Forum / Fit & Gesund

Lebensmittelunverträglichkeit - Wer noch?

10. September 2006 um 11:01 Letzte Antwort: 15. Oktober 2006 um 20:08

Hallo,

wer leidet noch an einer Lebensmittelunerträglichkeit?
Probleme mit Milchprodukten habe ich schon seit Jahren, jedoch kommen ständig neue dazu.
Sobald ich an eine Speise mit Milch/Sahne/Joghurt etc gerate muss ich mit Magenkrämpfen sofort auf Toilette - das kann sich auch mal über 3 Stunden ziehen.
Da ich sehr gerne gesund und vitaminreich esse, habe ich jetzt festgestellt, dass auch Kopfsalat Magenkrämpfe, Übelkeit und Durchfall verursacht.
Würde mich mal interessieren wem es ähnlich geht? Und bleibt das jetzt für immer so oder kann das auch nur ne Phase sein?

Würde mich sehr über Antworten freuen.

Liebe Grüsse
coco

Mehr lesen

16. September 2006 um 23:52

Laktoseunverträglichkeit
Ich glaube die geht nicht mehr weg. Sei froh das du es weißt, so kannst du dich danach richten und stresst deinen Körper nicht sinnlos. Oft werden Unverträglichkeiten nicht erkannt und die Menschen werden richtig krank weil der Körper nur zu tun hat damit zu kämpfen.

Gefällt mir

18. September 2006 um 16:17
In Antwort auf

Laktoseunverträglichkeit
Ich glaube die geht nicht mehr weg. Sei froh das du es weißt, so kannst du dich danach richten und stresst deinen Körper nicht sinnlos. Oft werden Unverträglichkeiten nicht erkannt und die Menschen werden richtig krank weil der Körper nur zu tun hat damit zu kämpfen.

Eventuell Fructoseunverträglichkeit
Hi,

da du ja sagtest, dass du dich gerne Vitaminreich ernährst, solltest du vielleicht einen Fructoseintoleranz-Test in Erwägung ziehen.
Vor ca. einem Jahr habe ich meine Ernährung total umgestellt...super viel Obst und Gemüse gegessen. Und dann hatte ich den Salat - Übelkeit und Bauchschmerzen.
Hinzu kamen ständige Erkältungen ( mind. einmal pro Monat). Im Januar habe ich dann ein Laktose- und Fructose- Intoleranztest gemacht und siehe da...beide positiv. Seit ich über meine Intoleranzen bescheid weiß, gehts mir besser und ich war auch kein einziges mal mehr krank.

Wäre doch mal ein Test wert, oder?

Ich habe gehört, dass man sich, auch wenn man die Intoleranzen hat, langsam wieder an die entsprechenden Produkte gewöhnen kann. Habe es aber selbst noch nicht ausprobiert.
Zudem gibt es für die Laktose-Intoleranz ja Laktrase-Kapseln in der Apotheke ( kennst du bestimmt ) und bei der Fructose kann man wohl mit der Einnahme von Traubenzucker ( Glucose) entgegenwirken!

Gefällt mir

27. September 2006 um 13:52
In Antwort auf

Eventuell Fructoseunverträglichkeit
Hi,

da du ja sagtest, dass du dich gerne Vitaminreich ernährst, solltest du vielleicht einen Fructoseintoleranz-Test in Erwägung ziehen.
Vor ca. einem Jahr habe ich meine Ernährung total umgestellt...super viel Obst und Gemüse gegessen. Und dann hatte ich den Salat - Übelkeit und Bauchschmerzen.
Hinzu kamen ständige Erkältungen ( mind. einmal pro Monat). Im Januar habe ich dann ein Laktose- und Fructose- Intoleranztest gemacht und siehe da...beide positiv. Seit ich über meine Intoleranzen bescheid weiß, gehts mir besser und ich war auch kein einziges mal mehr krank.

Wäre doch mal ein Test wert, oder?

Ich habe gehört, dass man sich, auch wenn man die Intoleranzen hat, langsam wieder an die entsprechenden Produkte gewöhnen kann. Habe es aber selbst noch nicht ausprobiert.
Zudem gibt es für die Laktose-Intoleranz ja Laktrase-Kapseln in der Apotheke ( kennst du bestimmt ) und bei der Fructose kann man wohl mit der Einnahme von Traubenzucker ( Glucose) entgegenwirken!

Hallo,
ja, ich kenn das auch! ich hab immer solche magenschmerzen. ich weiss, dass ich zu viel milchprodukte nicht vertrage. da krieg ich dan magenkrämpfe ende nie! durchfall allerdings eher selten; wenn dann merke ich es am näschsten tag erst )

aber desöfteren hab ich auch megenweh, ohne milcproukte gegessen zu haben. ich vermute mal stark, dass es psychosomatische reaktionen sind, aber nicht immer bin ich da sicher. krieg das halt oft nachdem essen, oft auch egal was ich gegessen habe. kann da keinen roten faden erkennen!? hat jemand von euch einen rat? an was kann das liegen? mein freund meint immer ich soll doch endlich mal zum arzt gehen, aber ich habe angst, dass ich so einen komischen schlauch schlucken muss( keine ahnung wie man diese untersuchung genau nennt?).

freue mcih über antworten und ideen von euch!

lg sunshine

Gefällt mir

29. September 2006 um 23:33

Darmaufbau...
ich hatte auch ganz viel Unverträglichkeiten. Ein Antibiotikum hat meinen Darm sehr angegriffen und ich habe vieles nicht mehr vertragen. Unverträglichkeiten hängen oft mit dem Immunsystem zusammen. Ich mache seit einem halben Jahr einen Darmaufbau und siehe da...ich kann wieder alles essen...

LG

Roisin

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 20:08

Darmaufbau...
Erstmal vielen Dank für eure Antworten und ein Sorry für meine späte Reaktion )
Wie genau wird der Darm bei Dir aufgebaut??
Das klingt natürlich super, wenn das bei Dir funktioniert.
Ich habe wohl in meinem ersten Beitrag vergessen zu schreiben, dass es nicht an der Lakose liegt, sondern an dem Milcheiweiß. Der einzige Unterschies ist eigentlich, dass ich keine minus L Proukte kaufen kann, sondern auf Soja umsteigen musste. Und das ist echt gewöhnungsbedürftig....zumal ich davon hefitge Blähungen bekomme (
In einem anderen Forum habe ich gehört, dass es unwahrscheinlich ist, irgendwann normal essen zu können...
Umso mehr interessiert mich natürlich das mit dem Darmaufbau )

Viele Grüsse
coco

Gefällt mir