Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Kurze Frage,

6. Januar 2013 um 18:02 Letzte Antwort: 15. Januar 2013 um 18:04

das hat zwar nicht viel mit ES zu tun, aber irgendwie schon..:
Ich würde mir gerne mal einen Bauchnabelpiercing stechen lassen.
Meine Frage ist nun, bin ich zu dünn dafür? Ich habe Angst, dass ich mal zum Stechen gehe und dann erschrickt der Piercer und sagt, dass ich zu dünn bin... Ich wiege momentan um die 32kg, was ja schon recht dünn ist... Ich glaub ich sollte lieber 1 Jahr warten und zunehmen , oder? Hat jemand schon Erfahrungen damit?
Ich hoffe es stört niemand, solch eine Frage.. Sonst einfach melden, ich habe keine Probleme mit Kritik und kann den Post auch wieder löschen

Ach ja, noch so nebenbei, ich habe heute Mittag mich getraut, Kartoffelpürree zu essen!!! Richtiger Pürre mit viel Milch und Butter drin! Dazu sogar 1 Veggischnitzel und Champignons und etwas Salat
Ich habe auch um 4 noch was gegessen (Vollkorncracker, also so wie Belvita) und werde naher auch zu Abend essen und als Dessert mir einen Apfel-Mangosalat machen
Das musste ich grad auch noch schreiben

LG

Mehr lesen

6. Januar 2013 um 18:08

Glückwunsch
Ich freu mich, dass es bei dir heute mit dem Essen geklappt hat! Weiter so.

Wegen dem Piercing. Ob du zu dünn dafür bist, kann ich dir nicht sagen (also klar, du bist zu dünn, aber ob es beim Piercen irgendeine BMI-Untergrenze gibt, weiß ich nicht).
Hast du am Bauchnabel überhaupt genug "Haut", damit man da ein Piercing stechen lassen kann? (Sorry, wenn das jetzt irgendwie komisch klingt)
Weil wenn ja, dann sollte es ja zumindest anatomisch möglich sein.
Zunehmen solltest du aber auf jeden Fall

Gefällt mir

6. Januar 2013 um 18:15
In Antwort auf gayla_11886462

Glückwunsch
Ich freu mich, dass es bei dir heute mit dem Essen geklappt hat! Weiter so.

Wegen dem Piercing. Ob du zu dünn dafür bist, kann ich dir nicht sagen (also klar, du bist zu dünn, aber ob es beim Piercen irgendeine BMI-Untergrenze gibt, weiß ich nicht).
Hast du am Bauchnabel überhaupt genug "Haut", damit man da ein Piercing stechen lassen kann? (Sorry, wenn das jetzt irgendwie komisch klingt)
Weil wenn ja, dann sollte es ja zumindest anatomisch möglich sein.
Zunehmen solltest du aber auf jeden Fall

Danke
Ich hoffe ich falle nicht wieder zurück, aber ich mus optimistisch bleiben

Hmm ich glaube, ich habe zu wenig Haut ..:/ Denn wenn man ja etwas fester, oder halt normal ist, dann hat man doch automatisch mehr Haut um den Bauchnabel, oder nicht? Ich werde glaub bis nächstes Jahr warten müssen
Ja, zunehmen muss ich auf jeden Fall Wenn ich nämlich nicht zunehme, muss ich sowiso wahrscheinlich in die Klinik oder so, Mamma hat da was gesagt... Vom Arzt aus muss ich ins Kinderspital und mich untersuchen lassen, wiso ich nicht zunehme... Dass ich eine ES habe weiss er nicht. Ich bestreite das ja immer, weil ich ja zunhmen will..

Gefällt mir

6. Januar 2013 um 18:21

Ja,
ich befürchte du hast Recht.. Ist irgendwie auch logisch, aber ich wollte mal eure Meinung dazu hören
Genau, das ist eine super Idee!

Gefällt mir

6. Januar 2013 um 18:26
In Antwort auf lioba_12759858

Danke
Ich hoffe ich falle nicht wieder zurück, aber ich mus optimistisch bleiben

Hmm ich glaube, ich habe zu wenig Haut ..:/ Denn wenn man ja etwas fester, oder halt normal ist, dann hat man doch automatisch mehr Haut um den Bauchnabel, oder nicht? Ich werde glaub bis nächstes Jahr warten müssen
Ja, zunehmen muss ich auf jeden Fall Wenn ich nämlich nicht zunehme, muss ich sowiso wahrscheinlich in die Klinik oder so, Mamma hat da was gesagt... Vom Arzt aus muss ich ins Kinderspital und mich untersuchen lassen, wiso ich nicht zunehme... Dass ich eine ES habe weiss er nicht. Ich bestreite das ja immer, weil ich ja zunhmen will..

Ich verstehe nicht ganz,
wieso du bestreitest, dass du an einer essstörung leidest?
es ist ja ganz offensichtlich, dass du krank bist (also wenn man sich gedanken ums mittagessen macht und es kartoffelpüree ist, dann ist das definitiv krank!)
man kann auch eine ES haben und zunehmen wollen ( und das ist ja gut, denn anders wird man ja nicht gesund
hast du denn das problem, dass du nicht zunimmst, egal wie viel du isst? weiss dein arzt, wie und was du isst (ob normal oder zu wenig)? wenn du wirklich normal isst, und die dein arzt deswegen ins kinderspital zur abklärung schickt, weil du nicht zunimmst, verstehe ich das.
ich würde es aber nicht verstehen, wenn du bewusst zu wenig isst, dem arzt nichts erzählt, er davon ausgeht, dass du genügend isst und dennoch nicht zunimmst...

Gefällt mir

6. Januar 2013 um 19:34
In Antwort auf nuha_12700736

Ich verstehe nicht ganz,
wieso du bestreitest, dass du an einer essstörung leidest?
es ist ja ganz offensichtlich, dass du krank bist (also wenn man sich gedanken ums mittagessen macht und es kartoffelpüree ist, dann ist das definitiv krank!)
man kann auch eine ES haben und zunehmen wollen ( und das ist ja gut, denn anders wird man ja nicht gesund
hast du denn das problem, dass du nicht zunimmst, egal wie viel du isst? weiss dein arzt, wie und was du isst (ob normal oder zu wenig)? wenn du wirklich normal isst, und die dein arzt deswegen ins kinderspital zur abklärung schickt, weil du nicht zunimmst, verstehe ich das.
ich würde es aber nicht verstehen, wenn du bewusst zu wenig isst, dem arzt nichts erzählt, er davon ausgeht, dass du genügend isst und dennoch nicht zunimmst...

Es klingt doof
aber mir ist es sowas von peinlich und da ich zunehmen will finde ich, passt es ja eh...
Aber es stimt schon, krank bin ich, aber nicht Magersüchtig...
Nein, der Arzt weiss nicht wieviel ich esse, ich esse aber nicht zu wenig, denn an Kalorien esse ich immer min 1500, das ist eigebtlich noch normal. Mehr schaffe ich nicht immer, doch es ist meistens über 1500-2000kcal. Über 2000 schaffe ich eig fast nie :/
Und ich bin eben auch ein Typ, der nicht zunimmt, das liegt in der Familie..

Gefällt mir

6. Januar 2013 um 20:09
In Antwort auf lioba_12759858

Es klingt doof
aber mir ist es sowas von peinlich und da ich zunehmen will finde ich, passt es ja eh...
Aber es stimt schon, krank bin ich, aber nicht Magersüchtig...
Nein, der Arzt weiss nicht wieviel ich esse, ich esse aber nicht zu wenig, denn an Kalorien esse ich immer min 1500, das ist eigebtlich noch normal. Mehr schaffe ich nicht immer, doch es ist meistens über 1500-2000kcal. Über 2000 schaffe ich eig fast nie :/
Und ich bin eben auch ein Typ, der nicht zunimmt, das liegt in der Familie..

Kein wunder,
nimmst du nicht zu, denn alles unter 2000 kcal ist bei dir zu wenig. zumal du ja schon weisst, dass es in eurer familie liegt, das man nur schwer zunimmt.
und wieso denkst du, du seist nicht magersüchtig?irgendeine ahnung musst du ja haben, sonst wärst du nicht in diesem forum, denn wenn eine ES mit untergewicht verbunden ist, dann ist das eine form von magersucht! lg

Gefällt mir

6. Januar 2013 um 20:32
In Antwort auf nuha_12700736

Kein wunder,
nimmst du nicht zu, denn alles unter 2000 kcal ist bei dir zu wenig. zumal du ja schon weisst, dass es in eurer familie liegt, das man nur schwer zunimmt.
und wieso denkst du, du seist nicht magersüchtig?irgendeine ahnung musst du ja haben, sonst wärst du nicht in diesem forum, denn wenn eine ES mit untergewicht verbunden ist, dann ist das eine form von magersucht! lg

Ja ich wieiss :/
Aber in den Ferien kam ich manchmal einfach niht dazu, an Weihnachten habe ich schon 2000 geessen aber sonst nicht... Eben meistens so 1700kcal...
Ja also ich bin ja Essgestört, aber ich finde es nicht toll wenn meine Waage weniger anzeigt. Ich bin schon eie untypisch Magersüchtige, ich will ja yunhemen aber habe bestimmte Probleme (kann z.B am Tag durch nicht viel essen (Kopfsache) und drum war das heute ein sehr grosser Sschritt für mich..)
Aber ich traue mich das nicht meinem Arzt zu sagen..:/

Gefällt mir

6. Januar 2013 um 21:25
In Antwort auf lioba_12759858

Ja ich wieiss :/
Aber in den Ferien kam ich manchmal einfach niht dazu, an Weihnachten habe ich schon 2000 geessen aber sonst nicht... Eben meistens so 1700kcal...
Ja also ich bin ja Essgestört, aber ich finde es nicht toll wenn meine Waage weniger anzeigt. Ich bin schon eie untypisch Magersüchtige, ich will ja yunhemen aber habe bestimmte Probleme (kann z.B am Tag durch nicht viel essen (Kopfsache) und drum war das heute ein sehr grosser Sschritt für mich..)
Aber ich traue mich das nicht meinem Arzt zu sagen..:/

Ich glaube,
du musst dich wohl oder übel trauen und deinem arzt die wahrheit sagen,was wirklich sache ist.andernfalls kann er dir ja auch nicht helfen.die werden dir nur sagen, dass du mehr essen sollst(weil im kinderspital sehen sie es ja gleich, dass du zu dünn bist)
gehst du zum zahnarzt und sagst ihm nicht, dass deine zähne schmerzen, kann er dir ja auch nicht wirklich helfen, oder?
lg

Gefällt mir

6. Januar 2013 um 21:27

Und übrigens,
eingestehen zu können, dass man ein problem hat, krank ist und hilfe braucht (egal ob jetzt magersucht oder nicht), ist ein zeichen von stärke. denn sobald du etwas wahrnimmst und benennen kannst und gegen aussen tragen kannst, bist du einen schritt näher an der gesundheit. es muss dir nichts peinlich sein, wirklich!

Gefällt mir

6. Januar 2013 um 22:27
In Antwort auf nuha_12700736

Ich glaube,
du musst dich wohl oder übel trauen und deinem arzt die wahrheit sagen,was wirklich sache ist.andernfalls kann er dir ja auch nicht helfen.die werden dir nur sagen, dass du mehr essen sollst(weil im kinderspital sehen sie es ja gleich, dass du zu dünn bist)
gehst du zum zahnarzt und sagst ihm nicht, dass deine zähne schmerzen, kann er dir ja auch nicht wirklich helfen, oder?
lg

Du hast recht...
Ich werde jetzt mal abwarten und schauen, ob ichs jetzt endlich selber auf die Reihe bringe. Heute ists z.B super gelaufen. Glaub ich mal...
Aber es stimmt, wenn ich mich nicht melde kann man mir nicht helfen. Im schlimmsten Fall werde ich von meiner Mutter aus in die Klinik gesteckt, auch wenn es auch für sie schrecklich wäre...
Aber ich bin jetzt relativ weit unten und muss zunehmen sonst kann da einiges schief laufen :/
LG

Gefällt mir

6. Januar 2013 um 22:34
In Antwort auf nuha_12700736

Und übrigens,
eingestehen zu können, dass man ein problem hat, krank ist und hilfe braucht (egal ob jetzt magersucht oder nicht), ist ein zeichen von stärke. denn sobald du etwas wahrnimmst und benennen kannst und gegen aussen tragen kannst, bist du einen schritt näher an der gesundheit. es muss dir nichts peinlich sein, wirklich!

Stark...
ob ich das bin weiss ich nicht... Ich kann relativ viel ertragen und so, aber wenn es um mich geht... Da bin ich eher zurückhaltend... Zwei guten Freundinnen habe idh ja schon gesagt, dass ich eine Zeit hatte, wo ich MA war. Aber ich safte, dass ich das eingesehen habe und nun zunehmen will... Und dass ich nicht mehr MS sei.. Viel mehr wissen sie nicht, nur dass Mamma auch mal MS hatte.. Und ich jetzt nicht gut zunehme..
Aber ich muss dazu auch sagen, ich war die letzte Zeit körperlich viele Probleme, ich war krank, mir war stämdig Übel und keinen Appetit wegen meiner Verstopfung :// Drum konnte ich auch nicht so viel essen. Aber jetzt geht es mir seit etwa zwei, drei Wochen gut.
Es kommen einfach viele Faktoren zusammen, warum ich nicht zunehme... Dass ich wieder so tief gerutscht bin ist eigentlich nur, weil meine Oma letztes Jahr im Sommer starb. Das riss mich in die tiefe. Und jetzt muss ich wieder aufstehen... (Sie war nicht nur eine Oma, sondern meine zweite Mutter, kurz und einfach gesagt. Also ich liebte sie mehr wie mein Vater, das hat viele Gründe und eine lange Geschichte, aber sie und meine Mutter waren die wichtigsten Personen in meinem Leben..)

LG

Gefällt mir

6. Januar 2013 um 23:22
In Antwort auf lioba_12759858

Stark...
ob ich das bin weiss ich nicht... Ich kann relativ viel ertragen und so, aber wenn es um mich geht... Da bin ich eher zurückhaltend... Zwei guten Freundinnen habe idh ja schon gesagt, dass ich eine Zeit hatte, wo ich MA war. Aber ich safte, dass ich das eingesehen habe und nun zunehmen will... Und dass ich nicht mehr MS sei.. Viel mehr wissen sie nicht, nur dass Mamma auch mal MS hatte.. Und ich jetzt nicht gut zunehme..
Aber ich muss dazu auch sagen, ich war die letzte Zeit körperlich viele Probleme, ich war krank, mir war stämdig Übel und keinen Appetit wegen meiner Verstopfung :// Drum konnte ich auch nicht so viel essen. Aber jetzt geht es mir seit etwa zwei, drei Wochen gut.
Es kommen einfach viele Faktoren zusammen, warum ich nicht zunehme... Dass ich wieder so tief gerutscht bin ist eigentlich nur, weil meine Oma letztes Jahr im Sommer starb. Das riss mich in die tiefe. Und jetzt muss ich wieder aufstehen... (Sie war nicht nur eine Oma, sondern meine zweite Mutter, kurz und einfach gesagt. Also ich liebte sie mehr wie mein Vater, das hat viele Gründe und eine lange Geschichte, aber sie und meine Mutter waren die wichtigsten Personen in meinem Leben..)

LG

Meinst du nicht,
dass es auch daran liegen kann, dass du so viel krank warst, weil dein körper sich einfach nicht mehr wehren kann?andere menschen sind mit 32kg schon tot....

Gefällt mir

6. Januar 2013 um 23:28
In Antwort auf nuha_12700736

Meinst du nicht,
dass es auch daran liegen kann, dass du so viel krank warst, weil dein körper sich einfach nicht mehr wehren kann?andere menschen sind mit 32kg schon tot....

Kann das denn sein?
Ganz ehrlich, das weiss ich jetzt nicht.. Geht denn das?
Hmm sterben werde ich schon nicht, ich bin ja klein, 1.56 & auch dünn gebaut (war schon immer leicht im UG oder unteren Grenze vom NG)

Gefällt mir

7. Januar 2013 um 9:17
In Antwort auf lioba_12759858

Kann das denn sein?
Ganz ehrlich, das weiss ich jetzt nicht.. Geht denn das?
Hmm sterben werde ich schon nicht, ich bin ja klein, 1.56 & auch dünn gebaut (war schon immer leicht im UG oder unteren Grenze vom NG)

Also
du bist schon sehr dünn und genau sagen, wann eine Person verhungert oder an einem Infekt stirbt kann man ja nie, da jeder Körper anders ist. Es kann auch sein, dass dein Körper eine zeitlang das alles kompensieren kann und dann aber aufeinmal nicht mehr....

"Unter einer Mangelversorgung leidet auch das Immunsystem. Der Körper wird anfällig für Infektionen. Sie sind, ebenso wie die häufig auftretenden Herzkomplikationen, bei sehr schwer verlaufender Magersucht eine häufige Todesursache." (apotheken-umschau)

Passauf dich auf. Ich hätte fast meine Schwester verloren.

Gefällt mir

7. Januar 2013 um 15:58
In Antwort auf alisha_12758359

Also
du bist schon sehr dünn und genau sagen, wann eine Person verhungert oder an einem Infekt stirbt kann man ja nie, da jeder Körper anders ist. Es kann auch sein, dass dein Körper eine zeitlang das alles kompensieren kann und dann aber aufeinmal nicht mehr....

"Unter einer Mangelversorgung leidet auch das Immunsystem. Der Körper wird anfällig für Infektionen. Sie sind, ebenso wie die häufig auftretenden Herzkomplikationen, bei sehr schwer verlaufender Magersucht eine häufige Todesursache." (apotheken-umschau)

Passauf dich auf. Ich hätte fast meine Schwester verloren.

Ok ja..
das kann wirklich passieren.. Aber ich vermute, dass da mein Körper gut mitmachen kann im Moment, weil ich ja schon dünn gebaut bin, allgemein nicht viel brauche denke ich und ich ja auch nicht allzu wenig esse, ich versuche ja viel zu essen...

Danke für den Text!!
Aber Herzprobleme habe ich zum Glück nicht

Ich esse jetzt wirklich mehr, heute habe ich sogar ein Brötchen gefrühstückt, und das mache ich sonst nie! (ich habe am Morgen nie hunger.. in der Schule esse ich dann einfach ein Riegel oder eine Frucht..)
Nachher muss ich eh zum Arzt, mal schaun... Wünsch mir Glück

Ist oder war denn deine Schwester auch Essgestört? Das tut mir leid..

LG

Gefällt mir

7. Januar 2013 um 18:41

Du solltest
Dringend in ein Krankenhaus! Bei deinem BMI besteht akute Lebensgefahr!!! Und wenbn du nicht zunimmst, dann trink Flüssignahrung (Fresubin, Frotimel, Scandishake [das hat am meisten Kalorien pro Mililiter]) oder mich dir geschmackfreies Kalorienpulver (beides gibts in der Apotheke) ins Essen!!! Ich habe früher auch nur ca. 200-300kcal/Tag gegessen oder tagelang nichts gegessen und jetzt nehme ich (auch viel mit Flüssignahrung) 3300-3600, also viel mehr als das Zehnfache von früher zu mir! Du musst zunehmen SONST STIRBST DU!!!
Lg, Solly

Gefällt mir

7. Januar 2013 um 19:36
In Antwort auf an0N_1204518399z

Du solltest
Dringend in ein Krankenhaus! Bei deinem BMI besteht akute Lebensgefahr!!! Und wenbn du nicht zunimmst, dann trink Flüssignahrung (Fresubin, Frotimel, Scandishake [das hat am meisten Kalorien pro Mililiter]) oder mich dir geschmackfreies Kalorienpulver (beides gibts in der Apotheke) ins Essen!!! Ich habe früher auch nur ca. 200-300kcal/Tag gegessen oder tagelang nichts gegessen und jetzt nehme ich (auch viel mit Flüssignahrung) 3300-3600, also viel mehr als das Zehnfache von früher zu mir! Du musst zunehmen SONST STIRBST DU!!!
Lg, Solly

Oha?
3300kcal? :000 nimmstdz da nicht brutal zu!?
Mein Arzt hat mich jetzt zu einem Spezialisten, also einem Jugenarzt, der mit Anorexie viel zu tun hat und so und ja, der wird dann wohl mit mir reden und halt ja mich untersuchen und so... Vlt muss ich dann in eine Therapie, weiss es noch nicht... Also der ist auch im KH...
Aber ich habe meine Krankheit jetzt eingesehen und esse mehr. Ich brauche anscheinend immer wieder Arschtritte :/

Gefällt mir

7. Januar 2013 um 19:53
In Antwort auf lioba_12759858

Ok ja..
das kann wirklich passieren.. Aber ich vermute, dass da mein Körper gut mitmachen kann im Moment, weil ich ja schon dünn gebaut bin, allgemein nicht viel brauche denke ich und ich ja auch nicht allzu wenig esse, ich versuche ja viel zu essen...

Danke für den Text!!
Aber Herzprobleme habe ich zum Glück nicht

Ich esse jetzt wirklich mehr, heute habe ich sogar ein Brötchen gefrühstückt, und das mache ich sonst nie! (ich habe am Morgen nie hunger.. in der Schule esse ich dann einfach ein Riegel oder eine Frucht..)
Nachher muss ich eh zum Arzt, mal schaun... Wünsch mir Glück

Ist oder war denn deine Schwester auch Essgestört? Das tut mir leid..

LG


Super, dass du es geschafft hast zu frühstücken. Das Frühstück ist mit die wichtigste Mahlzeit. Ich stehe morgens extra immer sehr früh auf damit ich in Ruhe frühstücken kann. Das ist wirklich wichtig.
Meiner Meinung nach isst du viiiiel zu wenig. Du meintest, dass du meist so zwischen 1500 und 2000 kcal zu dir nimmst? Das ist zum Zunehmen und gerade bei einem so niedrigen Gewicht wie bei dir viel, viel zu niedig. Die Mädchen in den Kliniken müssen zum Teil 2800 kcal zu sich nehmen um zu zunehmen!!!
Auch wenn du recht klein bist, reichen 1500-2000 kcal nicht zum Zunehmen niemals aus.
Und dann kommt ja noch hinzu, dass du trotzdem noch deinnen Alltag (Schule etc) wahrnimmst, oder? Nicht böse gemeint, aber so wirst du nie zunehmen können.

Ich hoffe es sehr, dass du auch weiterhin von Organproblemen verschont bleibst. Aber das Schlimme ist ja, dass das nicht jetzt direkt auftreten muss, sondern evt auch erst nach Jahren als Folgeerscheinung auftreten kann.

Ja meine Schwester ist auch magersüchtig, zur Zeit ist es wieder schlimmer bei ihr geworden.Sie wurde schon dreimal zwangseingewiesen und beim letzten Mal ist sie dem Tod wirklich nur knapp entkommen. Ich kann die Situation zu Hause kaum ertragen und fahre deshalb auch nur noch selten nach Hause zu meiner Familie.
Sie ist nun (sogar freiwillig) in ambulanter Therapie. Ich hoffe es wird bald besser.

Ich habe beschlossen der Krankheit die Zähne zu zeigen. Ich möchte endlich selbstbewusste werden und mich selbst mögen.

liebe Grüße

Gefällt mir

7. Januar 2013 um 19:55
In Antwort auf lioba_12759858

Oha?
3300kcal? :000 nimmstdz da nicht brutal zu!?
Mein Arzt hat mich jetzt zu einem Spezialisten, also einem Jugenarzt, der mit Anorexie viel zu tun hat und so und ja, der wird dann wohl mit mir reden und halt ja mich untersuchen und so... Vlt muss ich dann in eine Therapie, weiss es noch nicht... Also der ist auch im KH...
Aber ich habe meine Krankheit jetzt eingesehen und esse mehr. Ich brauche anscheinend immer wieder Arschtritte :/

Bist du sicher,
dass du deine krankheit jetzt eingesehen hast? was hat dich dazu bewegt?
ich will dir da nichts unterstellen oder so, aber in den letzten threads von dir hat es sich noch viel anders angehört ("ich bin nicht magersüchtig")

Gefällt mir

7. Januar 2013 um 22:18
In Antwort auf nuha_12700736

Bist du sicher,
dass du deine krankheit jetzt eingesehen hast? was hat dich dazu bewegt?
ich will dir da nichts unterstellen oder so, aber in den letzten threads von dir hat es sich noch viel anders angehört ("ich bin nicht magersüchtig")

Ich denke schon..
Ich verspreche lieber nichts, denn wie du ja gesagt hast, habe ich das schon öfter gesagt.. Doch heute und gestern.. Ich weiss nicht, ich schreib mal, was ich gegessen habe... Wenn ich darüber machdenke war's glaub doch nicht so viel..:/
Morgen: 1 Brötchen, Ananas (viel, war danach so voll!) (300kcal)
Mittag: nur ein Caffe Latte (122kcal)
Nachmittag: 8 Blevita-Kekse (170kcal), 1 Karotte (30kcal),
Abend: 100g Vollkornnudeln (351kcal), 100g Champignons (20kcal), etwa 100g Peperoni(28kcal), 4 Oliven(20)
Dessert: 1 Apfel(100)
Zw: 10g Mandeln(60), Blumenkohl (ca60kcal), 1 Kartoffel (klein, 90kcal), 8Blevita-Kekse (170), 1 Farmer (71) & 1 Stück Schokolade (30)

So komme ich auf etwa 1600kcal.
Ok, das war jetzt nicht grad rosig.. Aber für morgen habe ich mir viel vorgenommen, ich versuche morgen 2500kcal zu essen, da ich auch ins Training gehe...

Bald muss ich sowiso zum Jugendarzt.. Bis dahin will ich aber zunehmen, sonst muss ich noch in ne Klinik :0 Und DAS ist auch mein Ansporn, ich will dort nicht hin!& drum will ich auch zunehmen!

Gefällt mir

7. Januar 2013 um 22:24
In Antwort auf alisha_12758359


Super, dass du es geschafft hast zu frühstücken. Das Frühstück ist mit die wichtigste Mahlzeit. Ich stehe morgens extra immer sehr früh auf damit ich in Ruhe frühstücken kann. Das ist wirklich wichtig.
Meiner Meinung nach isst du viiiiel zu wenig. Du meintest, dass du meist so zwischen 1500 und 2000 kcal zu dir nimmst? Das ist zum Zunehmen und gerade bei einem so niedrigen Gewicht wie bei dir viel, viel zu niedig. Die Mädchen in den Kliniken müssen zum Teil 2800 kcal zu sich nehmen um zu zunehmen!!!
Auch wenn du recht klein bist, reichen 1500-2000 kcal nicht zum Zunehmen niemals aus.
Und dann kommt ja noch hinzu, dass du trotzdem noch deinnen Alltag (Schule etc) wahrnimmst, oder? Nicht böse gemeint, aber so wirst du nie zunehmen können.

Ich hoffe es sehr, dass du auch weiterhin von Organproblemen verschont bleibst. Aber das Schlimme ist ja, dass das nicht jetzt direkt auftreten muss, sondern evt auch erst nach Jahren als Folgeerscheinung auftreten kann.

Ja meine Schwester ist auch magersüchtig, zur Zeit ist es wieder schlimmer bei ihr geworden.Sie wurde schon dreimal zwangseingewiesen und beim letzten Mal ist sie dem Tod wirklich nur knapp entkommen. Ich kann die Situation zu Hause kaum ertragen und fahre deshalb auch nur noch selten nach Hause zu meiner Familie.
Sie ist nun (sogar freiwillig) in ambulanter Therapie. Ich hoffe es wird bald besser.

Ich habe beschlossen der Krankheit die Zähne zu zeigen. Ich möchte endlich selbstbewusste werden und mich selbst mögen.

liebe Grüße

Ich kann normalerweise
nicht frühstücken, ich habe einfach keinen hunger... Heute war das ne Qual, mir war danach schlecht.. Es gibt aber auch Tage, andenen ich am Morgen hunger habe, dann esse ich anstatt 1 Riegel, 2... Oder halt das was ich habe. Aber heute Mittag hatte ich dann gar keinen hunger, ich konnte nur einen Caffe Latte von Emmi trinken.. Aber dafür habe ich dann Zuhause viel gegessen. Morgen Mittag werde ich ein grosses Vollkornbrötchen und Salat essen. Zur Pause natürlich auch was, ich habe mir Lebkuchen vorgenommen (50g=200kcal).

Das hoffe ich auch... Ich habe vor allem vor dem Knochenschwund angst, also von der Krankheit, Ostreopose oder so? Das will ich nicht haben

Oje, das tut mir wirklich leid, dass du sowas mitmachen musst.. Das muss echt schlimm sein... Ich kann es gut nachvollziehen, dass du es nicht aushälst!
Ich wünsche dir und deiner Schwester viiel Glück! <3

LG

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 9:11
In Antwort auf lioba_12759858

Ich denke schon..
Ich verspreche lieber nichts, denn wie du ja gesagt hast, habe ich das schon öfter gesagt.. Doch heute und gestern.. Ich weiss nicht, ich schreib mal, was ich gegessen habe... Wenn ich darüber machdenke war's glaub doch nicht so viel..:/
Morgen: 1 Brötchen, Ananas (viel, war danach so voll!) (300kcal)
Mittag: nur ein Caffe Latte (122kcal)
Nachmittag: 8 Blevita-Kekse (170kcal), 1 Karotte (30kcal),
Abend: 100g Vollkornnudeln (351kcal), 100g Champignons (20kcal), etwa 100g Peperoni(28kcal), 4 Oliven(20)
Dessert: 1 Apfel(100)
Zw: 10g Mandeln(60), Blumenkohl (ca60kcal), 1 Kartoffel (klein, 90kcal), 8Blevita-Kekse (170), 1 Farmer (71) & 1 Stück Schokolade (30)

So komme ich auf etwa 1600kcal.
Ok, das war jetzt nicht grad rosig.. Aber für morgen habe ich mir viel vorgenommen, ich versuche morgen 2500kcal zu essen, da ich auch ins Training gehe...

Bald muss ich sowiso zum Jugendarzt.. Bis dahin will ich aber zunehmen, sonst muss ich noch in ne Klinik :0 Und DAS ist auch mein Ansporn, ich will dort nicht hin!& drum will ich auch zunehmen!

Da muss ich dich leider enttäuschen,
denn von 1600kcal wirst du nicht zunehmen! und was bringen dir 2500 wenn du sowieso ins training gehst?
morgens war zu wenig(1 bröchten-da würde ich durchdrehen vor hunger) wo ist das mittagessen? blevita kekse sind für mich zwischenmahlzeit.
was bei dir vorallem fehlt ist das eiweiss.ich sehe keines....
sehr (hyper)gesund ungesunde ernährung...

Gefällt mir

8. Januar 2013 um 19:44
In Antwort auf lioba_12759858

Ich kann normalerweise
nicht frühstücken, ich habe einfach keinen hunger... Heute war das ne Qual, mir war danach schlecht.. Es gibt aber auch Tage, andenen ich am Morgen hunger habe, dann esse ich anstatt 1 Riegel, 2... Oder halt das was ich habe. Aber heute Mittag hatte ich dann gar keinen hunger, ich konnte nur einen Caffe Latte von Emmi trinken.. Aber dafür habe ich dann Zuhause viel gegessen. Morgen Mittag werde ich ein grosses Vollkornbrötchen und Salat essen. Zur Pause natürlich auch was, ich habe mir Lebkuchen vorgenommen (50g=200kcal).

Das hoffe ich auch... Ich habe vor allem vor dem Knochenschwund angst, also von der Krankheit, Ostreopose oder so? Das will ich nicht haben

Oje, das tut mir wirklich leid, dass du sowas mitmachen musst.. Das muss echt schlimm sein... Ich kann es gut nachvollziehen, dass du es nicht aushälst!
Ich wünsche dir und deiner Schwester viiel Glück! <3

LG

Und
wenn du morgens einfach früher aufstehst und dich ganz gemütlich mit deiner Mom an den Tisch setzt oder vor den Fernseher und dabei dann langsam etwas isst? Das kann man auch lernen, das Frühstücken. Erst mit wenig anfangen und dann langsam steigern. Ich finde nämlich, dass es gerade für sooo extrem dünne Mädchen äußerst wichtig ist etwas zu essen bevor du in den Alltag startest.
Meine Eltern haben früher darauf bestanden, dass wir frühstücken bevors zur Schule los ging und wenn wir morgens getrödelt haben, dann wurden wir den Tag darauf eben noch früher geweckt um frühstücken zu können.

Und ein Vollkornbrötchen und ein Salat, das ist kein Mittagessen; schon gar nicht für dich. Das können sich Normalgewichtige mal mittags gönnen, wenn es zeitlich nicht möglich ist eine richtige Mahlzeit einzunehmen aber nicht du. Oder isst du dann abends eine große warme Mahlzeit?

Ich glaube es wäre für dich echt gut, wenn du dir mal einen richtigen Plan erstellen würdest mit 6 Mahlzeiten am Tag oder besser, wenn du dir einen Plan erstellen lassen würdest.
Du brauchst einfach ganz klare Vorgaben, da du absolut kein Gefühl mehr hast wieviel und was du essen musst.
Und auch wenn du zunehmen möchtest (das glaube ich dir schon) solltest du dir dennoch eingestehen, dass du schlimm magersüchtig bist und dringend Hilfe brauchst.

Ja Osteoporose heißt die Krankheit und sie ist mit eine der häufigsten Folgeerkrankungen bei Magersucht. Durch den verminderten Hormonspiegel kommt es dann irgendwann zur Demineralisierung der Knochen.
Und das ist auch nur eine von vielen Folgeerkrankungen.

Danke, das ist lieb.
Ja es ist echt schwierig die Situation, dass sowohl meine Schwester als auch ich magersüchtig sind. Sie vergleicht sich dauernd mit mir und ich habe ständig das Gefühl, dass ich Schuld an ihrer Krankheit bin. Auch wenn ich vom verstand her an sich weiß, dass es nicht so ist.
Aber wir versuchen beide gegen die Krankheit zu kämpfen und irgendwann schaffen wir es hoffentlich beide daraus.
Und du hoffentlich auch

liebe Grüße

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 13:18

Hallo Dori!
Ich weiss =( Aber ich versuche ja, viel zu essen... Doch ich habe unter Anderem das Problem, dass ich am Tag durch, vom Kopf her, nicht viel essen kann! DA ich viel zu grosse Angst vor dem Abend habe...:/

Als Abendessen habe ich Kartoffeln mit viieel Blumenkohl gegessen. Danach eben der Fruchtsalat.
Aber ich habe dann auch noch 2 Brötchen mit Marmelade, Schokolade, Farmer und Mandeln gegessen. Und Orangensaft getrunken.

Mittags kann ich keine Nachspeise essen. Wenn, dann nur ein Apfel oder so. Der Grund ist eben diese Angst, dass ich am Tag viel esse, aber dann am Abend trotzdem durchgehend Hunger habe und wie jetzt so viel esse... Also ich esse am Abend wirklich viel, 1000kcal Minimum.

Ja, ich warte auf den Anruf eines Jugendarztes, dann habe ich wahrscheinlich bald einen Termin. Aber bis jetzt hat er sich noch nicht gemeldet.

Du hast schon recht, ich wollte einfach auch mal wie die anderen "normalen" Mädchen an andere Sachen denken und nicht immer an meine Probleme... :/
Aber es stimmt, was will ich mit einem Bauchnabelpiercing!

LG Chiara

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 13:23

Also
es geht so:
Morgen: 1 Farmer Riegel
Mittag: 1 caffe Latte (Emmi) & 1 Vollkornbrötchen (ich ass nicht wie geplant in der Mensa, wir gingen in den Kiosk...)
Nachm.: 1 Farmer Riegel, 1 Reiswaffel
Abend: 2 Veggischnitzel, Pilze, 1 Brötchen, Blumenkohl, Karotte
Snack: 4 Reiswaffeln, Mango, Mandeln

Also nicht so super

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 13:25

Das tu ich ja eigentlich auch
Ich esse so ziemlich immer um die gleiche Zeit:
10:10
12:15 oder 12:30
16:00
19:00
20:00
21:00
21:45

Das sind die Zeiten, andenen ich esse. Meistens ist es halt so, es kann natürlich variieren.

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 13:33
In Antwort auf alisha_12758359

Und
wenn du morgens einfach früher aufstehst und dich ganz gemütlich mit deiner Mom an den Tisch setzt oder vor den Fernseher und dabei dann langsam etwas isst? Das kann man auch lernen, das Frühstücken. Erst mit wenig anfangen und dann langsam steigern. Ich finde nämlich, dass es gerade für sooo extrem dünne Mädchen äußerst wichtig ist etwas zu essen bevor du in den Alltag startest.
Meine Eltern haben früher darauf bestanden, dass wir frühstücken bevors zur Schule los ging und wenn wir morgens getrödelt haben, dann wurden wir den Tag darauf eben noch früher geweckt um frühstücken zu können.

Und ein Vollkornbrötchen und ein Salat, das ist kein Mittagessen; schon gar nicht für dich. Das können sich Normalgewichtige mal mittags gönnen, wenn es zeitlich nicht möglich ist eine richtige Mahlzeit einzunehmen aber nicht du. Oder isst du dann abends eine große warme Mahlzeit?

Ich glaube es wäre für dich echt gut, wenn du dir mal einen richtigen Plan erstellen würdest mit 6 Mahlzeiten am Tag oder besser, wenn du dir einen Plan erstellen lassen würdest.
Du brauchst einfach ganz klare Vorgaben, da du absolut kein Gefühl mehr hast wieviel und was du essen musst.
Und auch wenn du zunehmen möchtest (das glaube ich dir schon) solltest du dir dennoch eingestehen, dass du schlimm magersüchtig bist und dringend Hilfe brauchst.

Ja Osteoporose heißt die Krankheit und sie ist mit eine der häufigsten Folgeerkrankungen bei Magersucht. Durch den verminderten Hormonspiegel kommt es dann irgendwann zur Demineralisierung der Knochen.
Und das ist auch nur eine von vielen Folgeerkrankungen.

Danke, das ist lieb.
Ja es ist echt schwierig die Situation, dass sowohl meine Schwester als auch ich magersüchtig sind. Sie vergleicht sich dauernd mit mir und ich habe ständig das Gefühl, dass ich Schuld an ihrer Krankheit bin. Auch wenn ich vom verstand her an sich weiß, dass es nicht so ist.
Aber wir versuchen beide gegen die Krankheit zu kämpfen und irgendwann schaffen wir es hoffentlich beide daraus.
Und du hoffentlich auch

liebe Grüße

Meine Mutter
frühstückt auch nicht.. Bei uns frühstückt nur kurz mein Vater etwas und mein grösster Bruder. Aber ja, mit meinem Vater will ich nicht frühstücken und mein Bruder isst vor dem TV. Und ich habe am morgen einfach keinen Hunger, vor allem wenn ich aufstehe und gleich essen müsste, das kann ich nicht. Ich muss MIN. 2 Stunden auf den Beinen sein. Nicht mal dann.. Darum esse ich dann halt in der Pause immer einen Farmer oder Reiswaffeln, Crackers oder so. Aber nicht aus Hunger, sondern es ist ein Müssen.
Das finde ich sonst auch schön, wenn man gemeinsam frühstückt, aber das tun wir eben nicht...

DAs habe ich auch, also ich plane eigentlich immer mein Essen. Und ich esse ja auch 6 Mahlzeiten. Also halt nicht 6 richtige
Ja, jemand müsste mir einen erstellen. Denn bei mir sieht der Plan sonst eben wie oben aus oder heute so:
Morgen: 4 Reiswaffeln (130)
Mittag: 1 Veggischnitzel ohne Fett gebraten, Blumenkohl, Karotten (150kcal)
Nachm: 8 Blevita-Kekse (170) vlt einen Apfel (gross! 100kcal)
Abend: 100g Vollkornreis, Blumenkohl, Karotten, Mais, Erbsen
Snack: wahrscheinlich Schokimilch (250), Marroni wenn der Marroniverkäufer offen hat (200), der Rest steht noch offen.

Von der Krankheit habe ich wirklich Angst.. Kann man nicht schon vorher herausfinden, ob man das bekommt?

Schuld bist du ganz sicher nicht an ihrer Krankheit, nein! Das darfst du nie denken!
Das ist wirklich blöd, dass ihr beide da hineingerutscht seid.. Ihr müsst gemeinsam kämpfen, zusammen seit ihr stark!

LG

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 13:36
In Antwort auf nuha_12700736

Da muss ich dich leider enttäuschen,
denn von 1600kcal wirst du nicht zunehmen! und was bringen dir 2500 wenn du sowieso ins training gehst?
morgens war zu wenig(1 bröchten-da würde ich durchdrehen vor hunger) wo ist das mittagessen? blevita kekse sind für mich zwischenmahlzeit.
was bei dir vorallem fehlt ist das eiweiss.ich sehe keines....
sehr (hyper)gesund ungesunde ernährung...

Aber ich
werde mal nicht weiter abnehmen..
Morgens habe ich eben keinen Hunger... Drum nur 1 Brötchen, was für mich zu viel war..
Das war es ja auch
Eiweiss esse ich wirklich zu wenig, das versuche ich jetzt zu ändern indem ich mehr veggi-Schnitzel esse. Ich esse kein Fleisch.
Ist es ungesund, was ich esse??

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 16:30
In Antwort auf lioba_12759858

Aber ich
werde mal nicht weiter abnehmen..
Morgens habe ich eben keinen Hunger... Drum nur 1 Brötchen, was für mich zu viel war..
Das war es ja auch
Eiweiss esse ich wirklich zu wenig, das versuche ich jetzt zu ändern indem ich mehr veggi-Schnitzel esse. Ich esse kein Fleisch.
Ist es ungesund, was ich esse??

Ja,es ist ungesund
nämlich dass dir das eiweiss fehlt (und das kriegst du nicht nur durch ein vegischnitzel, sondern da benötigt es viel viel mehr...trink ein glas milch, iss mal einen joghurt, nimm ein stück käse, tofu, fleisch, linsenfrüchte usw.)
zudem, wo sind fette? wo sind kohlenhydrate ( und zwar nicht nur brötchen, reiswaffeln und riegeln,sondern reis, teigwaren,kartoffeln,griess,ma is was weiss ich auch)
auf dauer schädigst du deinen körper noch mehr und zumal du eh untergewichtig bist schadest du ihm sowieso.
und dahereine ernährungsweise ist ungesund!

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 16:32
In Antwort auf nuha_12700736

Ja,es ist ungesund
nämlich dass dir das eiweiss fehlt (und das kriegst du nicht nur durch ein vegischnitzel, sondern da benötigt es viel viel mehr...trink ein glas milch, iss mal einen joghurt, nimm ein stück käse, tofu, fleisch, linsenfrüchte usw.)
zudem, wo sind fette? wo sind kohlenhydrate ( und zwar nicht nur brötchen, reiswaffeln und riegeln,sondern reis, teigwaren,kartoffeln,griess,ma is was weiss ich auch)
auf dauer schädigst du deinen körper noch mehr und zumal du eh untergewichtig bist schadest du ihm sowieso.
und dahereine ernährungsweise ist ungesund!

Und...
sorry, das smiley oben sollte nicht sein.
und vielen anderen würde ich gratulieren für die ernährungsweise, die du bis jetzt hast. es ist ein anfang. aber du steckst schon lange darin,schreibst viel im forum und irgendwie scheint es nicht zu fruchten, was wir hier sagen. du isst zu wenig, solltest mehr essen, machst es aber nicht. was willst du hören? dass du zu wenig isst?

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 16:41
In Antwort auf nuha_12700736

Ja,es ist ungesund
nämlich dass dir das eiweiss fehlt (und das kriegst du nicht nur durch ein vegischnitzel, sondern da benötigt es viel viel mehr...trink ein glas milch, iss mal einen joghurt, nimm ein stück käse, tofu, fleisch, linsenfrüchte usw.)
zudem, wo sind fette? wo sind kohlenhydrate ( und zwar nicht nur brötchen, reiswaffeln und riegeln,sondern reis, teigwaren,kartoffeln,griess,ma is was weiss ich auch)
auf dauer schädigst du deinen körper noch mehr und zumal du eh untergewichtig bist schadest du ihm sowieso.
und dahereine ernährungsweise ist ungesund!

Ich mag Milch nicht..
ich trinke nur Schokoladenmilch. Joghurt habe ich auch schon länger nicht mehr gegessen, ich mags nicht soo und es halt zu viel Zucker drin--> Joghurt ist ungesund..
Käse esse ich auch nicht.. Aber eben, ich trinke fast jeden Abend Schokomilch..
Kartoffeln esse ich eig. auch viel, Reis im Moment weniger, weil ich im Sommer wirklich fast jeden Tag ass Reis (ich liebte Vollkornreis). Aber ich versuche in Sache Kohlenhydrate mich zu abwechseln.
Aber Fette, da hast du recht, diese Fehlen oft... Ich nehme Fette in Form von Madeln auf, und halt Milch oder Keksen auf.. Aber wenn ICH koche, verwende ich kein Fett... Kopfsache :/

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 16:43
In Antwort auf nuha_12700736

Und...
sorry, das smiley oben sollte nicht sein.
und vielen anderen würde ich gratulieren für die ernährungsweise, die du bis jetzt hast. es ist ein anfang. aber du steckst schon lange darin,schreibst viel im forum und irgendwie scheint es nicht zu fruchten, was wir hier sagen. du isst zu wenig, solltest mehr essen, machst es aber nicht. was willst du hören? dass du zu wenig isst?

Das dachte ich mir...
Aber ich weiss auch nicht, eine Zeit lang ging's mir ja sehr gut, hatte 34kg und ja. Aber dann ging's auch gesundheitlich runter, bekam Verstopfung und die hemmt den Appetit. Dann kam noch der Tod einer wichtigen Person hinzu und ja das alles riss mich wieder runter, ich nahm 2 Kilo wieder abz Aber jetzt esse ich ja wieder mehr...

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 17:16
In Antwort auf lioba_12759858

Das dachte ich mir...
Aber ich weiss auch nicht, eine Zeit lang ging's mir ja sehr gut, hatte 34kg und ja. Aber dann ging's auch gesundheitlich runter, bekam Verstopfung und die hemmt den Appetit. Dann kam noch der Tod einer wichtigen Person hinzu und ja das alles riss mich wieder runter, ich nahm 2 Kilo wieder abz Aber jetzt esse ich ja wieder mehr...

Aber du weisst schon,
dass 34kg immer noch zu wenig sind und dass du weiterzunehmen musst, oder?
irgendwie widerspricht sich meiner ansicht nach gut gehen & 34kg wiegen...

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 17:54
In Antwort auf lioba_12759858

Oha?
3300kcal? :000 nimmstdz da nicht brutal zu!?
Mein Arzt hat mich jetzt zu einem Spezialisten, also einem Jugenarzt, der mit Anorexie viel zu tun hat und so und ja, der wird dann wohl mit mir reden und halt ja mich untersuchen und so... Vlt muss ich dann in eine Therapie, weiss es noch nicht... Also der ist auch im KH...
Aber ich habe meine Krankheit jetzt eingesehen und esse mehr. Ich brauche anscheinend immer wieder Arschtritte :/

Verständnis
Ich kenne diese Angst... ich war jetzt 12 Wochen in einer Klinik. Ausser meinem Zielgewicht habe ich in dieser Zeit nicht viel erreicht. Ich hatte die ganze Zeit Angst dass ich zu viel zunehme, aber sie haben immer mit der Sonde gedroht. Die Therapeutin die für mich zuständig war war in Ausbildung und hat versagt. Aber die Therapie ist trotzdem das allerwichtigste. Es geht hier nicht um dein Gewicht, sondern um DICH ganz allein. Wenn Du gesund werden willst musst Du in eine Therapie gehen, sonst nimmst du wieder ab, wenn du in deinem Denken nichts änderst. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 18:09

Ou das war von gestern,
ich dachte du hast das gestern geschrieben!
Heute Abend mache ich mir Reis mit Gemüse (Blumenkohl, Erbsen, Karotten). Also 100g Reis

Gefällt mir

9. Januar 2013 um 18:11
In Antwort auf nuha_12700736

Aber du weisst schon,
dass 34kg immer noch zu wenig sind und dass du weiterzunehmen musst, oder?
irgendwie widerspricht sich meiner ansicht nach gut gehen & 34kg wiegen...

Ja klar,
also ich meinte damit nur, dass ich da mehr wog und eine Zeit lang es mit dem Gewicht aufwärts ging (keinesfalls schon NG!, aber immerhin sah es gut aus).
Das "gut" war auch nicht so gemeint, einfach gut, besser als jetzt. Ich glaube, ich habe das falsch ausgedrückt, sorry!

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 20:33

100g Reis
ist viel! Ich meine natürlich trocken 100g... Das bringt schon einiges mitsich, Reis geht ja auf... 100g Reis haben mal 360kcal& das Gemüse (ich habe viel Gemüse gegessen, 100g Blumenkohl, 100g Erbsen, 100g Karotten)

Gefällt mir

11. Januar 2013 um 16:12

Unterstützung
brauche ich schon.. Aber nicht eine stationäre Therapie, das ist einfach nichts für mich....
Das wäre wirklich schlimm für mich

Nein, 1500kcal esse ich eig nie am Tag. Ich esse so 500-700kcal am Tag, den Rest am Abend...

Ich weiss, dass das sehr widersprüchlich ist. Aber es gibt doch viele, die zunehmen, aber trotzdem irgendwie Angst haben, "zu viel" zu essen, auch wenn es kein zu viel gibt!
Eigentlich wäre es gut, stimmt......

Gefällt mir

11. Januar 2013 um 16:17

Nein,
die Cracker die ich esse, enthalten kein Zucker, oder nur wenig... Hier kannst du mal die Webseite anschauen, also damit du ein Bild von denen hast :
http://www.google.de/res?q=blevita+cracker&um=1&hl=de&tbo=d&biw=1920&bih=878&tbm=isch&tbnid=ONKfv__dqNrxaM:&refurl=http://www.migros-shop.de/Produkte/Geb%25C3%25A4ck-und-M%25C3%25BCsli/Party-Gruy%25C3%25A8re-Crackers/p/110201900000&docid=r0Bs7BdiV9OCHM&url=http://www.migros-shop.de/medias/sys_master/images/8796176515102/Blevita.jpg&w=220&h=135&ei=pyzwUNPkO4XItAbO7IEg&zoom=1&iact=hc&vpx=12&vpy=179&dur=905&hovh=108&hovw=176&tx=97&ty=43&sig=112658121581505993952&page=1&tbnh=108&tbnw=176&start=0&ndsp=60&ved=1t:429,r:0,s:0,i:79

Naja ein langer Link, sorry

Ich habe auch einen Text darüber gelesen, dass Joghurt, mit fruchtgeschmack ungesund sind...

Ich höre nicht immer auf meinen Magen, denn wenn ich das machen würde, wäre ich schon tot. Ich esse fast immer, obwohl ich keinen Hunger habe! Gestern z.B auch... Dann habe ich totale Bauchschmerzen, esse aber trotzdem.--

Gefällt mir

11. Januar 2013 um 16:21

Ich weiss,
aber von Fett habe ich wirklich irgendwie "Angst... Also ich denke dann:
"entweder 1 EL Olivenöl rein --> +100kcal, oder aber, du isst einfach noch ein Schnitzel mehr, das wäre auch +100kcal... Also esse ich lieber mehr"
Verstehst du, was ich meine? Anstatt mehr Kalorien durch Öl aufzunehmen, esse ich lieber mehr!

Die Veggoschnitzel sind aus einem Pilzerzeugnis...
Sahne mag ich nicht. Sorry, aber das mag ich wirklich überhaupt nicht, schon immer...

Ich mag Naturjoghurt ja nicht, aber ja, ich habe mir auch schon öfter Naturjoghurt gekauft und dann Honig und so reingetan, auch Mandarinen und Äpfel, aber ich hatte in letzter Zeit nicht mehr so Lust auf joghurt, ich habe auch im Sommer praktisch jeden Tag Joghurt gegessen... Aber ich werde wieder kaufen morgen!
LG

Gefällt mir

11. Januar 2013 um 18:52
In Antwort auf lioba_12759858

Meine Mutter
frühstückt auch nicht.. Bei uns frühstückt nur kurz mein Vater etwas und mein grösster Bruder. Aber ja, mit meinem Vater will ich nicht frühstücken und mein Bruder isst vor dem TV. Und ich habe am morgen einfach keinen Hunger, vor allem wenn ich aufstehe und gleich essen müsste, das kann ich nicht. Ich muss MIN. 2 Stunden auf den Beinen sein. Nicht mal dann.. Darum esse ich dann halt in der Pause immer einen Farmer oder Reiswaffeln, Crackers oder so. Aber nicht aus Hunger, sondern es ist ein Müssen.
Das finde ich sonst auch schön, wenn man gemeinsam frühstückt, aber das tun wir eben nicht...

DAs habe ich auch, also ich plane eigentlich immer mein Essen. Und ich esse ja auch 6 Mahlzeiten. Also halt nicht 6 richtige
Ja, jemand müsste mir einen erstellen. Denn bei mir sieht der Plan sonst eben wie oben aus oder heute so:
Morgen: 4 Reiswaffeln (130)
Mittag: 1 Veggischnitzel ohne Fett gebraten, Blumenkohl, Karotten (150kcal)
Nachm: 8 Blevita-Kekse (170) vlt einen Apfel (gross! 100kcal)
Abend: 100g Vollkornreis, Blumenkohl, Karotten, Mais, Erbsen
Snack: wahrscheinlich Schokimilch (250), Marroni wenn der Marroniverkäufer offen hat (200), der Rest steht noch offen.

Von der Krankheit habe ich wirklich Angst.. Kann man nicht schon vorher herausfinden, ob man das bekommt?

Schuld bist du ganz sicher nicht an ihrer Krankheit, nein! Das darfst du nie denken!
Das ist wirklich blöd, dass ihr beide da hineingerutscht seid.. Ihr müsst gemeinsam kämpfen, zusammen seit ihr stark!

LG

Das
ist natürlich blöd/ schade, dass ihr nicht zusammen mit der Familie frühstückt. Und als du kleiner warst, musstest du da auch nie frühstücken? Also hast du noch nie gefrühstückt?

Also Reiswaffeln haben kaum Kalorien. Gerade du solltest lieber ein vollwertiges Brot essen. Reiswaffeln kannst du als Snack dann dazu essen. Aber das ist doch kein Frühstück
130 kcal morgens das ist viiiiel zu wenig. In der Klinik ist z.B. als erstes Frühstück für den geringsten kcal-Plan mind. 400kcal angesetzt.

Und ein Mittagessen, das sollte schon auch mind. 400 kcal haben, falls danach noch eine Kaffeemahlzeit mit ca. 250 kcal folgt. Falls nicht, dann müsstest du schon um die 600 kcal für ein Mittagessen einplanen.
150 kcal als Mittagessen, das ist NICHTS.
Oder du isst eben abends ein großes Menü?
Also ich komme bei deinem Plan auf ca. 1400-1500. Und das ist viel zu wenig.

Nicht böse gemeint, aber du bist richtig schlimm magersüchtig und solltest das auch langsam einsehen und dir selbst eingestehen (für dich, für niemanden anderen).
Ich glaube schon, dass du dich sehr bemühst, aber du solltest dir so langsam selbst eingestehen, dass du es ohne Hilfe nicht schaffen wirst. Es ist wirklich gefährlich, was du da machst. Du solltest ganz, ganz dringend handeln. Es geht hier um dich. Du machst dir dein ganzes Leben kaputt. Und die schlimmen Folgeschäden, die treten ggf erst Jahre später auf. Auch wenn du jetzt noch gesund bist, muss das nciht heißen, dass es dir in 5-10 Jahren oder so noch gut gehen wird Dein Körper merkt sich den Raubbau.
Bist du eigentlich in ambulanter Therapie zumindest?

Ne das kannst du nicht genau vorher heraus finden, was du später für Folgeschäden davon tragen wirst.Was auf jeden Fall wichtig wäre, wäre vll mal eine Knochendichtemessung. Aber selbst wenn du deine Werte noch gut oder ok sein sollten muss das nicht heißen, dass du später von Osteoporose verschont bleiben wirst. Das Risiko kannst du nur senken indem du gesund wirst.

Wie geht es dir sonst so?

liebe Grüße

Gefällt mir

12. Januar 2013 um 0:24
In Antwort auf lioba_12759858

Nein,
die Cracker die ich esse, enthalten kein Zucker, oder nur wenig... Hier kannst du mal die Webseite anschauen, also damit du ein Bild von denen hast :
http://www.google.de/res?q=blevita+cracker&um=1&hl=de&tbo=d&biw=1920&bih=878&tbm=isch&tbnid=ONKfv__dqNrxaM:&refurl=http://www.migros-shop.de/Produkte/Geb%25C3%25A4ck-und-M%25C3%25BCsli/Party-Gruy%25C3%25A8re-Crackers/p/110201900000&docid=r0Bs7BdiV9OCHM&url=http://www.migros-shop.de/medias/sys_master/images/8796176515102/Blevita.jpg&w=220&h=135&ei=pyzwUNPkO4XItAbO7IEg&zoom=1&iact=hc&vpx=12&vpy=179&dur=905&hovh=108&hovw=176&tx=97&ty=43&sig=112658121581505993952&page=1&tbnh=108&tbnw=176&start=0&ndsp=60&ved=1t:429,r:0,s:0,i:79

Naja ein langer Link, sorry

Ich habe auch einen Text darüber gelesen, dass Joghurt, mit fruchtgeschmack ungesund sind...

Ich höre nicht immer auf meinen Magen, denn wenn ich das machen würde, wäre ich schon tot. Ich esse fast immer, obwohl ich keinen Hunger habe! Gestern z.B auch... Dann habe ich totale Bauchschmerzen, esse aber trotzdem.--

Langsam nervts mich ein wenig,
sorry, ich will dich nicht angreifen.
aber es wäre doch GUT, wenn die cracker zucker enthalten würden. und es wäre GUT für dich, wenn der joghurt mit fruchtgeschmack halt mehr kalorien hast....denn du sollst ja zunehmen.
mit 300gr gemüse zum reis sehe ich es genau so wie eine andere posterin: du isst zwar an masse, aber nicht an kalorien.kein wunder fühlst du dich voll. ich fühlte mich auch voll nach 2kg karotten, nahm aber nicht zu.
also: willst du jetzt zunehmen oder nicht?
zunehmen bedeutet aber auch, kalorienreichere dinge zu essen.
und so wie du hier deine cracker dementierst, bin ich mir wirklich nicht sicher was du willst.

Gefällt mir

12. Januar 2013 um 0:25

Bei chiara
reichen die 1600kcal aber nicht.....und bei dir wohl eigentlich auch nicht.

Gefällt mir

12. Januar 2013 um 0:27
In Antwort auf lioba_12759858

Ich weiss,
aber von Fett habe ich wirklich irgendwie "Angst... Also ich denke dann:
"entweder 1 EL Olivenöl rein --> +100kcal, oder aber, du isst einfach noch ein Schnitzel mehr, das wäre auch +100kcal... Also esse ich lieber mehr"
Verstehst du, was ich meine? Anstatt mehr Kalorien durch Öl aufzunehmen, esse ich lieber mehr!

Die Veggoschnitzel sind aus einem Pilzerzeugnis...
Sahne mag ich nicht. Sorry, aber das mag ich wirklich überhaupt nicht, schon immer...

Ich mag Naturjoghurt ja nicht, aber ja, ich habe mir auch schon öfter Naturjoghurt gekauft und dann Honig und so reingetan, auch Mandarinen und Äpfel, aber ich hatte in letzter Zeit nicht mehr so Lust auf joghurt, ich habe auch im Sommer praktisch jeden Tag Joghurt gegessen... Aber ich werde wieder kaufen morgen!
LG

Aber schnitzel und fett sind nicht das gleiche
dein körper braucht fette! schnitzel ist zwar ja schön und gut, aber ist nicht das gleiche wie fett.
ich kann auch sagen ich esse lieber 5äpfel als ein teller reis oder so....doch das ist für deinen körper nicht das gleiche

Gefällt mir

12. Januar 2013 um 19:44

Ja,
ich liiebe auch Kartoffeln! Ich esse sicher etwa 2-3 Mal Kartoffeln pro Woche. Kartoffelpüree ist zwar nicht grad meine Lieblingsspeise aber ja..

Damals, vor einem Jahr, hat mich auch meine Grossmutter gepackt und auf die Waage gestellt. Ich weiss noch genau, damals wog ich 34.6kg und war geschockt und dann hatte es damals auch klick gemacht und ich wollte zunehmen. (Ich hatte damals ja ungewollt abgenommen und wusste ja nicht, dass ich so wenig wog). Aber ja, eine Zeit lang ging's mir recht gut, also es ging rauf mit dem Gewicht aber seit etwa Frühling geht es wieder nicht so gut und seit Sommer so wie jetzt...
Kakao trinke ich auch praktisch jeden Tag, weil ich etwas mit Kalzium brauche, da ich kein Käse und solche Milchprodukte esse.
Ok, ich versuche mehr zu essen... Danke für deine Hilfe

Gefällt mir

12. Januar 2013 um 19:45
In Antwort auf nuha_12700736

Bei chiara
reichen die 1600kcal aber nicht.....und bei dir wohl eigentlich auch nicht.

1600kcal
esse ich ja immer. Ich fühle mich auch voller Energie.
Es ist machbar, klar, mach ich auch... Warum ist es bei mir so schlimm und bei anderen nicht?

Gefällt mir

12. Januar 2013 um 19:46

Obrige Antwort:
das mach ich ja! ...

Gefällt mir

12. Januar 2013 um 19:51


Das stimmt, ich weiss das eigentlich. Aber ich weiss auch nicht, ich glaube wirklich, mein Kopf tickt nicht richtig, doch ich fühle mich einfach schlecht, wenn ich am Tag 1000kcal gegessen habe und dann vlt. ein Abendessen mit 700kcal esse, dann "darf ich nur noch 300kcal essen, dass ich mein MINIMUM! 2000kcal erreiche" Aber ja, ich merke ja selbst, dass ich dumm bin, es wäre ja mein MINIMUM und wenn ich darüber wäre, wäre das überhaupt nicht schlimm.. Doch für mich irgendwie schon?! Och mann =(
Ich verstehe, dass du mich nicht verstehst.. Ich verstehe mich selbst ja kaum, oder gar nicht!
Du hast ja sooo recht Ich weiss auch nicht, was passieren muss, dass ich mir endlich mal nen Arschtritt gebe und anfange tagsüber normal zu essen, wie jede 15-Jährige! Wiso kann ich das nicht?? Früher war's mir so was von egal wie viel ich ass, ob ich 2000kcal oder nur 1500kcal oder mehr ass, ich ass, was ich wollte und wann ich wollte. Machte Sport, hatte ne Traumfigur (sorry klingt eingebildet...) und lebte mein Leben.. Doch jetzt überlege ich mir Tage davor schon, was ich an dem Tag essen werde, wenn ich Sport mache, dürfen es ruhig mehr Kalorien sein, wenn ich keinen Sport mache max. 2000kcal. .... Ich will einfach die Zeit zurück spuhlen....=(

Gefällt mir

12. Januar 2013 um 19:54

Aber das
ist doch nicht zu wenig, ich verstehe das jetzt wirklich nicht.. Das sind ja immerhin 360kcal... & Auf der Verpackung steht 1 Portion = 60g, ich esse also noch 40g dazu...
Und als ich mal so viel Reis machte und meine Freundin bei mir war (sie hatte schon gegessen) und sah, dass ich so viel Reis ass und Gemüse dazu, da meinte sie: "Oha, du kannst wirklich viel essen! Ich wäre schon lange pappsatt von soviel Reis!"...

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers