Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Magen auspumpen nach FA, schonmal erlebt?

23. April 2010 um 22:05 Letzte Antwort: 24. April 2010 um 14:35

Hm, die Frage ergibt sich aus der Überschrift.

Musste das schonmal Jemand über sich ergehen lassen?

Wenn ja, wie geht ihr mit dem Schamgeühl vor den Ärzten um? Den Blicken? Den Sprüchen?

Ich bin ja eher so hartgesotten, aber manchmal frage ich mich, wo bei Ärzten das Einfühlvermögen abgeblieben ist....


Kennt das Jemand, oder bin ich damit alleine?

Mehr lesen

23. April 2010 um 23:07

Magenauspumpen nein, KH ja
ich bin schonmal nach einem FA ins krankenhaus gekommen weil ihc soooo verzweifelt war und die stärksten shcmerzen meines lebenhatte habe ihc meine mutter angerufen. die hat dann zu meinem entsetzen den krankenwagen gerufen das war soooo schrecklich
im KH kamen dann von sonem komischen assistenzarzt mega dumme sprüche und in der notaufnahme war acuh noch die tür zum nachbarraum offen
zum glück wurde ich dann an eine recht einfühlsame ärztin weitergeleitet auf ner station
dort hat man mir zwar nciht den magen ausgepumpt aber man hat mir ne riesendosis schmerz und abführmittel gegeben (die abführmittel haben allerding nicht geholfen ich hatte auc hshcon vorher selber welche genommen)
das ganze war mir furchtbar peinlich. zwei tage später wurde dann noch ne magenspiegelung bei mir vorgenommen...
auch ihc wohne auf dem land war also shcon ne ziemliche sensaion dort, aber manche ärzte und schwestern waren shcon einfühlsam oder haben mich einfach ganz normal behandelt das hat gut getan

Gefällt mir

23. April 2010 um 23:26


ich selber habe sowas noch nie erlebt und auch nicht davon gehört.. hm, es ist bestimmt eine doofe frage, aber wie muss man sich sowas vorstellen?.. ich meine, ging es dir so schlecht, dass du dich entschlossen hast, ins krankenhaus zu fahren? und dann? hast du gesagt, was los ist? es tut mir sehr leid, dass du sowas erleben musstest. ich hoffe es geht dir wieder eingermaßen besser..

Gefällt mir

24. April 2010 um 10:05


Danke erst mal für die Antworten. Iwie bin ich ja dann doch allein *seufz*

Ja ich habe die Erfahrung gemacht, und nicht nur einmal. Leider.
Ich wohn in einer Ministadt, wo die halbe Welt im KH arbeitet und man mich auch noch kennt, weil ich selber dort gearbeitet habe...

Naja, hab ja schonmal geschrieben, das mein Köper die Abwehrreaktion brechen nicht kennt/ausführt, sei es bei Lebensmittelvergiftungen oÄ. Und eben auch beim Vollstopfen. Wo Andere nicht mehr stehen können und ihnen kotzübel ist ess ich weiter. Und mein Magen könnte auch einreißen, ohne Probleme, und ratz fatz wäre ich tot.

Ich geh nie freiwillig. Aber ich klapp meistens um, oder ich habe solche Schmerzen (die kommen immer erst später, wenn schon "alles weg ist") das mein Freund sich das nicht mit anguckt....


Es ist so beschämend, so peinlich, so abgrundtief schlimm, es ist echt das ALLERschlimmste was ich erlebe dann....
Das ist nix dagegen, als mich in der MS Zeit Ärzte als "pottenhässlich" bezeichnet haben......




Ich weis immer gar nicht was ich sagen soll, die kennen mich ja alle von der Arbeit...und dann wird der Magen ausgepumpt (anders würde es nicht gehen) und ich soll immer über Nacht bleiben, aber das mache ich nie....

Gefällt mir

24. April 2010 um 12:39


Ja es ist ziehmlich.....naja schlimm halt

Es ist das 6 mal oder so gewesen, also schon oft und nicht nu ein, zwei mal...

Kalorien. Wenn es morgens schon fürn Arsch ist, dann sind es um die 15000 MINDESTENS. Ansonsten immer um die 10.000 - 12.000. Also.....schlimm halt....

Ich habs schon oft geschafft, so ist es nicht, in abzuwenden. Und ich habe letzte Woche meinen Rekord dieses Jahr von 10 Tagen gehabt.

Ja bin in Thera und gehe in den kommenden Wochen stationär.

Der Arzt beschimpfte mich als hässlich und wiederlich, weil ich aussah wie ein Geist damals, ganz schlimm....

Naja und das furchtbarste sind diese Gewichtsschwankungen. 8 Kio (unreale) Gewichtszunahme.....Damit hab ich zu rechnen. 2-3 gehen schnell durch Wasser und Mageninhalt und die restlichen sind Qual....

Naja....

Gefällt mir

24. April 2010 um 13:38

Tja
hab ich auch imme gedacht.
Wir sind verlobt. Er wusste von der ES bevor wir zusammengekommen sind.
Er hat eine starke pesöhnlichkeit, hat Kraft, weis mich zu händeln, weis wie er mit mir umgehen wird.

Sicher mache ich mi Vorwürfe, das ich ihn damit belaste, und das es doch kein Leben sein kann, wenn er mich nich anfassen darf.

Aber es klappt. Und es muss ja nicht sein das es IMMER so geht.

Er ist bei mir eine Stütze. Manchmal auch Auslöser, aber das kann man immer iwen zuschieben.

Wenn er nicht mit klarkommen würde, hätte er schon schluss gemacht, aber er aktzeptiert es ohne Wenn und Aber, das wir die gesamte Hochzeit abblasen mussten wegen der Klinik.

Ich kann ihn auch nicht verstehen, könnte damit nicht umgehen....!

Gefällt mir

24. April 2010 um 14:35

Ja
Ich wollte NIE eine Beziehung eingehen. Nie. Aber er hat auch nicht locker gelassen damals, und ich habe immer gesagt (das hört sich so doof an) " Wenn man mich nimmt, nimmt man auch ne Menge Probleme, und ich bin nicht leicht, und grade an FA Tagen ist es....schlimm"

Und er elebt es immer wieder, und immer wieder schaff ich es raus, auch wenn es immer 2 Tage dauet.

Heute fress ich wieder, er abeitet, freut sich nachher auf einen schönen Abend, und ich hänger hier und habe nachher wiede schmerzen und kann nicht mehr.

Er muss viel einstecken, aber sobald es mir wieder besser geht, versuch ich IMMER alles wieder gut zu machen, auch, wenn ich das laut ihm nicht brauche.

Er nimmt mich wie ich bin. Und das hätte ich nie gedacht. Ich habe gedacht "spätestens in 2 MOnaten ist der weg". Grade auch weil Sex nicht so mein Thema ist, und Berührunge eben an solchen Tagen wie heute tabu sind...

So rappelt man sich durchs leben.....

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers