Forum / Fit & Gesund

Komisches Gefühl im kopf.

22. November 2017 um 5:25 Letzte Antwort: 26. November 2017 um 14:27

Also langsam Dreh ich durch. Seit guten 8 Monaten hab ich jetzt JEDEN Tag so eine komische vibrierende Sensation im Kopf. Immer nur abends. Aber ganz oft. Dazu kommt dann ein Druck im Brust Bereich. Manchmal hab ich das Gefühl als ob ich nicht schlucken kann und meine linke Hand fängt an zu kribbeln. Teilweise tun mir beide Ohren weh und es macht mir einfach Angst. Ich war bei einem
HNO, alles okay. Hatte einen Kopf MRT, CT und Hirnstrom Messung, alles okay. War beim Kardiologen, da war auch alles okay. Mir wurde ein großes Blutbild gemacht, auch nichts auffälliges. Ich weis wirklich nicht mehr weiter. Meine Lebensqualität hat sich dadurch so verschlechtert. Ich bin den ganzen Tag müde und könnte nur schlafen. Ich komm ganz schlecht aus dem Bett und diese Kopfsensation ist wie ein vibrieren, hält paar Sekunden an und geht wieder, macht mich aber leicht wibbelig und mir wir etwas schlecht drauf... ich komm mir langsam einfach nur noch blöd vor weil mir kein Arzt helfen kann aber von irgendetwas muss das ja kommen... vorallem hab ich das jeden Tag seit so vielen Monaten... hat jemand eventuell ähnliches und kann mir helfen? 

Mehr lesen

25. November 2017 um 7:19

An der Uni Ulm geht man bei psychischen Stoerungen neue Wege. Man hat herausgefunden, dass man als erstes die Biochemie in Ordnung bringen muss. Ist die in Ordnung, verschwinden Depressionen ganz von selbst. Man nennt es Mitochondrien medizin.

Was du schreibst, hoert sich fuer mich nach vit b12 mangel an. Wenn dein Arzt sagt, vit b12 im blut sei ok, dann sollte er wissen, dass man nur 20 Prozent anrechnen kann. Die meisten Aerzte wissen so etwas nicht. Ich habe das gelesen bei Dr. Kuklinski. Er ist der fuehrende Arzt in Deutschland auf diesem Gebiet.
Wenn dein Kopf komisch ist, kann es auch durch Ammoniak kommen. Du brauchst unbedingt einen Arzt, der fit ist in Biochemie. Als erstes wird er dich fragen, was du isst und welche Medikamente du nimmst. Er weiß dann schon, welche speziellen Blut- und Urinuntersuchungen er bei dir veranlassen muss. Fuer mich ist das klar, dass es eine sekundäre Mitochondrienpatie bei dir ist und wenn dein Arzt, das nicht in Ordnung bringen kann, dann musst du im Notfall mal bei einer Uniklinik anrufen und dich beraten lassen. Lg

 

Gefällt mir

26. November 2017 um 14:21

Auf eigene Faust rumexperimentieren sollte man eigentlich nicht. Sie schreibt, es wurde ein großes Blutbild gemacht. Alles in Ordnung. Wurde Vit B Serum getestet? Da sollte man wissen, wie hoch der Wert genau war. Der Arzt sagt bei 200-660 es sei alles in Ordnung. In Japan sagen Aerzte 500 bis 1300 sei normal. Sie sollte mit ihrem Bluttest auf jeden Fall zu einem anderen Arzt. Nur wenige verstehen da wirklich was davon. Wenn der Serumwert unter 500 liegt, sollten andere Test gemacht werden holo-tc.

Neben vit b12 koennen noch andere stoffe fehlen. Ein Arzt muss klären, warum bestimmte stoffe fehlen. Zum beispiel bei b12. Ist sie Vegetarierin? Nimmt sie Metformin? Hat sie Aufnahmestoerung? Wenn ja, warum? Magen-darmproblem, Heliobacter?

Nur ein Experte kann klären, was biochemisch im Ungleichgewicht ist und welche Stoffe in welcher Dosierung ueber welchen Zeitraum zugefuehrt werden. Nur ein Experte kennt die Fallstricke. Nehmen wir an, ein Test zeigt Zinkmangel. Zink kann das Enzym Aconitase hemmen und damit den Citratzyklus hemmen. Oder nehmen wir vit b6. Ein zuviel kann Laktozidose Typ 2 zur Folge haben.
Natuerlich koennte sie jetzt einfach mal in eine Drogerie gehen und von allem mal was einwerfen, aber ein optimales Ergebnis bekommt sie davon nicht.


 

Gefällt mir

26. November 2017 um 14:27

Ich frag mich, was sie mit vibrierende Sensation im kopf meint. Hat sie instabile HWS?  Ein Osteopath koennte Atlaskorrektur machen, aber wie stark ist ihre Rückenmuskulatur? Falls scvhwach, wird es nicht lange halten. Es sind da so viele Fragen zu klären. Sie schafft es nicht selber, braucht unbedingt einen Experten,

Gefällt mir