Forum / Fit & Gesund

"Lähmungserscheinungen" beim Sex

9. November 2012 um 18:41 Letzte Antwort: 12. November 2012 um 21:39

Hi,

mir ist vor ein paar Tagen etwas sehr seltsames passiert:
Während dem Sex wurden plötzlich meine Finger/ Hände starr. Ich würde es jedoch nicht so beschreiben, wie wenn Gliedmaßen einschlafen, denn die Finger waren nicht taub und haben auch beim "aufwachen" nicht gekribbelt. Es haben sich nur die Daumen an die Innenseite der Hände gelegt (ohne mein bewusstes Zutun) und dann konnte ich die Finger nur noch mit größter Mühe bewegen (vorsichtige, sanfte Bewegungen waren gar nicht mehr möglich).
Ich wollte dann etwas zu meinem Freund sagen, aber plötzlich war auch meine Zunge schwer. Ich habe es schon geschafft, zu sprechen, aber ich musste mich bemühen. Mein Freund meinte später aber, das hätte man nicht gehört, dass mir das schwer fiel.

Nun ja, nach dem Sex war das alles auch schnell wieder weg, aber ich frage mich, woher das kommen könnte. Habt ihr eine Idee?
Ich habe mir schon überlegt, ob es an falscher Atmung liegen könnte, aber erklärt das auch die Sache mit der Zunge?
Ich möchte bei meinem nächsten Besuch beim FA mal nachfragen, würde aber trotzdem gern im Vorfeld hören, ob hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat, weil der nächste Arztbesuch erst in einem Monat ist.

Mehr lesen

10. November 2012 um 10:54

...
nichts besorgniserregendes! durch die flachere atmung beim gv atmet man zu wenig CO2 ab. dadurch verändert sich der ph-wert im körper. das wiederum führt dazu, dass die ionen in unterschiedlicher weise frei bzw gebunden vorkommen. kalziumionen sind wichtig zur stabilisierung des membranpotentials der zelle. beim sex ( erhöhtes CO2->erniedrigter ph) sind sie vermehrt gebunden, was dazu führt, dass die zellen leichter depolarisieren. man krampft also. mit einfachen worten: ist normal und kommt durch die atmung beim sex.

Gefällt mir

10. November 2012 um 22:28

Zu welchem
Arzt würdest du damit gehen? Zu deinem Hausarzt? Oder meinst du, der ist unter Umständen nicht in der Lage, das zu beurteilen?

Gefällt mir

11. November 2012 um 6:31
In Antwort auf

Zu welchem
Arzt würdest du damit gehen? Zu deinem Hausarzt? Oder meinst du, der ist unter Umständen nicht in der Lage, das zu beurteilen?

Erste Anlaufstelle...
...ist immer der Hausarzt. Der schickt dich dann mit Überweisung weiter. In so einem Fall wird er dich zum Neurologen schicken.

Gefällt mir

11. November 2012 um 8:50
In Antwort auf

Erste Anlaufstelle...
...ist immer der Hausarzt. Der schickt dich dann mit Überweisung weiter. In so einem Fall wird er dich zum Neurologen schicken.

Dann werde
ich am Montag mal meinen Hausarzt anrufen und mich nach einem Termin erkundigen. Ich schwanke nur so ein bisschen zwischen der Angst, dass da tatsächlich etwas ist, was man behandeln muss und der Angst, dass der Arzt mir den Vogel zeigt, dass ich wegen so etwas komme.

Gefällt mir

11. November 2012 um 19:24
In Antwort auf

Dann werde
ich am Montag mal meinen Hausarzt anrufen und mich nach einem Termin erkundigen. Ich schwanke nur so ein bisschen zwischen der Angst, dass da tatsächlich etwas ist, was man behandeln muss und der Angst, dass der Arzt mir den Vogel zeigt, dass ich wegen so etwas komme.

...
der arzt wird dir einen vogel zeigen, aber da musst du dann wohl durch. immerhin wird er mit dieser anekdote einige seiner kollegen belustigen können. die korrekte medizinische erklärung für diese "lähmungserscheinungen" steht unten, aber du kannst dir das gleiche natürlich noch einmal von deinem hausarzt sagen lassen. by the way hatte ich so etwas auch schon mal und ich bin kerngesund. das kommt beim gv tatsächlich häufiger vor.

Gefällt mir

11. November 2012 um 19:58
In Antwort auf

...
der arzt wird dir einen vogel zeigen, aber da musst du dann wohl durch. immerhin wird er mit dieser anekdote einige seiner kollegen belustigen können. die korrekte medizinische erklärung für diese "lähmungserscheinungen" steht unten, aber du kannst dir das gleiche natürlich noch einmal von deinem hausarzt sagen lassen. by the way hatte ich so etwas auch schon mal und ich bin kerngesund. das kommt beim gv tatsächlich häufiger vor.

Ich muss sagen,
diese Starre in den Händen hatte ich auch schon ab und zu mal (nicht in jüngster Zeit, aber vor ein paar Jahren). Da habe ich mir auch absolut nie etwas dabei gedacht, aber das mit der Zunge finde ich unheimlich.

Gefällt mir

12. November 2012 um 16:55
In Antwort auf

Ich muss sagen,
diese Starre in den Händen hatte ich auch schon ab und zu mal (nicht in jüngster Zeit, aber vor ein paar Jahren). Da habe ich mir auch absolut nie etwas dabei gedacht, aber das mit der Zunge finde ich unheimlich.

...
kleine muskeln sind eben zuerst betroffen. die frage, die sich mir stellt, ist in welchen anderen situationen du diese starre hast. solltest du das nur beim sex haben, wäre das unbedenklich. wenn du das aber z.b. in ruhe hast, dann würde ich auf jeden fall einen arzt aufsuchen.

Gefällt mir

12. November 2012 um 18:51
In Antwort auf

...
kleine muskeln sind eben zuerst betroffen. die frage, die sich mir stellt, ist in welchen anderen situationen du diese starre hast. solltest du das nur beim sex haben, wäre das unbedenklich. wenn du das aber z.b. in ruhe hast, dann würde ich auf jeden fall einen arzt aufsuchen.

Nein,
das Beschriebene habe ich nur beim Sex.
Ein einziges Mal hatte ich das mit den Händen nachdem ich nach einem Unfall in Ohnmacht gefallen bin, aber aufgrund dieses Zusammenhangs mit der Ohnmacht hat es mir da keine Sorgen gemacht, weil ich es nicht verwunderlich fand, dass mein Körper direkt danach noch nicht wieder perfekt funktioniert.

Gefällt mir

12. November 2012 um 21:13

Und die richtige Antwort lieferte...
vanillekipferl83 !
Auch wenn man es etwas einfacher erklären könnte. Das war ganz einfach eine Hyperventilation mit allem was dazu gehört (siehe dazu auch http://de.wikipedia.org/wiki/Hyperventilation#Symptome ).

Ein Schlaganfall oder auch seine Vorboten wären einseitig, also nicht an beiden Händen.

Also --> weitermachen !!

Gefällt mir

12. November 2012 um 21:39
In Antwort auf

Und die richtige Antwort lieferte...
vanillekipferl83 !
Auch wenn man es etwas einfacher erklären könnte. Das war ganz einfach eine Hyperventilation mit allem was dazu gehört (siehe dazu auch http://de.wikipedia.org/wiki/Hyperventilation#Symptome ).

Ein Schlaganfall oder auch seine Vorboten wären einseitig, also nicht an beiden Händen.

Also --> weitermachen !!

Hyperventilation
war auch bez. der Hände mein Gedanke nach ein bisschen googeln. Ich hab das auf Wikipedia auch gelesen und das beschreibt das dort ja sehr schön als "Pfötchenstellung" aber wie gesagt, in Kombi mit der Zunge war ich doch verunsichert. Aber dass der Vorbote eines Schlaganfalls einseitig wäre, beruhigt mich auf alle Fälle!

Gefällt mir

12. November 2012 um 21:39
In Antwort auf

Und die richtige Antwort lieferte...
vanillekipferl83 !
Auch wenn man es etwas einfacher erklären könnte. Das war ganz einfach eine Hyperventilation mit allem was dazu gehört (siehe dazu auch http://de.wikipedia.org/wiki/Hyperventilation#Symptome ).

Ein Schlaganfall oder auch seine Vorboten wären einseitig, also nicht an beiden Händen.

Also --> weitermachen !!

Hyperventilation
war auch bez. der Hände mein Gedanke nach ein bisschen googeln. Ich hab das auf Wikipedia auch gelesen und das beschreibt das dort ja sehr schön als "Pfötchenstellung" aber wie gesagt, in Kombi mit der Zunge war ich doch verunsichert. Aber dass der Vorbote eines Schlaganfalls einseitig wäre, beruhigt mich auf alle Fälle!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers