Home / Forum / Fit & Gesund / Körperfettwaage: Interpretation Werte

Körperfettwaage: Interpretation Werte

20. September 2010 um 18:06

Hallöchen,
da meine alte Waage den Geist aufgegeben hat, habe ich mir eine neue Körperanalysewaage bestellt.
Neben den normalen persöhnlichen Einstellungen (Geschlecht, Größe, Alter) kann man auch zwischen athletisch oder nicht athletisch wählen. Leider steht in der Anleitung nicht, wann man wozu zählt. Auf alle Fälle wird bei der "athletischen" Berechnung von einem größeren Muskelanteil ausgegangen.
Jetzt habe ich die Messung spaßenshalber mal für beide Modi probiert und dabei 4,5%(!) Unterschied erhalten (13,4 vs. 17,9)
Die Differenz erscheint mir dann doch ziemlich groß!
Klar sind die Dinger eh nicht sehr aussagekräftig, aber wie interpretiere ich jetzt diese beiden Werte?

Tschüss und liebe Grüße!

Mehr lesen

4. November 2010 um 19:30

Gar nicht!
Sorry, aber die Dinger sidn der größte Mist.
Das wird ständig überall gesagt, dass du damit überhaupt ncihts anfangen kannst, eben grade wegend e rSchwankungen. Außerdem geht de rStrom eh nur durch die Beine (Strom sucht sich bekanntlich den kürzesten Weg) - genau da, wo bei Frauen der größte Fettanteil im Körper ist. Allein deswegen ist das Zeug schon nicht aussagekräftig. Außerdem brauchst du nur mal bisschen Wasser zu trinken oder anderum mal aufs Klo (oder sogar Durchfall haben, wa sja noch höheren Wasserverlust bedeutet) udn zack hats du auf einmal laut Waage den idealen Anteil an allem.
Guck in den Spiegel, dann weiß du, ob du viel oder wenig Fett hast
17 ist doch nen extrem guter Wert, alles unter 20 ist, soweit ich mich erinnern kann, bei Frauen sehr gut. 13 halte ich aber schon für sehr übertrieben, wenn du nicht grade viel Kraftsport machst - soweit ich weiß, kann der KFA bei Frauen nicht unter 10% sinken (?)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club