Forum / Fit & Gesund

Konkurrenzgedanken

Letzte Nachricht: 27. Mai 2013 um 20:40
T
tinka173
15.05.13 um 19:35

Hallo Leute!
Mich bedrückt auch schon seit längerer Zeit ein Problem und jetzt wollte ich fragen ob es nur mir so geht, oder ob andere das auch kennen und was man dagegen machen kann.
Ich leide an MS mit bulimischen Phasen und das alles fing vor ca. 2 Jahren an. Einer der Auslöser ist auch mein jetziges Problem. Ich besuche ein Internat und bin dadurch nur am WE zuhause und wohne mit 4 anderen Mädels in meinem Alter in einem Zimmer. 2 davon sind ganz normal, die haben eine tolle Figur und reden auch nicht von Kalorien etc. doch die anderen 2 sind sehr schlank und achten auch dementsprechend sehr auf ihr Aussehen und Figur. Ich glaube nicht dass sie eine ES haben, aber ganz normal finde ich ihr Verhalten auch nicht immer und das ist es auch was mich so belastet. Ich bin gerade dabei meinen Weg aus der Krankheit zu finden und daheim gehts mir damit auch total gut und ich hab auch fast keine Probleme. Doch kaum komm ich ins Internat seh ich diese Mädels und bin immer neidisch auf ihren Körper, obwohl ich mittlerweile weiß, das ich schon dünner bin als sie. Sie reden dann auch noch sehr häufig über Diäten und über die Mengen die sie so gegessen haben, was meist sehr wenig ist. Genau dieses Gerede zieht mich dann jedes mal immer runter, denn ich war schon wieder im NG und bin dann dadurch wieder in die MS/Bulimie gerutscht. Ebenfalls halte ich es nicht aus, wenn ich wieder versuche normal und geregelt zu essen und die beiden dann neben mir sitzen und einfach mal nichts essen. Heute z.B. hat die eine von in der Früh weg keinen Bissen gegessen und gesagt sie hat keinen Hunger, aber das kann mir kein Mensch erzählen, dass man einen Tag lang keinen Hunger hat, ich würde eher sagen sie hat den Hunger ignoriert, da wir ins Freibad gegangen sind. Es ist zwar ihre Sache ob sie was isst oder nicht, aber mich zieht es dann jedes mal wieder so runter und dann bekomm ich ebenfalls so gut wie keinen Bissen hinunter, da ich mir dann vorkomme als würde ich viel essen. Kennt von euch jemand dieses Problem oder wüsste was, was man dagegen machen kann?
Sry wenns so ein langer Text wurde, aber dieses Thema belastet mich zurzeit echt und hilft mir auch nicht wirklich beim Gesundwerden. Diese Mädchen wissen übrigens über meine Krankheit bescheid, aber ich kann jetzt ja nicht sagen, du musst was essen, sonst gehts mir nicht gut..

Mehr lesen

O
orsina_13024837
15.05.13 um 21:48

Ich kenne es ..
...zuu gut. mich reißt sowas auch immer schön in die tiefe. aber ich gehe jetzt in ne klinik und will nicht wie beim letzten mal mit falschen idealen wieder nach hause und tiefer fallen denn je sondern wieder glücklih sein. suche auch noch den richtigen weg aber bei dir kann ich mir vorstellen dass du in den mom wo die dünnen von wenig essen reden etc du dir vor augen hälst dass das nicht normal ist keinen spaß macht und unsinnig ist du aber normal sein willst spaß besser ist und du in der zeit was sinnvolles mchen kannst zum beispiel mit deinen anderen normaln zimmernachbarn darüber reden worauf du mal wieder total lust hättest. dreh den spieß um und orientier dich am normalen denn nur das ist wirklich erstrebenswert. und wenns mal sehr schwer ist dann ist es so keiner hat gesagt es ist leicht leider viel glück weiterhin

Gefällt mir

T
tinka173
16.05.13 um 17:13

...
Ja einfach ist es wirklich nicht und ich versuche jetzt auch schon jedes mal zu denken, wenn sie glauben sie brauchen nichts zu essen und ihren Körper ignorieren wollen, dann sollen sie es machen, denn ich weiß ja das dabei nichts gutes rauskommen kann.
Aber es fällt mir die meiste Zeit trotzdem immer so schwer darauf nicht zu achten, daher freu ich mich einfach immer nur so wenn es endlich wieder heim geht.

Gefällt mir

O
orsina_13024837
16.05.13 um 18:58
In Antwort auf tinka173

...
Ja einfach ist es wirklich nicht und ich versuche jetzt auch schon jedes mal zu denken, wenn sie glauben sie brauchen nichts zu essen und ihren Körper ignorieren wollen, dann sollen sie es machen, denn ich weiß ja das dabei nichts gutes rauskommen kann.
Aber es fällt mir die meiste Zeit trotzdem immer so schwer darauf nicht zu achten, daher freu ich mich einfach immer nur so wenn es endlich wieder heim geht.

Ja ...
...ich kann das vollkommen nachvollziehen... ist nicht leicht aber da müssen wir wohl oder übel durch

Gefällt mir

A
an0N_1213957299z
16.05.13 um 19:27

Hey
Ich kenne das ziemlich gut.

Letztes Jahr war ich gemeinsam mit Freunden auf einem Festival.Außer zwei Mädchen,eins davon war ich,waren alles Jungs,mit denen ich mich meistens weniger vergleiche(logischerweise).
Naja,jedenfalls ging es mir in dieser Zeit überhaupt nicht gut.Ich hatte noch extrem mit meiner Essstörung zu kämpfen und da ich nicht meine gewohnten Lebensmittel dort hatte (das Festival war weiter weg) aß ich die meiste Zeit lang nichts,nur einmal,als mir extrem kalt war eine Hühnersupper.
Meine Freundin hat mir das nachgemacht,was mir natürlich überhaupt nicht gefiel.Die hat also dort auch gar nichts gegessen.Im Gegensatz zu mir,hat meine Freundin aber darüber geredet und immer wieder gesagt,dass die die ganze Zeit lang nichts gegessen hat.
Mir hilft es natürlich auch eher immer,wenn mich Menschen zum essen animieren.
Diese Freundin wiegt ungefähr das gleiche,wie ich.
Damals war ich aber etwas leichter.

Dieses Jahr fahren wir nun wieder auf dieses Festival.Dieses Mal etwas länger,ca. eine halbe Woche und ich weiß,dass ich das dieses Mal ohne essen nicht überstehe.Ich will kämpfen.
Mir ging es letztes Jahr furchtbar.Während meine Freundin das Hungern mit ihrem gesunden Körper gut verkraftete,auf Konzerte gehen konnte etc.,hatte ich überhaupt keine Energie mehr,auf nichts Lust,keine gute Laune,fror andauernd und wollte nur noch nach Hause,ins Warme.
Eine halbe Woche halte ich das gar nicht erst durch und will es auch nicht.Ich habe mir eigentlich fest vorgenommen,etwas zu essen und auch das,was ich mag.
Aber nun erzählte die Freundin,die wieder mitfährt mir letztens,dass die ja " empfindlich mit dem Essen ist" und man die wohl zum essen zwingen müsste,ansonsten würde die wieder ne halbe Woche nichts essen.
Jetzt habe ich wirklich Angst.
Ich denke dann auch immer,ich würde zu viel essen,wenn ein anderen nichts isst,vor allem,wenn er das Gleiche wiegt ,wie ich und man mir die Essstörung nicht ansieht.
Außerdem habe ich auch eine Art Konkurrenzdenken,weil ich kriege es innerlich einfach nicht mit mir vereinbart,wenn jemand es hinkriegt,mehr oder länger und intensiver zu hungern,als ich.
Was ich auch nicht ertragen würde,dass Kommentare zum Essverhalten diese Freundin,die definitiv nicht essgestört ist gemacht würden und dass die anderen,die größtenteils nichts von meiner Erkrankung denken würden,ICH wäre normal.
Da ich aber weiß,dass ICH diese kranken Gedanken in mir habe,muss ICH versuchen,mich zu distanzieren und an MICH zu denken.
Wir essgestörten haben ja ganz andere Maßstäbe.
Unsere Körper haben wir etxrem vorgeschädigt.Wir müssen essen.Das ist extrem wichtig für uns.
Auch,wenn wir Normalgewicht haben.
Meine Freundin und ich wiegen wie gesagt,genau das gleiche,dennoch ist es natürlich viel gefährlicher und gesundheitsschädlicher für meinen Körper und meine Emotionen,wenn ich hungere,als,wenn meine Freundin das kurzzeitig macht.
Ein normaler Mensch kann das wegstecken,ein kranker,vorgeschädigter nicht.
Außerdem will ich Freude haben dort,ich möchte meinen Körper nicht gefährden,ich möchte nicht wieder frieren.
Deswegen werde ich versuchen zu essen.
Vielleicht werde ich meine Freundin auch darauf hinweisen,dass ich nicht über Essensthemen mich unterhalten möchte.Meine Freundin weiß von meiner Krankheit,aber nicht,dass ich akut noch damit zu kämpfen habe und wirklich verstanden hat meine Freundin die Krankheit leider auch nie.
Ich werde auf jeden Fall versuchen mit meinem Freund,der mittlerweile eigentlich jedes Essverhalten unkommentiert lässt,was ich wunderbar finde,"heimlich" essen gehen.
Weil ich keine Lust auf einen Kommentar von ihr habe :" Ihr habt ja alle mehr gegessen,als ich,ich habe wieder ne halbe Woche nichts gegessen!"

Lg,EisblumexXx

Gefällt mir

T
tinka173
16.05.13 um 19:59

Genau so
geht es mir dann auch jedesmal mit meinen Freundinnen und leider bin ich jeden Tag und auch nachts mit ihnen zusammen und hab nichts besseres zu tun als sie andauernd als Konkurrenz anzusehen. Jedes mal wenn ich mir wieder vornehme, jetzt reichts mit der verdammten Krankheit und ich will das nicht mehr und werde wieder mehr essen, dann essen sie wieder mal rein gar nichts und ich komme mir dann schlecht vor, wenn ich ganz normal frühstücke und mittagesse, obwohl ich es nötig habe und sie sich das 1 oder 2mal ohne probleme leisten können, nichts zu essen..

Gefällt mir

A
an0N_1213957299z
16.05.13 um 20:29
In Antwort auf tinka173

Genau so
geht es mir dann auch jedesmal mit meinen Freundinnen und leider bin ich jeden Tag und auch nachts mit ihnen zusammen und hab nichts besseres zu tun als sie andauernd als Konkurrenz anzusehen. Jedes mal wenn ich mir wieder vornehme, jetzt reichts mit der verdammten Krankheit und ich will das nicht mehr und werde wieder mehr essen, dann essen sie wieder mal rein gar nichts und ich komme mir dann schlecht vor, wenn ich ganz normal frühstücke und mittagesse, obwohl ich es nötig habe und sie sich das 1 oder 2mal ohne probleme leisten können, nichts zu essen..

Aber genau das ist es!
Du hast es nötig! Du darfst und du musst essen!Gerade für dich ist das wichtig.
Wie gesagt,ein gesunder Körper verkraftet das auch mal,nichts zu essen.Ein kranker nicht !
Außerdem,wenn die ihr Leben versauen wollen und anstrengender machen,als es ist,lass die doch machen.
DU musst das nicht mehr ! DU hast dein eigenes Leben.
Irgendwann wirst du wahrscheinlich keinen Kontakt mehr zu denen haben und dann ist es dir egal,ob du mehr oder weniger gehungert hast,als die.Das ist ein gefährlicher Wettstreit.
Würden die ausm Fenster herunterspringen,würdest du das ja auch nicht nachmachen. Und das ist gar kein übeler Vergleich,denn auch das Hungern wird dich auf dauer dein Leben kosten.
Wie gesagt,lass es dir nicht von anderen versauen.
Dein Druck,den du dir machst ist echt genug,da musst du dir nicht von außen noch zusätzlich welchen zumuten.
Versuch dich einfach an denen zu orientieren,die mehr essen,als du.Oder normal essen.
Wieso nimmst du ausgerechnet diese zwei als Maßstab.Das ist doch nicht der Normalfall.Und du willst doch normal werden!
Also ich würde mich,wenn es eben möglich ist,mich von denen wegsetzten,wenn ihr esst.Kannst es ihnen ja auch erklären.

Lg,EisblumexXx

Gefällt mir

T
tinka173
17.05.13 um 20:24
In Antwort auf an0N_1213957299z

Aber genau das ist es!
Du hast es nötig! Du darfst und du musst essen!Gerade für dich ist das wichtig.
Wie gesagt,ein gesunder Körper verkraftet das auch mal,nichts zu essen.Ein kranker nicht !
Außerdem,wenn die ihr Leben versauen wollen und anstrengender machen,als es ist,lass die doch machen.
DU musst das nicht mehr ! DU hast dein eigenes Leben.
Irgendwann wirst du wahrscheinlich keinen Kontakt mehr zu denen haben und dann ist es dir egal,ob du mehr oder weniger gehungert hast,als die.Das ist ein gefährlicher Wettstreit.
Würden die ausm Fenster herunterspringen,würdest du das ja auch nicht nachmachen. Und das ist gar kein übeler Vergleich,denn auch das Hungern wird dich auf dauer dein Leben kosten.
Wie gesagt,lass es dir nicht von anderen versauen.
Dein Druck,den du dir machst ist echt genug,da musst du dir nicht von außen noch zusätzlich welchen zumuten.
Versuch dich einfach an denen zu orientieren,die mehr essen,als du.Oder normal essen.
Wieso nimmst du ausgerechnet diese zwei als Maßstab.Das ist doch nicht der Normalfall.Und du willst doch normal werden!
Also ich würde mich,wenn es eben möglich ist,mich von denen wegsetzten,wenn ihr esst.Kannst es ihnen ja auch erklären.

Lg,EisblumexXx

...
Ja ich weiß, dass ich essen darf und muss aber da ist eben immer diese blöde Stimme im Kopf, die sagt nein das ist zuviel
Es stimmt auch, dass die anderen ihr Leben versauen können, wenn sie meinen sie müssen. Naja bis der Kontakt vorbei ist, dauerts noch fast 2 Jahre und bis dahin muss ich noch mit ihnen gemeinsam wohnen, essen, schule etc. Ich mag sie ja wirklich gern und will sie ja auch nicht verletzen damit, wenn ich sage ich kann nicht mit euch am Tisch sitzen oder so. Aber ich hab schon mal gesagt das ich mit ihnen beiden nächstes jahr nicht ins Zimmer gehen kann, da sie einfach mehr figurbewusst sind und viel über essen und diäten reden. Daher haben wir jetzt schon ausgemacht, dass ich in ein 2er Zimmer mit einer von den "normalen" gehe. Sie verstehen das auch, da sie selber ja wollen, das ich wieder gesund werde. Jetzt hab ich zum Glück auch nur mehr 5 Wochen Schule und dann 3 Monate Abstand von ihnen, ich glaube das wird mir guttun.

Gefällt mir

T
tinka173
22.05.13 um 20:12

Ich will das nicht mehr!
Es macht mich jetzt mittlerweile echt schon so richtig fertig, diese ständigen Konkurrenzgdanken oder das Aussehen der Anderen, ich kann es einfach nicht ändern. Hab zuhause erst so ein tolles verlängertes Wochenende verbracht und konnte sogar das Essen wieder mal richtig genießen und Spaß mit der Familie haben. Kaum bin ich aber wieder im Internat geht es mir wieder so richtig schlecht, ich verkriech mich nur mehr ins Lernen, kann nichts essen und möchte gleich am Anreisetag wieder nachhause. Hab jetzt zwar nur mehr 4 Wochen Schule, aber auch diese Zeit reicht aus um mich fertig zu machen. Ich weiß auch dass es mir über die Sommerferien bestimmt wieder gut gehen wird und ich es wahrscheinlich auch aus der Krankheit rausschaffe, war voriges Jahr dasselbe. Doch kaum fängt die schule wieder an, gehts wieder von vorn los mit der ganzen Krankheit, daher hab ich auch so Angst vorm nächstem schuljahr. Ich würde aber auch nie die Schule so abrechen, da ich so was nicht kann und dafür zu ehrgeizig bin. Hat irgendwer Tipps für mich?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

V
varg_12279032
22.05.13 um 20:53
In Antwort auf an0N_1213957299z

Hey
Ich kenne das ziemlich gut.

Letztes Jahr war ich gemeinsam mit Freunden auf einem Festival.Außer zwei Mädchen,eins davon war ich,waren alles Jungs,mit denen ich mich meistens weniger vergleiche(logischerweise).
Naja,jedenfalls ging es mir in dieser Zeit überhaupt nicht gut.Ich hatte noch extrem mit meiner Essstörung zu kämpfen und da ich nicht meine gewohnten Lebensmittel dort hatte (das Festival war weiter weg) aß ich die meiste Zeit lang nichts,nur einmal,als mir extrem kalt war eine Hühnersupper.
Meine Freundin hat mir das nachgemacht,was mir natürlich überhaupt nicht gefiel.Die hat also dort auch gar nichts gegessen.Im Gegensatz zu mir,hat meine Freundin aber darüber geredet und immer wieder gesagt,dass die die ganze Zeit lang nichts gegessen hat.
Mir hilft es natürlich auch eher immer,wenn mich Menschen zum essen animieren.
Diese Freundin wiegt ungefähr das gleiche,wie ich.
Damals war ich aber etwas leichter.

Dieses Jahr fahren wir nun wieder auf dieses Festival.Dieses Mal etwas länger,ca. eine halbe Woche und ich weiß,dass ich das dieses Mal ohne essen nicht überstehe.Ich will kämpfen.
Mir ging es letztes Jahr furchtbar.Während meine Freundin das Hungern mit ihrem gesunden Körper gut verkraftete,auf Konzerte gehen konnte etc.,hatte ich überhaupt keine Energie mehr,auf nichts Lust,keine gute Laune,fror andauernd und wollte nur noch nach Hause,ins Warme.
Eine halbe Woche halte ich das gar nicht erst durch und will es auch nicht.Ich habe mir eigentlich fest vorgenommen,etwas zu essen und auch das,was ich mag.
Aber nun erzählte die Freundin,die wieder mitfährt mir letztens,dass die ja " empfindlich mit dem Essen ist" und man die wohl zum essen zwingen müsste,ansonsten würde die wieder ne halbe Woche nichts essen.
Jetzt habe ich wirklich Angst.
Ich denke dann auch immer,ich würde zu viel essen,wenn ein anderen nichts isst,vor allem,wenn er das Gleiche wiegt ,wie ich und man mir die Essstörung nicht ansieht.
Außerdem habe ich auch eine Art Konkurrenzdenken,weil ich kriege es innerlich einfach nicht mit mir vereinbart,wenn jemand es hinkriegt,mehr oder länger und intensiver zu hungern,als ich.
Was ich auch nicht ertragen würde,dass Kommentare zum Essverhalten diese Freundin,die definitiv nicht essgestört ist gemacht würden und dass die anderen,die größtenteils nichts von meiner Erkrankung denken würden,ICH wäre normal.
Da ich aber weiß,dass ICH diese kranken Gedanken in mir habe,muss ICH versuchen,mich zu distanzieren und an MICH zu denken.
Wir essgestörten haben ja ganz andere Maßstäbe.
Unsere Körper haben wir etxrem vorgeschädigt.Wir müssen essen.Das ist extrem wichtig für uns.
Auch,wenn wir Normalgewicht haben.
Meine Freundin und ich wiegen wie gesagt,genau das gleiche,dennoch ist es natürlich viel gefährlicher und gesundheitsschädlicher für meinen Körper und meine Emotionen,wenn ich hungere,als,wenn meine Freundin das kurzzeitig macht.
Ein normaler Mensch kann das wegstecken,ein kranker,vorgeschädigter nicht.
Außerdem will ich Freude haben dort,ich möchte meinen Körper nicht gefährden,ich möchte nicht wieder frieren.
Deswegen werde ich versuchen zu essen.
Vielleicht werde ich meine Freundin auch darauf hinweisen,dass ich nicht über Essensthemen mich unterhalten möchte.Meine Freundin weiß von meiner Krankheit,aber nicht,dass ich akut noch damit zu kämpfen habe und wirklich verstanden hat meine Freundin die Krankheit leider auch nie.
Ich werde auf jeden Fall versuchen mit meinem Freund,der mittlerweile eigentlich jedes Essverhalten unkommentiert lässt,was ich wunderbar finde,"heimlich" essen gehen.
Weil ich keine Lust auf einen Kommentar von ihr habe :" Ihr habt ja alle mehr gegessen,als ich,ich habe wieder ne halbe Woche nichts gegessen!"

Lg,EisblumexXx


Also ich verstehe deine Gedankengänge, aber wenn sie nicht essgestört ist, wieso ist sie dann ein paar Tage nichts? Weil des macht doch keiner, der normal isst. Also des würde diese Person doch gar nicht schaffen. Außer sie möchte abnehmen oder ist/war ES. Bist du dir sicher, dass sie keine Probleme mit dem essen hat?

Gefällt mir

P
pich_12750816
25.05.13 um 14:01

Huhu Tina
Ich kann dem total nachempfinden obwohl es ein bisschen was anderes bei mir ist. Meine freundin erzählt mir auch oft das sie den ganzen Tag noch nichts gegessen hat aber auch nieeeee Hunger hat, was mich dann überlegen lässt warum ich heute schon was essen MUSSTE?! Ein anderes Beispiel ist, mein Mann ist morgens weniger als ic, eigentlich nur weil er kein großer frühstücker ist, und isst dann auch erst abends wieder was während ich zwischendurch Hunger habe und denke, ich kann doch jetzt nichts essen, dann würde ich ja mehr essen als ein Mann. Er macht das nicht mit Absicht und meine Gedanken sind ja auch völlig bescheuert, gerade weil er abends ja immer sehr viel isst und ich meistens nur eine kleine Portion Gemüse o.ä. Aber ich verstehe diese Konkurrenz Gedanken auch nicht, aber wer versteht schon, warum wir einige Sachen tun die wir tun?! Ich wünsche dir alles gute und hoffe das auch du diese Gedanken bald los wirst, sollte ich eine Lösung gefunden haben, werde ich sie dir mitteilen

Gefällt mir

T
tinka173
25.05.13 um 14:13

Danke
Hallo Dori!
Danke für deine Antwort. Ja dadurch das es mir zuhause besser geht hab ich jetzt auch beschlossen die letzten 3 schulwochen dort zu verbringen und nicht mehr in die schule zu gehen, da würde ich dann auch nichts mehr versäumen und schließlich geht die gesundheit vor..
Das mit dem studentenfutter habe ich auch eine zeit lang gemacht, nur hatte ich dann das problem das ich nicht mehr damit aufhören konnte und mir dann nur mehr richtig schlecht war und ich mich noch unwohler fühlte.
Ich glaube über die Sommerferien kann ich es wirklich schaffen da raus zu kommen, da ich mir auch ständig vorstelle wie schön es jetzt wäre wenn ich mir das und das einfach gönne ohne schlechtes gewissen, was ich mittlerweile zuhause auch schon öfters mache.
Angst habe ich nur davor, wenn ich ins nächste schuljahr komme und alles von vorne beginnt. aber jetzt möcht ich einfach mal postiv in meine zukunft blicken.
lg
Tina

Gefällt mir

T
tinka173
25.05.13 um 14:15
In Antwort auf pich_12750816

Huhu Tina
Ich kann dem total nachempfinden obwohl es ein bisschen was anderes bei mir ist. Meine freundin erzählt mir auch oft das sie den ganzen Tag noch nichts gegessen hat aber auch nieeeee Hunger hat, was mich dann überlegen lässt warum ich heute schon was essen MUSSTE?! Ein anderes Beispiel ist, mein Mann ist morgens weniger als ic, eigentlich nur weil er kein großer frühstücker ist, und isst dann auch erst abends wieder was während ich zwischendurch Hunger habe und denke, ich kann doch jetzt nichts essen, dann würde ich ja mehr essen als ein Mann. Er macht das nicht mit Absicht und meine Gedanken sind ja auch völlig bescheuert, gerade weil er abends ja immer sehr viel isst und ich meistens nur eine kleine Portion Gemüse o.ä. Aber ich verstehe diese Konkurrenz Gedanken auch nicht, aber wer versteht schon, warum wir einige Sachen tun die wir tun?! Ich wünsche dir alles gute und hoffe das auch du diese Gedanken bald los wirst, sollte ich eine Lösung gefunden haben, werde ich sie dir mitteilen

Ja
das klingt wirklich so, als würdest du gleich empfinden wie ich. Wenn ich meine gedankengänge z.B. meiner Mutter mitteile kann sie es überhaupt nicht verstehen, was ja auch irgendwie verständlich ist, denn wie soll ein außenstehender das auch alles verstehen können.
Ich hoffe das ich bald mal von den gedanken loskomme und werde deswegen jetzt auch die letzten wochen nicht mehr in die schule gehen, damit ich abstand von den "nicht-essern" bekomme.

Gefällt mir

T
tinka173
27.05.13 um 17:08
In Antwort auf varg_12279032


Also ich verstehe deine Gedankengänge, aber wenn sie nicht essgestört ist, wieso ist sie dann ein paar Tage nichts? Weil des macht doch keiner, der normal isst. Also des würde diese Person doch gar nicht schaffen. Außer sie möchte abnehmen oder ist/war ES. Bist du dir sicher, dass sie keine Probleme mit dem essen hat?

...
Ja manchmal frage ich mich auch, ob sie nicht ein leicht gestörtes Essverhalten haben, oder ob es einfach nur manchmal ein Tick ist. Ich glaube das Problem ist ja auch das es an unserer Schule kein wirklich gutes Essen gibt und man dann auch oft nicht viel davon essen kann oder möchte. Das letzte mal als sie so einen nicht-ess tag hatte, sind wir dann freibad gegangen also glaub ich das es daran lag. Sie hat dann am Abend um 6 auch so gesagt: "Irgendwie hab ich heut den ganzen Tag noch nichts gegessen, aber ich hab nicht mal hunger". So in der Art als würde sie es erst jetzt mitbekommen haben, das kann ich dann z.B. echt nicht verstehen..

Gefällt mir

L
lisa_12893749
27.05.13 um 17:40


hallo liebe tinka! ich kann dich sehr sehr gut verstehen..diese ständigen vergleiche mit anderen mädels,schrecklich!! ich kenne das wirklich nur zu gut.. war auch mal schwer magersüchtig und habe mich nur noch mit angeblich dünneren mädels verglichen.. habe mittlerweile auch noch bulemische und ms phasen,aber bin im normalgewicht..

du musst dich immer fragen: was bringen dir diese vergleiche? Nichts,absolut nichts.. das zieht dich nur noch mehr runter und du fühlst dich immer unwohler! ich wette die beiden mädels aus deinem zimmer denken das gleiche über dich und finden dich wahrscheinlich auch dünner als sie selbst sind.. aber du musst lernen dich davon zu distanzieren,so schwer es auch ist.. es gibt immer angeblich dünnere menschen, aber damit muss man lernen zu leben.. du bist gut so wie du bist,lass dich von den 2 bitte nicht negativ beinflussen !! das führt zu nichts im gegenteil finde ihr verhalten auch total unnötig,klar haben die auch hunger,die wollen sich nur beweisen lebe dein leben und vergleiche dich nicht zu sehr mit anderen

Gefällt mir

T
tinka173
27.05.13 um 20:40
In Antwort auf lisa_12893749


hallo liebe tinka! ich kann dich sehr sehr gut verstehen..diese ständigen vergleiche mit anderen mädels,schrecklich!! ich kenne das wirklich nur zu gut.. war auch mal schwer magersüchtig und habe mich nur noch mit angeblich dünneren mädels verglichen.. habe mittlerweile auch noch bulemische und ms phasen,aber bin im normalgewicht..

du musst dich immer fragen: was bringen dir diese vergleiche? Nichts,absolut nichts.. das zieht dich nur noch mehr runter und du fühlst dich immer unwohler! ich wette die beiden mädels aus deinem zimmer denken das gleiche über dich und finden dich wahrscheinlich auch dünner als sie selbst sind.. aber du musst lernen dich davon zu distanzieren,so schwer es auch ist.. es gibt immer angeblich dünnere menschen, aber damit muss man lernen zu leben.. du bist gut so wie du bist,lass dich von den 2 bitte nicht negativ beinflussen !! das führt zu nichts im gegenteil finde ihr verhalten auch total unnötig,klar haben die auch hunger,die wollen sich nur beweisen lebe dein leben und vergleiche dich nicht zu sehr mit anderen


Ja es ist echt schwer und weil es so eben nicht mehr weitergehen kann, höre ich jetzt auch schon 3 wochen früher mit der schule auf, da die gesundheit nun mal vor geht und ich da ansonsten nie mehr rauskomme. denn so hab ich jetzt gute 4 monate von ihnen abstand bis das neue schuljahr wieder beginnt und hoffe ich bekomme das bis dahin alles geregelt.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers