Home / Forum / Fit & Gesund / Mädel ohne Haare - Alopecia Areata

Mädel ohne Haare - Alopecia Areata

18. November 2007 um 13:31 Letzte Antwort: 8. Juli 2014 um 19:25

ich hatte den Beitrag schon mal ins Liebes-Forum gepostet,aber habe jetzt endeckt,dass ich hier wohl eher richtig bin :

Hallo Leute!!

Ich habe mal eine wichtige Frage, die mir schon lange unter den Nägeln brennt. Also ich bin 21 Jahre und habe meine Haare verloren. Die Krankheit nennt sich Alopecia Areata und ist eigentlich nichts schlimmes, man verliert eben nur seine Haare, was aber für eine Frau natürlich ein Weltuntergang sein kann.
Ich bin nun gewzungen eine Perücke zu tragen. Man sieht es mir nicht an,aber es ist doch was anderes, da ich immer besonders schöne,lange Haare hatte. Jetzt die Frage an die Männer: Könntet ihr mit so einer Frau leben oder ist das schlichtweg utopisch??Was würdet ihr von so nem Mädel denken?
Jetzt mal ne Frage an die Frauen: Wie würdet ihr damit umgehen?? Ganz offensiv? Wär es sehr schlimm für euch und was denkt ihr über so jemanden wie mich?
Liebe Grüße
Rosegarden

Mehr lesen

31. Dezember 2007 um 19:46

Hallo Rosegarden!
Es tut mir sehr leid, das ich jetzt erst Deinen Beitrag entdeckt habe!
Normalerweise bin ich nicht in diesem Teil des Forums unterwegs...
Also ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn ein Mensch (egal ob männlich oder weiblich) eine Perücke trägt!
Mitlererweile ist es sogar Mode, eine schicke "schnellfrisur" griffbereit zu haben

Mal abgesehen von der Mode, haben sehr viele Menschen irgendwelche Hilfsmittel, die ihnen auch in irgendeiner Weise dienen (Brillen, Hörgeräte, falsche Fingernägel, Kontaktlinsen, Rollatoren...)

Warum sollte eine Frau also nicht auch eine Perücke tragen dürfen? -Hairweaving ist doch auch Mode
Ich finde es echt nicht schlimm- im Gegenteil!

(Ich selber stand schon mal vor einem Perückenladen und bestaunte die tollen Haare- mir waren diese goodies leider etwas zu teuer... sonst hätte ich wahrscheinlich auch schon eine schnelle "Ausgehfrisur")
Pssssst

Ach so ja- ich bin weiblich...


Guten Rutsch und ein wunderbahres, neues Jahr!

Liebe Grüße
Sommersprosse


Gefällt mir
7. August 2008 um 17:24

Hallo rosegarden21
Ich habe deinen Beitrag erst jetzt gelesen und hoffe das du noch hier unterwegs bist. Ich habe wohl die gleiche Krankeit wie du. Ich bin jetzt 37J. und habe eine ca. 7cm große Stelle, die ich noch verdecken kann. War beim niedergelassenen Hautarzt, in der Hautklinik Hannover und jetzt wieder bei einem Hautarzt. In der Hautklinik wurde bei mir eine PuVa Bestrahlung gemacht. Anschließend schickte man mich nach Haus und meinte ich soll mich bei einem Hautarzt melden, damit er rgelmäßig den Verlauf registrieren kann. Gibt es den keine Chancen auf Stillstand der Krankheit? Wie wurdest du behandelt als die Krankheit losging? In welcher Zeit hast du deine Haare verloren?
Wäre schön, wenn du dich melden würdest!
Und noch was, natürlich NUR als Frau:
Ich habe durch meinen Beruf viel mit Menschen zusammen. (NUR) ein Mann, den ich täglich sehe, hat eine sehr schlecht sitzende Perücke mit sichtbaren Haarnadeln (irgendwie?), die trägt er zur Arbeit (Bank). Ist er zu Haus, zeigt er sich mit Glatze...
Und ich dann finde den total sexy! Aber wie gesagt... NUR ein Mann!
Liebe Grüße
fienchen

Gefällt mir
14. August 2008 um 18:23

Also ich trage meine
Perücke je nachdem zwischen 6 und 8 Wochen und bin damit absolut zufrieden.Ich klebe zwischendurch den Haaransatz neu nach, weil ich für meine trockene Haut eine reichhaltige Creme benutze und sich der Ansatz dadurch leicht löst. Wie können sie als Hersteller dies behaupten? Das überzeugt aber nicht von ihrem Fachwissen oder habe ich mich da verlesen und sie sind gar kein Hersteller?
Ich habe aber auch einen guten Maskenbildner, Herr Westermann.Und ich trage schon seit mehreren Jahren Perücken und ich habe keine Probleme mit dieser Befestigungsart.

Gefällt mir
14. August 2008 um 19:39
In Antwort auf sive_12178979

Also ich trage meine
Perücke je nachdem zwischen 6 und 8 Wochen und bin damit absolut zufrieden.Ich klebe zwischendurch den Haaransatz neu nach, weil ich für meine trockene Haut eine reichhaltige Creme benutze und sich der Ansatz dadurch leicht löst. Wie können sie als Hersteller dies behaupten? Das überzeugt aber nicht von ihrem Fachwissen oder habe ich mich da verlesen und sie sind gar kein Hersteller?
Ich habe aber auch einen guten Maskenbildner, Herr Westermann.Und ich trage schon seit mehreren Jahren Perücken und ich habe keine Probleme mit dieser Befestigungsart.

INFO: bitte immer erst genau lesen/informieren!
Lieber Sonnenschein.

Bitte zunächst immer ganz genau lesen und im Zweifelsfall nachfragen, wenn ein Punkt im Detail unklar sein sollte:

I.
6 bis 8 Wochen sind faktisch keine 6 bis 12 Wochen!

II.
Zwischendurch nachkleben - weil der Ansatz sich (leicht) löst - bedeutet ohne Wenn und Aber, dass lediglich einmal verkleben auch in Ihrem eigenen Fall laut Ihrer eigenen Aussage eben nicht durchgängig 6 bis 8 Wochen hält. Und damit sind wir genau bei der Quintessenz unserer vorangegangenen Hinweise.

III.
Sie sollten prinzipiell nicht fremdes Fachwissen diskreditieren; vor allem nicht ohne kompetente Überprüfung des faktischen Sachverhaltes.

IV.
Wenn Sie mir Ihrer Klebelösung zufrieden sind, dann ist das wunderbar und freut uns sehr für Sie! Lebensqualität ist ein nicht zu unterschätzendes Gut.

V.
Es freut uns ebenfalls, dass Sie einen hervorragenden Maskenbildner in Hamburg haben. Allerdings stellt sich uns in diesem Zusammenhang dringlich die Frage, inwiefern das für dieses Gespräch relevant wäre?

VI.
Unsere Kernaussage ist und bleibt: Selbst noch so fachmännisch verklebtes Zweithaar hält nie und nimmer ohne mehrfach partielles Nachbessern 6 bis 12 Wochen am Stück, und wird hohen (Trage-)Ansprüchen an den Alltag gerecht. Punkt.

Jeder, der fest von dem Gegenteil überzeugt ist, laden wir herzlich zu einem fairen, sportlichen (Klebe-)Wettkampf heraus...


In diesem Sinne
Das sempre capelli-Team

Gefällt mir
4. Oktober 2008 um 19:00

Hallo rosengarden21
Hallo .Ich bin zwar nicht männlich ,aber ich würde gerne wissen welche Therapie mit welchen Medikamenten du gemacht hast.Und in welcher Zeit Dir die Haare ausgefallen sind.Ich leide seit einem Jahr darunter.Ich kann die Stellen jetzt nicht mehr verdecken.Es kommen immer mehr Stellen dazu.Was machst du zur Bedeckung und was bezahlt die Kasse.

Gefällt mir
15. Februar 2011 um 16:32

Mädel ohne Haare
Leider habe ich deine Mail erst jetzt gelesen, aber ich denke, das Thema ist noch immer relevant. Da ich als Mann nur noch wenige Haare habe, werde ich sie mir für den Sommer kurz rasieren. Bei einer Frau ist das natürlich etwas anderes. Da kommt für Dich wohl eine Perücke in Frage. Mich würde sie nicht stören, optisch fällt sie nicht auf. Wenn Du sie zu Huase abnimmst, dann ist es eben so. Ich würde gerne einmal über einen kahlen Frauenkopf fassen und ihn streicheln. Ich stelle es mir vor, es ist ein sexy Gefühl. Es wäre für mich absolut keine Hinderungsgrund, mit einer Frau mit Glatze zusammenzuleben. Ich hatte mal eine Freundin, die trug eine Beinprothese und zu Hause zog sie die Prothese aus und zeigte den Stumpf, für mich war das auch normal.
Liebe Grüße Dennis

Gefällt mir
13. Mai 2013 um 7:47

Alopecia Areata
Hi baldies!!

Today I have opened my new Blog!! It is the first blog in Spanish for people with AA.
It is translated to English, It would be nice if you have a look

https://alopeciaareataishere.wordpress .com/2013/05/11/the-beginning/


I have also opened a facebook website for the Spanish Community.
You can like it!!
http://www.facebook.com/pages/Alopecia-Areata-España/513385745395326?ref=hl



Baldies powa!!

Gefällt mir
8. Juli 2014 um 19:25

Meine erfahrung
Hey (:
Also ich bin jetzt 16 jahre alt und lebe mit der krankheit seid 1 jahr & 3monaten.ich hatte zwischen durch und auch als die krankheit angefangen hat einen freund..er kam im endeffekt dann doch nicht damit klar.am anfang hab ich auch noch perücke getragen, war mir aber zu unangenehm.dann hab ich Mütze und kopftuch getragen.mittlerweile geh ich aucj ohne alles raus.die komjschen blicke bekomm ich so oder so, mit oder ohne kopftuch, da ich auch keine augenbrauen oder wimpern habe.und klar gibt es tage wo ein die blicke einen echt nerven, aber mittlerweile kann ich drüber hinwegsehen.Ich bin so wie ich bin.wer das nicht akzeptieren kann, der kann mich dann auch mal (:
Also was ich jetzt damit sagen wollte, es gibt männer die es akzeptieren können, aber auf jeden fall von angang an ehrlich sein bezüglich der krankheit ! (:

Gefällt mir