Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Körper entgiften entschlacken wer hat Erfahrung damit???

Letzte Nachricht: 28. August 2006 um 17:04
L
linja_12276332
22.08.06 um 20:47

Hallo!

Brauch mal eueren Rat.
Bei mir hat man eine Magenschleimhautentzündung sowie Refluxösophagitis (Magenpförtner schließt nicht richtig)und meine Magensäure ist zu sauer.SO
Eigentlich müsste ich saures aufstoßen und Sodbrennen haben hab ich aber nicht!
Bekomme aber bei falschem Essen massive Magenkolliken.Nehme Nexium .
Auserdem neige ich zu Scheidenpilzen:
Jetzt habe ich mir gedacht ich entgifte,entsäuere meinen Körper kann mir jemand helfen der das schon mal gemacht hat oder die selbe Erkrankung hat.
Fasten vertrage ich nicht wird mir sehr schnell schwindelig niederer RR.

So das wars DANKE schon mal im vorraus

Juvena

Mehr lesen

Anzeige
J
jasmyn_606799
28.08.06 um 17:04

Schüssler Salze
Hallo Juvena,
du kannst super gut mit Schüssler Salzen entgiften. Du bekommst sie in der Apotheke von der Firma DHU oder Pflüger (ist billiger). Nimm am besten 3 mal 3 Tabletten pro Tag (ganz langsam auf der Zunge zergehen lassen). Einmal Nr. 9 Natrium phosphoricum D 6 und Nr. 10 Natrium sulfuricum D 6. Hier noch einige Infos (allgemein) dazu:

Nr. 9 Natrium phosphoricum D6

Entsäuerungsmittel

Natriumphosphat, halt die Harnsäure in Lösung und hilft als Neutralisationsmittel bei Überschuss von Säuren. Es ist angezeigt, bei Sodbrennen, Rheuma, Ischias, Gicht und Entzündungen, sowohl bei akuten als auch bei chronischen Erkrankungen, die auf Stoffwechselstörungen zurückzuführen sind. Das phosphorsaure Natron dient zur Verseifung von Fettsäuren, es heilt daher die dyspeptischen Beschwerden, die durch Fettgenuss entstanden sind oder sich dadurch verschlimmert haben.

Neutralisationsmittel bei Übersäuerung, Lymphdrüsenschwellungen, Gallensteine, Nierensteine, Blasenkatarrh, usw.

Nr. 10 Natrium sulfuricum D6

Entschlackungsmittel

Natriumsulfat/Glaubersalz, findet sich in den Gewebesäften und ist nützlich bei Krankheiten der Ausseidungsorgane, Hautausschlägen und Ödemen, Unterschenkelgeschwüren, grippalen Infekten, rheumatischen Erkrankungen. Es schleppt aus der Zelle heraus.

Bei allen Erkrankungen der Organe im Pfortadersystem. Großes Lebermittel, Diabetes, Hepatitis, Ulcus cruris, Gicht, Ödeme, usw.
Ausleitungsmittel zum Entgiften des Körpers z.B. nach Operationen.


Gruß Zykade

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige