Forum / Fit & Gesund / Bluthochdruck und Herzprobleme

Loch im Herzen - Vollnarkose gefährlich??

12. September 2011 um 15:39 Letzte Antwort: 13. September 2011 um 20:33

Hallo...

Ich habe gerade erfahren, dass ich demnächst operiert werden muss - ein Eingriff am Fußknochen.
Mein Problem dabei ist aber eher, dass ich ein kleines Loch im Herzen habe. Bis jetzt hatte ich keine großen Beschwerden (bin nur früher schlapp als andere z. B. beim Sport, da sich bei mir sauerstoffarmes Blut mit sauerstoffreichem Blut mischt)
Mein Arzt sagte damals, ich könne mit diesem Loch trotzdem 100 Jahre alt werden.
Wie sieht es aber unter Vollnarkose aus? Müssen die Ärtze was beachten? Gibts zusätzliche Risiken für mich??

Würde mich sehr über Antworten freuen, danke!


Mehr lesen

13. September 2011 um 11:07


Danke morila!

Leider ist die Diagnose schon ewig lange her und ich habe keinen Befund mehr darüber...
Ich weiß nur noch, dass der Arzt erklärte, wenn wir geboren werden, haben wir alle dieses kleine Loch im Herzen, es wächst aber normalerweise bis zum 1. Lebensjahr zu.
Bei mir ist dies nicht der Fall.
Ist das PFO???

Gefällt mir

13. September 2011 um 20:33


Sag mal, bist Du Arzt???? Ist ja wirklich unglaublich, wie gut Du Dich auskennst

Meine Mutter hat sich früher immer gewundert, dass ich so schnell schlapp bin und mein Herz auch bei Aufregung extrem schnell schlug.
Als ich dann nach einer relativ unwichtigen Zahn-OP tagelang blutete, sind wir zum Arzt gegangen, um der Sache auf den Grund zu gehen. Dort wurde mir ein Kontrastmittel gespritzt und es wurde ein Ultraschall gemacht - sofern ich mich erinnern kann. So fand man das kleine Loch.

Ich habe auch gehört, dass man das Loch mit einem Schirm schließen kann - aber wie gesagt: Da ich keine großen Beschwerden habe, zog ich eine derartige OP nie in Betracht.

Ich danke Dir für die Antwort!!! Werde den Anästhesisten einfach darüber informierenn & sehen was er sagt.

Gefällt mir