Home / Forum / Fit & Gesund / Krank durch Selbstbefriedigung?

Krank durch Selbstbefriedigung?

9. Oktober 2010 um 13:28 Letzte Antwort: 9. Juni 2016 um 22:49

Hallo,

ich (35, w) habe das Gefühl, dass Selbstbefriedigung nicht gut für meinen Körper ist.

Seit 10 Jahren mache ich das hin und wieder. Und in den letzten Jahren fällt es mir massiv auf. Kaum habe ich es getan, so merke ich, dass sich meine Brüste anspannen. Und wenige Stunden später habe ich ziemlich schmerzhafte, angeschwollene Brüste. Einige werden das sicher als PMS -Syndrom kennen. Und je öfter ich masturbiere, umso schmerzhafter wird es. Die Beschwerden verschwinden - wenn überhaupt - erst nach der nächsten Regelblutung. Mittlerweile verbiete ich mir, zu masturbieren, weil ich nicht den ganzen Monat mit diesen gefühlten Riesenbrüsten rumlaufen will, die bei jedem Schritt schmerzen. Oder ich mache es kurz bevor ich meine Tage bekomme. Da muss ich es nicht so lange aushalten.

Nun bin ich ziemlich traurig damit, weil ich ja auch schon seit Jahren beim Sex keinen Orgasmus bekomme und schon gar nicht den richtigen Mann finde. Selbstbefriedigung wäre da ja recht schön...

Meinen Hormonspiegel habe ich vor 2 Jahren schon mal testen lassen. Man sagte mir, es wäre alles ok. Habe die Ergebnisse auch vorliegen.

Und zum zweiten glaube ich, dass ich durch Selbstbefriedigung Zysten und Tumore im Unterleib bekomme. Denn fast jedes Mal nach der Selbstbefriedigung habe ich ein kurzes schmerzhaftes Ziehen auf der linken Unterleibsseite. Schon seit Jahren.

Letztes Jahr wurde mir ein Dermoid auf der rechten Seite am Eierstock entfernt. Bald erfahre ich, ob sich nun was am linken Eierstock gebildet hat.

Alles in allem habe ich nun großes Misstrauen gegenüber Selbstbefriedigung.

Kennt das jemand. Hat jemand auch so schmerzende Brüste davon?

Ach ja, Mönchspfeffer habe ich im letzten Jahr mal 3 Monate genommen. Die Beschwerden waren weniger. Allerdings hatte ich nach einem halben Jahr dann diese Unterleibs-OP. Möglicherweise hat sich der Dermoid wegen dem Mönchspfeffer gebildet. Außerdem hat sich während der Einnahme des Mönchspfeffers meine Libido stark erhöht. Als ich es nach den 3 Monaten schnallte, dass es von den Tabletten kam, habe ich die abgesetzt. Es war kaum noch zum Aushalten... wirklich.

Also ich würde mich freuen, wenn jemand einen Rat für mich hätte. Bin wirklich bissl verzweifelt. Kann ja auch mit niemandem drüber reden.

Lieben Dank

Wella

Mehr lesen

9. Juni 2016 um 22:49

.
Noch aktuell?lg

Gefällt mir