Home / Forum / Fit & Gesund / Mache ich mir selbst was vor???

Mache ich mir selbst was vor???

11. April 2014 um 6:52 Letzte Antwort: 15. April 2014 um 7:55

Hallo Ihr lieben, ich lese schon jahrelang still mit, jetzt wollte ich euch mal eine Frage stellen. Ich denke immer ich esse nix, aber ich hab mittlerweile Normalgewicht wenn auch nur im unteren Bereich aber immerhin (das ich das nicht leiden kann sagt meine blöde Krankheit) ich war mal zeitweise bei einem Bmi unter 12, das war jetzt gar nicht sooo gesund, aber ich fühlte mich normaler wie jetzt! ICh muss sagen ich treibe enorm viel Sport, täglich mind. 2 bis 3 stunden Studio sitze nie, und muss gerade aufgrund führereschein entzug alles zu fuss und mit dem bike machen, da kommen pro tag locker 7 stunden Bewegung zusammen. Naja fakt ist, ich esse nichts normales, kein Brot keine nudeln kein Obst Gemüse oder so ich beschränke mich auf verwässerte 0,1 milch ohne Laktose und frag mich langsam warum ich Normalgewicht hab? Das ist unfair ausserdem hab ich nen rieeeeeeeesssssssssssigen Bauch vor mir wie hochschwanger, kein Arzt findet was ausserdem hab ich das gefühl mein kopf wird mit jedem tag hohler, als ob man nen schwamm ausquetscht, hab mir jetzt Medikamente gegen depris geben lassen müssen, aber ich war schon vorher so aufgebläht hab ständig durchfall und wünsch mir nur meine dürre Figur zurück ODER mein normales essverhalten als teenie konnte ich essen was ich wollte und war dünner wie jetzt.... warum ist das denn soooooo? ich will nochmal in eine Klinik und probieren wie normales Essverhalten geht aber ich find das gemein und unfair... hat jemand eine Meinung dazu?
unfair find ich das ich in meinen augen dick bin aber nichts dazu getan habe das ich gesund werde.... blöde Krankheit...

Mehr lesen

14. April 2014 um 19:57

/
Vielleicht bist du im Hungerstoffwechsel? Der Körper holt sich dann , was er kriegen kann.Da hilft dann wirklich nur essen. Dann wirst du wahrscheinlich erschrecken wie viel du anfangs zunimmst - jedenfalls wars bei mir so- aber das stoppt dann auch wieder. Vorraussetzung dafür ist halt , dass du dann auch konsequent deinen Tagesbedarf abdeckst.

Gefällt mir
15. April 2014 um 7:55

Hallo
naja hungerstoffwechsel in dem befinde ich mich seit ca. 4 jahren..... ich treibs echt schon lange mit dieser Krankheit! manchmal muss ich nachts essen da übernimmt mein körper die totale Regie.. ich halt das echt nimmer lang in der normalen welt durch, der leidensdruck wird immer grösser um ehrlich zu sein und ich muss sagen meine Krankheit nervt mich nur noch hat nix gutes mehr... ausser mich hinter ihr zu verstecken, damit ich die grausame Wirklichkeit net sehen muss... wobei schrecklich ist die ja nicht nur eben real. ich hab mir nen Trauma aus meiner Vergangenheit mitgenommen naja eins ist gut... werde hoffentlich bald in prien aufgenommen, Daumen drück ich war auch schon fast raus aus der Story vor ein paar jahren aber ich war nicht stark genug für das luder von Krankheit und nun hab ich keine kraft mehr mich uu wehren, ob ich aufgeben soll? ja warhscheinlich

Gefällt mir