Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Kräuterzigaretten!

Letzte Nachricht: 9. März 2006 um 14:01
C
callie_12703337
23.11.05 um 12:42

Hallo allerseits,

also ich arauche jetzts eit 10 jahren und will so langsam aufhören, aber habe schon gut reduziert.

Nun habe ich mir eben in der apo kräuterzigaretten gekauft, sie schmecken garnicht mal so übl, stinken nur, als hätte man ne wiese verbrannt, bahhhh! Sind aber ohne nikotin und teer. War ganz stolz!

Habe eben im internet gegoogelt und habe u. a. gelesen, dass die dinger auch schädlich sind, bin jetzt richtig enttäuscht. Stimmt das wirklich? Wer hat erfahrungen damit?

Hatte paar mal angezogen und danach wars mir etwas schwindlig, kann aber auch einbildung sein.

Haben die irgendwelche nebenwirkungen?

Bitte anwortet mir, wäre so dankbar dafür!


Liebe grüsse katja

Mehr lesen

C
callie_12703337
23.11.05 um 12:43

Sorry, meinte rauche!
Sch... schnelles schreiben!

Gefällt mir

M
minou_12039718
23.11.05 um 14:38

Wer weiss schon, was beim Verbrennen entsteht
Hallo Katja,

erstmal Glückwunsch zu Deinem Entschluss, mit dem Rauchen aufzuhören. Das ist auf jeden Fall die richtige Entscheidung.

Bei den Kräuterzigaretten wäre ich persönlich sehr sehr vorsichtig. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass sie schädlicher sind als normale Zigaretten. Dass sie allerdings unschädlich sein sollen, daran glaube ich nun wirklich nicht. Also wenn solltest Du sie nur als kurzfristige Übegangslösung betrachten.

Es ist zwar kein Nikotin und kein Teer drin, sondern nur harmlose Substanzen. Die sind aber in der Tat häufig nur im Naturzustand harmlos. Beim Verbrennen, und das macht man ja normalerweise mit den Zigaretten, entstehen u. U. ganz andere Stoffe, die dann häufig auch krebserregend sind. Auch Papier, Kleber und Filter können beim Verbrennen solche giftigen Stoffe abgeben.Wie eben normale Zigaretten auch. Schau mal auf der Seite des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg nach. Hier ist der Link: http://www.dkfz.de/de/presse/pressemitteilungen/20-05/download/dkfz_pm_05_64.pdf

Wenn Du rauchen aufhören möchtest, ist es sicher sinnvoller, sich auch von dem Ritual des Rauchens zu lösen. Das klappt m. E. nicht mit Ersatzzigaretten. Die Nikotinsucht ist ja gar nicht das große Problem. Das ist eher die psychische Abhängigkeit und da hilft die Kräuterzigarette nicht weiter.

Ich habe vor ca. 1 Jahr endgültig mit dem Rauchen aufgehört. Dazu habe ich einen Internetkurs gemacht. Falls Du Lust hast, schau Dir mal den Link an www.kicknic.de

Viel Erfolg wünsch ich Dir

Billchen

Gefällt mir

C
callie_12703337
23.11.05 um 15:07
In Antwort auf minou_12039718

Wer weiss schon, was beim Verbrennen entsteht
Hallo Katja,

erstmal Glückwunsch zu Deinem Entschluss, mit dem Rauchen aufzuhören. Das ist auf jeden Fall die richtige Entscheidung.

Bei den Kräuterzigaretten wäre ich persönlich sehr sehr vorsichtig. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass sie schädlicher sind als normale Zigaretten. Dass sie allerdings unschädlich sein sollen, daran glaube ich nun wirklich nicht. Also wenn solltest Du sie nur als kurzfristige Übegangslösung betrachten.

Es ist zwar kein Nikotin und kein Teer drin, sondern nur harmlose Substanzen. Die sind aber in der Tat häufig nur im Naturzustand harmlos. Beim Verbrennen, und das macht man ja normalerweise mit den Zigaretten, entstehen u. U. ganz andere Stoffe, die dann häufig auch krebserregend sind. Auch Papier, Kleber und Filter können beim Verbrennen solche giftigen Stoffe abgeben.Wie eben normale Zigaretten auch. Schau mal auf der Seite des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg nach. Hier ist der Link: http://www.dkfz.de/de/presse/pressemitteilungen/20-05/download/dkfz_pm_05_64.pdf

Wenn Du rauchen aufhören möchtest, ist es sicher sinnvoller, sich auch von dem Ritual des Rauchens zu lösen. Das klappt m. E. nicht mit Ersatzzigaretten. Die Nikotinsucht ist ja gar nicht das große Problem. Das ist eher die psychische Abhängigkeit und da hilft die Kräuterzigarette nicht weiter.

Ich habe vor ca. 1 Jahr endgültig mit dem Rauchen aufgehört. Dazu habe ich einen Internetkurs gemacht. Falls Du Lust hast, schau Dir mal den Link an www.kicknic.de

Viel Erfolg wünsch ich Dir

Billchen

Hallo billchen,
danke erstmal für deine info. Das dachte ich mir auch schon, mir war vorhin schlecht auf die eine kippe, weil es so fürchterlich stinkt.

Es ist nur so schwer ganz aufzuhören, ich wollte erstmal reduzieren. Denn es gibt bei mir soviel andere dinge, die krebserregend sind, aber auf die ich wirklich nicht verzichten kann, wie z.b. dulcolax (verdauungsprobleme, hab schon alles versucht), solarium (unreine haut), usw.!

Jetzt blos nicht lachen, aber ich habe mit den ganzen sachen mittlerweile ein echtes problem und ein ständig schlechtes gewissen, da dachte ich, reduzierst mal auf jeden fall die qualmerei! Aber, ich glaube, der schuss ging mal wieder nach hinten los! *heul*!

Trotzdem danke, ich geh mal auf die internetseite!

Gruss katja

Gefällt mir

Anzeige
B
bala_12727617
14.12.05 um 16:08

Ich finde Sie super eckelig
habe mir auch die Kräuterzigaretten in der Apotheke geholt und muß ehrlich sagen mir schmecken sie überhaupt nicht.
ABER... das sollen sie ja auch gar nicht .

OK sie sind nicht so gesund wie gar nicht rauchen, doch wenn man es jahrelang gewohnt war einen Glimmstengel in der Hand zu habenund dann auf einmal ganz ohne da steht... he Leute das ist hart. Mir haben Sie in erster Linie geholfen mich langsam vom Rauchen zu entfernen... man raucht aber halt ohne Nikotin, und das ist eigenlich das hauptargument, du fällst nicht zurück in die Sucht, weil du deinem Körper ja nicht diese Droge zukommen lässt... und irgendwann lässt man es ganz sein, weil es keinen Effekt hat...

Ich denke es ist für Raucher, die lange geraucht haben eine begleitende Hilfe beim Ausstieg.

Haltet durch ich versuchs auch

der kruemel

Gefällt mir

C
callie_12703337
04.01.06 um 14:32
In Antwort auf bala_12727617

Ich finde Sie super eckelig
habe mir auch die Kräuterzigaretten in der Apotheke geholt und muß ehrlich sagen mir schmecken sie überhaupt nicht.
ABER... das sollen sie ja auch gar nicht .

OK sie sind nicht so gesund wie gar nicht rauchen, doch wenn man es jahrelang gewohnt war einen Glimmstengel in der Hand zu habenund dann auf einmal ganz ohne da steht... he Leute das ist hart. Mir haben Sie in erster Linie geholfen mich langsam vom Rauchen zu entfernen... man raucht aber halt ohne Nikotin, und das ist eigenlich das hauptargument, du fällst nicht zurück in die Sucht, weil du deinem Körper ja nicht diese Droge zukommen lässt... und irgendwann lässt man es ganz sein, weil es keinen Effekt hat...

Ich denke es ist für Raucher, die lange geraucht haben eine begleitende Hilfe beim Ausstieg.

Haltet durch ich versuchs auch

der kruemel

Hallo,
du hast recht, die sind echt ekelig! Aber soll ja auch so sein, eben zu aufhören. Aber, ich glaub, ich schaffe das nie!

Gefällt mir

B
bala_12727617
12.01.06 um 18:15
In Antwort auf callie_12703337

Hallo,
du hast recht, die sind echt ekelig! Aber soll ja auch so sein, eben zu aufhören. Aber, ich glaub, ich schaffe das nie!

Doch... das schafst du!!!
Ich habe meine letzte Zigarette am 3.12.05 geraucht, seit dem keine einzige mehr. Ich habe vor diesem Tag immer mal wieder versucht aufzuhören und nie hat es wirklich funktioniert. Beim surfen durchs Netz bin ich auf die Seite rauchfrei-online gestoßen. Dachte erst naja wer weiß was das jetzt wieder ist ABER es war für mich der Beginn vom Ausstieg. Auf dieser Seite wirst du gezielt auf das Aufhören vorbereitet. Du setzt dir einen bestimmten Termin ab dem du dich verpflichtest nicht mehr zu rauchen (bei mir wars halt der 3.12.) Die Zeit bis zu diesem tag kannst du selbst festlegen. Ich habe mir zwei Monate Vorbereitungszeit gegeben. Während der gesammten Zeit wirst du vom rauchfrei-online-team mit wertvollen Tips Hinweisen und Aufgaben unterstützt.

Schau einfach mal vorbei und guck dir die Seite an.
Wenn du mich suchst bin im Club unter "samour" zu finden.

Alles Gute bis dahin und vielleicht bis bald bei rfo

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
C
callie_12703337
12.01.06 um 22:58
In Antwort auf bala_12727617

Doch... das schafst du!!!
Ich habe meine letzte Zigarette am 3.12.05 geraucht, seit dem keine einzige mehr. Ich habe vor diesem Tag immer mal wieder versucht aufzuhören und nie hat es wirklich funktioniert. Beim surfen durchs Netz bin ich auf die Seite rauchfrei-online gestoßen. Dachte erst naja wer weiß was das jetzt wieder ist ABER es war für mich der Beginn vom Ausstieg. Auf dieser Seite wirst du gezielt auf das Aufhören vorbereitet. Du setzt dir einen bestimmten Termin ab dem du dich verpflichtest nicht mehr zu rauchen (bei mir wars halt der 3.12.) Die Zeit bis zu diesem tag kannst du selbst festlegen. Ich habe mir zwei Monate Vorbereitungszeit gegeben. Während der gesammten Zeit wirst du vom rauchfrei-online-team mit wertvollen Tips Hinweisen und Aufgaben unterstützt.

Schau einfach mal vorbei und guck dir die Seite an.
Wenn du mich suchst bin im Club unter "samour" zu finden.

Alles Gute bis dahin und vielleicht bis bald bei rfo

Hi du,
oh man wie toll. Du hasts gut. GLÜCKWUNSCH!

Ich habs ja auch schon gut reduziert, aber irgendwie habe ich den willen nicht richtig dazu ganz aufzuhören.

Hat sich dein leben dnach verändert? Wenn ja, üositiv oder negativ?

Ich schau mal bei euch vorbei.

Lieber gruss katja

Gefällt mir

B
bala_12727617
13.01.06 um 12:54
In Antwort auf callie_12703337

Hi du,
oh man wie toll. Du hasts gut. GLÜCKWUNSCH!

Ich habs ja auch schon gut reduziert, aber irgendwie habe ich den willen nicht richtig dazu ganz aufzuhören.

Hat sich dein leben dnach verändert? Wenn ja, üositiv oder negativ?

Ich schau mal bei euch vorbei.

Lieber gruss katja

JA....!!!!!
Es hat sich entschieden verändert und wenn ich ehrlich bin nur zum positiven. Ich war mir früher gar nicht bewußt auf wie viele dinge sich nicht rauchen auswirkt. Ich habe bevor ich meinen Freund kennenlernte auch bei mir zu Hause geraucht, zwar nur in der Küche aber halt im Warmen (Balkon ist ja immer schweinekalt im Winter). Dann kam mein Schatz und als Nichtraucher wollt ich ihm das nicht zumuten. Habe auch fast nie vor ihm geraucht.
Die erste Zigarette am Tag habe ich geraucht wenn ich aus dem Haus bin und auf dem WEg zur U-Bahn war. Wenn ich die nicht hatte, war ich schon mal schlecht drauf, diese Zigarette war mir heilig, egal wie es mir ging. Selbst wenn ich Kopfschmerzen hatte oder am Abend davor zu viel gefeiert hatte und ganz genau wußte das die nicht schmecken würde, diese Zigarette mußte sein.

Ich bin kein großer Freund von Bargeld, hab fast nie was bei mir, selbstschutz vor kaufrausch. Kannst du dir vorstellen was abging, wenn ich keine Zigaretten mehr hatte und dieses unbedingte Bedürfnis eine rauchen zu müssen? Ich bin wie ein Trüffelschwein durch die ganze Wohnung und habe Kleingeld gesucht,ich habe alle Jackentaschen, Handtaschen, Spaerschweine wo auch immer ich noch Restgeld vermutetet auf den Kopf gestellt, um das verdammte Geld für Zigaretten zusammen zu bekommen. IST DAS NICH KRANK???

Ich bin immer wieder erstaunt, wie gut es mir doch eigentlich ohne Zigaretten geht. Ich muß wenn ich auf Arbeit bin nicht mehr auf diesen verdammt kalten Hof, nur weil ich rauchen will. Ich gebe sehr viel weniger Geld aus. Man hat ja als Raucher meistens doppelte Ausgaben: Geld für Zigaretten und für den Kaugummi danach! Ich habe einen sehr viel intensiveren Geschmackssinn und sammel beim Essen teilweise vollkommen neue Erfahrungen. Ich habe keine Diskussionen mehr mit meinem Partner und muß mir nicht mehr anhören: du stinkst, ich küss dich nicht! (Das war für mich das schlimmste)Und ich genieße es einfach frei zu sein von diesem ständigen Verlangen und der Sucht.

Ich habe es wirklich nicht bereut auch wenn ich am Anfang gedacht habe, dass wird nie was.

Ich denke wenn man aufhören will, wirklich will, dann muß der Entschluß felsenfest stehen. Und es ist wichtig das man es selbst will und nicht weil jemand anders es möchte. Mein Freund hat ein Jahr an mir rumgenörgelt, weil ich geraucht habe, wir lagen uns teilweise richtig in den Haaren, Er wollte das ich aufhöre ich wollte nicht, habe es ihm zu liebe aber trotzdem versucht. Ergebnis: es hat nie funktioniert. Erst als ich wirklich selbst aufhören wollte hat es geklappt.

Wenn du wirklich aufhören willst dann schaffst du es. Wenn nicht dann lass dich nicht von anderen unter Druck setzen, denn du mußt dich wohl fühlen. Wenn du dich mit Zigaretten wohl fühlst... dann ist es halt so.

Denk mal drüber nach, warum du aufhören möchtest. Wirklich weil du es willst oder weil jemand anders es will.

Bis dahin der kruemel

Gefällt mir

Anzeige
C
callie_12703337
22.01.06 um 20:40
In Antwort auf bala_12727617

JA....!!!!!
Es hat sich entschieden verändert und wenn ich ehrlich bin nur zum positiven. Ich war mir früher gar nicht bewußt auf wie viele dinge sich nicht rauchen auswirkt. Ich habe bevor ich meinen Freund kennenlernte auch bei mir zu Hause geraucht, zwar nur in der Küche aber halt im Warmen (Balkon ist ja immer schweinekalt im Winter). Dann kam mein Schatz und als Nichtraucher wollt ich ihm das nicht zumuten. Habe auch fast nie vor ihm geraucht.
Die erste Zigarette am Tag habe ich geraucht wenn ich aus dem Haus bin und auf dem WEg zur U-Bahn war. Wenn ich die nicht hatte, war ich schon mal schlecht drauf, diese Zigarette war mir heilig, egal wie es mir ging. Selbst wenn ich Kopfschmerzen hatte oder am Abend davor zu viel gefeiert hatte und ganz genau wußte das die nicht schmecken würde, diese Zigarette mußte sein.

Ich bin kein großer Freund von Bargeld, hab fast nie was bei mir, selbstschutz vor kaufrausch. Kannst du dir vorstellen was abging, wenn ich keine Zigaretten mehr hatte und dieses unbedingte Bedürfnis eine rauchen zu müssen? Ich bin wie ein Trüffelschwein durch die ganze Wohnung und habe Kleingeld gesucht,ich habe alle Jackentaschen, Handtaschen, Spaerschweine wo auch immer ich noch Restgeld vermutetet auf den Kopf gestellt, um das verdammte Geld für Zigaretten zusammen zu bekommen. IST DAS NICH KRANK???

Ich bin immer wieder erstaunt, wie gut es mir doch eigentlich ohne Zigaretten geht. Ich muß wenn ich auf Arbeit bin nicht mehr auf diesen verdammt kalten Hof, nur weil ich rauchen will. Ich gebe sehr viel weniger Geld aus. Man hat ja als Raucher meistens doppelte Ausgaben: Geld für Zigaretten und für den Kaugummi danach! Ich habe einen sehr viel intensiveren Geschmackssinn und sammel beim Essen teilweise vollkommen neue Erfahrungen. Ich habe keine Diskussionen mehr mit meinem Partner und muß mir nicht mehr anhören: du stinkst, ich küss dich nicht! (Das war für mich das schlimmste)Und ich genieße es einfach frei zu sein von diesem ständigen Verlangen und der Sucht.

Ich habe es wirklich nicht bereut auch wenn ich am Anfang gedacht habe, dass wird nie was.

Ich denke wenn man aufhören will, wirklich will, dann muß der Entschluß felsenfest stehen. Und es ist wichtig das man es selbst will und nicht weil jemand anders es möchte. Mein Freund hat ein Jahr an mir rumgenörgelt, weil ich geraucht habe, wir lagen uns teilweise richtig in den Haaren, Er wollte das ich aufhöre ich wollte nicht, habe es ihm zu liebe aber trotzdem versucht. Ergebnis: es hat nie funktioniert. Erst als ich wirklich selbst aufhören wollte hat es geklappt.

Wenn du wirklich aufhören willst dann schaffst du es. Wenn nicht dann lass dich nicht von anderen unter Druck setzen, denn du mußt dich wohl fühlen. Wenn du dich mit Zigaretten wohl fühlst... dann ist es halt so.

Denk mal drüber nach, warum du aufhören möchtest. Wirklich weil du es willst oder weil jemand anders es will.

Bis dahin der kruemel

Schau mal,
hab dir ne pn geschickt!

Gefällt mir

M
maarit_11966013
28.02.06 um 20:53

Geholfen
haben bei einer freundin von mir diese nicotinpflaster, die hat bis vor 1/2 jahr 2 schachteln geraucht, dann schon weniger und mit den pflastern seit weihnachten gar nicht mehr. kräuterziggis haben bei ihr und bei mir überhaupt nicht geholfen und die pflaster bei mir aber auch nicht. ich muss aber zugeben, ich habs auch nicht ernsthaft probiert, mehr so aus solidarität ein paar tage mitgemacht. ist also bei jedem unterschiedlich, aber einen versuch wert, wenn man wirklich aufhören will.
grüße caro

Gefällt mir

Anzeige
C
callie_12703337
02.03.06 um 14:41
In Antwort auf maarit_11966013

Geholfen
haben bei einer freundin von mir diese nicotinpflaster, die hat bis vor 1/2 jahr 2 schachteln geraucht, dann schon weniger und mit den pflastern seit weihnachten gar nicht mehr. kräuterziggis haben bei ihr und bei mir überhaupt nicht geholfen und die pflaster bei mir aber auch nicht. ich muss aber zugeben, ich habs auch nicht ernsthaft probiert, mehr so aus solidarität ein paar tage mitgemacht. ist also bei jedem unterschiedlich, aber einen versuch wert, wenn man wirklich aufhören will.
grüße caro

Genau das ist es!
Man muss den richtigen willen haben und ich glaube, den habe ich momentan einfach noch nicht. Ich müsste theoretisch mit so vielen sachen aufhören sprich sonnenbank, cola light, usw. Oh nee, dafür lebe ich zu gerne. Trotzdem danke für deinen tip!

Gruss katja

Gefällt mir

M
maarit_11966013
09.03.06 um 14:01
In Antwort auf callie_12703337

Genau das ist es!
Man muss den richtigen willen haben und ich glaube, den habe ich momentan einfach noch nicht. Ich müsste theoretisch mit so vielen sachen aufhören sprich sonnenbank, cola light, usw. Oh nee, dafür lebe ich zu gerne. Trotzdem danke für deinen tip!

Gruss katja

Ich hoffe,
das ist jetzt nicht zu oberlehrerhaft rübergekommen, schließlich finde ich auch, dass das leben ja auch noch spaß machen muss. es kommt ja wohl auch darauf an, wieviel man raucht. wenn du schon reduziert hast, wirst du ja keine kettenraucherin mit 2 oder 3 schachteln am tag sein und dann geht es eigentlich auch. ich selbst bin z.z. bei gut 1 schachtel, außer am wochenende da wird es schon mal mehr und es geht mir dabei jetzt auch nicht schlecht oder so.
in diesem sinne, grüße, caro

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige