Home / Forum / Fit & Gesund / Körperschemastörung und alkohol

Körperschemastörung und alkohol

9. Juli 2010 um 20:40 Letzte Antwort: 13. Juli 2010 um 8:45

hallo ihr lieben,
ich habe nicht viel zeit, weil ich gleich wieder ins nebenzimmer zu meinen freundinnen muss. wir gehen heute feiern und haben schon jeweils zwei cocktails getrunken.zugegebenermaßen merke ich dies auch schon ein wenig, aber mir ist nun schon mehrere male etwas aufgefallen:

immer nachdem ich alkohol getrunken habe, und dann in den spiegel gucke, nehme ich mich viel dünner wahr, als sonst.
meine familie sagt immer, nimm nicht weiter ab, du bist zu dünn usw... aber ich seh mich halt normalerweise immer zu dick... das kann von minute zu minute umschlagen. es ist fürchterlich.

aber wie gesagt, immer wenn ich etwas getrunken habe/berauscht bin, gucke ich in den spiegel und denke: mensch, eigentlich kannst du doch glücklich mit dir sein, du hast eine echt gute figur!

es scheint also so, als wäre meine sonstige falsche wahrnehmung dann aufgehoben.
hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht, oder weiß etwas über dieses phänomen?

ich finde es jedenfalls sehr beängstigend, sich nicht mehr richtig erkennen und wahrnehmen zu können und wünsche mir einfach nur einmal einen wahrheitsgetreuen blick.

ich wünsche euch ein schönes wochenende!

Mehr lesen

11. Juli 2010 um 15:18

So gehts mir auch!
Das kommt mir echt bekannt vor! Wenn ich angetrunken / betrunken bin, bin ich richtig zufrieden mit meinem Aussehen. Keine Ahnung woran das liegt.

@invalid: es wird immer gerne pauschalisiert, dass Alkohol dick macht. Ich trinke seit 10 Jahren so gut wie jedes WE Alkohol, und das nicht zu knapp (bevor hier Alkoholiker-Gedanken aufkommen: ich trinke strikt nur am WE zum Ausgehen. Habe eigentlich noch nie Alkohol zum essen oder alleine getrunken. Selbst wenn es einen Grund zum Anstoßen gibt, stoße ich mit Wasser an. Aber am Wochenende in Clubs kann ich nicht nüchtern sein, weil ich sonst wie ein scheues Reh in der Ecke hocken würde.)
Ich konnte nicht feststellen, dass es dick macht. Ich bin mal für etwa zwei Monate am WE nicht mehr ausgegangen und habe somit auch keinen Alkohol getrunken. Im Schnitt hab ich in dieser Zeit ein Kilo zugelegt (bei den haargenau gleichen Essgewohnheiten). Nach den zwei Monaten bin ich wieder regelmäßig Partymachen gegangen und habe Alkohol getrunken und dann ist das Gewicht wieder ein wenig runtergegangen.

Wenn man natürlich Cocktails oder Longdrinks oder gar Bier trinkt. macht das dick. Das liegt aber in erster Linie nicht an dem Alkohol, sondern an den kalorienreichen Beigetränken.

Ich halte mich meist an Wodka/Red-Bull zuckerfrei oder Tequila. Wenn Alk also wirklich dick machen würde, wär ich schon ne Tonne!

Gefällt mir
13. Juli 2010 um 8:39

Kenn das
ich bin auch son wochenend säufer und das nicht zu knapp.
das wirkt bei mir auch wunder, wenn ich dann mit meinem freund alleinn bin würd icg am liebsten die ganze zeit nackt rumlaufen, weil ich meinen körper dann einfahc als wunderschön wahrnehme.
me4in slebstbewusstsein ist auch auf 200 gepusht.

was alkohol genau bewirkt im gehirn weiss ich nicht , aber ich denke e steigert die glückshormone und auf jedenfall das ego .

mmmmh ok gewichtszuhnahme ich muss sage ich lieeebe bier!und wenn ich dann trinke dann schon so an die 15 - 20 flaschen ( 0.3 , in ... gibts kaum 0,5).
lasse dann mitlerweiele auch das kohlenhydrathaltige essen weg weil ich sonst schon , nachdem mein flüssigkeitshaushalt wieder hergestellt war, ungefähr 1 kg mehr drauf hatte.

und soweit ich weiss hat 1 glas whisky shcon 250 kcal (man belehre mich eines besseren)

Gefällt mir
13. Juli 2010 um 8:45
In Antwort auf themis_12926867

Kenn das
ich bin auch son wochenend säufer und das nicht zu knapp.
das wirkt bei mir auch wunder, wenn ich dann mit meinem freund alleinn bin würd icg am liebsten die ganze zeit nackt rumlaufen, weil ich meinen körper dann einfahc als wunderschön wahrnehme.
me4in slebstbewusstsein ist auch auf 200 gepusht.

was alkohol genau bewirkt im gehirn weiss ich nicht , aber ich denke e steigert die glückshormone und auf jedenfall das ego .

mmmmh ok gewichtszuhnahme ich muss sage ich lieeebe bier!und wenn ich dann trinke dann schon so an die 15 - 20 flaschen ( 0.3 , in ... gibts kaum 0,5).
lasse dann mitlerweiele auch das kohlenhydrathaltige essen weg weil ich sonst schon , nachdem mein flüssigkeitshaushalt wieder hergestellt war, ungefähr 1 kg mehr drauf hatte.

und soweit ich weiss hat 1 glas whisky shcon 250 kcal (man belehre mich eines besseren)

-
mich wundert das aber immerzu das trotz der hohen kalorien anzahl von alkohol, ich eher abnehme, als zunehme. ich trinke nicht bis zum kotzen aber irgendwie hab ich das gefühl das rennt ein paar stunden mit ein paar nebeneffekten durch meinen körper durch und dann kommts quasi wieder raus... ich persönlich finde das eher wunderlichen weil egal ist obs süße cocktails sind oder einfach nur wein (bin nicht mehr so der bier fan..)
dafür nimm ich von jeder kleinsten nahrungsaufnahme zu, seis auch nur ein apfel...

Gefällt mir