Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Machen antidepressiva süchtig?

Letzte Nachricht: 19. Oktober 2017 um 21:54
B
beryl_12111419
04.07.12 um 21:56
In Antwort auf rodolf_12746724

...
@bittersuess:
Ja, ich werd das irgendwie bis dahin meistern, muss. Zumal, wenn mir etwas verschreibt muss ich da eh Gedult aufbringen. Die Medis beginnen ja auch erst nach einer Zeit zu wirken. Ich hoffe nur, dass er mir helfen kann...
@Susana: ich danke Dir, wird bei dem sicherlich nicht viel anders ablaufen. Ich schreib nochmal rein wenn ich dort gewesen bin, aber in nem eigenen Thread

Ja eben
das dauert dann nochmal 2-3 wochen (obowhol zymbalta schneller helfe).
also wenns noch geht dann ist das gut. sonst bitte vorher was machen gell

Gefällt mir

Mehr lesen

L
lily_12354415
09.07.12 um 18:58
In Antwort auf rodolf_12746724

Hi
Hallöle, bin schon so neben der Kappe... Hätte eigentlich ein eigener Thread sein sollen.. Aber danke dass Du trotzdem geantwortet hast.. Habe heute bei einem Neurologen angerufen und direkt am Montag in 8 Tagen einen Termin bekommen. Ne doofe frage, aber was macht der da mit einem?

Hi absynthia
Na warst du beim neurologen? Was hat er dir verschrieben und wie gehts dir?

Gefällt mir

R
rodolf_12746724
09.07.12 um 22:53
In Antwort auf lily_12354415

Hi...
Also ich geh hin wegen meine panikstoerung, er fragt mich nach meinen befinden ob ich trotz panik mein leben meistern kann , und das jede 3 monate um die fortschritte zu sehen, muss bald wiederhin . Meistens geh ich nur jede 6 monate aber muss natuerlich regelmaessig meine rezepte abholen.und fragt mich ob mir die medis immer noch helfen.

Also
Hallo zusammen!
War heute morgen bei einer Neurologin, leide unter Depressionen, die sich bei mit wie folgt auswirken:
Ich habe Angst, Schlafstörungen, Albträume, ich bin zum Teil sehr aggressiv meinem Mann gegenüber, innere Unruhe, Druck auf den Brustkorb, Antriebslosigkeit, ich bin niedergeschlagen und ich könnt Tag und Nacht heulen...
Nun hat sie mit Sertralin verschrieben, wovon ich morgens eine Tablette nehmen muss und für den Abend dann Tropfen ( den Handelsnamen hab ich gerade nicht im Kopf ) welche müde machen, damit ich schlafen kann.
Aber nun zu meiner eigentlichen Frage, hat wer Erfahrungen damit, taugt das Zeug was?

Gefällt mir

A
artena_12364174
12.07.12 um 20:36

NEIN
NEIN !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir

Anzeige
A
azmi_12360477
17.07.12 um 15:43
In Antwort auf beryl_12111419

Ja eben
das dauert dann nochmal 2-3 wochen (obowhol zymbalta schneller helfe).
also wenns noch geht dann ist das gut. sonst bitte vorher was machen gell

Schneller???
Cymbalta musst du schon ein paar Wochen genommen haben damit sie helfen. mindestens 6 Wochen)
Gruß Klaas

Gefällt mir

B
beryl_12111419
17.07.12 um 19:06
In Antwort auf azmi_12360477

Schneller???
Cymbalta musst du schon ein paar Wochen genommen haben damit sie helfen. mindestens 6 Wochen)
Gruß Klaas

Ein freund von mir nahm die
und es wirkte total schnell, was ihm auch der psychiater bestätigte

Gefällt mir

F
femke_12372585
17.02.14 um 23:48

Wikipedia sagt NEIN
Ich glaube aber, daß Antidepressiva mental süchtig machen können. Und die Nebenwirkungen auf dem Waschzettel bereiten mir Gänsehaut. Ich hab das pflanzliche Antidepressivum Feel Good Thaivita genommen und hatte damit keine NW oder Entzugserscheinungen als ich es eine Weile ausgesetzt habe. Durch das natürliche Serotonin ging es mit relativ schnell besser und ich war wieder sortierter im Köpfchen

Gefällt mir

Anzeige
A
asha_12366677
23.10.14 um 19:08
In Antwort auf artena_12364174

NEIN
NEIN !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das
stimmt, nur es wird immer angenommen, weil man beim Absetzen ausschleichen soll... das liegt aber daran, dass der Körper sich langsam umstellen soll, damit nicht alles von heute auf morgen anders ist und derjenige ganz "strubbelig" wird....

Gefällt mir

A
amber_12077046
25.08.15 um 0:16

Hey,
jetzt ist wieder 1 Monat um wirken die Kräuter immer noch so gut. Kenne viele pflanzliche Mittel die mit der Zeit keine Wirkung mehr hatten.

Gefällt mir

Anzeige
V
viana_11873626
26.09.15 um 0:16

@ hexi30: Leider ja
Hallo hexi30,

nehme seit über 6 langen Jahren das Antidepressivum Venlafaxin 150 mg, davor diverse andere, welche mich aber entweder wie einen Flummi hüpfen ließen, oder nur müde machten.
Jedenfalls Venlafaxin nehme ich wie beschrieben ununterbrochen.
Vor einigen Tagen habe ich mir einen schweren Infekt u.a. in der Lunge eingefangen, und konnte tagelang nichts bei mir behalten.
Darum habe ich die ersten Tage auch meine Tabletten lieber nicht genommen,sonst hätte ich sie auch gleich wegwerfen können.
Mittlerweile bleibt die Hälfte, was ich zu mir nehme, im Körper, aber meine Tabletten wollte ich eigentlich nur reduzieren, was bei Kapseln nicht sehr einfach ist, und kämpfe seit Tagen gegen Schwindelgefühle, Übelkeit, Launenhochs und Tiefs.
Normalerweise würde ich das nicht ohne ärztliche Aufsicht machen, aber da ich seit über drei Jahren einen Therapeuten suche, aber alle Wartelisten voll sind, habe ich ein Versprechen mir selbst gegenüber gemacht, weg von dem Chemiemüll.
Mein Partner und ich wollen ein Kind haben, und ich möchte nicht ein kaputtes Leben auf die Welt bringen (nein, ich bin nicht schwanger).
Du brauchst einen wirklich starken Willen und Halt.
Ich habe einen tollen Partner, der zu mir hält, und da ich von Natur aus ein Sturkopf bin, ist der Wille auch da.

Entschuldige, dass ich hier so einen Roman geschrieben habe.
Wollte nur ausführlich genug sein, und wie ich es empfinde.

LG Tollpatsch

Gefällt mir

A
andrea_12457709
29.09.15 um 21:50
In Antwort auf amber_12077046

Hey,
jetzt ist wieder 1 Monat um wirken die Kräuter immer noch so gut. Kenne viele pflanzliche Mittel die mit der Zeit keine Wirkung mehr hatten.

Also dann
hattest du aber schlechte pflanzliche gehabt. Meine nehme ich jetzt schon länger und mir geht es richtig gut dabei.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
asdren_12543014
05.11.15 um 13:18
In Antwort auf asha_12366677

Das
stimmt, nur es wird immer angenommen, weil man beim Absetzen ausschleichen soll... das liegt aber daran, dass der Körper sich langsam umstellen soll, damit nicht alles von heute auf morgen anders ist und derjenige ganz "strubbelig" wird....

Vielleicht
sollte man dann seinen Körper entgiften, damit der ganze Schrott mal raus kommt.

Gefällt mir

B
blair_11951781
09.11.15 um 16:49
In Antwort auf andrea_12457709

Also dann
hattest du aber schlechte pflanzliche gehabt. Meine nehme ich jetzt schon länger und mir geht es richtig gut dabei.

Ich kann mich
auch nicht beschweren. Welche nimmst du den robilin?

Gefällt mir

Anzeige
A
andrea_12457709
11.11.15 um 11:56
In Antwort auf blair_11951781

Ich kann mich
auch nicht beschweren. Welche nimmst du den robilin?

Joyful
vorher habe ich es mal mit Johanniskraut versucht die haben mich nur müde gemacht. Das habe ich mit diesen Kräuter überhaupt nicht. Also wenn jemand wirklich Probleme hat kann die nur weiter empfehlen.

Gefällt mir

A
aspen_11946174
13.11.15 um 16:52
In Antwort auf asdren_12543014

Vielleicht
sollte man dann seinen Körper entgiften, damit der ganze Schrott mal raus kommt.

Entgiften?
wie soll das gehen? Gehirnwäsche?

Gefällt mir

Anzeige
A
aspen_11946174
13.11.15 um 16:56
In Antwort auf yuri_11980134

SSRI machen definitiv abhängig
wer was anderes behauptet ist meines erachtens ein LÜGNER der der pharmaindustrie alles glaubt und meint ein krieg sei heilig.

Wieso?
Bist Du süchtig? Wenn ja von was?

Gefällt mir

A
aspen_11946174
13.11.15 um 16:57
In Antwort auf jutte_12247632

Ssri machen nicht süchtig
das einzige wovon man abhängig wird ist TAVOR.
das sollte man nicht länger als 2 wochen nehmen.
ich sprech aus erfahrung.
als bei mir die panickattacken anfingen habe ich 1 woche tavor nehmen müssen,weil es rasch wirkt.andidepressiva wirkt erst nach ca. 2wochen.nehme es jetzt nicht mehr und es geht mir bestens

Tavor....
seit wann ist Tavor ein Antideppresivum? Von Koks wird man übrigens auch abhängig...

Gefällt mir

Anzeige
A
asdren_12543014
13.12.15 um 22:08
In Antwort auf aspen_11946174

Entgiften?
wie soll das gehen? Gehirnwäsche?

Es gibt
genug Methoden womit man es machen kann. Wenn man einen guten Arzt hat kann er einem dabei sogar helfen.

Gefällt mir

I
isaiah_12244955
30.03.17 um 21:33

Hallo zusammen, ich halte nach wie vor nichts von Chemischen Medikamenten. Habe zu oft im Umfeld von den Nebenwirkungen gehört, die aber gerne runter gespielt werden. Es ist schon erschreckend das teilweise bei kleinen länger andauernden Verstimmung Antidepressiva verschrieben werden anstatt man sich mit der Ursache auseinander setzt! Ich meine gegen pflanzliche Präparate wie Johanneskraut oder die Joyful Kräuter wie hier schon erwähnt habe ich nichts einzuwenden diese wurden ja irgendwo schon immer genommen und sind uns Menschen bekömmlicher als was zusammen gepunshtes was uns nur abhängig und gefühlskalt macht. Für mich würde das nicht in Frage kommen! LG
 

1 -Gefällt mir

Anzeige
A
andrea_12457709
17.05.17 um 9:02
In Antwort auf isaiah_12244955

Hallo zusammen, ich halte nach wie vor nichts von Chemischen Medikamenten. Habe zu oft im Umfeld von den Nebenwirkungen gehört, die aber gerne runter gespielt werden. Es ist schon erschreckend das teilweise bei kleinen länger andauernden Verstimmung Antidepressiva verschrieben werden anstatt man sich mit der Ursache auseinander setzt! Ich meine gegen pflanzliche Präparate wie Johanneskraut oder die Joyful Kräuter wie hier schon erwähnt habe ich nichts einzuwenden diese wurden ja irgendwo schon immer genommen und sind uns Menschen bekömmlicher als was zusammen gepunshtes was uns nur abhängig und gefühlskalt macht. Für mich würde das nicht in Frage kommen! LG
 

Da stimme ich Dir zu nehme auch was pflanzliches aber es kommt auch auf die Depressionen an. Leider gibt es Leute die brauchen was stärkeres vom Arzt und sogar eine Therapie. In der heutigen Zeit rutschen immer mehr Leute in Depressionen  rein.

Gefällt mir

A
asdren_12543014
19.10.17 um 21:54
In Antwort auf aspen_11946174

Tavor....
seit wann ist Tavor ein Antideppresivum? Von Koks wird man übrigens auch abhängig...

Wenn Du es so siehst kann alles süchtig machen auch Cola. Mal ganz ehrlich Ich kenne alleine 2 die ohne ihre Antidepresiva nicht mehr klar kommen und sofort ander werden, wenn sie es nicht genommen  haben. Deswegen schreiben hier ja viele, wenn es geht sollte man es mit pflanzlichen Sachen versuchen. Hast Du schon mal was genommen?

Gefällt mir

Anzeige