Home / Forum / Fit & Gesund / Latente Unterfunktion und niemand wills behandeln??????

Latente Unterfunktion und niemand wills behandeln??????

17. August 2012 um 14:14

Hallo...

ich habe vor 2 Jahren meine Tochter bekommen und seit dem gehts mir schlechter und schlechter...
- Ich habe wahnsinnig zugenommen und bekomme NICHTS runter egwal was ich mache...
- Ich habe Tag für Tag Kopfschmerzen
- Ich bin chronisch müde
- Leistungsstärke ist fehl am Platz bei mir
- Konzentration geht gar nicht mehr
- Mein Kreislauf ist im Keller (Puls langsam, Blutdruck niedrig, immer am frieren und zittern, Schwindel)
- Meine Haut ist ganz schlecht geworden
- Meine Haare und Nägel sind im Eimer
- Jeden Tag Sodbrennen
Das fällt mir jetzt spontan ein...

Hab meine Werte vor über einem Jahr testen lassen... Da war der TSH Wert auffällig... Die Hormone allerdings "normal"... Wurde nach Hause geschickt...

Jetzt war ich mit meinen Problemen im Schlaflabor und die haben das auch nochmal gecheckt und wieder TSH auffällig...
Der Wert liegt bei 3,9
Machen wollen sie erst was bei 4,0
Aber mir gehts sooooo schlecht...
Ich bin Mama von nem Kleinkind und Studentin... Wie soll das so weiter gehen???? Langsam bin ich mit den Kräften am Ende...
Macht man da wirklich nichts und ich muss warten, bis ich komplett zusammen breche?
Und was ist mit weiteren Kindern???? Immerhin kann man unfruchtbar werden und mein Zyklus is auch vollkommen durcheinander mittlerweile...

Ich bin komplett verzweifelt weil das so doch nicht weiter gehen KANN...

Kann mir hier vielleicht wer weiter helfen?


Ach PS:
Ich hatte als Kind schon Probleme mit der Schilddrüse und musste ewig lange Jodtabletten nehmen... Ich denke dass es sowas war zumindest...

Danke im Vorraus

Mehr lesen

17. August 2012 um 15:01

Hallo,
lass dich am besten mal an einen Endokrinologen überweisen, der kennt sich mit allen Hormonen am besten aus.Für die Basisdiagnostik der SD kannst du auch zu einem Nuklearmediziner gehen, die Endos sind meistens total überlastet.
Ab einem Wert von 2,5 gilt der TSH als behandlungsbedürftig, grade wenn auch noch Symptome vorhanden sind. Lass auf jeden Fall nicht abwimmeln - es gehört auf jeden Fall abgeklärt, warum dein Wert aus der Norm fällt (http://www.schilddruesenguide.de/sd_laborwerte.pdf) - dazu gehört eine Sonografie der SD, eine Bestimmung der Antikörper (TPO und TRAK); bei dir würde ich auf jeden Fall mal eine Bestimmung des Vitamin B12 - Status machen lassen, manche Symptome kann man da auch zuordnen. (Kann man im Zweifel selber bezahlen - kostet ca. 20)
Halte durch und lass dich von deinem Arzt nicht abschrecken, meiner sagt auch immer, ich bilde mir alles nur ein...
Halt die Ohren steif! Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2012 um 17:15

Hallo
ja, halte durch!!!
ich würde auch eine 2. Meinung bei einem anderen Internisten oder so einholen, allerdings ist das TSH mit 3,9 wirklich noch im Referenzbereich!!!
(denn das geht von 0,27-4,2).
Wenn diu wrirklich eine Unterfunktion hast rate ich dir (in Abstprache mit dem Arzt) auch Spurenelemente wie Selen und auch Eisen testen zu lassen.
Außerdem ist ein Ultraschall der SD ratsam um mögliche Veränderungen zu erkennen.
Wenn der Internist nichts findet würde ich auf alle Fälle einen Hormonstatus beim Gynäkologen machen lassen, da die SS auch hormonelle Veränderungen auslösen kann, und dies ähnliche Symptome macht!
Bei meiner SD-Unterfunktion hat auch gut eine Bachblüten-Mischung geholfen, z.B cherry plum oder elm ist sehr hilfreich!
Lass dich doch mal bei einem Alternativmediziner beraten.

Alles Gute, Michi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2015 um 22:02

...
Ich habe eine latente Unterfunktion und einen Bilderbuch-TSH-Wert von 0,7 gehabt Deshalb hat mein Hausarzt mich über 2 Jahre fast verrecken lassen: habe 20 Kilo zugenommen, Haarausfall, nur müde, antriebslos. Arbeiten, nach Hause ins Bett - aufs We warten und wieder die ganze Zeit geschlafen. Alles angeblich seelisch und Einbildung - Sie sind kerngesund, reißen Sie sich mal ein bisschen am Riemen

Langsam bin ich durch googeln darauf gekommen, dass man auch eine U-funktion haben kann, wenn die Werte soweit ok sind.

Unbedingt zum Endokrinologen oder Nuklearmediziner und genau untersuchen lassen.

Bekomme 75!!! L-Thyroxin als Einstieg - das sagt wohl alles. Überlege, ob ich meinen Hausarzt verklage.

Nach knapp 1 Monat Einnahme geht es langsam bergauf mit mir - fühle mich viel wohler und habe auch schon 2 Kilo abgenommen, ohne die Essgewohnheiten umzustellen.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Sehr gute Erfahrungen bei gereizter, wunder Haut
Von: bahram_12525096
neu
7. Oktober 2015 um 11:18
Teste die neusten Trends!
experts-club