Forum / Fit & Gesund / Krebs ansteckend?

Krebs ansteckend?

29. Juni 2012 um 20:17 Letzte Antwort: 16. November 2012 um 15:00

hallo.

Tut mir leid, die Frage mag jetzt vielleicht blöd klingen
Ich hoffe ihr nehmt es mir nicht übel
Und ich glaub nicht das Krebs ansteckend ist, aber wie ist das mit den Krebszellen, die jeder in sich hat?
Und wie sollte man mit einem Menschen umgehen der Krebs hat? ganz normal? Oder muss ich mehr auf Hygiene usw. achten?
Ich möchte mich nur informieren, weil eine Bekannte von mir Krebs hat.

lg Lisa

Mehr lesen

29. Juni 2012 um 21:04

...
nein, krebs ist nicht ansteckend. krebszellen sind letztendlich ganz normale zellen, bei denen aber die mechanismen, die für die kontrolle der zellteilung verantwortlich sind, aufgehoben sind. d.h. potentiell kann jede zelle des körpers durch schädliche einflüsse (uv-licht, strahlung etc.) zu einer krebszelle mutieren, die sich dann ständig weiter teilt.
mit krebspatienten kann man ganz normal umgehen. manchmal werden aber durch die chemo z.b. bei leukämie (blutkrebs) auch alle immunkompetenten zellen (also die, die für die infektabwehr zuständig sind) platt gemacht. dann sollte man unbedingt auf hygiene achten. aber nicht um sich selbst zu schützen, sondern den erkrankten. diese patienten haben nämlich keine immunabwehr und können dann leicht an einer simplen erkältung versterben.

Gefällt mir

29. Juni 2012 um 22:06
In Antwort auf jayel_12116589

...
nein, krebs ist nicht ansteckend. krebszellen sind letztendlich ganz normale zellen, bei denen aber die mechanismen, die für die kontrolle der zellteilung verantwortlich sind, aufgehoben sind. d.h. potentiell kann jede zelle des körpers durch schädliche einflüsse (uv-licht, strahlung etc.) zu einer krebszelle mutieren, die sich dann ständig weiter teilt.
mit krebspatienten kann man ganz normal umgehen. manchmal werden aber durch die chemo z.b. bei leukämie (blutkrebs) auch alle immunkompetenten zellen (also die, die für die infektabwehr zuständig sind) platt gemacht. dann sollte man unbedingt auf hygiene achten. aber nicht um sich selbst zu schützen, sondern den erkrankten. diese patienten haben nämlich keine immunabwehr und können dann leicht an einer simplen erkältung versterben.

Danke!
Danke, dass du mir alles so gut erklärt hast!

Gefällt mir

7. August 2012 um 0:02

Omg
vielleicht solltest du dich am aktuellen stand der wissenschaft orientieren. falls du das nicht beabsichtigst, solltest du wenigstens ratsuchende nicht mit deinen posts verwirren.

Krebs, Krebsgeschwulst, syn. Malignom bezeichnet in der Medizin einen malignen (bösartigen) Tumor eine bösartige Gewebeneubildung (Neoplasie). Krebs ist im allgemeinen Sprachgebrauch ein Sammelbegriff für eine Vielzahl verwandter Krankheiten, bei denen Körperzellen unkontrolliert wachsen, sich teilen und gesundes Gewebe verdrängen und zerstören können.

Alle sonstigen Tumoren, zu denen auch benigne (gutartige) Neoplasien zählen, sind kein gutartiger Krebs oder Krebs irgendeiner Form. Diese sind Gewebsvermehrungen oder Raumforderungen im Körper, die keine Metastasen bilden. Das betrifft sowohl die Schwellung bei einer Entzündung als auch gutartige Neoplasien (Neubildungen von Körpergewebe durch Fehlregulationen des Zellwachstums).

der zweite absatz und die behauptung, krebs sei grundsätzlich ein fettsyndrom, sind absoluter schwachsinn.

Gefällt mir

7. August 2012 um 14:47

Cool,
jetzt widersprichst du dir auch noch selbst.
seit den 50igern sind übrigens 60 jahre vergangen, falls es dir nicht aufgefallen ist.
aber was soll man von jemandem erwarten, der noch nicht mal in der lage ist einen wikipedia-auszug zu verstehen...
traurig

Gefällt mir

7. August 2012 um 20:53

Rein theoretisch schon...
Theoretisch kann Krebs sehr wohl ansteckend sein, wenn dein Immunsystem die fremden Zellen eines anderen Menschen nicht als fremd erkennen würde.

Vielleicht hast du schon mal was von den Tasmanischen Teufeln gehört? Diese sind anfällig für eine bestimmte Art von Gesichtskrebs. Dieser kann über Bisswunden übertragen werden, funktioniert allerdings nur durch die SEHR SEHR hohe Inzuchtrate. Das Immunsystem erkennt die Zellen, die vom fremden Tier stammen nicht, die Krebszellen können sich einnisten und großflächig ausbreiten. Aber keine Panik, Fälle beim Menschen sind so nicht bekannt .

Gefällt mir

10. August 2012 um 11:00

...
die quellen des wikipedia-auszugs stammen vom rki, aus medizinischen fachzeitschriften und medizinbüchern netterweise vereinfacht und verständlich dargestellt für menschen wie dich. der erste satz ist übrigens identisch mit dem im pschyrembel, ein medizinisches wörterbuch.
so viel zu den "schlecht recherchierten" wikipedia-auszügen.
dein wissen hast du ganz offensichtlich nicht aus der fachliteratur, sonst hättest du dir die kommentare gespart.
von so viel ignoranz wird mir einfach nur schlecht! aber für bildung ist es nie zu spät.

Gefällt mir

10. August 2012 um 22:42

...
in einem wörterbuch wird für gewöhnlich alphabetisch sortiert. noch nie eins in der hand gehabt? der pschyrembel steht übrigens bei jedem arzt im regal. warum googelst du das nicht erst, wenn du nicht weißt, was das ist? peinlich! den pschyrembel findest du sonst in einer buchhandlung oder einer medizinischen bibliothek. zwei orte die dir fremd sind?

die einzelnachweise kann man auf wikipedia auch ansehen und lesen. einfach und verständlich ist auch: www.krebsinformationsdienst.de
da du wikipedia ja nicht magst.

in einem gebe ich dir vollkommen recht, mein verständnis für vehement verteidigte, offensichtliche unwissenheit ist sehr begrenzt. schließlich ist bildung in deutschland für jeden frei zugänglich. daher verstehe ich nicht, warum das nicht genutzt wird. du solltest dich also nicht so künstlich aufregen, denn für dein mangelndes wissen kann ich nichts.

du zitierst meinen vorvorletzten satz. wann ein satz beendet ist, erkennst du an der interpunktion. wenigstens das lernt man doch in der volksschule, oder?

dass du jetzt auch noch sexuell diskriminierend wirst! was für eine sachliche argumentation! und so rein gar nicht emotional! wie tief hattest du vor zu sinken?

Gefällt mir

13. August 2012 um 22:44

...
ich ziehe mein wissen ausschließlich aus der fachliteratur. das ist unabdingbar für meinen beruf. fachchinesisch wird bekanntlich von laien nicht gut verstanden. daher der hinweis auf andere quellen, die für die allgemeinbevölkerung gemacht sind.

"Meine Annahme über dich als "sexuell diskriminierend " zu bezeichnen zeigt mir hier klar das dieses Tatsache bei dir ist." das stimmt absolut nicht. ich habe dich in sexueller hinsicht nicht angegriffen, du mich aber schon. was interessiert es mich, ob du weiblich oder männlich bist? das ändert nichts daran, dass deine aussage über krebs falsch ist. (dein satz enthält übrigens 2 interpunktions- und 1 grammatikfehler. das sagt mir über meinen diskussionspartner auch einiges.)

eigentlich tust du mir einfach nur leid. ich wünsche dir daher alles gute und dass du die möglichkeit erhälst, deinen horizont zu erweitern.

p.s. das krankheitsbild nennt sich übrigens benigner paroxysmaler lagerungsschwindel.

Gefällt mir

26. August 2012 um 22:30

Lol
du bist echt eine lachnummer! und dein ganzer post auch! ich bin übrigens eine frau

Gefällt mir

16. November 2012 um 15:00

Hallo
also weist du unmöglich krebs ist nicht ansteckend ja jeder hat krebszellen in sich nur wann der ausbruch kommt weis keiner hallo unterstütz deine freundin und du lernst auch dazu es kann jeden erwischen auch ich habe krebs grüssle

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers