglichkeit hast.
Das klingt harmlos, ist es aber nicht.
Es gibt ganz viele Menschen, die das haben und krank davon werden.
Hat man Glück und einen guten Arzt, bekommt man nach der Erkenntnis, an was es liegt, die Sache in den Griff.
Leider werden zwar oft schmerzhafte Untersuchungen gemacht, aber der Grund wird nicht herausgefunden.
Warum auch?
An den betroffenen verdienen Ärzte und die Pharmaindustrie auf Jahre.

Ich würde Dir raten, genau zu beobachten, nach welchen Essen Dein Verdauungssystem so spinnt.

Ganz oft ist es eine Eiweißunverträglichkeit.
Es fehlen Enzyme, der Körper kann das Eiweiß nicht aufspalten.
Bestes Beispiel sind die Asiaten, von denen ein Großteil keine Milchprodukte verträgt.

In unseren Breitengraden vertragen sehr viele Menschen das Getreideeiweiß nicht. Vor allem das aus Weizen.

Wenn ich Dir einen Rat geben darf: versuch mal, Dich völlig ohne Getreideprodukte zu ernähren, sehr wenigen Milchprodukten.

Iss viel Gemüse(leicht angedünstet, nicht roh), wenig Fleisch, Fisch, Käse, etwas Obst (wegen dem Zucker und der im Obst enthaltenen Säure ist dein Magen wahrscheinlich auch bei Obst empfindlich), dazu Kartoffeln, Reis, Reis- und Sojanudeln aus dem Asialaden.

Wenn Du Fragen hast, kannst Du mich gerne anschreiben.
Gute Besserung!

Gefällt mir

5. Oktober 2011 um 22:14

Vorrednerin..
hat schon einen guten Denkansatz... ich gebe dir noch mit, dass du vielleicht mal zum Heilpraktiker speziell für Allergien sehen solltest.
Selber rum probieren rate ich ab, das dauert auch zu lange und können Allergieschübe verursachen. Ich spreche aus erfahren.
Außerdem kann ein guter Heilpraktiker die Allergien auch "schlafen legen" sodass das Immunsystem nicht alles angreift, was bei drei nicht aufm Baum ist.

Gefällt mir