Forum / Fit & Gesund / Sexuelle Störungen

Lust auf Sex verloren

2. Dezember 2007 um 12:21 Letzte Antwort: 12. April 2011 um 1:54

hallo zusammen,

ich wende mich an euch, weil ich nicht mehr weiß was ich machen soll.
seit über einem jahr bin ich (29) mit meinem freund (41) zusammen.
vor dieser beziehung war mein freund bereits verheiratet, hat einen sohn (6 jahre) alt der bei ihm/uns lebt.
in seiner ehe spielten beruflicher erfolg, geld eine sehr große rolle. mein freund war früher beruflich sehr erfolgreich und hat gutes geld verdient. dieses wurde auch in saus und braus in seiner ehe verpulvert. während seiner ehe wurde mein freund arbeitslos. dadurch bekam er sehr viel druck von seiner frau. sie hat ihn als versager hingestellt, hat ihn aber nach wie vor ausgebeutet. schnell fand er wieder arbeit, jedoch brachte er nicht mehr das gewünschte viele geld mit nach hause. die letzten jahre der ehe verliefen wohl nicht mehr so gut. der stress der arbeitslosigkeit, der hohe druck seiner frau waren für meinen freund so groß, das er erektionsproblem bekam. organisch ist völlig gesund. er hatte versagensängste und musste potzenpillen nehmen, wenn er sex haben wollte. der sex in seiner ege nahm ab. irgendwann scheiterte diese ehe an all diesen probleme und letztlich weil seine frau einen anderen hatte und alles zurückgelassen hatte. mein freund hat das sehr zugesetzt, war über ein jahr alleine mit seinen sohn. dann trat ich ihn sein leben. am anfang war alles sehr schön. ehrlich und harmonisch. auch wusste ich von anfang an von seinem "problem" das er nur sex haben kann mit diesen pillen. ich hatte, auf grund seiner vorgeschichte, verständnis dafür und konnte gut damit umgehen. doch seit einiger zeit (wie wohnen jetzt auch zusammen), habe ich darauf keine lust mehr. die zärtlichkeiten, körperliche nähe etc. sind sehr wenig geworden. dies fehlt mir alles sehr. auch das sexleben ist nicht mehr so toll. ich habe einfach keine lust darauf, auf körperliche nähe etc zu verzichten aber dann auf knopfdruck mit ihm zu schlafen. erwirft sich eine pille ein und dann ab dafür... wie soll frau da lust bekommen? ich habe mehrfach versucht mit ihm darüber zu sprechen. aber scheinbar versteht er mich nicht. er sieht es gleich als vorwurf an und dann sagt er immer, ich hätte es von anfnag gewusst und er könne es nicht ändern. ich finde diese einstellung blöd, denn man kann es doch einfach mal versuchen, oder? zudem denke ich, wenn man sonst auch keine zärtlichkeiten austauscht, bekommt man auch keine lust auf mehr, oder?
vielleicht ist ja jemand in einer ähnlichen situation und kann mir rat geben!?
würde mich freuen...

lg schlumpf1978

Mehr lesen

11. April 2011 um 4:24

Hallo
Er nimmt das alles als Angriff/Vorwurf? Spricht für eine einschlägige Persönlichkeit,
wenig Selbstbewusstsein und noch weniger Platz für deine Bedürfnisse.
Scheinbar hat ihn seine Frau dann ziemlich gut verdreht, sowas kann geschehen.

Versuche erst zu ihm durchzudringen und ihn aus seiner Nummer rauszuholen,
denn solange er seinen Schutzschild hochfährt hört er nicht das was du sagst sondern das wovon er denkt das du es meinst.
(denn wenn er ernsthaft das hören würde was du sagst könntet ihr zusammen etwas verbessern)

Um ihn zu knacken brauchst du einen Hebel - keinen Druck, sondern die richtige herangehensweise.

Stelle sicher das er
-nicht abgelenkt
-alleine
-entspannt
ist.

Dann bringst du das Thema nochmal zur Sprache.
Vermeide Satzanfänge wie..
.. DU BIST
.. DU SOLLST/MUSST
.. ICH WILL

Versuche es über die empathische und etwas indirektere Art, klingt höchstwarscheinlich auch in seinen Ohren nichtmehr wie ein Angriff -
Das sähe dann so aus

Ich finde du solltest..
Ich würde mir wünschen das...
Ich finde du bist...
Meiner Meinung nach ...

Und verwende das Wörtchen WIR schön häufig, dann fühlt er sich nicht so oft konfrontiert.

Zu seinen Potenzproblemen noch eines:
Ich denke mal solange er nicht aufhört sein viagra etc. zu nehmen wird seine Störung auch nicht besser werden, ein Besuch beim Urologen würde ich ebenfalls empfehlen.




Gefällt mir

12. April 2011 um 1:54


puh

erstmal er ist ja ein stückchen älter als du und sollte eigentlich glücklich ohne ende sein jetzt eine liebevolle frau gefunden zu haben! ich glaub aber das erkennt er noch nicht weil er das gefühl nicht kennt. bitte gib ihm zeit.

zweitens. überleg mal wie die ehe gelaufen sein muss. er hat das kind.. was muss das für eine frau gewesen sein? nur erfolgsorientiert und geldgeil.
er hat warscheinlich nie dieses innige gefühl kennengelernt und weiss nicht mit zärtlichkeiten umzugehen. die frau hat es ihm im wahrsten sinne abgewöhnt. die wollte ja nur geld.
das wird in meinen augen ein langer weg. das beste ist, du kriegst ihn zu einer therapie. er muss diese komplexe und das trauma der letzten ehe loswerden. das klingt einfach, ist es aber nicht. sonst bist du irgendwann frustriert...

alles gute

Gefällt mir