Home / Forum / Fit & Gesund / Magenprobleme durchs Abnehmen?

Magenprobleme durchs Abnehmen?

25. Juni 2007 um 13:06 Letzte Antwort: 25. Juni 2007 um 15:04

Hallo,

was ist mit mir los?

Meine Story
Ich bin 1.72 m groß und wiege 56 kg. Letztes Jahr um diese Zeit brachte ich fast 10 kg mehr auf die Waage. Aus dem Grund nahm ich ab, habe einfach weniger gegessen, viel Obst, nichts süßes... und mache 3x pro Woche Sport. Teilweise ekelte ich mich vorm Essen, wollte nichts fettiges zu mir nehmen. Dieses Prinzip verfolge ich weiter..Mich freut es, wenn zu mir gesagt wird, dass ich dünn geworden bin.

Ich fühlte mich richtig gut (ist ja auch alles im normalen Bereich)
...nur seit diesem Monat ist mir gar nicht wohl. Vor 2 Monaten fing es an und wurde bis jetzt immer schlimmer.

Ich habe kein Hungergefühl mehr, fühle mich zu jeder Tageszeit total voll & prall.
Meine Verdauung streikt bis zu 2 tage. Wenn ich was esse, egal ob ein Stück Apfel oder eine ganze warme Mahlzeit, mein Bauch wölbt sich stark nach außen und teilweise ist mir schlecht.
Meine Konzentrationsvermögen sinkt immer mehr (8 h auf der Arbeit halte ich nur schwer durch)...Bin schnell müde.
Meine Laune ist auch nicht berauschend.
Dazu kommt, dass ich blass geworden bin und öfters drauf angesprochen werde, dass ich schlecht aussehe.

Was ist bloß los? Kennt jmd diese Beschwerden?
Ich bitte um eure Hilfe, danke.

Mehr lesen

25. Juni 2007 um 15:04

Hallo
Ich bin genauso groß wie du und habe im Januar letzten Jahres 55kg gewogen (war vorher immer seeehr dünn, egal wieviel ich gegessen hab) Dann habe ich aber bis Mitte Oktober bis auf 63kg zugenommen (falsche Pille), habe die Pille gewechselt und schon die ganze Zeit davor diätisch gegessen. Sofort als ich eine neue Pille nahm, nahm ich alles an Gewicht wieder ab und durch das diätische essen, was gar nicht nötig gewesen wäre, wiege ich jetzt sogar nur noch 50kg.

Ich hatte vor der Pille einen sehr shcnellen Stoffwechsekl, den habe ich scheinbar immer noch, ich kann einfach nicht wieder (etwas) zunehmen.

Aber solche Probleme wie du, habe/hatte ich nicht. Ich liebe essen und könnte dies auch den ganzen Tag tun.

Das du dich nciht lange konzentrieren aknnst, wenn du eher wenig isst, ist logisch, deinem gehirn fehlt Zucker.
Wenn die Leber nciht mehr genug Kohlenhydrate vorrätig hat, wird man müde, kann sich nciht mehr konzentrieren und würde man dann noch Sport machen (wo man ja shcnell Kohlenhydrate braucht) würde man sicher auch noch Kopfschmerzen bekommen.

Versuchs erstmal mit ein paar Stückchen Traubenzucker, wenn du merkst, du wirst müde/unkonzentriert

Gefällt mir