Home / Forum / Fit & Gesund / Mädels ich brauch Eure Hilfe !!! Meine Freundin hat kein verlangen mehr nach Sex !

Mädels ich brauch Eure Hilfe !!! Meine Freundin hat kein verlangen mehr nach Sex !

23. September 2008 um 9:32 Letzte Antwort: 31. Oktober 2008 um 10:17

Das ich mich mal in einem Forum anmelde und Hilfe suche, hätte ich nie für möglich gehalten.
Also, vor knapp 5 Monaten habe ich meine Freundin kennen gelernt. Ein Augen-Blick und für uns beide war klar, dass ist SIE / ER !

Die ersten 3 Monate waren der Hammer, wir haben beide festgestellt, dass wir der Partner für den anderen sind, auf den wir gewartet haben. Wir haben eine Zeit miteinander verbracht, die man, so glaube ich, nur einmal im Leben erlebt.
Ich bin alleinerziehender Vater und selbst meine Kinder haben Sie von Anfang an gemocht und bis heute lieb gewonnen. Wir sind ein richtig geiles Team mittlerweile.

Anfang August kam es dann zu einem Streit, der, weil ich etwas in den falschen Hals bekam und daraufhin total beschissen reagiert habe, eskalierte. Sie lies mich daraufhin 2,5 Tage völlig in der Luft hängen. Beantwortete keine SMS, bat um Zeit, weil es bei Ihr einen Knacks gegeben hätte. Ich hab gelitten wie ne ... weil ich Schiss hatte sie zu verlieren.

Nach 2,5 Tage kam Sie zu mir, eigentlich mit der Entscheidung, Schluss zu machen( Was sie mir Tage später offenlegte). Wir sprachen miteinander, ich entschuldigte mich mehrfach für mein Verhalten, hab natürlich auch geheult,fragte sie mich, wie ich mir meine finanzielle Zukunft vorstelle, welche ich ihr erklärte. Nach dieser Erklärung sagte sie dann, dass wir weiter zusammen sein werden.

Ich weiß nicht, wie oft wir in der Woche Sex hatten, aber es lag weit über dem Bundesdeutschen Durchschnitt.

Tja, und seit diesem Streit ist nix mehr. Kein Sex, kein leidenschaftlicher Kuss, kein zärtliches Kuscheln, zwar auf der Couch in meinen Arm legen, aber mehr als Gute Nacht Kuss, Händchenhaltend spazieren gehen und hier und da mal ein Kussi, ist nicht.

Ich habe mir natürlich den Vorwurf gemacht, das ich diese Reaktion von ihr durch mein Verhalten verursacht habe.
Daraufhin habe ich sie auch nie bedrängt und ihr Zeit gegeben. So kenne ich mich überhaupt nicht. Aber ich spürte, wie sehr ich diese Frau liebe und wie wichtig sie mir ist.

Je länger wir nicht miteinander geschlafen haben, umso höher wurde plötzlich meine Verlustangst. Ich wurd fast irre. Habe szenarien in meinen Gedanken gehabt, die jeglicher Grundlage fehlte. Jeden Tag wurde ich mit einem beschissenen Gefühl wach, das hielt sich den ganzen Tag und mit dem gleichen beschissenen Gefühl ging ich schlafen.

Ih habe das Thema 2 mal aktiv angesprochen und sie sagte nur, dass sie nicht weiß was mit ihr los ist und das wohl monatelang könnte. Sie hätte einfach kein verlangen.....

Am Wochenende habe ich Ihr von meinen Verlustängsten erzählt. Habe ihr gesagt was ich fühle und das ich daran am arbeiten bin, zu lernen damit umzugehen, da ich nicht ein Prozent an ihrer Liebe zweifel.

Sie sagte daraufhin, dass sie dieses Gefühl kennt, und mich bewundert, dass ich mich so verständnisvoll ihr gegenüber verhalte. Sie wäre schon getillt, wenn es andersherum wäre.

Sie sagte, sie habe mit mir ein richtiges Leckerchen an ihrer Seite, kann sich über nichts beschweren, weiß, dasss sie mit mir den aussergewöhnlichsten und abwechslungsreichsten Sex hat, aber selbst wenn sie sich vornimmt mit mir Sex haben zu wollen, hat sie einfach kein verlangen.

Langsam kommt für mich der Zeitpunkt, wo ich mit meinem Latein am Ende bin und nicht mehr weiter weiß.
War ich zu verständnisvoll ? War ich ein "Waschlappen" ? War ich ein "Pantoffelheld" ?

Ich habe ihr immer versucht das Gefühl zu geben, dass ich Verständnis habe. Habe meine Gefühle so gut es ging, hinter dem Berg gehalten, aber dann, wenn es nicht mehr ging, ihr diese auch offen gelegt. Habe ihr gesagt, dass ich nicht mehr weiß, ob ich der Mann bin, mit dem sie noch zukunftspläne hat. Das ich nicht mehr weiß, wo ich bei ihr dran bin.
Hab ihr gesagt, dass ich nicht weiß, wie sie in ihrer Vergangenheit verletzt oder enttäuscht wurde. Ich aber nichts anderes möchte, als das sie glücklich ist.

Aber sie ist irgendwie nie darauf ein gegangen, oder hat mir mal gesagt, dass ich mir keine Gedanken machen muss etc....

Irgendwie hat sie es "Todgeschwiegen".....
Gestern hab ich ihr mal einen Artikel gemailt über das Thema Lustlosigkeit. Aber auch darauf habe ich keine Reaktion bekommen.

Sie sagt zwar, dass sie mich ganz dolle liebt, aber in meinen Augen zeigt sie es mir nicht mehr.

Jetzt spiele ich mit dem Gedanken, auch auf die Gefahr hin, dass ich sie dadurch verlieren könnte, mit ihr darüber zu reden, dass sie sich mal Zeit nehmen soll, Ihre Liebe zu mir und unsere Beziehung zu hinterfragen .
Das sie sich Gedanken machen soll, welchen Stellenwert ich in Ihrem Leben einnehme.
Das wir uns einige Zeit nicht sehen, damit sie herausfinden kann, ob ich ihr noch wichtig bin, sie mich vermisst und wir diese Situation gemeinsam meistern.

Das man keine Lust auf Sex hat, warum auch immer, kann passieren. Wenn dieser Zeitpunkt allerdings über Wochen geht und man auch noch einen verständnisvollen Partner hat, aber nicht gewillt ist, gemeinsam der Ursache dafür auf den Grund zu gehen, fange ich an, mich tausend Sachen zu fragen.

Ich liebe diese Frau echt hammermäßig. Aber was soll ich tun ??????????????????????

Mehr lesen

23. September 2008 um 9:57

"Mädels ich brauch Eure Hilfe !!! Meine Freundin hat kein verlangen mehr nach Sex !"
nur zur Vervollständigung. Wir sind beide 40 und meine Kinder 15 und 16.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2008 um 11:18
In Antwort auf christ_12949735

"Mädels ich brauch Eure Hilfe !!! Meine Freundin hat kein verlangen mehr nach Sex !"
nur zur Vervollständigung. Wir sind beide 40 und meine Kinder 15 und 16.....

...
Mir erging es nach einer Diskussion mit meinem Freund ähnlich, bei der er unbewusst einen ziemlich wunden Punkt bei mir getroffen hatte. Mein Selbstbewusstsein hatte danach einen ziemlichen Knacks, ich fühlte mich als Frau minderwertig und machte erst einmal dicht, um meine Wunden heilen zu lassen. Eventuell geht es deiner Freundin ähnlich. Ich habe damals auch die Beziehung in Frage gestellt, doch die Liebe war stärker. Ich bin meinem Freund sehr dankbar, dass er Geduld bewiesen hat, in dieser Zeit für mich da war, sehr zärtlich war, mir zugehört hat und manchmal auch in Tiefen nachgebohrt hat, die ich zu diesem Zeitpunkt am liebsten verdrängt hätte.
Ich denke, am wichtigsten dürfte auch bei euch jetzt die Kommunikation sein. Frag sie, ob sie verletzt wurde und wenn ja, ermuntere sie, in sich zu gehen und nach den Gründen dafür zu suchen. Das wird sicher kein Gespräch von 30 Minuten und dann ist alles wieder gut, eher schon von Tagen, in denen sie auch zwischendrin viel Zeit zum nachdenken hat. Gib ihr immer das Gefühl, für sie da zu sein um das verloren gegangene Vertrauen wieder aufzubauen. Wenn ihr reden schwer fällt, vielleicht kann sie Dinge auch aufschreiben. Nicht alles musst du lesen, manchmal hilft das auch, um sich selbst erst mal klar zu machen, was eigentlich mit einem los ist.
Es kann passieren das sie feststellt, dass für sie die Beziehung am Ende ist, aber offenbar bist du ja wirklich bereit, um sie zu kämpfen, jetzt musst du sie nur noch überzeugen, dass es sich auch für sie lohnt, sich den Dingen zu stellen, weil du ihr hilfst und auf sie wartest. Wenn dann das Vertrauen zu dir und in die Beziehung wieder da ist und ihr Kopf frei, dann wird sie auch körperlich wieder bereit sein, dich an sie heran zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2008 um 15:23
In Antwort auf carla_12828731

...
Mir erging es nach einer Diskussion mit meinem Freund ähnlich, bei der er unbewusst einen ziemlich wunden Punkt bei mir getroffen hatte. Mein Selbstbewusstsein hatte danach einen ziemlichen Knacks, ich fühlte mich als Frau minderwertig und machte erst einmal dicht, um meine Wunden heilen zu lassen. Eventuell geht es deiner Freundin ähnlich. Ich habe damals auch die Beziehung in Frage gestellt, doch die Liebe war stärker. Ich bin meinem Freund sehr dankbar, dass er Geduld bewiesen hat, in dieser Zeit für mich da war, sehr zärtlich war, mir zugehört hat und manchmal auch in Tiefen nachgebohrt hat, die ich zu diesem Zeitpunkt am liebsten verdrängt hätte.
Ich denke, am wichtigsten dürfte auch bei euch jetzt die Kommunikation sein. Frag sie, ob sie verletzt wurde und wenn ja, ermuntere sie, in sich zu gehen und nach den Gründen dafür zu suchen. Das wird sicher kein Gespräch von 30 Minuten und dann ist alles wieder gut, eher schon von Tagen, in denen sie auch zwischendrin viel Zeit zum nachdenken hat. Gib ihr immer das Gefühl, für sie da zu sein um das verloren gegangene Vertrauen wieder aufzubauen. Wenn ihr reden schwer fällt, vielleicht kann sie Dinge auch aufschreiben. Nicht alles musst du lesen, manchmal hilft das auch, um sich selbst erst mal klar zu machen, was eigentlich mit einem los ist.
Es kann passieren das sie feststellt, dass für sie die Beziehung am Ende ist, aber offenbar bist du ja wirklich bereit, um sie zu kämpfen, jetzt musst du sie nur noch überzeugen, dass es sich auch für sie lohnt, sich den Dingen zu stellen, weil du ihr hilfst und auf sie wartest. Wenn dann das Vertrauen zu dir und in die Beziehung wieder da ist und ihr Kopf frei, dann wird sie auch körperlich wieder bereit sein, dich an sie heran zu lassen.

Ich nochmal....
ich habs verkackt.

hab ihr gesagt was mich wochenlang belastete. das ich nicht mehr tun kann als hilfreich ihr die hand zu reichen, bereit bin um unsere liebe zu kämpfen, auf sie warte und für sie da bin, wenn sie mich braucht. an uns und unsere liebe glaube.......
das meine liebe zu ihr stark genug ist.

ihre antwort war......

keine ahnung was los ist.ich geb dir recht mit dem was du sagst..
sorry, es tut mir leid und das hast du nicht verdient.
Ich glaub es ist besser für ne auszeit.
damit ich weiss, was ich möchte und dich nicht weiter verletze.

für mich ist eine auszeit nichts anderes als ein vorbote des ende der beziehung. nur mit dem "vorteil", dass man sich darauf vorbereiten kann.....

smsn von ihr aus den letzten wochen wie.......

du bist genau der typ mann den ich immer gesucht habe....
höre niemals auf mich so zu lieben.....
liebe dich über alles für immer und ewig.....
mit dir will ich alt werden........
du bist der schönste mann, mein mann...
es ist so schön das es dich gibt....
liebe dich mehr als alles andere auf der welt.....
möchte dich nciht mehr missen....glaub mir, mein magazin endet nie...lieb dich ohne ende....für immer und ewig....
bin süchtig nach dir....
mich hast du für immer an der backe...
freu mich die nächsten 30 jahre auf dich....


ist jetzt ein schmerzvoller stich in mein herz !!!

lieg am boden und fresse unendlich scheiße........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2008 um 15:42
In Antwort auf christ_12949735

Ich nochmal....
ich habs verkackt.

hab ihr gesagt was mich wochenlang belastete. das ich nicht mehr tun kann als hilfreich ihr die hand zu reichen, bereit bin um unsere liebe zu kämpfen, auf sie warte und für sie da bin, wenn sie mich braucht. an uns und unsere liebe glaube.......
das meine liebe zu ihr stark genug ist.

ihre antwort war......

keine ahnung was los ist.ich geb dir recht mit dem was du sagst..
sorry, es tut mir leid und das hast du nicht verdient.
Ich glaub es ist besser für ne auszeit.
damit ich weiss, was ich möchte und dich nicht weiter verletze.

für mich ist eine auszeit nichts anderes als ein vorbote des ende der beziehung. nur mit dem "vorteil", dass man sich darauf vorbereiten kann.....

smsn von ihr aus den letzten wochen wie.......

du bist genau der typ mann den ich immer gesucht habe....
höre niemals auf mich so zu lieben.....
liebe dich über alles für immer und ewig.....
mit dir will ich alt werden........
du bist der schönste mann, mein mann...
es ist so schön das es dich gibt....
liebe dich mehr als alles andere auf der welt.....
möchte dich nciht mehr missen....glaub mir, mein magazin endet nie...lieb dich ohne ende....für immer und ewig....
bin süchtig nach dir....
mich hast du für immer an der backe...
freu mich die nächsten 30 jahre auf dich....


ist jetzt ein schmerzvoller stich in mein herz !!!

lieg am boden und fresse unendlich scheiße........

Fast genau meine Worte
An dem Morgen nach unserer Diskussion (Streit war es ja keiner) habe ich fast genau das selbe gesagt. Wenn das Selbstbewusstsein so down ist kann man einfach nicht glauben, dass man gut für den anderen ist. Ich hatte das Gefühl, das ich ohnehin nie das sein kann, was er braucht und es besser ist, ihn gehen zu lassen als ihn an mich zu ketten bis er nach einiger Zeit nicht mehr kann und doch geht.
Wenn ihr jetzt gar nicht mehr miteinander redet, besteht wohl wirklich kaum eine Chance, noch etwas zu retten. Vielleicht versuchst du ihr mal einen Brief zu schreiben, in dem du ihr erklärst, wie toll sie für dich ist, dass ihr die Probleme gemeinsam angehen müsst, aber das zusammen auch schafft, wie schlecht es dir ohne sie geht und das du lieber mit ihr leidest, als ohne sie. Auch wenn du es ihr ja mehr oder weniger schon gesagt hast, wenn man etwas schriftlich hat ist es immer noch etwas anderes, der Schreiber hat sich mehr Gedanken gemacht, ihr habt beide mehr Abstand von der Situation und der Empfänger kann in Ruhe nachdenken und abwägen. Ob sie dann genug in eure Beziehung vertraut, ihre Liebe zu dir ausreicht um sich ihren Problemen zu stellen und ob sie glaubt, dass du wirklich stark genug bist, es auszuhalten, das liegt dann an ihr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2008 um 15:44
In Antwort auf carla_12828731

Fast genau meine Worte
An dem Morgen nach unserer Diskussion (Streit war es ja keiner) habe ich fast genau das selbe gesagt. Wenn das Selbstbewusstsein so down ist kann man einfach nicht glauben, dass man gut für den anderen ist. Ich hatte das Gefühl, das ich ohnehin nie das sein kann, was er braucht und es besser ist, ihn gehen zu lassen als ihn an mich zu ketten bis er nach einiger Zeit nicht mehr kann und doch geht.
Wenn ihr jetzt gar nicht mehr miteinander redet, besteht wohl wirklich kaum eine Chance, noch etwas zu retten. Vielleicht versuchst du ihr mal einen Brief zu schreiben, in dem du ihr erklärst, wie toll sie für dich ist, dass ihr die Probleme gemeinsam angehen müsst, aber das zusammen auch schafft, wie schlecht es dir ohne sie geht und das du lieber mit ihr leidest, als ohne sie. Auch wenn du es ihr ja mehr oder weniger schon gesagt hast, wenn man etwas schriftlich hat ist es immer noch etwas anderes, der Schreiber hat sich mehr Gedanken gemacht, ihr habt beide mehr Abstand von der Situation und der Empfänger kann in Ruhe nachdenken und abwägen. Ob sie dann genug in eure Beziehung vertraut, ihre Liebe zu dir ausreicht um sich ihren Problemen zu stellen und ob sie glaubt, dass du wirklich stark genug bist, es auszuhalten, das liegt dann an ihr.

Nachtrag
Es ist übrigens ein sehr guter Selbstschutz, sich zurückzuziehen, bevor der andere nahe genug kommt, um einen wirklich vernichtend verletzen zu können. Diese Mauern kann man nicht erstürmen, bzw. wenn man es tut kann man nur verlieren, man muss warten bis die Tür geöffnet wird und wenn es passiert sollte man sich auch bewusst sein, wie viel Vertrauen das voraussetzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2008 um 21:43
In Antwort auf carla_12828731

Nachtrag
Es ist übrigens ein sehr guter Selbstschutz, sich zurückzuziehen, bevor der andere nahe genug kommt, um einen wirklich vernichtend verletzen zu können. Diese Mauern kann man nicht erstürmen, bzw. wenn man es tut kann man nur verlieren, man muss warten bis die Tür geöffnet wird und wenn es passiert sollte man sich auch bewusst sein, wie viel Vertrauen das voraussetzt

Das wars...
ich habe ihr einige briefe und mails geschrieben, ihr darin meine ganze gefühlswelt dargelegt.
war vorhin bei meiner psychotante und hab ihr "unser problem" erklärt.
das gespräch war für mich sehr gut. sie hat mir tips mit auf den weg gegeben, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll.
das hab ich dann auch grad gemacht

und schwups, machte sie eben schluß, mit der begründung, dass wir uns dann halt nicht verstehen, ihr meine briefe die luft zum atmen
nehmen und sie einfach ihre ruhe haben will.....sie weiß, dass sie mir wochenlang wehtat, es aber nicht ändern kann und wenn es andershreum gewesen wäre, sie schon längst getillt wäre und mich für meine geduld irgendwo bewundert. (kotz)

letztendlich hat sie nie wirklich mit mir über ihre gefühle gesprochen. der einzige der seine ganze gefühlswelt offenlegte, war ich.

man kann nicht von einer beziehung verlangen, dass sie nie tiefen haben wird.
jeder hat eine vergangenheit, in der man von seinen ex-partnern schmerzlich verletzt worden ist.
aber es kann nicht sein, dass ich für etwas "bezahlen" und leiden muss, was ich nicht verursacht habe.
auch ich wurde in der vergangenheit verletzt, und das nicht zu knapp.
aber mir war bei ihr klar, dass ich diese beziehung zu ihr gewillt bin einzugehen, da das "gesamtpaket" stimmte.

ok, mit 40 ist man noch jung, dann fang ich halt wieder von vorne an...auch wenns mich ankotzt.

shit happens.......

komischerweise gehts mir momentan relativ gut.....mal sehen wie es die nächsten tage sein wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Oktober 2008 um 18:41

Ich wünschte..

mein freund hätte auch so ein schlechtes gewissen wegen unserem sex und den "zärtlichkeiten" die er mir gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2008 um 10:17
In Antwort auf christ_12949735

Das wars...
ich habe ihr einige briefe und mails geschrieben, ihr darin meine ganze gefühlswelt dargelegt.
war vorhin bei meiner psychotante und hab ihr "unser problem" erklärt.
das gespräch war für mich sehr gut. sie hat mir tips mit auf den weg gegeben, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll.
das hab ich dann auch grad gemacht

und schwups, machte sie eben schluß, mit der begründung, dass wir uns dann halt nicht verstehen, ihr meine briefe die luft zum atmen
nehmen und sie einfach ihre ruhe haben will.....sie weiß, dass sie mir wochenlang wehtat, es aber nicht ändern kann und wenn es andershreum gewesen wäre, sie schon längst getillt wäre und mich für meine geduld irgendwo bewundert. (kotz)

letztendlich hat sie nie wirklich mit mir über ihre gefühle gesprochen. der einzige der seine ganze gefühlswelt offenlegte, war ich.

man kann nicht von einer beziehung verlangen, dass sie nie tiefen haben wird.
jeder hat eine vergangenheit, in der man von seinen ex-partnern schmerzlich verletzt worden ist.
aber es kann nicht sein, dass ich für etwas "bezahlen" und leiden muss, was ich nicht verursacht habe.
auch ich wurde in der vergangenheit verletzt, und das nicht zu knapp.
aber mir war bei ihr klar, dass ich diese beziehung zu ihr gewillt bin einzugehen, da das "gesamtpaket" stimmte.

ok, mit 40 ist man noch jung, dann fang ich halt wieder von vorne an...auch wenns mich ankotzt.

shit happens.......

komischerweise gehts mir momentan relativ gut.....mal sehen wie es die nächsten tage sein wird.

Hallo...
ich habe jetzt deine ganze Geschichte gelesen. Es tut mir sehr Leid, wie es für Dich gelaufen ist. Aber ich kann mich gut in deine (ex) freundin hinein versetzen. Ich war anfang des Jahres in einer ähnlichen Situation. ich habe mich genau wie Sie, gegen diesen Mann entscheiden. Warum kann ich gar nicht genau sagen, er hat mir einfach zum Schluss die Luft zum atmen genommen. ich konnte keinen Schritt mehr tun ohne nicht eine SMS oder einen ANruf zu bekommen. "ich liebe Dich, lass Dir aber alle Zeit der Welt" und nach ein paar min kam die nächste SMS. War wirklich nicht mehr schön und mir ging die Zeit und Luft weg, wirklich über diese Beziehung nachzudenken. ich kam einfach nicht zur Ruhe. und als für mich der Druck einfach zu hoch wurde, habe ich die Beziehung beendet. Er hat es nicht verstanden, klar ich konnte auch nicht über meine Gefühle reden, was aber viel an seiner Bedrängnis lag.
Ich hoffe du leidest nicht all zu sehr und kommst bald darüber weg.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest