Home / Forum / Fit & Gesund / Lipödem - Ich brauche eure Hilfe

Lipödem - Ich brauche eure Hilfe

18. Januar 2017 um 21:10 Letzte Antwort: 19. Januar 2017 um 23:25

Hallo liebe Leute,

ich bin Caro und ich bin 24 Jahre alt. Seit meiner Jugend leide ich unter der Krankheit Lipödem.
Das Lipödem ist eine Fettverteilungsstörung.
Säulenartig geformte Beine bis zum oberen Sprunggelenk, die Füße sind schlank und völlig unauffällig. Auch die Arme sind betroffen. Die ständigen Schmerzen lassen eine Schmerztherapie nicht vermeiden, doch das hat bereits zu Schädigungen der Leber geführt.
Das tägliche tragen der Kompressionsbestrumpfung ist eine elendige Strapaze.

Durch 2x mal in der Woche manuelle Lymphdrainage kann man den Verlauf der Krankheit etwas verlangsamen. Es gibt 3 Stadien der Krankheit. Daher dass ich mich bereits im 2 Stadium befinde, ist eine Operation unumgänglich. Eine Opartive Entfernung des Lipödems ist nur eine Fachklinik in Köln möglich.


Leider leben wir in einem Land, wo die Krankenkassen eine solche Operation als nicht erforderlich ansehen um einer jungen Frau das Leben wieder Lebenswert zu machen. Ohne Schmerzen, ohne täglich Einnahme von starken Schmerzmitteln, ohne Kompressionsbehandlung, ohne Einschränkungen im Alltag. Seit 4 Jahren versuche ich mit gerichtlichem Beistand, meine Krankenkasse davon zu überzeugen, dass eine Operation nicht zu vermeiden ist, leider ohne Erfolg.


Die Operation wird in 3 Eingriffen erfolgen und kostet 14.672 € zuzüglich Anästhesiekosten.


Daher, dass es sehr wichtig ist, dass ich die Operation so schnell wie möglich bekomme, hoffe ich auf eure Unterstützung und bitte mir mit einer Spende zu helfen.


Jede Hilfe kommt an!!!


Caro
Betreff: Lipödem
Kreis Sparkasse Steinfurt
IBAN: DE92403510600073301392

DANKE!!!
 

Mehr lesen

19. Januar 2017 um 23:25

Dann sollte 'blubb' sich bitte mal ausreichend über die Krankheit informieren und dann können wir gerne über Erfolg und MissErfolg reden. 

Die Krankenkasse übernimmt in seltenen Fällen und meist nach Jahren vor Gericht die Kosten einer Liposuktion. 
Bis es dazu kommt, dass die Krankenkasse einen Anteil oder die kompletten Kosten übernimmt, ist das lipödem so weit ausgeprägt, dass es DANN unter Umständen zu Komplikationen kommen kann , oder das Ödem nicht voll ständig entfernt werden kann. 
ICh denke , man sollte sich nur ein Urteil über die Schwere der Krankheit erlauben, wenn man weiss wo von man spricht. 
Als junge, lebensfrohe Frau kaum noch laufen zu können ohne Schmerzen und leiden, ist auch ein Risiko wert auch nur eine kleine Verbesserung zu erreichen.
Vom Arzt drauf hingewiesen zu werden, dass unter Einfluss dieser Krankheit von einer Schwangerschaft dringend abzuraten ist, lässt einen nicht weniger davon abbringen sich an den funken Hoffnung der einem bleibt zu halten.

Wer konstruktive Beiträge zum Thema Lipödem vorbringen kann, darf sich gerne an der Diskussion beteiligen. 

Viele Grüße 

Gefällt mir