Forum / Fit & Gesund

Liebe Sex und Zärtlichkeit

8. März 2009 um 17:34 Letzte Antwort: 13. März 2009 um 10:22

Hallo,

die Frage, ob es noch mehr Frauen gibt, die unter zu wenig Sex leiden, brauche ich ja nicht mehr zu stellen.

Aber wie sieht es bei euch mit Zärtlichkeiten im Allgemeinen aus? Habt ihr diese mit eurem Partner oder fallen sie auch weg?

Mein Freun wollte seit dem letzten Sommer nicht mehr schlafen. Ich leide schrecklich darunter, ihr könnt euch denken, wie ich mich fühle.
Standardspruch: Es hat nichts mit dir zu tun. Mal ist er krank, mal ist dies, mal ist das. Und irgendwie bin ich dann doch wieder schuld, weil ich ihn darauf angesprochen habe.

Was die restlichen Zärtlichkeiten angeht, ist es so, dass wir viel Händchen halten, beim Fernsehen zusammenkuscheln.
Aber, und das ist mein anderes Problem: Er streichelt mich eigentlich nie, hat keine Lust auf massieren o.ä. Er nimmt meine Hand, oder legt seine auf mein Bein oder so. Küsst mich. Aber alles andere kennt er angeblich nicht, hatte es angeblich auch nicht mit anderen Partnerinnen. Könnt ihr das nachvollziehen?
Wenn ich sage, 'streichelst du mich ein bißchen?', motzt er mich entweder an, ich solle nicht egoistisch sein, oder er streicht mir dreimal übern Rücken und tätschelt mich wie einen Hund. Er sagt, er will es freiwillig machen, nicht auf Befehl. Ist ein alle zehn Wochen geäußertes "Streichelst du mich mal?" ein Befehl?! Ist es so schrecklich, zu streicheln? Warum kommt er nie mal selbst auf die Idee?

Damit, dass ich ihn kraule oder die Füße massiere, hat er übrigens kein Problem. Wenn ich sage, dass ich es eigentlich ungerecht finde, antwortet er, so gegenzurechnen fände er total blöd. Wir sind fast drei Jahre zusammen und er hat mich ungelogen noch nie wirklich richtig gestreichelt oder massiert oder so. So was habe ich noch nie erlebt! Für mich war es vor ihm immer normal, dass man zusammen auf der Couch liegt und sich beim fernsehen, Musik hören, whatever, streichelt. Eigentlich den ganzen Abend.
Wie macht ihr das?

Könnt ihr euch erklären, warum es für ihn so schrecklich ist? Warum er es als egoistisch von mir bezeichnet, wenn ich mal gestreichelt werden möchte?

Ich weiß nicht, was ich machen muss, damit er den Spaß an körperlicher Nähe (wieder)entdeckt.

Danke, wenn ihr eine Idee habt.

Gruß, ihds




Mehr lesen

12. März 2009 um 23:00

Ratschläge ?
Tja, ich glaube nicht,daß es ein "Patentrezept" gibt, wie du die ersehnten "Streicheleinheiten" von deinem jetzigen Partner bekommst ...

Weißt du, Erotik ist halt wie Kammermusik: wenn dein Gegenüber keine Begabung und/oder kein Interesse hat, mit dir zu musizieren, wirst du dir entweder einen anderen Partner suchen oder auf das Musizieren verzichten müssen :-P ....

Stundenlang einander zu küssen & zu liebkosen ist halt für einige ein himmlisches Erlebnis, andere finden sowas langweilig & nervtötend ....

Dabei können Zärtlichkeiten wirklich "trunken vor Glück" machen und wer diesen Zustand schon einmal erlebt hat, wird sich zeitlebens danach zurücksehnen; vielleicht ist es sogar besser für manche Menschen, nie von dieser Paradiesesfrucht gekostet zu haben ....

meint

der Sternenwolf,

der (leider) weiß, wovon er spricht .....

Gefällt mir

13. März 2009 um 10:22

Das ist ja der Hammer!
Dein Freund hat die gleichen Sprüche drauf wie meiner!!! Aber haargenau! Wenn das nicht so traurig wäre, würde ich mich jetzt kringelig lachen

Leider habe ich auch keinen Ratschlag für Besserung. Nach Streicheleinheiten FRAGEN ist jedenfalls nicht von Erfolg gekrönt. Es sei denn er fragt danach. Aber wenn er fragt, dann ist das ja etwas anderes

Wenn

Gefällt mir