Home / Forum / Fit & Gesund / Laktose-Intoleranz?

Laktose-Intoleranz?

15. März 2007 um 19:59 Letzte Antwort: 16. März 2007 um 20:03

Seit frühester Kindheit habe ich abwechselnd Verstopfung (aber richtig schlimme!), dann wieder Durchfall, ständig Blähungen, Magenkrämpfe... Kein Arzt konnte bis jetzt eine brauchbare Diagnose stellen. Toll ist immer die Feststellung: "Das ist bestimmt psychisch bedingt!" Da könnte ich ausrasten. Wenn denen nichts mehr einfällt, kommen sie damit.
Letztens saß ich beim Frauenarzt im Wartezimmer und las eine Fachzeitschrift zum Thema Laktose-Intoleranz. Ich bin fast umgefallen! Genau meine Symptome, zuzüglich Schlafstörungen, häufige Kopfschmerzen und chronische Mattigkeit. Was ich alles mein Leben lang schon habe!
Bevor ich jetzt zu irgend einem unfähigen Arzt renne, der wieder keinen Plan hat, wollte ich mich bei euch mal schlau machen.
Könnt ihr diese Symptome bestätigen? Zu welchem Facharzt gehe ich am besten und wie wird das getestet? Ich könnte ja sagen, ich verzichte mal einen Monat auf Milchprodukte, aber da ich schon kein Fleisch esse, will ich mir das nicht so auf eine Vermutung hin antun... Man kann ja so gut wie nichts mehr essen.
Gibt es z. B. laktosefrei Schokolade oder Käse, Joghurts... Ich hab im normalen Supermarkt bis auf diese -L-Milch nichts gefunden...
Danke für jeden Tip!

Mehr lesen

15. März 2007 um 21:45

Es muß nich Laktose sein...
Ich hatte die gleichen Symptome und die gleichen difusen Diagnosen von diversen Ärzten. Aber letztes Jahr bin ich endlich mal bei einem Spezialisten gewesen, der sein Arzthandwerk auch versteht. Er hat mich zu einem H2 Atemtest geschickt. Man muß dort Laktose oder Fruktose trinken und dann musst du alle 30 Minuten in ein Messgerät pusten (wie bei der Polizei). Solltest du die Substanznicht vertragen, dann treten bei dir direkt die Symptome auf und zusätzlich steigen die Meßwerte rapide an. Bei mir war es halt die Glukose. Das ist noch viel ätzender als Laktose aber wenigstens darf man dann noch Schokolade essen ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2007 um 20:03
In Antwort auf arina_12074689

Es muß nich Laktose sein...
Ich hatte die gleichen Symptome und die gleichen difusen Diagnosen von diversen Ärzten. Aber letztes Jahr bin ich endlich mal bei einem Spezialisten gewesen, der sein Arzthandwerk auch versteht. Er hat mich zu einem H2 Atemtest geschickt. Man muß dort Laktose oder Fruktose trinken und dann musst du alle 30 Minuten in ein Messgerät pusten (wie bei der Polizei). Solltest du die Substanznicht vertragen, dann treten bei dir direkt die Symptome auf und zusätzlich steigen die Meßwerte rapide an. Bei mir war es halt die Glukose. Das ist noch viel ätzender als Laktose aber wenigstens darf man dann noch Schokolade essen ....

Danke
ich werds mal in Angriff nehmen.
Wär eine Katastrophe, ich träum soagar manchmal nachts von Ofenkäse! lol

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram