Forum / Fit & Gesund / Antidepressiva, Anxiolytika, Beruhigungsmittel

L-Tryptophan

22. Mai 2008 um 19:26 Letzte Antwort: 23. Mai 2008 um 18:35

Hi folks !

Ich nehme seit einiger Zeit recht erfolgreich L-Tryptophan von Ratiopharm gegen Schlafsörungen. Es wurde mir von einem Arzt empfohlen, es soll physiologisch nicht süchtig machen.

Seitdem schlafe ich prima und würde es gerne weiternehmen. Aber nun plagen mich vermehrt Zipperlein am ganzen Körper, die alle auf eine geschwächte Abwehr hindeuten: bakterielle Hautprobleme, entzündete Fussnägel und - mein eigentliches Riesenproblem- eine seit einem Viertejahr andauernde Vaginalmykose, die sich jedem Medikament bisher widersetzt.

Ich glaube nicht wirklich, dass die Amisosäure in den Tabletten etwas damit zu tun hat, aber ich wollte dennoch mal fragen:

Nimmt das jemand und hat irgendwelche Nebenwirkungen?

Vielen Dank auch, wenn jemand Tipps gegen den hartnäckigsten Scheidenpilz der Welt hat (glabrata)

Mehr lesen

23. Mai 2008 um 17:54

Abwehr stärken
Meine Mutter hat dieselben Erfahrungen mit dem L-Tryptophan gemacht. Ein Suer schwaches Abwehrsystem und große Probleme mit Scheiednpilz und Blasenentzündungen.
Allerdings waren diese Probleme relativ schnell verschwunden, nachdm sie konsequent etwas für ihr Immunsystem getan hat.Sie hat dazu ein rein pflanzliches Mittel genommen, wodurch sie das Immunsystem ganz schnell wieder ums doppelte aufgebaut hat. Das Mittel hat sie dann noch mit ganz normalen pflanzlichen Vitaminen ergänzt, um ihren generellen Vitaminmangel abzudecken.
So kann sie die L-Tryptophan weiternehmen und hat aber mittlerweile dadurch keine gesundheitlichen Probleme mehr.
LG

Gefällt mir

23. Mai 2008 um 18:35
In Antwort auf dieter_11916069

Abwehr stärken
Meine Mutter hat dieselben Erfahrungen mit dem L-Tryptophan gemacht. Ein Suer schwaches Abwehrsystem und große Probleme mit Scheiednpilz und Blasenentzündungen.
Allerdings waren diese Probleme relativ schnell verschwunden, nachdm sie konsequent etwas für ihr Immunsystem getan hat.Sie hat dazu ein rein pflanzliches Mittel genommen, wodurch sie das Immunsystem ganz schnell wieder ums doppelte aufgebaut hat. Das Mittel hat sie dann noch mit ganz normalen pflanzlichen Vitaminen ergänzt, um ihren generellen Vitaminmangel abzudecken.
So kann sie die L-Tryptophan weiternehmen und hat aber mittlerweile dadurch keine gesundheitlichen Probleme mehr.
LG

Danke
Ich nehme die ganze Zeit auch schon Echinacea und auch Zink, aber es bleibt....

Ich versuche es trotzdem weiter. Vielen Dank für deine Antwort!

Gefällt mir