Home / Forum / Fit & Gesund / Magenprobleme ->Übelkeit, Sodbrennen

Magenprobleme ->Übelkeit, Sodbrennen

25. Juli 2005 um 14:09 Letzte Antwort: 18. September 2008 um 17:45

Hey ihr.

Ich kämpfe schon seit Monaten mit meinem Magen. Nach dem Essen wird mir direkt schlecht und ich krieg so ne Art Sodbrennen. Sobald ich mich hinlege wirds noch schlimmer, so dass ich mich schon fast übergeben muss. Auch wenn ich vorher nichts gegessen habe.

War schon öfter beim Arzt, habe auch immer tabletten etc. gekriegt die alle nicht geholfen haben.

Bisher habe ich mich immer vor ner Magenspiegelung gedrückt, aber nun ists fällig. Mache gleich auch nen Termin beim Arzt.

Wollte euch fragen, ob jemand sowas acuh schon erlebt hat und mir evtl. Tipps geben kann, was ich am besten esse, ohne dass es mir schlecht geht danach.

Wäre sehr dankbar für ein paar Tipps.

Liebe Grüße

Mehr lesen

26. Juli 2005 um 0:59

Hallo Lilnel,
Ich kenne das sehr gut, das hatte ich vor ein paar Jahren auch. Bei der Magenspiegelung kam heraus, dass ich an einer Magenschleimhaut- sowie Speiseröhrenentzündung litt. Dagegen gab man mir Säureblocker.

Das Problem war bei mir allerdings psychischer Natur. Hast Du vielleicht grossen Stress, Sorgen Kummer? Das alles kann einem wortwörtlich auf den Magen schlagen.

Wenn Du auf das Essen achten möchtest, versuche viel basisches zu essen, Kartoffeln, Reis... Was sehr gegen einen angegriffenen Magen hilft ist Haferschleimsuppe (einfach Haferflocken in Wasser leicht kochen bis eine dickflüssige Suppe entsteht, nach Belieben etwas salzen, dann durch ein Sieb abgiessen, den Abguss löffeln). Trinke kalte Milch wenn Du grosses Sodbrennen hast oder frag in der Apotheke nach einem Säurebinder wie Alucolgel oder Riopan-Gel...

Vor der Magenspiegelung brauchst Du im Übrigen keinen Bammel zu haben. Hatte ich auch, aber erstens geben sie Dir einen Spray in den Rachen das alles betäubt (also keinen Würgereflex) und zum anderen kannst Du ein Dormicum (Beruhigungsmittel, leichte Narkose) verlangen, dann schlummerst Du während der Untersuchung tief und fest.

Gefällt mir
26. Juli 2005 um 9:35
In Antwort auf anca_12257663

Hallo Lilnel,
Ich kenne das sehr gut, das hatte ich vor ein paar Jahren auch. Bei der Magenspiegelung kam heraus, dass ich an einer Magenschleimhaut- sowie Speiseröhrenentzündung litt. Dagegen gab man mir Säureblocker.

Das Problem war bei mir allerdings psychischer Natur. Hast Du vielleicht grossen Stress, Sorgen Kummer? Das alles kann einem wortwörtlich auf den Magen schlagen.

Wenn Du auf das Essen achten möchtest, versuche viel basisches zu essen, Kartoffeln, Reis... Was sehr gegen einen angegriffenen Magen hilft ist Haferschleimsuppe (einfach Haferflocken in Wasser leicht kochen bis eine dickflüssige Suppe entsteht, nach Belieben etwas salzen, dann durch ein Sieb abgiessen, den Abguss löffeln). Trinke kalte Milch wenn Du grosses Sodbrennen hast oder frag in der Apotheke nach einem Säurebinder wie Alucolgel oder Riopan-Gel...

Vor der Magenspiegelung brauchst Du im Übrigen keinen Bammel zu haben. Hatte ich auch, aber erstens geben sie Dir einen Spray in den Rachen das alles betäubt (also keinen Würgereflex) und zum anderen kannst Du ein Dormicum (Beruhigungsmittel, leichte Narkose) verlangen, dann schlummerst Du während der Untersuchung tief und fest.

Hey du
danke für die tollen Tips, werde ich mir merken

Kann sehr gut sein, dass es durch Stress und Sorgen gekommen ist bzw. auch nicht mehr geht. Und da es bei mir sowieso direkt auf den Magen schlägt, wird das sicher auch die Ursache sein...

WIe die Magenspiegelung abläuft haben mir meine Arbeitskollegen schon erzählt, das werde ich schon packen

Muss Donnerstag erstmal zum Arzt, dann werden wir sehen.

Liebe Grüße

Gefällt mir
27. Juli 2005 um 13:11

Hallo,
was misswiss geschrieben hat ist schon sehr richtig, vielleicht hast du großen stress usw. und du solltest schon leicht Kost essen.
ich könnte dir aber auch Aloe Vera Konzentrat (98%) empfehlen. habe vor einigen Monaten selber Probleme mit dem MAgen gehabt und habe dann AloeVera kennen gelernt, hat mir geholfen, nehme jeden morgen nach dem aufstehen ein Glas mit Wasser und aloe zu mir. es geht mir gut.

Willst Du mehr wissen ruf mich an ich berate dich
030-4366 9226
viel Grüße
herba3

Gefällt mir
27. Juli 2005 um 22:18
In Antwort auf an0N_1244912899z

Hey du
danke für die tollen Tips, werde ich mir merken

Kann sehr gut sein, dass es durch Stress und Sorgen gekommen ist bzw. auch nicht mehr geht. Und da es bei mir sowieso direkt auf den Magen schlägt, wird das sicher auch die Ursache sein...

WIe die Magenspiegelung abläuft haben mir meine Arbeitskollegen schon erzählt, das werde ich schon packen

Muss Donnerstag erstmal zum Arzt, dann werden wir sehen.

Liebe Grüße

Hallo
ja, bei mir schlägt der Stress auch immer grad auf den Magen und auch den Darm (Verdauungsprobleme).

Dann wünsche ich Dir viel Glück beim Arzt und der evtl. Spiegelung. Lass mich wissen, was dabei rausgekommen ist.

Oh, was ich noch vergessen habe, noch ein Tipp: Schlafe nachts mit etwas erhöhtem Kopfende, nicht flach.

Gefällt mir
5. August 2005 um 15:48
In Antwort auf anca_12257663

Hallo
ja, bei mir schlägt der Stress auch immer grad auf den Magen und auch den Darm (Verdauungsprobleme).

Dann wünsche ich Dir viel Glück beim Arzt und der evtl. Spiegelung. Lass mich wissen, was dabei rausgekommen ist.

Oh, was ich noch vergessen habe, noch ein Tipp: Schlafe nachts mit etwas erhöhtem Kopfende, nicht flach.


Also ich war ja beim Arzt und habe richtige Säureblocker gekriegt und seit dem auch kein Sodbrennen oder sonst was mehr Schöööööööön

Danke euch aber für eure Tips.

LG

Gefällt mir
6. August 2005 um 16:28
In Antwort auf an0N_1244912899z


Also ich war ja beim Arzt und habe richtige Säureblocker gekriegt und seit dem auch kein Sodbrennen oder sonst was mehr Schöööööööön

Danke euch aber für eure Tips.

LG

Hallo Lilnel
Freut mich zu hören, dass das Sodbrennen weg ist Ich habe mich auch gleich besser gefühlt. Allerdings musst Du unbedingt die Ursache für Dein Sodbrennen finden. Säureblocker sind keine Heilmittel, sondern nehmen nur die Symptome. Ich habe selbst damit Erfahrungen gemacht und zum Teil wird es dann noch schwierig davon wieder los zu kommen. Versuche deshalb die Ursache für Dein Problem zu finden und zu lösen, so dass Du bald wieder von den Säureblockern weg kommst. Glaub mir, ich weiss wovon ich rede...

Gefällt mir
8. August 2005 um 11:15
In Antwort auf anca_12257663

Hallo Lilnel
Freut mich zu hören, dass das Sodbrennen weg ist Ich habe mich auch gleich besser gefühlt. Allerdings musst Du unbedingt die Ursache für Dein Sodbrennen finden. Säureblocker sind keine Heilmittel, sondern nehmen nur die Symptome. Ich habe selbst damit Erfahrungen gemacht und zum Teil wird es dann noch schwierig davon wieder los zu kommen. Versuche deshalb die Ursache für Dein Problem zu finden und zu lösen, so dass Du bald wieder von den Säureblockern weg kommst. Glaub mir, ich weiss wovon ich rede...

Ich kann mir schon denken,
was die Ursache dafür ist. Es ist bestimmt psychisch, da bei mir alles direkt auf den Magen schlägt und ich in diesem Jahr so einige Sorgen und Probleme hatte. Aber ich bin auf dem besten Weg nach oben

Ein Problem ist bereits beseitigt, an dem anderen arbeite ich noch. Aber ich habe mich schon verändert und denke auch, dass meine ganzen "Krankheiten" dann (hoffentlich) auch weggehen.

LG

Gefällt mir
8. August 2005 um 22:25
In Antwort auf an0N_1244912899z

Ich kann mir schon denken,
was die Ursache dafür ist. Es ist bestimmt psychisch, da bei mir alles direkt auf den Magen schlägt und ich in diesem Jahr so einige Sorgen und Probleme hatte. Aber ich bin auf dem besten Weg nach oben

Ein Problem ist bereits beseitigt, an dem anderen arbeite ich noch. Aber ich habe mich schon verändert und denke auch, dass meine ganzen "Krankheiten" dann (hoffentlich) auch weggehen.

LG

Oh wenn Du wüsstest
wie sehr ich das kenne. Bei mir schlägt auch alles auf den Magen und die letzten paar Jahre waren bei mir psychischer Stress pur. Daher auch die Magenschleimhaut- und Speiseröhrenentzündung.

Eins bin ich mir sicher, wenn die psychischen Belastungen einmal weg sind, geht auch das wieder besser. Ich habe zwar immer noch Probleme, aber irgendwie hatte ich mich mit dem Sodbrennen regelrecht hineingesteigert und nur schon der Gedanke ans Essen löste bei mir ein Brennen aus. Aber das habe ich nun im Griff und konnte so von den Säureblockern weg.

Man wächst auch an solchen Geschichten und wird stärker.

Wünsche Dir auf jeden Fall, das Deine Probleme bald überwunden sind.

Gefällt mir
9. August 2005 um 22:07

Also
ich musste damals zur Magenspiegelung, weil ich Gallensteine hatte und ausserdem ständig unter Übelkeit und Sodbrennen gelitten habe. Die Untersuchung war gar nicht sooo schlimm. Die Ärztin war toll, hat nicht unnötig rumgemacht und mir alles toll erklärt. Das Würgen hielt sich in Grenzen - ich musste nur die ganze Zeit höllenlaut rülpsen.

Bei mir wurde dann Helicobakter Pylori (ich hoffe das schreibt sich so)fesegestellt. Das ist ein magensäureresistentes Bakterium, das solche Beschwerden auslösen kann. Ich musste eine Woche lang 4 verschiedene Antibiotika einnehmen und danach hatte sich das Thema erledigt. Seit dem habe ich ähnliche Beschwerden nicht mehr gehabt.

Nur Mut - sei froh, wenn Du den Ärger los bist! Gute Besserung auf jeden Fall!

Gefällt mir
1. Januar 2008 um 22:53

Sodbrennen
Hallo.Ich wollte auch mal ein paar Worte,wegen mein Beschwerden hier abgeben.Ich habe seit 15 Monaten Sodbrennen und Magenprobleme,Übelkeit,Brennen der Speiseröhre und sogar manchmal sogar Schwindel.Ich hatte vor ca. 8 Monaten eine Magenspiegelung (Dormicum,wenn ich mich nicht irre hat der Arzt mir verabreicht und ich sage nur,für Angstpatienten ist das genau das richtige.Man hat eine Kurznarkose.Was mich nur stört ist,das keiner mir bis jetzt helfen konnte.Habe wohl ein kleinen Zwerchfellbruch und ein altes Magengeschwür aber mein Leiden hört nicht auf,ganz im Gegenteil.Habe schon soviele Tabletten versucht,nur keine haben geholfen.Ich kann nichts mehr richtige sessen und sobald ich liege,muss ich sofort wieder sitzen,weil alles hochkommt und ich ein Stechen im unteren Bereich habe.Habe auch immer ein dicken Kloß im Hals,das ich immer denke das da was drinn hängt.Vielleicht hat ja auch jemand die gleichen Beschwerden und kann mir vielleicht helfen.Können die Beschwerden von Gallensteine kommen oder ja,weiß auch nicht.Habe auch aufgehört zu rauchen und meine Lieblingsspeise,die Pizza habe ich komplett weggelassen...

Danke schonmal für eure Hilfe und ein frohes neues Jahr

Gefällt mir
18. September 2008 um 17:45
In Antwort auf anca_12257663

Oh wenn Du wüsstest
wie sehr ich das kenne. Bei mir schlägt auch alles auf den Magen und die letzten paar Jahre waren bei mir psychischer Stress pur. Daher auch die Magenschleimhaut- und Speiseröhrenentzündung.

Eins bin ich mir sicher, wenn die psychischen Belastungen einmal weg sind, geht auch das wieder besser. Ich habe zwar immer noch Probleme, aber irgendwie hatte ich mich mit dem Sodbrennen regelrecht hineingesteigert und nur schon der Gedanke ans Essen löste bei mir ein Brennen aus. Aber das habe ich nun im Griff und konnte so von den Säureblockern weg.

Man wächst auch an solchen Geschichten und wird stärker.

Wünsche Dir auf jeden Fall, das Deine Probleme bald überwunden sind.

Sodbrennen
ich selber leide schon fast zwei Jahre an Sodbrennen. Ich war bis jetzt bei sieben Ärzte und keiner konnte mir helfen. Ich habe auch schon zwei Magenspiegelungen hinter mir. Die Ärtze meinen, es wäre alles in Ordnung. Trotzdem klage ich ständig über Sodbrennen. Ich weiß nicht weiter......

Gefällt mir