Home / Forum / Fit & Gesund / Liebe Grüße aus der Klinik

Liebe Grüße aus der Klinik

31. Juli 2014 um 20:07

Halli Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich nun endlich aus der Klinik, nach bald 3 Wochen!
Ja... ich bin hier in der Parkland-Klinik in Bad Wildungen. Es ist hier wunderschön und ich genieße die Zeit in vollen Zügen.
Am Anfang war es sehr sehr schwer für mich aber das Essen klappt nun immer besser und ich mache große Fortschritte.

Mein Therapieplan ist jeden Tag ziemlich voll und ich habe hier ganz tolle Therapieangebote!
Bewegungstherapie, motologische Gruppe, Lehrküche, Einzeltherapie, Gruppentherapie, progressive Muskelentspannung, Yoga, ...

Seit gestern bin ich aus der Essbegleitung raus Das freut mich besonders.

Das einzige Problem ist, dass ich noch kaum Sport machen darf, nur Wassertreten im Kneippbecken wegen dem BMI.
Aber auch das wird irgendwann werden.

Das andere Problem ist, dass ich hier in der Zeit bisher nur knapp 1 Kilogramm an Gewicht zugenommen habe... ging das jemandem vielleicht auch so? ich esse immer alle Mahlzeiten, komme morgens und abends auf meine 30 Gramm Fett zum Zunehmen aber irgendwie tut sich auf der Waage nicht allzu viel. Ein paar Tage musste ich deshalb schon Fresubin trinken (2 pro Tag).
Habt ihr mir vielleicht einen Rat?
Meine Ernährungsberaterin meinte, dass die Fettpunkte vielleicht erhöht werden müssen aber sie weiß auch nicht hundert prozentig warum ich so schlecht zunehme.

In meiner Gruppe habe ich ganz tolle Mädels, es tut so gut mit Leuten zusammen zu sein die dieselben Probleme mit sich rumschleppen. Das verbindet total!

Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen, super Personal, super Essen, super Therapieangebote!!!

Wer Fragen an mich hat der darf hier natürlich gerne schreiben und ich werde versuchen alles zu beantworten

Viele liebe Grüße, eure Möhrchen <3

Mehr lesen

31. Juli 2014 um 20:17

Hallo
Hallo Möhrchen,

schön das es dir so gut geht in der Klinik.
Aber ich finde 30g Fett am Tag schon ein bisschen wenig. Ich musste damals das vierfache essen. Vielleicht solltest du den Rat deiner Enährungstherapeutin annehmen und die Fettpunkte erhöhen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2014 um 20:29
In Antwort auf marlee_12940116

Hallo
Hallo Möhrchen,

schön das es dir so gut geht in der Klinik.
Aber ich finde 30g Fett am Tag schon ein bisschen wenig. Ich musste damals das vierfache essen. Vielleicht solltest du den Rat deiner Enährungstherapeutin annehmen und die Fettpunkte erhöhen.

Liebe Grüße

Hey
Also 30 Gramm Fett sind vorgesehen zum zunehmen, es müssen eigentlich nicht mehr sein... die anderen aus meiner Gruppe nehmen damit auch recht gut zu ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2014 um 21:03

Genau...
Also ich muss morgens 2 Getreideportionen und 30 Gramm Fett zu mir nehmen, dann mittags eine normale Portion Mittagessen inklusive Nachtisch und abends auch 2 Getreideportionen mit 30 Gramm Fett.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2014 um 21:22


so schön von dir zu lesen u vor allem das es dir gut geht u du dich in der Klinik wohl fühlst. ich denke du solltest dir bezügl der zunahme nicht allzu sehr einen kopf machen bzw dich diesbezüglcih unter druck setzen. die von der ernährungsberatung u das ärzteteam werden sich bestimmt gemeinsam beratschlagen und für dich eine neue Strategie zur zunahme ausarbeiten. du solltest dich "nur" damit beschäftigen diese neue Strategie umzusetzen und deine neue Energie in die zahlreichen Therapien investieren und versuchen aus ihnen soviel wie möglich zu profitieren.

auf jeden fall kannst du ganz tolle stolz auf dich sein !!! ich würde mich irrsinnig freuen wenn du uns nun öfters am klinikalltag teilhaben lassen würdest und vor allem wie es dir dort weiterhin ergeht

die Therapien klingen auf jeden fall ganz toll da bist du ja wirklich rund um die Uhr beschäftigt und kannst nicht auf trübselige Gedanken kommen und das du dich so toll mit den anderen verstehst ist natürlich ein weiterer großer Vorteil. gemeinsames leid verbindet sehr oft, auch das gegenseitige Verständnis und das nachfühlen können --- oft werden durch solche aufenthalte Freundschaften geschlossen die ein leben lang halten (war bei meinen Aufenthalt auf jeden fall so)

so mein liebes möhrchen, ich wünsche dir von ganzen herzen auch weiterhin soviel erfolg und alles liebe und ganz viel kraft und mach dir nicht zuviel sorge wegen der nicht zunahme und überlasse diese Gedanken den dort zuständigen. die wissen schon wie sie mit solchen "Problemfällen" umgehen müssen und die alternative zusätzlich ein/zwei fresubin zu trinken ist bestimmt eine gute vorübergehende lösung den somit wird dein körper nochmals mit allen notwendigen Vitaminen, Mineralstoffen etc.die er benötigt versorgt - und anscheinend benötigt er davon noch sehr viel. es wird bestimmt bald aufwärts gehen süsse

fühl dich umarmt
alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2014 um 21:42
In Antwort auf traumfaenger14


so schön von dir zu lesen u vor allem das es dir gut geht u du dich in der Klinik wohl fühlst. ich denke du solltest dir bezügl der zunahme nicht allzu sehr einen kopf machen bzw dich diesbezüglcih unter druck setzen. die von der ernährungsberatung u das ärzteteam werden sich bestimmt gemeinsam beratschlagen und für dich eine neue Strategie zur zunahme ausarbeiten. du solltest dich "nur" damit beschäftigen diese neue Strategie umzusetzen und deine neue Energie in die zahlreichen Therapien investieren und versuchen aus ihnen soviel wie möglich zu profitieren.

auf jeden fall kannst du ganz tolle stolz auf dich sein !!! ich würde mich irrsinnig freuen wenn du uns nun öfters am klinikalltag teilhaben lassen würdest und vor allem wie es dir dort weiterhin ergeht

die Therapien klingen auf jeden fall ganz toll da bist du ja wirklich rund um die Uhr beschäftigt und kannst nicht auf trübselige Gedanken kommen und das du dich so toll mit den anderen verstehst ist natürlich ein weiterer großer Vorteil. gemeinsames leid verbindet sehr oft, auch das gegenseitige Verständnis und das nachfühlen können --- oft werden durch solche aufenthalte Freundschaften geschlossen die ein leben lang halten (war bei meinen Aufenthalt auf jeden fall so)

so mein liebes möhrchen, ich wünsche dir von ganzen herzen auch weiterhin soviel erfolg und alles liebe und ganz viel kraft und mach dir nicht zuviel sorge wegen der nicht zunahme und überlasse diese Gedanken den dort zuständigen. die wissen schon wie sie mit solchen "Problemfällen" umgehen müssen und die alternative zusätzlich ein/zwei fresubin zu trinken ist bestimmt eine gute vorübergehende lösung den somit wird dein körper nochmals mit allen notwendigen Vitaminen, Mineralstoffen etc.die er benötigt versorgt - und anscheinend benötigt er davon noch sehr viel. es wird bestimmt bald aufwärts gehen süsse

fühl dich umarmt
alles liebe

Oooooh
Danke für deinen lieben Beitrag

Das Problem ist eben, dass ich ja eine Gewichtskurve habe und pro Woche 700 Gramm zunehmen muss. Und somit rennt mir meine Kurve davon wenn ich eben NICHT zunehme und irgendwann kann ich es gar nicht mehr schaffen, egal mit wie viel Essen, verstehst du? Da hilft dann auch das Fresubin nur noch bedingt.

Auf jeden Fall werde ich morgen wieder gewogen (immer montags und freitags). Das ist jeden mal noch ein bisschen aufregend, ich schlafe auch in diesen Nächten vor dem Wiegen extreeeeeem schlecht.

Ja, ich kann sogar nun sagen, dass mir das Essen wieder Spaß macht, also ich habe richtig Lust auf Essen und freue mich auch immer mir was am Büffet zusammen zu stellen

Bin oft selbst überrascht wie ich kämpfe und wie ich merke, dass sich was verändert. Ich LEBE einfach wieder, auch wenn das Gefühl des vollen Bauchs noch schwer zu ertragen ist, zumindest manchmal, es kommt immer drauf an WAS ich esse.

Ich versuche nun öfters zu schreiben und euch mehr zu informieren, auch einfach von den Tagen zu erzählen, wie sie so sind.

Ich freue mich schon wenn ich endlich schwimmen darf, momentan kommt ja leider nur das Wassertreten infrage aber auch das mache ich.

Morgen habe ich einen recht ruhigen Tag, außer wiegen habe ich eine spezielle Massage auf dem Programm stehen (Colonmassage) da mein Darm von den Abführmitteln nicht von alleine arbeitet.

Jetzt hoffe ich mal, dass ich zugenommen habe ... es ist so zerreißend, auf der einen Seite weiß ich ja, dass ich zunehmen MUSS und es ist auch gut wenn ich morgen zugenommen HABE, aber auf der anderen Seite ist da noch die Böse, die Krankheit und die wünscht sich immer noch das alte Gewicht und keine Zunahme. Es ist wirklich schwer aber man erhält hier SOOOOO viel Hilfe!!!


Ich drücke dich ganz arg, liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 5:48

Hey beinghappyagaein
Die Mahlzeiten sind individuell gestaltbar.
Morgens und abends gibt es ein Büffet mit grooooßer Auswahl.
Morgens auch mit Bircher Müsli (das fertig angerichtete mit Joghurt, Dickmilch, Bananen usw), dann Joghurt, Milch, Kaffee, Cornflakes, Müsli, Brötchen, Brote, Säfte, Käse, Wirst uuuund so weiter. Es ist für JEDEN was dabei.
Abends ist es ähnlich nur gibt es da auch noch ein Salatbüffet. (in der Essbegleitung zählt Salat aber nicht um den Energiegehalt abzudecken).

Mittags bekommt man einen Teller, man stellt sich auch an und sagt dann welches Gericht man möchte. Zwischen den Soßen darf man wählen.

Eine Getreideportion bedeutet z.B. 2 Scheiben Knäckebrot, 1 Brötchen, 1 Scheibe Brort. Also das ist jeweils eine Portion.

Also muss ich z.B. 2 Scheiben Brot essen.
Als Getreideportion zählt aber beim Frühstück auch das fertig angerührte Bircher Müsli oder Müsli, Cornflakes etc.


Zwischenmahlzeiten bekomme ich, man kann sie sich von der Ernährungsberaterin eintragen lassen. Die darf man sich dann immer nach dem Mittagessen in der Caféteria holen.
Ich habe z.B. 1 Obst, 1 Joghurt, 1 Studentenfutter und einen Müsliriegel.

Und naja, was heißt eng mit der Zunahme. Ich bin hier ja auch zum zunehmen und 700 Gramm pro Woche soll ich hier zunehmen. Wenn ich das nicht tue dann bin ich immer unter meiner Gewichtskurve... und das ist nicht Sinn der Sache =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 16:07
In Antwort auf moehrchen24

Hey beinghappyagaein
Die Mahlzeiten sind individuell gestaltbar.
Morgens und abends gibt es ein Büffet mit grooooßer Auswahl.
Morgens auch mit Bircher Müsli (das fertig angerichtete mit Joghurt, Dickmilch, Bananen usw), dann Joghurt, Milch, Kaffee, Cornflakes, Müsli, Brötchen, Brote, Säfte, Käse, Wirst uuuund so weiter. Es ist für JEDEN was dabei.
Abends ist es ähnlich nur gibt es da auch noch ein Salatbüffet. (in der Essbegleitung zählt Salat aber nicht um den Energiegehalt abzudecken).

Mittags bekommt man einen Teller, man stellt sich auch an und sagt dann welches Gericht man möchte. Zwischen den Soßen darf man wählen.

Eine Getreideportion bedeutet z.B. 2 Scheiben Knäckebrot, 1 Brötchen, 1 Scheibe Brort. Also das ist jeweils eine Portion.

Also muss ich z.B. 2 Scheiben Brot essen.
Als Getreideportion zählt aber beim Frühstück auch das fertig angerührte Bircher Müsli oder Müsli, Cornflakes etc.


Zwischenmahlzeiten bekomme ich, man kann sie sich von der Ernährungsberaterin eintragen lassen. Die darf man sich dann immer nach dem Mittagessen in der Caféteria holen.
Ich habe z.B. 1 Obst, 1 Joghurt, 1 Studentenfutter und einen Müsliriegel.

Und naja, was heißt eng mit der Zunahme. Ich bin hier ja auch zum zunehmen und 700 Gramm pro Woche soll ich hier zunehmen. Wenn ich das nicht tue dann bin ich immer unter meiner Gewichtskurve... und das ist nicht Sinn der Sache =)

Hey moehrchen
Kannst du mir vielleicht auch novh ein bisschen mehr über die klinik erzählen. Ich spiele auch mit dem gedanken einen erneuten klinikaufenthalt zu wagen und was du berichtest hört sich richtig gut an. Vorallem scheint man dort das essen wieder mit genuss zu lernen weil man auch soviel freiheiten hat...in bezug auf die wahl der speisen...
wie sieht das konzept ansonsten aus?
Sind mehrere krankheitsbilder vertreten oder nur anorexie?
Gibt es irgendwelche bmi-grenzen?
Was genau ist dieses betreute essen?
Gerne auch als pn...viel erfolg weiterhin!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 21:33
In Antwort auf moehrchen24

Oooooh
Danke für deinen lieben Beitrag

Das Problem ist eben, dass ich ja eine Gewichtskurve habe und pro Woche 700 Gramm zunehmen muss. Und somit rennt mir meine Kurve davon wenn ich eben NICHT zunehme und irgendwann kann ich es gar nicht mehr schaffen, egal mit wie viel Essen, verstehst du? Da hilft dann auch das Fresubin nur noch bedingt.

Auf jeden Fall werde ich morgen wieder gewogen (immer montags und freitags). Das ist jeden mal noch ein bisschen aufregend, ich schlafe auch in diesen Nächten vor dem Wiegen extreeeeeem schlecht.

Ja, ich kann sogar nun sagen, dass mir das Essen wieder Spaß macht, also ich habe richtig Lust auf Essen und freue mich auch immer mir was am Büffet zusammen zu stellen

Bin oft selbst überrascht wie ich kämpfe und wie ich merke, dass sich was verändert. Ich LEBE einfach wieder, auch wenn das Gefühl des vollen Bauchs noch schwer zu ertragen ist, zumindest manchmal, es kommt immer drauf an WAS ich esse.

Ich versuche nun öfters zu schreiben und euch mehr zu informieren, auch einfach von den Tagen zu erzählen, wie sie so sind.

Ich freue mich schon wenn ich endlich schwimmen darf, momentan kommt ja leider nur das Wassertreten infrage aber auch das mache ich.

Morgen habe ich einen recht ruhigen Tag, außer wiegen habe ich eine spezielle Massage auf dem Programm stehen (Colonmassage) da mein Darm von den Abführmitteln nicht von alleine arbeitet.

Jetzt hoffe ich mal, dass ich zugenommen habe ... es ist so zerreißend, auf der einen Seite weiß ich ja, dass ich zunehmen MUSS und es ist auch gut wenn ich morgen zugenommen HABE, aber auf der anderen Seite ist da noch die Böse, die Krankheit und die wünscht sich immer noch das alte Gewicht und keine Zunahme. Es ist wirklich schwer aber man erhält hier SOOOOO viel Hilfe!!!


Ich drücke dich ganz arg, liebe Grüße


liebes moehrchen ich musste heute ganz arg an dich denken ich verstehe deine sorge in bezug auf die gewichtskurve u deinen hinterherhinken sehr gut - ebenso das ambivalente gefühl der ast vor einer zunahme
daher versuche wirklich so gut es geht dich von den Gedanken der Gewichtszunahme zu entfernen - es ist ja doch ein enorm seelischer druck der dann noch zusätzlich auf dir lastet und ich denke die ernährungsberatung wird bestimmt deine Mahlzeiten verändern bzw. als spätmahlzeit noch ein fresubin oder dergleichen einplanen.
der körper ist nun mal leider keine "Maschine" die" die mal eben so funktioniert. es kann genau so gut sein dass du nächste Woche mit denselben essen sehr gut zunimmst u derzeit einfach still stehst da dein körper einfach alle Vitamine, Nährstoffe etc. noch braucht um seine zellen aufzufüllen. gib dir und ihn die Chance und die zeit gesund zu werden

ich hoffe ja ganz feste dass du mit deinen heutigen wiegeergebnis zufrieden bist - auf jeden fall war ich in Gedanken bei dir und hab dir ganz tolle die Daumen gedrückt.

ansonsten kann ich dir nur raten deine massagen zu geniesen und deine Therapien die ganz toll klingen ausgiebig zu nutzen und dir das essen schmecken zu lassen und zahlreiche neue Freundschaften zu schließen. es ist ja schon als riesenerfolg zu sehen dass du aus den betreuten essen raus bist, du dich auf das essen freust und es dir auch schmeckt, und das du dich in der Klinik generell gut aufgehoben fühlst. der rest wird sich auch noch ergeben da bin ich ganz sicher.

ich hoffe ich konnte dich ein bisschen aufmuntern und umarme dich in Gedanken
alles liebe
deine traumfängerin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2014 um 0:48

Ach ...
ich dachte eher an bmi-grenzen für freiheiten, therapien und entlassung...aber danke trotzdem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2014 um 21:01
In Antwort auf moehrchen24

Hey beinghappyagaein
Die Mahlzeiten sind individuell gestaltbar.
Morgens und abends gibt es ein Büffet mit grooooßer Auswahl.
Morgens auch mit Bircher Müsli (das fertig angerichtete mit Joghurt, Dickmilch, Bananen usw), dann Joghurt, Milch, Kaffee, Cornflakes, Müsli, Brötchen, Brote, Säfte, Käse, Wirst uuuund so weiter. Es ist für JEDEN was dabei.
Abends ist es ähnlich nur gibt es da auch noch ein Salatbüffet. (in der Essbegleitung zählt Salat aber nicht um den Energiegehalt abzudecken).

Mittags bekommt man einen Teller, man stellt sich auch an und sagt dann welches Gericht man möchte. Zwischen den Soßen darf man wählen.

Eine Getreideportion bedeutet z.B. 2 Scheiben Knäckebrot, 1 Brötchen, 1 Scheibe Brort. Also das ist jeweils eine Portion.

Also muss ich z.B. 2 Scheiben Brot essen.
Als Getreideportion zählt aber beim Frühstück auch das fertig angerührte Bircher Müsli oder Müsli, Cornflakes etc.


Zwischenmahlzeiten bekomme ich, man kann sie sich von der Ernährungsberaterin eintragen lassen. Die darf man sich dann immer nach dem Mittagessen in der Caféteria holen.
Ich habe z.B. 1 Obst, 1 Joghurt, 1 Studentenfutter und einen Müsliriegel.

Und naja, was heißt eng mit der Zunahme. Ich bin hier ja auch zum zunehmen und 700 Gramm pro Woche soll ich hier zunehmen. Wenn ich das nicht tue dann bin ich immer unter meiner Gewichtskurve... und das ist nicht Sinn der Sache =)

Hey Möhrchen! !
Ich bin auch gerade in der Klinik, schön klinik bad staffelstein.
Mich wundert es nicht dass du nicht zu nimmst. 2 Getreide Portionen können bei euch auch 4 Knäckebrote srin, hab ich das richtig verstanden? ?
Das is ja so viel wie nichts. Also wir müssen morgens 2 brötchen, 20 g butter und mindestens 4 mal belag nehmen ( ein belag is z.b. eine Scheibe Käse oder wurst, n halbes Päckchen Marmelade/ Nutella/ honig/ veg aufstrich) Müsli, , joghurt etc darf man nach den Brötchen zusätzlich nehmen.
Mittags eine Portion, suppe und Nachtisch sind freiwillig bzw nuss man nicht aufessen. Salat gibts mittags erst am 3. Tisch, das is der freie Tisch.
Abends muss man 4 scheibrn brot nehmen ( sind echt klein! ) , 20 g butter und wieder belag bis das brot gut bedeckt ist. Gibt immer reichlich auswahl ( käse, wurst, angemachter schafskäse oder geräucherter fisch, oder obatzter, oder Getreideaufstrich, manchmal warmes wie reispfanne,Milchreis, kartoffeln mit quark, eier mit paprika, soja bällchen auf gemüse, , gefüllte Pfannkuchen) und salat Blätter, obst, gurken, tomaten, paprika, ,eingelegtes gemüse etc..jeden tag abwechslungsreich.
Viele haben noch 1-2 Joghurts am tag und kuchenverordnung, weil das eesen nicht reicht zum zunehmen..
Das is mehr aks du essen musst, glaub ich, dann is es ja kein wunder wenn du nicht zu nimmst.
Vielleicht solltest du es doch mal mit mehr probieren?

Alles gute meine liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2014 um 21:25
In Antwort auf traumfaenger14


so schön von dir zu lesen u vor allem das es dir gut geht u du dich in der Klinik wohl fühlst. ich denke du solltest dir bezügl der zunahme nicht allzu sehr einen kopf machen bzw dich diesbezüglcih unter druck setzen. die von der ernährungsberatung u das ärzteteam werden sich bestimmt gemeinsam beratschlagen und für dich eine neue Strategie zur zunahme ausarbeiten. du solltest dich "nur" damit beschäftigen diese neue Strategie umzusetzen und deine neue Energie in die zahlreichen Therapien investieren und versuchen aus ihnen soviel wie möglich zu profitieren.

auf jeden fall kannst du ganz tolle stolz auf dich sein !!! ich würde mich irrsinnig freuen wenn du uns nun öfters am klinikalltag teilhaben lassen würdest und vor allem wie es dir dort weiterhin ergeht

die Therapien klingen auf jeden fall ganz toll da bist du ja wirklich rund um die Uhr beschäftigt und kannst nicht auf trübselige Gedanken kommen und das du dich so toll mit den anderen verstehst ist natürlich ein weiterer großer Vorteil. gemeinsames leid verbindet sehr oft, auch das gegenseitige Verständnis und das nachfühlen können --- oft werden durch solche aufenthalte Freundschaften geschlossen die ein leben lang halten (war bei meinen Aufenthalt auf jeden fall so)

so mein liebes möhrchen, ich wünsche dir von ganzen herzen auch weiterhin soviel erfolg und alles liebe und ganz viel kraft und mach dir nicht zuviel sorge wegen der nicht zunahme und überlasse diese Gedanken den dort zuständigen. die wissen schon wie sie mit solchen "Problemfällen" umgehen müssen und die alternative zusätzlich ein/zwei fresubin zu trinken ist bestimmt eine gute vorübergehende lösung den somit wird dein körper nochmals mit allen notwendigen Vitaminen, Mineralstoffen etc.die er benötigt versorgt - und anscheinend benötigt er davon noch sehr viel. es wird bestimmt bald aufwärts gehen süsse

fühl dich umarmt
alles liebe

Hallo =)
Also ja, ich bin sehr viel dort beschäftigt aber die Wochenenden sind nicht so der Hammer. Da sind halt keine Anwendungen, nur medizinische Bäder oder so falls man die "gebucht" hat (bei der Ärztin verschrieben) und sonst nichts... .
Da fällt einem manchmal halb die Decke auf den Kopf. Heute wars ganz schlimm.

Ich habe wirklich eine ganz tolle Gruppe von Mädels. Bin ja in der Essstörungsgruppe 18-35-jährige. Bunt gemischt von Alter her, von 19 - 32 momentan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2014 um 21:28
In Antwort auf ioanna_12700664

Hey Möhrchen! !
Ich bin auch gerade in der Klinik, schön klinik bad staffelstein.
Mich wundert es nicht dass du nicht zu nimmst. 2 Getreide Portionen können bei euch auch 4 Knäckebrote srin, hab ich das richtig verstanden? ?
Das is ja so viel wie nichts. Also wir müssen morgens 2 brötchen, 20 g butter und mindestens 4 mal belag nehmen ( ein belag is z.b. eine Scheibe Käse oder wurst, n halbes Päckchen Marmelade/ Nutella/ honig/ veg aufstrich) Müsli, , joghurt etc darf man nach den Brötchen zusätzlich nehmen.
Mittags eine Portion, suppe und Nachtisch sind freiwillig bzw nuss man nicht aufessen. Salat gibts mittags erst am 3. Tisch, das is der freie Tisch.
Abends muss man 4 scheibrn brot nehmen ( sind echt klein! ) , 20 g butter und wieder belag bis das brot gut bedeckt ist. Gibt immer reichlich auswahl ( käse, wurst, angemachter schafskäse oder geräucherter fisch, oder obatzter, oder Getreideaufstrich, manchmal warmes wie reispfanne,Milchreis, kartoffeln mit quark, eier mit paprika, soja bällchen auf gemüse, , gefüllte Pfannkuchen) und salat Blätter, obst, gurken, tomaten, paprika, ,eingelegtes gemüse etc..jeden tag abwechslungsreich.
Viele haben noch 1-2 Joghurts am tag und kuchenverordnung, weil das eesen nicht reicht zum zunehmen..
Das is mehr aks du essen musst, glaub ich, dann is es ja kein wunder wenn du nicht zu nimmst.
Vielleicht solltest du es doch mal mit mehr probieren?

Alles gute meine liebe!

Hey Becky
Nein, EINE Getreideportion sind 4 Knäckebrote, also 8 Stück dann.

Wir haben es ganz ähnlich hier, wir müssen 2 Scheiben Brot nehmen aber die sind groß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram