Home / Forum / Fit & Gesund / Kopfschmerzen und Schwanger

Kopfschmerzen und Schwanger

17. Oktober 2007 um 13:34

Hallo, erst plagte mich die Übelkeit jetzt ist die weg und jetzt hab ich jeden Tag Kopfschmerzen..

Irgendwie verfolgt mich das Leid..

Hat von euch jemand auch Kopfschmerzen gehabt und wenn ja was habt ihr dagegen gemacht??

LaraCharlene 8+5 SSW

Mehr lesen

17. Oktober 2007 um 21:00

Ich habe
das zwar noch nicht selber durchgemacht, aber ich kann Dir ein paar Tipps geben, die wir unseren Patientinnen geben:

- Pfefferminzöl bzw. Heilpflanzenöl auf Stirn, Nacken, Schläfen
- sehr viel (!!) frische Luft; auch in der Wohnung, lieber sehr warm anziehen, Heizung
aus und Fenster auf!!!
- möglichst kein Coffein (Kaffee, Cola, etc.), wenn Du schmerzfrei bist; wenn die
Kopfschmerzen da sind dann starken Kaffee oder Cola trinken
- heiß duschen und den Massagestrahl der Dusche minutenlang auf den Nacken prasseln
lassen
- meistens werden die Kopfschmerzen im Liegen schlimmer, besser mit erhöhten Oberkörper
schlafen
- Wohnung so weit wie es geht verdunkeln bzw. mit Sonnenbrille herumlaufen, auch wenn
es merkwürdig aussieht (Du hast die Schmerzen - nicht die anderen!)
- manchmal hilft auch Akupunktur, aber nicht immer
- wenn ich mal Kopfschmerzen/Migräne habe hilft mir schon ein kühler Lappen, den ich in
den Nacken lege

Ich hoffe, die Tipps sind eine kleine Hilfe für Dich, bei den meisten unserer Patientinnen hilft es!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 21:01
In Antwort auf erica_12672728

Ich habe
das zwar noch nicht selber durchgemacht, aber ich kann Dir ein paar Tipps geben, die wir unseren Patientinnen geben:

- Pfefferminzöl bzw. Heilpflanzenöl auf Stirn, Nacken, Schläfen
- sehr viel (!!) frische Luft; auch in der Wohnung, lieber sehr warm anziehen, Heizung
aus und Fenster auf!!!
- möglichst kein Coffein (Kaffee, Cola, etc.), wenn Du schmerzfrei bist; wenn die
Kopfschmerzen da sind dann starken Kaffee oder Cola trinken
- heiß duschen und den Massagestrahl der Dusche minutenlang auf den Nacken prasseln
lassen
- meistens werden die Kopfschmerzen im Liegen schlimmer, besser mit erhöhten Oberkörper
schlafen
- Wohnung so weit wie es geht verdunkeln bzw. mit Sonnenbrille herumlaufen, auch wenn
es merkwürdig aussieht (Du hast die Schmerzen - nicht die anderen!)
- manchmal hilft auch Akupunktur, aber nicht immer
- wenn ich mal Kopfschmerzen/Migräne habe hilft mir schon ein kühler Lappen, den ich in
den Nacken lege

Ich hoffe, die Tipps sind eine kleine Hilfe für Dich, bei den meisten unserer Patientinnen hilft es!

Ganz vergessen:
Ich wünsche Dir natürlich gute Besserung und alles Gute für die weitere Schwangerschaft!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2007 um 11:42

Sauerstoffgehalt im Blut steigern
Hallo ! Bin zwar nicht schwanger, aber bei meiner Schwester, war es ähnlich. Sie hatte dann im Fernsehen einen Bericht gesehen, dass eine Möglichkeit der Hilfe wäre, den Sauerstoffgehalt im Blut zu erhöhen. Daraufhin hat sie sich bei einer Firma bei uns in der Nähe rein pflanzliche Kapseln geholt, die den Sauerstoffgehalt im Blut (somit auch im Gehirn und allen Zellen)um bis zu 20 % erhöhen können. Zudem steigert die Inhaltsstoffe auch noch das extrem das Immunsystem. So hat sie jetzt keine Kopfschmerzen mehr und sie und das Baby sind auch noch sehr gut vor Grippe und ähnlichen Immunschwächekrankheiten geschützt .
LG u Alles Gute Dir u dem Baby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2007 um 13:12

KEINERLEI AHNUNG
Hallo ! Dass laracharlene zum Arzt gehen sollte, wenn sie irgendwelche ernsthaften Probleme hat, darauf wird sie wohl auch selbst kommen, oder ?
Soviel Intelligenz wird sie wohl in diesem Alter schon selber haben.
Und wenn DU meine Antwort an laracharlene richtig gelesen hättest, hättest Du auch gelesen, dass es sich KEINESFALLS um ein Medikament handelt, bei dem was ich empfohlen habe, sondern um ein REIN PFLANZLICHES Mittel. Und die Absprache mit dem Arzt über solcher Art Hilfe, bleibt jedem unbenommen. Ich denke nicht, dass man hier die Leute entmündigen muss, sondern jeder alt genug ist, um eigene Entscheidungen zu treffen. Ich sehe es lediglich als Aufgabe , hier im Forum Möglichkeiten aufzuzeigen, die man vllt noch nicht kannte.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 10:03

Hi minnie !
In diesem Fall schließt es sich aber doch aus, aber das kannst Du ja auch nicht wissen. Ich bin selbst ein Gegner von Medikamenten und das besonders in der Schwangerschaft.Deshalb bin ich auch immer wieder auf der Suche nach Alternativen. In dem Mittel, das ich erwähnt hatte sin so Sachen , wie z.B. 33% OPC,je 33,3% Maitake- u Shitake- Pilze, Acerola, Algen , Q 10 usw..
Ich selbst benutze schon seit einigen Jahren die Produkte der Herstellerfirma und bin (obwohl vorher sehr kritisch)überzeugt von der Wirksamkeit dieser Produkte.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram