Home / Forum / Fit & Gesund / Krampfadern, Besenreiser und Durchblutungsstörungen

Krampfadern, Besenreiser und Durchblutungsstörungen

29. Mai 2007 um 21:52 Letzte Antwort: 30. Mai 2007 um 20:30

Wer ist an einer "fantastischen Geschichte"
zum oben genannten Thema interessiert ?

Wenn Ihr, die Betroffenen dieser Krankheitssymptome seid,
würde ich hier einen einmaligen Blog zu diesem Thema schreiben
mit der praktischen Anwendung

Medizin4

Mehr lesen

29. Mai 2007 um 22:31

Hallo medizin4!
Ich bin sogar sehr an dieser Geschichte interressiert!

Lass es mich bitte wissen, wann und wo Du diesen Blog schreibst!

Ähm... mit meinen 2 Besenreisern bin ich wohl eher nicht der predestinierte Patient- aber brenne dennoch vor Neugierde!

Liebe Grüße
Sommersprosse

Gefällt mir
30. Mai 2007 um 10:53
In Antwort auf anfisa_11849269

Hallo medizin4!
Ich bin sogar sehr an dieser Geschichte interressiert!

Lass es mich bitte wissen, wann und wo Du diesen Blog schreibst!

Ähm... mit meinen 2 Besenreisern bin ich wohl eher nicht der predestinierte Patient- aber brenne dennoch vor Neugierde!

Liebe Grüße
Sommersprosse

Hallo Medizin4!
Hallo Sommersprosse13,

wenn ich den Artikel fertig geschrieben habe, hier bei gofeminin, gebe ich Dir eine private
Nachricht zum Lesen.

Ich glaube, dass Du aus einem medizinischen
Beruf kommst und bezüglich Deiner Stellungnahmen
hier im Forum über einen gesunden Menschenverstand verfügst.

Es macht mir eigentlich immer wieder Spaß,
meine praktischen Erkenntnisse und
Erfahrungen an jemanden weiterzugeben, der
sich offen darstellt. "Auch wenn er nur zwei
Besenreiser hat."

Mit freundlichen Grüssen

Medizin4

Gefällt mir
30. Mai 2007 um 12:12

Auch ich
bin sehr gespannt auf Deine "Fantastische Geschichte".
Gib bitte Bescheid, wann und wo Du sie einstellst, man lernt ja schließlich nie aus.
Danke im Voraus
der Polarwolf

Gefällt mir
30. Mai 2007 um 16:41
In Antwort auf hemi_12946516

Hallo Medizin4!
Hallo Sommersprosse13,

wenn ich den Artikel fertig geschrieben habe, hier bei gofeminin, gebe ich Dir eine private
Nachricht zum Lesen.

Ich glaube, dass Du aus einem medizinischen
Beruf kommst und bezüglich Deiner Stellungnahmen
hier im Forum über einen gesunden Menschenverstand verfügst.

Es macht mir eigentlich immer wieder Spaß,
meine praktischen Erkenntnisse und
Erfahrungen an jemanden weiterzugeben, der
sich offen darstellt. "Auch wenn er nur zwei
Besenreiser hat."

Mit freundlichen Grüssen

Medizin4

Hallo Medizin4!
Vielen lieben Dank für das schöne Kompliment!

Ich hatte Dir gestern auch eine private Nachricht geschrieben. Diese ist somit überholt, da Du mir schon auf diesem Weg geantwortet hast!
Aber sehr gerne würde ich weiterhin mit einem ebenso medizinbegeisterten Menschen per PN Komtakt halten.

Mir macht es ebenfalls sehr viel Spaß, meine Erkenntnisse weiter zu geben!


Herzliche Grüße
Sommersprosse

Gefällt mir
30. Mai 2007 um 20:30

Krampfadern, Besenreiser und Durchblutungsstörungen
Mein Blog

Hallo Sonnenblume13, hallo Polarwolf und alle anderen, die es wissen möchten.

Ich habe mir etwas länger überlegt, ob ich dieses Thema mit der "fantastischen Geschichte" überhaupt hier schreiben sollte, weil sie für nicht Involvierte und auch für Involvierte etwas abgedreht klingt, aber sie entspricht der Wahrheit, denn ich habe dieses mit eigenen Augen verfolgt.

Jetzt zur Geschichte.
Ein Mann von Mitte fünfzig hatte seit 20 Jahren starke Verfärbungen in blau-schwarz an seinem linken Fuß und seinem Unterschenkel sowie Krampfadern.
Zur Vorgeschichte. Als er ca. 34 Jahre alt war, hatte er an seinem Bein eine Wundrose (Erysipel), wodurch eine Streptokokkeninfektion bis unter das Knie ausgelöst wurde und er damals 3 Wochen lang Antibiotika auf das Bein gesprüht bekommen hatte. Als die Ansteckungsgefahr und die Entzündung zurück gegangen waren, war das Bein blau-scheckig-braun. Diese Verfärbung an dem Bein ging im Laufe der Jahre nicht zurück trotz aller möglichen eingesetzten Mittel aus der Allopathie und Homöopathie.

Vor etwa 3 Monaten war ich Augenzeuge, wie sich bei einer Anwendung mit einer Salbe (die es in Deutschland nicht zu kaufen gibt) die auch nicht für die o. g. Krankheitssymptome eingesetzt wird,eine generelle Besserung einstellte.

Innerhalb von 6 Wochen wurde der Fuß und auch der Unterschenkel so weiss, wie man scherzhaft sagen könnte, "derjenige hat jetzt Kinderfüße bekommen", denn Kinder haben einfach eine helle Hautfarbe.

Es hat einfach wenig Zweck, wenn ich Euch schreiben würde, wie die Salbe heisst.
Denn ich glaube, dass die Anwendungsweise und derjenige, der diese Behandlung durchgeführt hat, dieses Erfolgsergebnis herbeigeführt hat.

Mit freundlichen Grüssen

Wilhelm Elges / Medizin4

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers