Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Leben ohne Waage

16. Dezember 2010 um 9:42 Letzte Antwort: 20. Dezember 2010 um 11:50

Hallo !!Ich gehe seit Jahren täglich auf die Waage und langsam nervt mich das total.Ich fange an durchzudrehen wenn das Gewicht zb. durch Wassereinlagerungen anfängt zu schwanken oder wenn ich es nicht geschafft habe mein Ziel zu erreichen .Ich weiß selber dass es zb. nur Wasser ist aber trotzdem ist mein Tag im Arsch dann.... Hab mir gedacht scheiß einfach auf die Waage aber es ist schwer denn eigentlich möchte ich zunehmen,jedoch kontrolliert. Bin 1.76m groß und das Gewicht schwankt zwischen 51.6 und 52 kg. Meint ihr das geht so ,ein Leben ohne die Waage? Ich denke mir dass ist doch eigentlich nur eine Zahl,von der ich meinen Tag abhängig mache,total idiotisch eigentlich oder ???Andererseits möchte ich nicht sozusagen übers Ziel hinausschießen und durch andere zu hören bekommen ah du hast ja ganz schön zugenommen!!! Ich könnt dann die Wand hoch gehen denn diese Sprüche waren der Grund warum ich wider zurüch in die ES gefallen bin. Also von 65 kg wieder runter(halte das niedrige Gewicht seit 3 Jahren,wog jedocj zur schlimmsten Zeit vor 12 Jahren 35 kg,danach konstant 63-65)
Naja jedenfalls willl ich die Waage verbannen,meint ihr das geht?

Mehr lesen

16. Dezember 2010 um 10:50

Liebe Mimi
Als ich 35 wog war ich 1,60m groß,war damals 13 Jahre alt und jetzt 24.Ich hab eigentlich schon den Willen zum zunehmen und auch kein Ekel vorm Essen oder so,hab einfach nur schiss dass ich mich sozusagen total vergessen und dann irgendwann unbewusst 70 oder so drauf hab. Ich lass auf jeden Fall von mir hören und deinen Rat werde ich annehmen und diese Waage verschenken. Mich würd nur interessieren ob das jemand macht,so ganz ohne Waage leben... LLG

Gefällt mir

16. Dezember 2010 um 14:50

....
Du musst ja nicht gleich ohne Waage leben. Erst täglich wiegen und dann nie mehr, das ist vielleicht zu schwer. aber versuch doch dir einen festen Tag in der Woche auszusuchen an dem du dich wiegst z.B Dienstag morgens....dann kann man das über einen längeren Zeitraum überblicken. Irgendwann einen festen Tag im Monat... und irgendwann brauchst du es vielleicht nicht mehr, weil du dann auch so zurechtkommst.

Gefällt mir

16. Dezember 2010 um 20:52

Ich wiege mich
nur sehr unregelmäßig und selten. Manchmal zwei Wochen gar nicht, dann vielleicht an drei Tagen hintereinander, dann aber wieder einen Monat gar nicht. Ich komme sehr gut damit zurecht. Allerdings habe ich auch gar nicht wirklich das Bedürfnis, jeden Tag auf die Waage zu steigen.

LG, Chava

Gefällt mir

20. Dezember 2010 um 11:50

Hallo
so hat mich jz in den fingern gejuckt um dir zu antworten

also war auch magersüchtig und bin immer noch essgestört.
also weg mit der waage,konnt mir auch nie ein leben ohne waage vorstellen,aber ich kommt jz frisch aus ner klinik (wegen depressionen und suizidgedanken und ssv) also nicht unbedingt wegen der ES..und da wurd ich nur einmal die woche gewogen,seit ich jz endlich zu hause bin hab ich die waagen weggesperrt,somit muss ich sie nicht immer sehen und muss mich bewusst damit befassen vor ich draufsteh,was mir die zahlt jz sagen soll oder warum ich mir jz von ner waage den tag bestimmen lassen soll..

ach ja bin gleich groß wie du und wie viel ich wiege weis ich jz nicht genau..denk mal so 58-59 und ich kann dir dieses gewicht empfehlen,lol, ich war auch mal so dünn wie du und wenn ich diese fotos ansehe sehe ich echt das ich dürr war ..also auch wenn du jz n paar kilo zunimmst..du bleibst extrem schlank,und hau die waage weg..ich kann es soo empehlen..weg von dem zwang dass ne zahl deine stimmung macht ...

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers