Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Können Esstörungen zu kleinen Brüsten führen?

16. Februar 2011 um 15:17 Letzte Antwort: 17. Februar 2011 um 18:20

meine werten Damen (und anonymen Herren)

wie sich aus meinem Pseudonym ableiten lässt bin ich ein Mann und trotzdem brauche ich eure Hilfe. Im Folgenden geht es um die Esstörungen meiner Freundin. Ich habe bereits einige Foren durchforstet aber bin leider zu keiner befriedigenden Antwort gekommen:

meine Freundin hat seehr kleine Brüste und fühlt sich nicht als richtige Frau (ich habe natürlich versucht ihr das auszureden, aber blieb ohne Erfolg...)
Erst vor kurzem gestand sie mir dann, dass sie seit sie 15 Jahre alt war unter Essstörungen litt; heute ist sie fast 20. ich war schon immer besorgt, dass sie sehr wenig isst, sie hat dann aber immer abgewehrt, dass das schon immer so war.

ich habe seither versucht sie dazu zu bewegen ein bisschen mehr zu essen und sie versucht es auch. jetzt ist meine Frage, ob noch -ich sage mal "hoffnung besteht", dass ihre Brüste noch wachsen, wenn sie mehr Essen würde. Oder ist es bereits zu spät und ich muss meine Aufmunterungskünste verbessern? sollte ich gegebenenfalls einen Arzt (oder sogar frauenarzt) konsultieren?

ich würde mich sehr freuen eine Antwort zu erhalten (es schmerzt auch mich, sie immer weinen zu sehen...)
lg der Mann

Mehr lesen

16. Februar 2011 um 20:11

Hm,
mir stellt sich da eine Frage: Hatte deine Freundin vor ihrer ES größere Brüste, die dann im Laufe der Zeit kleiner wurden? Weil, wenn das der Fall ist, würden sie, denke ich, vielleicht mit dem Essen wieder größer werden. Wenn nicht, seh ich 'schwarz'.
Hatte auch schon immer kleine Brüste, die gerade mal so A- Körbchen erreichen (bin in etwa gleich alt wie deine Freundin). Hatte zu Anfang, gerade zur Zeit der Pubertät, auch immer Probleme mit meinen Brüsten, gerade, weil ich damals noch ÜG hatte und mein Körper einfach unproportional aussah (jetzt zwar immernoch, aber nicht mehr so schlimm wie früher ).
Inzwischen habe ich aber keinerlei Probleme mehr mit der Größe. Es gefällt mir sogar irgendwie.
Ich denke, du solltest deine Freundin in jedem Fall zeigen, dass es dir wirklich nichts ausmacht (sofern das auch stimmt), wie groß ihre Brüste sind.
Auf das Essen sollte sie sich in erster Linie konzentrieren, weil sie gesund sein will und nicht, weil ihre Brüste wachsen sollen.

Lg

Gefällt mir
17. Februar 2011 um 18:20

Danke!
hey,

vielen, vielen Dank für eure schnellen Antworten. jetzt kann ich mir schon eher vorstellen, was ich tun kann. Ich hoffe gutes Zureden und Zeit wird ihr gut tun und bei ihrer Entwicklung helfen. Nochmals danke und ich wünsche euch allen ein möglichst sorgloses Leben.

glg derMann

Gefällt mir