Home / Forum / Fit & Gesund / Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

3. Juni 2012 um 18:27

Kann mir jemand die angst vor kohlenhydraten nehmen. Fur mich gehoren kartoffeln,reis und vollkornprodukte zu.den lebensmitteln,die mir muhe bereiten zuessen,weil ich immer.das gefuhl hab,sie.machen dick... wenn ich bsp. muesli gegessen hab,krieg icj ein schlechtes gewissen wie stehts eigentlich mit kartoffeln, geht man davon auf wie nen ofenküechli oder helfen die beim abnehmen.hab ich auch schon gehört.. und wie siehts aus wenn man kohlenhydrate abends isst,da kursieren ja auch viele.gerüchte,dass dies ansetzten soll.. ich bin leicht verwirrt :-\ und hab angst, dass wenn ich den ganzen.tag mal rumhänge, gleich zunehme wenn ich pasta.und co esse...

Mehr lesen

3. Juni 2012 um 18:50

Also
Kohlenhydrate sind auch in gemüse und vorallem in früchten reichlich enthalten!!

Die sind sehr sehr wichtig, dein hirn funktioniert nur mit KH! Sie liefern dir die energie die du zum optimal funktionieren brauchst! Es ist wichtig, die richtigen KH zu sich zu nehmen, langkettige, vorallem vollkorn produkte dein essen sollte zwischen 40-60% aus KH bestehen! Iss bei jeder mahlzeit gesunds fette, eiweiss und KH das ist die beste zusammenstellung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2012 um 18:56


auch wenn das vorhin in einem anderen Thread schon besprochen wurde, irgendwie bin ich langsam auch verwirrt von dir Donotunderstand.. das Essen ihrer Mutter ist sehr gut? woher weißt du das, sie hat doch gar nichts vom Essen ihrer Mutter geschrieben.. und dass Mütter generell wissen, was gesund ist, würde ich mal in Frage stellen.. auch, dass man von Süßigkeiten, Müsli und Reis gar nicht so viel essen kann, dass man davon dick wird.. woher willst du das wissen? gibts irgendeine Quelle für diese Informationen?

@lisa: generell machen Produkte wie Nudeln, Kartoffeln, Müsli usw. natürlich nicht dick (also "dick" = übergewichtig), aber es kommt natürlich auf die Menge an. ich weiß leider nicht alles auswendig, aber im Internet gibt es Ernährungstabellen, in denen steht, wie viel Brot z. B. pro Tag empfohlen wird, vielleicht hilft dir das zur Orientierung.. du könntest mal auf der Homepage von Nestle schauen, oder was-wir-essen.de, vielleicht findest du dort ein paar Infos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2012 um 20:02

Also ich sage,
Kohlenhydrate machen NICHT dick!!
ich habe während meiner ES Zeit fast bur Brötchen, also Kohlenhydrate und auch Pasta gegessen. Und ich esse immernoch sehr viele Kohlehydrate, vor allem auch am Abend und ich bin stark im UG!
Aber wahrscheinlich reagiert auch jeder Körper anders.
Aber du brauchst wirklich keine Angst vor Kohlehydrate zu haben, um von Kohlenhydrate zuzubehmen musst du wirklich sehr viele KH essen und das ist dann fast nicht möglich, diese Menge zu erreichen... Ausserdem sind KHs echte Energie Lieferanten, die der Körper braucht! Auf KHs verzichten sollte man wirklich nicht. Vor allem sind sie doch soooo lecker, Pasta, Brötchen, Kartoffeln, Reis, DAS sind doch einfach so leckere Sachen und sehr gesund!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2012 um 22:01


Supernervig, dass alle die antworten die irgendwie die wenigste Ahnung haben von Verdauung und Stoffwechsel...

Würde dir folgendes empfehlen:
40 % Kohlenhydrate (= reine Energie)
30 % Fett (= vor allem eine wichtige "Bausubstanz" von Zellen, Hormonen, etc... generell wird permanent auch Fett synthetisiert und als Energielieferant genommen, dieser Effekt wird durch das Hormon Insulin stark gehemmt das ausgeschüttet wird, wenn man (viele einfache) Kohlenhydrate zu sich genommen hat - denn Kohlenhydrate sind schnelle Energie und werden vom Körper vorrangig verbrannt)
30 % Eiweiß (= reine "Bausubstanz", allerhöchstens wenn du gar nichts mehr isst kann auch Eiweiß in Energie umgewandelt werden, ist aber kein lohnendes Geschäft, da 50 % der Energie verloren gehen, d. h. 4kcal pro Gramm Eiweiß sind nach der Synthese nur noch 2kcal... Das passiert beispielsweise bei vielen Magersüchtigen die kein Eiweiß zu sich nehmen, die Muskelmasse baut ab ohne Ende (Mukkis = mehr Gewicht als Fett = rasende Gewichtsabnahme = kraftlos & schwach = ultrareduzierter Grundumsatz, da 0 Muskelmasse vorhanden)

Also... deine Kohlenhydrate sollten also aus komplexen KHs bestehen, d. h. Vollkorn & Co. (Haferflocken und ungezuckertes Müsli ebenfalls vollkommen i. O.) Obst und Gemüse sind auch i. O.... ebenso wie Milchprodukte. Immer wenn Säuren in Obst/Gemüse/Milchp. sind, dann werden die KHs langsamer resorbiert und der Blutzucker steigt langsam bzw. bleibt gleich, sodass es zu einer geringen Insulinausschüttung kommt.
Beispiel: Das berühmte "Fresskoma" kennen viele: Vollgefuttert mit Pizza, Nudeln, Süßem, keine Ahnung was - danach ein heftiger Blutzuckeranstieg, eine ebenso heftige Insulinausschüttung -> ganz viel Zucker ab in die Leber/Muskeln (oder wenn diese voll sind wird es eben umgewandelt und ins Depotfett eingespeist) -> Blutzucker eher down, du bist müde und hast schlimmstenfalls Süßhunger.

Wenn also die gute Chiara zu ihren schlimmsten MS-Zeiten nur noch am Brotkanten genuckelt hat, dann hat sie ihrem Körper nur die Energie gegeben, damit er sich am laufen halten kann - 0 Eiweiß, damit er sich schön permanent regenerieren kann, Haare und Nägel wachsen lassen kann, die Haut schick aussieht, usw...
Klar war sie total mager, ihr Körper musste ja auch seine Energie aus dem letzten Rest den ihr Körper zu bieten hatte nehmen - der Muskulatur. Der Körper kann aus der Durchschnittsmuskulatur ca. 25.000 kcal entnehmen - wenn er denn muss.
Jetzt weißt du warum die 0-Diät-MS so superfertig - ja gar schon grässlich aussehen.


Also... du brauchst also immer schön viel Eiweiß und auch (gesundes) Fett damit dein Körper gesund bleibt und sich tagtäglich regenerieren kann.
Kohlenhydrate bieten dir und deinem Körper also "schnelle" Energie, sodass er nicht an dein Depotfett muss (das er ja ungerne angreift, da der menschl. Körper schon tausende Jahre von Hungersnöten geplagt war u. quasi immer für die nächste bereit sein will).
(Weniger KHs bedeutet mehr Fettverbrennung (= kein Fettabbau!), d. h. du musst dir mehr Fette zuführen, dein Körper baut dann gleichzeitig Fett um zu Glucose, welches von deinen Zellen (Muskulatur, Gehirn, usw...) verbrannt wird. Ach... der Körper ist komplex und wunderbar... er macht alles gleichzeitig und kann fast alles in fast jenes umbauen!! Uiii!! )


Ich persönlich esse keine KHs in Form von Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Mais (etc.), Müsli oder sonstigem...
Möchte das aber nicht propagieren, es ist für mich lediglich eine Form von Ernährung mit der ich mich ausreichend ernähren kann und wohlfühle.
Durch eine lange und unglaublich heftige bulimische Phase sind KH-reiche Lebensmittel sehr angstbesetzt.

Jeder muss für sich selbst herausfinden mit welcher Ernährung er sich wohl fühlt. Wünsche dir viel Erfolg beim herausfinden. (Aber lass dich nicht von der DGE verarschen!!)

Wünsche dir alles Liebe und Gute!!



(Wer hier drunter jetzt noch pseudo-wisschenschafts-"Ich weiß das aber sooo viel besser"-Kacke ablassen will, soll doch bitte vorher im Feuer sterben gehen. Fragen sind erlaubt!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 11:56
In Antwort auf blamimibla


Supernervig, dass alle die antworten die irgendwie die wenigste Ahnung haben von Verdauung und Stoffwechsel...

Würde dir folgendes empfehlen:
40 % Kohlenhydrate (= reine Energie)
30 % Fett (= vor allem eine wichtige "Bausubstanz" von Zellen, Hormonen, etc... generell wird permanent auch Fett synthetisiert und als Energielieferant genommen, dieser Effekt wird durch das Hormon Insulin stark gehemmt das ausgeschüttet wird, wenn man (viele einfache) Kohlenhydrate zu sich genommen hat - denn Kohlenhydrate sind schnelle Energie und werden vom Körper vorrangig verbrannt)
30 % Eiweiß (= reine "Bausubstanz", allerhöchstens wenn du gar nichts mehr isst kann auch Eiweiß in Energie umgewandelt werden, ist aber kein lohnendes Geschäft, da 50 % der Energie verloren gehen, d. h. 4kcal pro Gramm Eiweiß sind nach der Synthese nur noch 2kcal... Das passiert beispielsweise bei vielen Magersüchtigen die kein Eiweiß zu sich nehmen, die Muskelmasse baut ab ohne Ende (Mukkis = mehr Gewicht als Fett = rasende Gewichtsabnahme = kraftlos & schwach = ultrareduzierter Grundumsatz, da 0 Muskelmasse vorhanden)

Also... deine Kohlenhydrate sollten also aus komplexen KHs bestehen, d. h. Vollkorn & Co. (Haferflocken und ungezuckertes Müsli ebenfalls vollkommen i. O.) Obst und Gemüse sind auch i. O.... ebenso wie Milchprodukte. Immer wenn Säuren in Obst/Gemüse/Milchp. sind, dann werden die KHs langsamer resorbiert und der Blutzucker steigt langsam bzw. bleibt gleich, sodass es zu einer geringen Insulinausschüttung kommt.
Beispiel: Das berühmte "Fresskoma" kennen viele: Vollgefuttert mit Pizza, Nudeln, Süßem, keine Ahnung was - danach ein heftiger Blutzuckeranstieg, eine ebenso heftige Insulinausschüttung -> ganz viel Zucker ab in die Leber/Muskeln (oder wenn diese voll sind wird es eben umgewandelt und ins Depotfett eingespeist) -> Blutzucker eher down, du bist müde und hast schlimmstenfalls Süßhunger.

Wenn also die gute Chiara zu ihren schlimmsten MS-Zeiten nur noch am Brotkanten genuckelt hat, dann hat sie ihrem Körper nur die Energie gegeben, damit er sich am laufen halten kann - 0 Eiweiß, damit er sich schön permanent regenerieren kann, Haare und Nägel wachsen lassen kann, die Haut schick aussieht, usw...
Klar war sie total mager, ihr Körper musste ja auch seine Energie aus dem letzten Rest den ihr Körper zu bieten hatte nehmen - der Muskulatur. Der Körper kann aus der Durchschnittsmuskulatur ca. 25.000 kcal entnehmen - wenn er denn muss.
Jetzt weißt du warum die 0-Diät-MS so superfertig - ja gar schon grässlich aussehen.


Also... du brauchst also immer schön viel Eiweiß und auch (gesundes) Fett damit dein Körper gesund bleibt und sich tagtäglich regenerieren kann.
Kohlenhydrate bieten dir und deinem Körper also "schnelle" Energie, sodass er nicht an dein Depotfett muss (das er ja ungerne angreift, da der menschl. Körper schon tausende Jahre von Hungersnöten geplagt war u. quasi immer für die nächste bereit sein will).
(Weniger KHs bedeutet mehr Fettverbrennung (= kein Fettabbau!), d. h. du musst dir mehr Fette zuführen, dein Körper baut dann gleichzeitig Fett um zu Glucose, welches von deinen Zellen (Muskulatur, Gehirn, usw...) verbrannt wird. Ach... der Körper ist komplex und wunderbar... er macht alles gleichzeitig und kann fast alles in fast jenes umbauen!! Uiii!! )


Ich persönlich esse keine KHs in Form von Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Mais (etc.), Müsli oder sonstigem...
Möchte das aber nicht propagieren, es ist für mich lediglich eine Form von Ernährung mit der ich mich ausreichend ernähren kann und wohlfühle.
Durch eine lange und unglaublich heftige bulimische Phase sind KH-reiche Lebensmittel sehr angstbesetzt.

Jeder muss für sich selbst herausfinden mit welcher Ernährung er sich wohl fühlt. Wünsche dir viel Erfolg beim herausfinden. (Aber lass dich nicht von der DGE verarschen!!)

Wünsche dir alles Liebe und Gute!!



(Wer hier drunter jetzt noch pseudo-wisschenschafts-"Ich weiß das aber sooo viel besser"-Kacke ablassen will, soll doch bitte vorher im Feuer sterben gehen. Fragen sind erlaubt!)

*lol*
"I like"!
*meine Unterschrift unter deinen Text*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 19:59
In Antwort auf blamimibla


Supernervig, dass alle die antworten die irgendwie die wenigste Ahnung haben von Verdauung und Stoffwechsel...

Würde dir folgendes empfehlen:
40 % Kohlenhydrate (= reine Energie)
30 % Fett (= vor allem eine wichtige "Bausubstanz" von Zellen, Hormonen, etc... generell wird permanent auch Fett synthetisiert und als Energielieferant genommen, dieser Effekt wird durch das Hormon Insulin stark gehemmt das ausgeschüttet wird, wenn man (viele einfache) Kohlenhydrate zu sich genommen hat - denn Kohlenhydrate sind schnelle Energie und werden vom Körper vorrangig verbrannt)
30 % Eiweiß (= reine "Bausubstanz", allerhöchstens wenn du gar nichts mehr isst kann auch Eiweiß in Energie umgewandelt werden, ist aber kein lohnendes Geschäft, da 50 % der Energie verloren gehen, d. h. 4kcal pro Gramm Eiweiß sind nach der Synthese nur noch 2kcal... Das passiert beispielsweise bei vielen Magersüchtigen die kein Eiweiß zu sich nehmen, die Muskelmasse baut ab ohne Ende (Mukkis = mehr Gewicht als Fett = rasende Gewichtsabnahme = kraftlos & schwach = ultrareduzierter Grundumsatz, da 0 Muskelmasse vorhanden)

Also... deine Kohlenhydrate sollten also aus komplexen KHs bestehen, d. h. Vollkorn & Co. (Haferflocken und ungezuckertes Müsli ebenfalls vollkommen i. O.) Obst und Gemüse sind auch i. O.... ebenso wie Milchprodukte. Immer wenn Säuren in Obst/Gemüse/Milchp. sind, dann werden die KHs langsamer resorbiert und der Blutzucker steigt langsam bzw. bleibt gleich, sodass es zu einer geringen Insulinausschüttung kommt.
Beispiel: Das berühmte "Fresskoma" kennen viele: Vollgefuttert mit Pizza, Nudeln, Süßem, keine Ahnung was - danach ein heftiger Blutzuckeranstieg, eine ebenso heftige Insulinausschüttung -> ganz viel Zucker ab in die Leber/Muskeln (oder wenn diese voll sind wird es eben umgewandelt und ins Depotfett eingespeist) -> Blutzucker eher down, du bist müde und hast schlimmstenfalls Süßhunger.

Wenn also die gute Chiara zu ihren schlimmsten MS-Zeiten nur noch am Brotkanten genuckelt hat, dann hat sie ihrem Körper nur die Energie gegeben, damit er sich am laufen halten kann - 0 Eiweiß, damit er sich schön permanent regenerieren kann, Haare und Nägel wachsen lassen kann, die Haut schick aussieht, usw...
Klar war sie total mager, ihr Körper musste ja auch seine Energie aus dem letzten Rest den ihr Körper zu bieten hatte nehmen - der Muskulatur. Der Körper kann aus der Durchschnittsmuskulatur ca. 25.000 kcal entnehmen - wenn er denn muss.
Jetzt weißt du warum die 0-Diät-MS so superfertig - ja gar schon grässlich aussehen.


Also... du brauchst also immer schön viel Eiweiß und auch (gesundes) Fett damit dein Körper gesund bleibt und sich tagtäglich regenerieren kann.
Kohlenhydrate bieten dir und deinem Körper also "schnelle" Energie, sodass er nicht an dein Depotfett muss (das er ja ungerne angreift, da der menschl. Körper schon tausende Jahre von Hungersnöten geplagt war u. quasi immer für die nächste bereit sein will).
(Weniger KHs bedeutet mehr Fettverbrennung (= kein Fettabbau!), d. h. du musst dir mehr Fette zuführen, dein Körper baut dann gleichzeitig Fett um zu Glucose, welches von deinen Zellen (Muskulatur, Gehirn, usw...) verbrannt wird. Ach... der Körper ist komplex und wunderbar... er macht alles gleichzeitig und kann fast alles in fast jenes umbauen!! Uiii!! )


Ich persönlich esse keine KHs in Form von Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Mais (etc.), Müsli oder sonstigem...
Möchte das aber nicht propagieren, es ist für mich lediglich eine Form von Ernährung mit der ich mich ausreichend ernähren kann und wohlfühle.
Durch eine lange und unglaublich heftige bulimische Phase sind KH-reiche Lebensmittel sehr angstbesetzt.

Jeder muss für sich selbst herausfinden mit welcher Ernährung er sich wohl fühlt. Wünsche dir viel Erfolg beim herausfinden. (Aber lass dich nicht von der DGE verarschen!!)

Wünsche dir alles Liebe und Gute!!



(Wer hier drunter jetzt noch pseudo-wisschenschafts-"Ich weiß das aber sooo viel besser"-Kacke ablassen will, soll doch bitte vorher im Feuer sterben gehen. Fragen sind erlaubt!)

Vielen dank
für deinen tollen beitrag.. wie siehts bei KH aus die in den trockenfrüchten drin sind??? schlimm? und mal angenommen man verzichetet auf KH worauf muss man dann achten? einfach mehr eiweiss essen oder wie :S? sorry bin mir echt nicht sicher... und was ist DGE? liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 20:00
In Antwort auf namika_12957474


auch wenn das vorhin in einem anderen Thread schon besprochen wurde, irgendwie bin ich langsam auch verwirrt von dir Donotunderstand.. das Essen ihrer Mutter ist sehr gut? woher weißt du das, sie hat doch gar nichts vom Essen ihrer Mutter geschrieben.. und dass Mütter generell wissen, was gesund ist, würde ich mal in Frage stellen.. auch, dass man von Süßigkeiten, Müsli und Reis gar nicht so viel essen kann, dass man davon dick wird.. woher willst du das wissen? gibts irgendeine Quelle für diese Informationen?

@lisa: generell machen Produkte wie Nudeln, Kartoffeln, Müsli usw. natürlich nicht dick (also "dick" = übergewichtig), aber es kommt natürlich auf die Menge an. ich weiß leider nicht alles auswendig, aber im Internet gibt es Ernährungstabellen, in denen steht, wie viel Brot z. B. pro Tag empfohlen wird, vielleicht hilft dir das zur Orientierung.. du könntest mal auf der Homepage von Nestle schauen, oder was-wir-essen.de, vielleicht findest du dort ein paar Infos

Oh herzlichen dank
werde gleich mal die von dir empfohlenen homepages besuchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 20:03

Nein, darum hab ich ja
auch angst nochmehr zuzunehmen.ich hab jetzt schon ein problem damit dass ich "fett"geworden bin -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 20:27

Ich
sag dazu nichts mehr, irgendwie willst du es scheinbar nicht verstehen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2012 um 19:37

Aber
Datteln habem.ja.mega viel.fruchtzucker.umd.kcals.wi e.soll das.gehn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2012 um 19:24
In Antwort auf lisa6627

Vielen dank
für deinen tollen beitrag.. wie siehts bei KH aus die in den trockenfrüchten drin sind??? schlimm? und mal angenommen man verzichetet auf KH worauf muss man dann achten? einfach mehr eiweiss essen oder wie :S? sorry bin mir echt nicht sicher... und was ist DGE? liebe grüsse

Hallo Lisa,
an sich ist gegen Trockenfrüchte, KHs, etc. überhaupt nichts auszusetzen - denn man darf doch gerne ab und an mal über die Stränge schlagen.

Trockenfrüchte sollen ja die Verdauung unterstützen, bzw. ankurbeln - würde es aber nicht übertreiben, ich denke mal so eine (kleine) Handvoll in eine Schale Haferflocken/Müsli ist vollkommen legitim.

Wenn du auf KHs in Form von Brot, Nudeln, Reis, Mehl, etc. verzichten willst musst du trotzdem eine angemessene Kalorienzufuhr gewährleisten.
Das ist alles gar nicht soooo pipifax... in der Regel wenn du auf KHs verzichtest stellt sich nach ca. 2 Tagen Müdigkeit ein, eventuelle Unterzuckerungsgefahr (kuriert man mit einem Löffel Honig, oder einem Glas Apfelsaftschorle...), Kreislaufschwierigkeiten, etc. Würde sagen nach insgesamt 5 Tagen bist du dann umgestellt.
Du unterbrichst aber die sogenannte "Ketose", wenn du mehrfach verstärkt den Insulinspiegel beeinflusst, d. h. das du dann am nächsten Tag wie eine Art "Kater" erlebst und dann auch wieder 1 - 2 Tage brauchst um dich wieder zu erholen.

Deshalb solltest du dir das sehr, sehr gut überlegen!!

Falls du auf KHs verzichten willst isst du eben mehr anderen Krams. In diesem Fall ersetzen dann (gesunde) Fette die KHs und das Eiweiß dient nach wie vor als reine Bausubstanz.
Klingt irgendwie eklig und abstrakt, extrem fettig und igitt, ist aber gar nicht so. Wenn man so eine Weile lang lebt und isst, dann fällt einem das varriieren sehr viel leichter!

Beispielsweise isst du dann keine Nudeln, sondern greifst generell auf die verrücktesten Gemüse zurück, brätst dir Fleisch, Fisch, Hack... blablabla...
Mittlerweile bieten viele Bäckereien "Eiweißbrot" an. Ansonsten kann man das auch selbst backen (verdirbt aber schnell...).
Natürlich bist du auch auf Nüsse angewiesen, da Gemüse dein Grundnahrungsmittel darstellt und man sich Fleisch/Fisch en masse weder einziehen will noch kann.
Ah... und Ei esse ich auch oft... nicht wirklich jeden Tag... aber bestimmt 2 - 3 Mal die Woche.

Hmm... irgendwie ist der Beitrag superduper unstrukturiert, aber ich lebe jetzt schon ca. ein Jahr so und bin da einfach im "Flow"... musste mich da aber Anfangs gaaanz massiv reinfuchsen. (Aber im Rahmen der ES hat man ja eh nix besseres zu tun als sich mit Ernährung, Stoffwechsel, Ernährungstabellen und evtl. Diät zu beschäftigen... )

Zum Thema "Einfach mehr Eiweiß essen, oder wie?": Du solltest generell "mehr Eiweiß" essen "oder wie!!"
--> Quark, Eier, körniger Frischkäse, Schinkenwürfel-Krams ins Rührei, Sojakrams...

Und die DGE ist die "Deutsche Gesellschaft für Ernährung" die dir absoluten Bullshit über Ernährung verklickert, da "führende Ernährungsexperten" der Generation 50+ zu feige sind zuzugeben, dass die Ernährungspyramide veraltet ist und es heute wesentlich aktuellere und gesündere Arten der Ernährung gibt. Aber wie gesagt... diese Sesselpupser sind zu ete petete zuzugeben, dass sie uns seit ca. 30 Jahren Mist aufgetischt haben...
Nestlé & Co. erzählen dir übrigens oftmals 1:1 denselben Mist wie die DGE - aber nicht nur weil diese Schufte alle unter einer Decke stecken, sondern auch weil Nestlé auch viel Getreide-Zucker-Trocken-Mantsch in Form von Cornflakes & Co. verkauft und dir natürlich verklickern will, dass du am Besten nur noch das Zeug isst...

Also... ich empfehle nach wie vor folgendes:
40 % KHs ("komplexer" Art: Vollkornbrot, -reis-, -nudeln, -etc., kein raff. Zucker, lecker Obst, blabla)
30 % Fett (nat. Olivenöl und Rapsöl sind die besten Öle, Nüsse!!, Butter, Magerine, etc sind ja auch kein Problem, man nimmt ja eh nie viel)
30 % Eiweiß (Quark, mageres Fleisch, Fisch, usw.)
UND natürlich: Gemüse, Gemüse, Gemüse!!

Falls du noch Fragen hast darfst du sie gerne stellen - evtl. öffentlich (keine Ahnung ob da jmd. interesse daran hat), oder auch PN.
Brauche nur etwas, da ich zurzeit echt viel am Buckeln bin und nach Feierabend auch nicht unbedingt super schreibfreudig bin...

Alles Liebe und Gute.
LG Mimi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2012 um 10:03


Ich dachte folgendes wäre klar:
Obst & Gemüse en masse ist - egal bei welcher Art der Ernährung - ein absolutes MUSS!

Natürliche KH-Quellen wie Obst sind sowieso das Beste, generell naturbelassene Produkte an denen nicht viel herumgedoktort wurde...

Aber gut... jetzt nochmal für alle:
Obst & Gemüse en masse ist - egal bei welcher Art der Ernährung - ein absolutes MUSS!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2012 um 14:08
In Antwort auf blamimibla

Hallo Lisa,
an sich ist gegen Trockenfrüchte, KHs, etc. überhaupt nichts auszusetzen - denn man darf doch gerne ab und an mal über die Stränge schlagen.

Trockenfrüchte sollen ja die Verdauung unterstützen, bzw. ankurbeln - würde es aber nicht übertreiben, ich denke mal so eine (kleine) Handvoll in eine Schale Haferflocken/Müsli ist vollkommen legitim.

Wenn du auf KHs in Form von Brot, Nudeln, Reis, Mehl, etc. verzichten willst musst du trotzdem eine angemessene Kalorienzufuhr gewährleisten.
Das ist alles gar nicht soooo pipifax... in der Regel wenn du auf KHs verzichtest stellt sich nach ca. 2 Tagen Müdigkeit ein, eventuelle Unterzuckerungsgefahr (kuriert man mit einem Löffel Honig, oder einem Glas Apfelsaftschorle...), Kreislaufschwierigkeiten, etc. Würde sagen nach insgesamt 5 Tagen bist du dann umgestellt.
Du unterbrichst aber die sogenannte "Ketose", wenn du mehrfach verstärkt den Insulinspiegel beeinflusst, d. h. das du dann am nächsten Tag wie eine Art "Kater" erlebst und dann auch wieder 1 - 2 Tage brauchst um dich wieder zu erholen.

Deshalb solltest du dir das sehr, sehr gut überlegen!!

Falls du auf KHs verzichten willst isst du eben mehr anderen Krams. In diesem Fall ersetzen dann (gesunde) Fette die KHs und das Eiweiß dient nach wie vor als reine Bausubstanz.
Klingt irgendwie eklig und abstrakt, extrem fettig und igitt, ist aber gar nicht so. Wenn man so eine Weile lang lebt und isst, dann fällt einem das varriieren sehr viel leichter!

Beispielsweise isst du dann keine Nudeln, sondern greifst generell auf die verrücktesten Gemüse zurück, brätst dir Fleisch, Fisch, Hack... blablabla...
Mittlerweile bieten viele Bäckereien "Eiweißbrot" an. Ansonsten kann man das auch selbst backen (verdirbt aber schnell...).
Natürlich bist du auch auf Nüsse angewiesen, da Gemüse dein Grundnahrungsmittel darstellt und man sich Fleisch/Fisch en masse weder einziehen will noch kann.
Ah... und Ei esse ich auch oft... nicht wirklich jeden Tag... aber bestimmt 2 - 3 Mal die Woche.

Hmm... irgendwie ist der Beitrag superduper unstrukturiert, aber ich lebe jetzt schon ca. ein Jahr so und bin da einfach im "Flow"... musste mich da aber Anfangs gaaanz massiv reinfuchsen. (Aber im Rahmen der ES hat man ja eh nix besseres zu tun als sich mit Ernährung, Stoffwechsel, Ernährungstabellen und evtl. Diät zu beschäftigen... )

Zum Thema "Einfach mehr Eiweiß essen, oder wie?": Du solltest generell "mehr Eiweiß" essen "oder wie!!"
--> Quark, Eier, körniger Frischkäse, Schinkenwürfel-Krams ins Rührei, Sojakrams...

Und die DGE ist die "Deutsche Gesellschaft für Ernährung" die dir absoluten Bullshit über Ernährung verklickert, da "führende Ernährungsexperten" der Generation 50+ zu feige sind zuzugeben, dass die Ernährungspyramide veraltet ist und es heute wesentlich aktuellere und gesündere Arten der Ernährung gibt. Aber wie gesagt... diese Sesselpupser sind zu ete petete zuzugeben, dass sie uns seit ca. 30 Jahren Mist aufgetischt haben...
Nestlé & Co. erzählen dir übrigens oftmals 1:1 denselben Mist wie die DGE - aber nicht nur weil diese Schufte alle unter einer Decke stecken, sondern auch weil Nestlé auch viel Getreide-Zucker-Trocken-Mantsch in Form von Cornflakes & Co. verkauft und dir natürlich verklickern will, dass du am Besten nur noch das Zeug isst...

Also... ich empfehle nach wie vor folgendes:
40 % KHs ("komplexer" Art: Vollkornbrot, -reis-, -nudeln, -etc., kein raff. Zucker, lecker Obst, blabla)
30 % Fett (nat. Olivenöl und Rapsöl sind die besten Öle, Nüsse!!, Butter, Magerine, etc sind ja auch kein Problem, man nimmt ja eh nie viel)
30 % Eiweiß (Quark, mageres Fleisch, Fisch, usw.)
UND natürlich: Gemüse, Gemüse, Gemüse!!

Falls du noch Fragen hast darfst du sie gerne stellen - evtl. öffentlich (keine Ahnung ob da jmd. interesse daran hat), oder auch PN.
Brauche nur etwas, da ich zurzeit echt viel am Buckeln bin und nach Feierabend auch nicht unbedingt super schreibfreudig bin...

Alles Liebe und Gute.
LG Mimi

Hi
Also ich wurd mal.gerne.wissen was du so an.einem.tag isst,da du ja geshrieben hast keine kh in.form von brot teigwaren etc zuessen.. während.meiner ms.zeit hab ich praktish nur fruchte und gemuse gegessen aber jetzt.ess.ich wieder muesli brot etc jedoch zahlen diese produkte bei mir immernoch zu den bösen lebensmittel und ich hab auch immer ein.mega.shlechtes.gewissen danach..
nachste frage 30%fett tont nach mega viel.ich geb zu sogar zum anbraten verwens ich am.liebsten kein öl. nüsse mag ich aber auch da kenn ich die hohe kcal zahl. zudem lauft meine ernahrung nicht so toll. ich ess wenig 2apfel und.dann hab ich so fresstage,wo mir.alles.egal.ist und wenn ich da mal uu.essen beginne fress ich einfach.. ich ess.dann sogar zeug.das ich sonst nicht essen wurd und.denke jetzt hast du eh versagt also koch ich einfach weiter und.ess dann.spaghetti mit.gemuse und.sojamilchreis mit beerensauce und rahm... wie.shlimm.ist halbrahm? Und eier etc so richtig.shlimm. ich will mich eigentlich ohne kh produkte.sprich brot muesli.ernahren, weil muesli.soviel zeug.drin hat das ich sehr unnotig finde. naja wenn s mich uberkommt ess.ich s einfach und ubertreibs und.hab.danach ein.mega.shlechtes gewissen... sorry.das.ich dich so voll stusse und.sorry.fur.die vielen doofen punkte aber mein handy spinnt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2012 um 16:35

Hhmm
Kann das ganze voll nicht einschatzen.. du bist.ng oder? was isst du so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2012 um 21:48

Ja, eben...
wenn du 70g Fett isst, sind das (70 mal 9) 630kcal von Fett. Das wären schon ziemlich genau 30% eines Tagesbedarfs von 2000kcal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 14:19
In Antwort auf blamimibla


Supernervig, dass alle die antworten die irgendwie die wenigste Ahnung haben von Verdauung und Stoffwechsel...

Würde dir folgendes empfehlen:
40 % Kohlenhydrate (= reine Energie)
30 % Fett (= vor allem eine wichtige "Bausubstanz" von Zellen, Hormonen, etc... generell wird permanent auch Fett synthetisiert und als Energielieferant genommen, dieser Effekt wird durch das Hormon Insulin stark gehemmt das ausgeschüttet wird, wenn man (viele einfache) Kohlenhydrate zu sich genommen hat - denn Kohlenhydrate sind schnelle Energie und werden vom Körper vorrangig verbrannt)
30 % Eiweiß (= reine "Bausubstanz", allerhöchstens wenn du gar nichts mehr isst kann auch Eiweiß in Energie umgewandelt werden, ist aber kein lohnendes Geschäft, da 50 % der Energie verloren gehen, d. h. 4kcal pro Gramm Eiweiß sind nach der Synthese nur noch 2kcal... Das passiert beispielsweise bei vielen Magersüchtigen die kein Eiweiß zu sich nehmen, die Muskelmasse baut ab ohne Ende (Mukkis = mehr Gewicht als Fett = rasende Gewichtsabnahme = kraftlos & schwach = ultrareduzierter Grundumsatz, da 0 Muskelmasse vorhanden)

Also... deine Kohlenhydrate sollten also aus komplexen KHs bestehen, d. h. Vollkorn & Co. (Haferflocken und ungezuckertes Müsli ebenfalls vollkommen i. O.) Obst und Gemüse sind auch i. O.... ebenso wie Milchprodukte. Immer wenn Säuren in Obst/Gemüse/Milchp. sind, dann werden die KHs langsamer resorbiert und der Blutzucker steigt langsam bzw. bleibt gleich, sodass es zu einer geringen Insulinausschüttung kommt.
Beispiel: Das berühmte "Fresskoma" kennen viele: Vollgefuttert mit Pizza, Nudeln, Süßem, keine Ahnung was - danach ein heftiger Blutzuckeranstieg, eine ebenso heftige Insulinausschüttung -> ganz viel Zucker ab in die Leber/Muskeln (oder wenn diese voll sind wird es eben umgewandelt und ins Depotfett eingespeist) -> Blutzucker eher down, du bist müde und hast schlimmstenfalls Süßhunger.

Wenn also die gute Chiara zu ihren schlimmsten MS-Zeiten nur noch am Brotkanten genuckelt hat, dann hat sie ihrem Körper nur die Energie gegeben, damit er sich am laufen halten kann - 0 Eiweiß, damit er sich schön permanent regenerieren kann, Haare und Nägel wachsen lassen kann, die Haut schick aussieht, usw...
Klar war sie total mager, ihr Körper musste ja auch seine Energie aus dem letzten Rest den ihr Körper zu bieten hatte nehmen - der Muskulatur. Der Körper kann aus der Durchschnittsmuskulatur ca. 25.000 kcal entnehmen - wenn er denn muss.
Jetzt weißt du warum die 0-Diät-MS so superfertig - ja gar schon grässlich aussehen.


Also... du brauchst also immer schön viel Eiweiß und auch (gesundes) Fett damit dein Körper gesund bleibt und sich tagtäglich regenerieren kann.
Kohlenhydrate bieten dir und deinem Körper also "schnelle" Energie, sodass er nicht an dein Depotfett muss (das er ja ungerne angreift, da der menschl. Körper schon tausende Jahre von Hungersnöten geplagt war u. quasi immer für die nächste bereit sein will).
(Weniger KHs bedeutet mehr Fettverbrennung (= kein Fettabbau!), d. h. du musst dir mehr Fette zuführen, dein Körper baut dann gleichzeitig Fett um zu Glucose, welches von deinen Zellen (Muskulatur, Gehirn, usw...) verbrannt wird. Ach... der Körper ist komplex und wunderbar... er macht alles gleichzeitig und kann fast alles in fast jenes umbauen!! Uiii!! )


Ich persönlich esse keine KHs in Form von Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Mais (etc.), Müsli oder sonstigem...
Möchte das aber nicht propagieren, es ist für mich lediglich eine Form von Ernährung mit der ich mich ausreichend ernähren kann und wohlfühle.
Durch eine lange und unglaublich heftige bulimische Phase sind KH-reiche Lebensmittel sehr angstbesetzt.

Jeder muss für sich selbst herausfinden mit welcher Ernährung er sich wohl fühlt. Wünsche dir viel Erfolg beim herausfinden. (Aber lass dich nicht von der DGE verarschen!!)

Wünsche dir alles Liebe und Gute!!



(Wer hier drunter jetzt noch pseudo-wisschenschafts-"Ich weiß das aber sooo viel besser"-Kacke ablassen will, soll doch bitte vorher im Feuer sterben gehen. Fragen sind erlaubt!)

Hey,
also ich esse auch keine KH, nur meine Mutter ist der Meinung das sei schlecht...stimmt doch nicht oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 15:23
In Antwort auf ikraam_11977143

Hey,
also ich esse auch keine KH, nur meine Mutter ist der Meinung das sei schlecht...stimmt doch nicht oder?


Nein, es ist nicht schlecht, nur wenn du den Rest auch noch weglässt ist es Mist.

Informier dich ordentlich was du da treibst und lass deine Mutter reden. Ich weiß ja auch nicht was du da machst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 17:12
In Antwort auf blamimibla


Nein, es ist nicht schlecht, nur wenn du den Rest auch noch weglässt ist es Mist.

Informier dich ordentlich was du da treibst und lass deine Mutter reden. Ich weiß ja auch nicht was du da machst.

Ernahrst du dich nach logi methode?
ich hab auch umgestellt keine.kh in.pasta.reis.etc.form dafur viel eiweiss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 20:37
In Antwort auf lisa6627

Ernahrst du dich nach logi methode?
ich hab auch umgestellt keine.kh in.pasta.reis.etc.form dafur viel eiweiss.

Öhm...
Nee, eigentlich nicht wirklich Logi-Methode... da gibts ja 1000 verschiedene, die alle das gleiche sind...
Aber im Großen und Ganzen könnte man das vielleicht sogar annehmen.

Orientiere mich aber mit meiner Nahrungsmittelauswahl an der Glyx-Tabelle, bin aber mal mit Atkins bzw. mit Dr. med. Ulrich Strunz eingestiegen.

Ich war damals als ich das entdeckt habe eigentlich nur glücklich, dass ich all die Nahrungsmittel - die ich mir so lange reingestopft und wieder erbrochen habe - aus meiner Speiseliste streichen konnte.
Das ganze hatte Anfangs also eher mit großer Angst zu tun, und jetzt auch noch, sonst würde ich das ja ein bisschen einführen - so wie ich das ja auch nahebringe, aber ich bin noch nicht so weit.

Liebe Grüße

P. S.: Wenn du die KHs streichst musst du beachten, dass du in der ersten Woche der Umstellung evtl. einen persönlichen Leistungseinbruch, wie Müdigkeit und Konzentrationsschwäche erfährst. Ist aber ganz normal und vergeht nach 2 - 3 Tagen wieder. Es ist nur wichtig, dass du nicht unterzuckerst, wenn das droht, trinke ein Glas Apfelsaftschorle, oder ein kleiner Löffel Honig... generell überstehst du das etwas symptomfreier wenn du dir ein bisschen mehr Salz zuführst...
Viel Erfolg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 21:55
In Antwort auf blamimibla

Öhm...
Nee, eigentlich nicht wirklich Logi-Methode... da gibts ja 1000 verschiedene, die alle das gleiche sind...
Aber im Großen und Ganzen könnte man das vielleicht sogar annehmen.

Orientiere mich aber mit meiner Nahrungsmittelauswahl an der Glyx-Tabelle, bin aber mal mit Atkins bzw. mit Dr. med. Ulrich Strunz eingestiegen.

Ich war damals als ich das entdeckt habe eigentlich nur glücklich, dass ich all die Nahrungsmittel - die ich mir so lange reingestopft und wieder erbrochen habe - aus meiner Speiseliste streichen konnte.
Das ganze hatte Anfangs also eher mit großer Angst zu tun, und jetzt auch noch, sonst würde ich das ja ein bisschen einführen - so wie ich das ja auch nahebringe, aber ich bin noch nicht so weit.

Liebe Grüße

P. S.: Wenn du die KHs streichst musst du beachten, dass du in der ersten Woche der Umstellung evtl. einen persönlichen Leistungseinbruch, wie Müdigkeit und Konzentrationsschwäche erfährst. Ist aber ganz normal und vergeht nach 2 - 3 Tagen wieder. Es ist nur wichtig, dass du nicht unterzuckerst, wenn das droht, trinke ein Glas Apfelsaftschorle, oder ein kleiner Löffel Honig... generell überstehst du das etwas symptomfreier wenn du dir ein bisschen mehr Salz zuführst...
Viel Erfolg.

Geht mir genau so
bei logi kann ich all.die beangstigenden kh streichen mal ne frage isst du fleish u eier und fisch? hoffe.die.umstellung geht schnell fuhl mich wie ein waschlappen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 22:08
In Antwort auf lisa6627

Geht mir genau so
bei logi kann ich all.die beangstigenden kh streichen mal ne frage isst du fleish u eier und fisch? hoffe.die.umstellung geht schnell fuhl mich wie ein waschlappen


Ja, ich esse Fleisch, Eier und Fisch.
Kriegs nur nie hin mir Fleisch oder Fisch zu kaufen, wenn ich mir das vornehme, dann verbringe ich ca. ne Stunde im Supermarkt und überlege mich zu Brei und nehm dann irgendwann irgendwas, trage es aber nach 2 Minuten wieder zurück...

Dafür klappt es mit dem Eier kaufen...
Naja... ansonsten bin ich nicht so schüchtern mit dem Fleisch kaufen wenn ich bei meinem Freund bin, dann lohnt sich das für mich irgendwie mehr...
Ich weiß... ich spinne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 0:10
In Antwort auf blamimibla


Ja, ich esse Fleisch, Eier und Fisch.
Kriegs nur nie hin mir Fleisch oder Fisch zu kaufen, wenn ich mir das vornehme, dann verbringe ich ca. ne Stunde im Supermarkt und überlege mich zu Brei und nehm dann irgendwann irgendwas, trage es aber nach 2 Minuten wieder zurück...

Dafür klappt es mit dem Eier kaufen...
Naja... ansonsten bin ich nicht so schüchtern mit dem Fleisch kaufen wenn ich bei meinem Freund bin, dann lohnt sich das für mich irgendwie mehr...
Ich weiß... ich spinne.

Hihi tònt lustig
warum legst dus zurück?im korb lassen und ab zur kasse hast du irgendwelche mangel weil du keine kh isst?und hast du eine.gute glyxltabelle?kleine blöde frage könnstest du mir mal.schreiben.was.du so isst an einem.tag hab das mit den mengen und dem umstellen noch nicht so im griff und wie funtioniert atkin?sorry fur die vielen.fragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 10:29
In Antwort auf lisa6627

Hihi tònt lustig
warum legst dus zurück?im korb lassen und ab zur kasse hast du irgendwelche mangel weil du keine kh isst?und hast du eine.gute glyxltabelle?kleine blöde frage könnstest du mir mal.schreiben.was.du so isst an einem.tag hab das mit den mengen und dem umstellen noch nicht so im griff und wie funtioniert atkin?sorry fur die vielen.fragen


Nee, bei mir ist alles ok, hab in letzter Zeit regelmäßig Blutuntersuchungen und da ist alles Tiptop. (Außer mein HB- und Ferritinwert, habe ne Eisenmangelanämie, liegt aber nicht an den KHs, sondern daran das ich zu viel Kaffee und schwarzen Tee konsumiere, was die Eisenaufnahme hemmt.)

Gute Glyxtabelle: http://www.glyx-tabelle.de/index.php

Kann dir momentan ganz schwer sagen, was ich an einem Tag esse, da ich durch meine momentane Lebenssituation eine extrem mangelhafte Ernährung habe.
Mach dir deswegen keinen Kopf, das pendelt sich schon ein.

Aber hier evtl. ein Beispiel:
Morgens: körniger Frischkäse und eine Birne und 2 Tassen Kaffee/Tee
Mittags: Spinat und Ei
Abends: Zucchini-Tomaten-Pfanne

Zwischendurch trinke ich noch Tee/Kaffee und auch anderen Krams. Nehme am Tag ca. 2 - 3 Liter Flüssigkeit zu mir.

Esse eigentlich immer auf was ich Lust habe, ist also sehr spontan...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 13:08
In Antwort auf blamimibla


Nee, bei mir ist alles ok, hab in letzter Zeit regelmäßig Blutuntersuchungen und da ist alles Tiptop. (Außer mein HB- und Ferritinwert, habe ne Eisenmangelanämie, liegt aber nicht an den KHs, sondern daran das ich zu viel Kaffee und schwarzen Tee konsumiere, was die Eisenaufnahme hemmt.)

Gute Glyxtabelle: http://www.glyx-tabelle.de/index.php

Kann dir momentan ganz schwer sagen, was ich an einem Tag esse, da ich durch meine momentane Lebenssituation eine extrem mangelhafte Ernährung habe.
Mach dir deswegen keinen Kopf, das pendelt sich schon ein.

Aber hier evtl. ein Beispiel:
Morgens: körniger Frischkäse und eine Birne und 2 Tassen Kaffee/Tee
Mittags: Spinat und Ei
Abends: Zucchini-Tomaten-Pfanne

Zwischendurch trinke ich noch Tee/Kaffee und auch anderen Krams. Nehme am Tag ca. 2 - 3 Liter Flüssigkeit zu mir.

Esse eigentlich immer auf was ich Lust habe, ist also sehr spontan...

Bei
mir ist im moment auch alles unregelmassig weil ich so unregelmassige arbeitszeiten hab. ich ess im moment unmengen von obst(hab angst.davon zuzunehmen das.es wirklich mega viel isst was ich ess alles.heute.zum.fruhstuck hab ich ein apfel ananas grosses stuck und.ne.ganze.galliamelone gegessen) manchmal hab.ich das.gefuhl das.mass fur ne normale portion verloren zuhaben das stresst unglaublich fest.. gestern gab ich nen.riesen.salatteller gegessen.und.hatte nachher immernoch hunger.und.hab noch unmengen.von fruchten verdruckt o_Odas ist doch nicht normal vorallem weil ich nicht mehr ug bin jetzt hab ich amgst dass.wenn.ich so weiter mach uberg. werde kennst du das? auf wie.viel kcal kommst du so pro tag dein essplan hort sich nicht nach vielen an um ehrlich zusein..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 13:49
In Antwort auf lisa6627

Bei
mir ist im moment auch alles unregelmassig weil ich so unregelmassige arbeitszeiten hab. ich ess im moment unmengen von obst(hab angst.davon zuzunehmen das.es wirklich mega viel isst was ich ess alles.heute.zum.fruhstuck hab ich ein apfel ananas grosses stuck und.ne.ganze.galliamelone gegessen) manchmal hab.ich das.gefuhl das.mass fur ne normale portion verloren zuhaben das stresst unglaublich fest.. gestern gab ich nen.riesen.salatteller gegessen.und.hatte nachher immernoch hunger.und.hab noch unmengen.von fruchten verdruckt o_Odas ist doch nicht normal vorallem weil ich nicht mehr ug bin jetzt hab ich amgst dass.wenn.ich so weiter mach uberg. werde kennst du das? auf wie.viel kcal kommst du so pro tag dein essplan hort sich nicht nach vielen an um ehrlich zusein..

Hmm...
Also zum Thema nicht satt werden würde ich dir empfehlen vllt die Früchte mit Quark zu kombinieren. Eiweiß sättigt schnell und lange, außerdem kann es nicht schaden, wenn du fast ausschließlich Früchte isst... Wie gesagt... dein Körper braucht auch was zum Bauen. Kann auch der Grund sein, warum du ständig Hunger hast.

Und viele Mädels sagen hier ja, dass sie Unmengen von Obst essen und davon 0 zunehmen - was ich zu gern glaube. (Mir fehlt da einfach die Eiweißkomponente...... Denke da baut sich viel Körper ab, und natürlich auch ein Teil des Depotfetts, aber das erkärt auch, warum gesagt wurde, dass viele dann auch schon echt fertig und abgemagert aussahen... Deswegen: Eiweiß zuführen, dann fallen auch die Haare nicht aus....)

Ehm... naja wie bei jeder Ernährung sollte man als Frau wohl 1800 - 2000 kcal zuführen und das habe ich in der ersten Zeit auch gemacht als ich mich umgestellt habe und um auch bulimischen Rückfällen weitestgehend vorzubeugen.
Ähm... und eigentlich war ich auch am abnehmen bis vor kurzem, da ich gerne NG erreichen möchte.
Mein Appetit ist aber im Moment stark gestört, einfach durch meine psych. Verfassung, aber das kommt ja auch wieder zurück.
Möchte jetzt auch keine kcal-Angaben machen, da ich meine derzeitige Nahrungszufuhr sehr belastend finde.

Was ich aber unbedingt anmerken möchte: Auch wenn ich während meiner kontrollierten Gewichtsreduzierung mal über die 2000 kcal gekommen bin habe ich auch weder einen Nervenzusammenbruch erlitten, noch war ich am nächsten Tag 5 kg schwerer...
Und ja, ich meine euch, ihr hysterischen Mädels, die immer an diesen Tagen 30 Threads öffnen wie fett sie geworden sind... wegen äh... 200 kcal "zu viel"...

Bist du eigentlich in Therapie oder rennst du freudestrahlend der ES noch weiter in die Arme??

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 15:09
In Antwort auf blamimibla

Hmm...
Also zum Thema nicht satt werden würde ich dir empfehlen vllt die Früchte mit Quark zu kombinieren. Eiweiß sättigt schnell und lange, außerdem kann es nicht schaden, wenn du fast ausschließlich Früchte isst... Wie gesagt... dein Körper braucht auch was zum Bauen. Kann auch der Grund sein, warum du ständig Hunger hast.

Und viele Mädels sagen hier ja, dass sie Unmengen von Obst essen und davon 0 zunehmen - was ich zu gern glaube. (Mir fehlt da einfach die Eiweißkomponente...... Denke da baut sich viel Körper ab, und natürlich auch ein Teil des Depotfetts, aber das erkärt auch, warum gesagt wurde, dass viele dann auch schon echt fertig und abgemagert aussahen... Deswegen: Eiweiß zuführen, dann fallen auch die Haare nicht aus....)

Ehm... naja wie bei jeder Ernährung sollte man als Frau wohl 1800 - 2000 kcal zuführen und das habe ich in der ersten Zeit auch gemacht als ich mich umgestellt habe und um auch bulimischen Rückfällen weitestgehend vorzubeugen.
Ähm... und eigentlich war ich auch am abnehmen bis vor kurzem, da ich gerne NG erreichen möchte.
Mein Appetit ist aber im Moment stark gestört, einfach durch meine psych. Verfassung, aber das kommt ja auch wieder zurück.
Möchte jetzt auch keine kcal-Angaben machen, da ich meine derzeitige Nahrungszufuhr sehr belastend finde.

Was ich aber unbedingt anmerken möchte: Auch wenn ich während meiner kontrollierten Gewichtsreduzierung mal über die 2000 kcal gekommen bin habe ich auch weder einen Nervenzusammenbruch erlitten, noch war ich am nächsten Tag 5 kg schwerer...
Und ja, ich meine euch, ihr hysterischen Mädels, die immer an diesen Tagen 30 Threads öffnen wie fett sie geworden sind... wegen äh... 200 kcal "zu viel"...

Bist du eigentlich in Therapie oder rennst du freudestrahlend der ES noch weiter in die Arme??

LG


ein Hoch auf den Sarkasmus, Mimi... Ein Bisschen mehr davon wuerde dem Forum gut tun

ich ernaehre mich auch eher KH-arm und kann sonst auch mal aufschreiben, was ich so esse. Ich komme an normalen Tagen auf 1800 bis 2000kcal und halte so mein Gewicht:

Fruehstueck: 250g Magerquark, 1 Apfel, 2EL zuckerfreie Muesli-Mischung und ca 10 gehackte Mandeln
Mittag: sehr oft Salat, immer mit einer Eiweiss-Beilage (Thunfisch aus der Dose, Huettenkaese, Ei, Molkekaese, selten ein Stueck Fleisch), evt davor eine Bruehe und danach als Nachtisch ein Stueck Obst und ein Natur-Jogurt.
Abend: eine Suppe oder ein Tomaten-Mozarella-Salat, Gemuese mit Quarkdipp oder etwas aehnliches.
Dazwischen nasche ich Nuesse, Obst, Jogurt etc, nach Lust und Laune. Beim kleinen Hunger am Nachmittag hab ich am liebsten ein gekochtes Ei, Hartkaese und Senf, dazu ein Bisschen Gemuese oder so...

Mimi, kann es sein, dass du im Moment eher wenig isst? Die drei Mahlzeiten, die du oben beschrieben hast, klingen nach nicht so viel... What's the matter?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 16:45
In Antwort auf ioanna_12090264


ein Hoch auf den Sarkasmus, Mimi... Ein Bisschen mehr davon wuerde dem Forum gut tun

ich ernaehre mich auch eher KH-arm und kann sonst auch mal aufschreiben, was ich so esse. Ich komme an normalen Tagen auf 1800 bis 2000kcal und halte so mein Gewicht:

Fruehstueck: 250g Magerquark, 1 Apfel, 2EL zuckerfreie Muesli-Mischung und ca 10 gehackte Mandeln
Mittag: sehr oft Salat, immer mit einer Eiweiss-Beilage (Thunfisch aus der Dose, Huettenkaese, Ei, Molkekaese, selten ein Stueck Fleisch), evt davor eine Bruehe und danach als Nachtisch ein Stueck Obst und ein Natur-Jogurt.
Abend: eine Suppe oder ein Tomaten-Mozarella-Salat, Gemuese mit Quarkdipp oder etwas aehnliches.
Dazwischen nasche ich Nuesse, Obst, Jogurt etc, nach Lust und Laune. Beim kleinen Hunger am Nachmittag hab ich am liebsten ein gekochtes Ei, Hartkaese und Senf, dazu ein Bisschen Gemuese oder so...

Mimi, kann es sein, dass du im Moment eher wenig isst? Die drei Mahlzeiten, die du oben beschrieben hast, klingen nach nicht so viel... What's the matter?

Vielen dank
fur.deinen plan.. ich habs mit.den mengen echt nicht im.griff gestern hab ich nen riesen.salatteller gegessen und.dann noch mega viel fruchte halbe ananas 8apfel 800gr. aprikosen und.spater nochmal ananas und 4apfel ich bin unglucklich es ist.zwar.gesund.aber mega viel halt.. da mach ich mir schon sorgen wegen den kcal und fruchtzucker

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 17:41
In Antwort auf ioanna_12090264


ein Hoch auf den Sarkasmus, Mimi... Ein Bisschen mehr davon wuerde dem Forum gut tun

ich ernaehre mich auch eher KH-arm und kann sonst auch mal aufschreiben, was ich so esse. Ich komme an normalen Tagen auf 1800 bis 2000kcal und halte so mein Gewicht:

Fruehstueck: 250g Magerquark, 1 Apfel, 2EL zuckerfreie Muesli-Mischung und ca 10 gehackte Mandeln
Mittag: sehr oft Salat, immer mit einer Eiweiss-Beilage (Thunfisch aus der Dose, Huettenkaese, Ei, Molkekaese, selten ein Stueck Fleisch), evt davor eine Bruehe und danach als Nachtisch ein Stueck Obst und ein Natur-Jogurt.
Abend: eine Suppe oder ein Tomaten-Mozarella-Salat, Gemuese mit Quarkdipp oder etwas aehnliches.
Dazwischen nasche ich Nuesse, Obst, Jogurt etc, nach Lust und Laune. Beim kleinen Hunger am Nachmittag hab ich am liebsten ein gekochtes Ei, Hartkaese und Senf, dazu ein Bisschen Gemuese oder so...

Mimi, kann es sein, dass du im Moment eher wenig isst? Die drei Mahlzeiten, die du oben beschrieben hast, klingen nach nicht so viel... What's the matter?

Hallo Ninja,
dein Speiseplan rockt!
An Lisa: Ninja ist jetzt das Paradebeispiel, alles klar!?

Ja, esse im Moment ziemlich wenig, da ich eine kleine Krise habe. Musste mein Praktikum im Behindertenheim aufgeben, da es mir mit der Arbeit ganz, ganz schlecht ging. Die Aufgaben bzw. die Arbeit und auch die Kollegen waren alle super, aber irgendwie hab ich nur abgespackt, konnte gar nicht mehr essen, war als Konsequenz permanent im Eimer, usw... Schlechter Schlaf, permanentes Unwohlsein im Bauch, immer Weinkrämpfe wenn ich nach Hause gekommen bin, Magenkrämpfe wenn ich versucht habe zu essen...
Bin jetzt krank geschrieben und der Appetit kommt nach und nach zurück. Es fällt mir aber dennoch sehr, sehr schwer die momentane Situation zu akzeptieren.

Naja... und davor war ich ja auch am abnehmen, deshalb auch die kalorienarmen Speisen. Bin im leichten ÜG und möchte gerne NG erreichen und mir endlich mal selbst gefallen...
Aber generell verbiete ich mir nichts. Kann auch ordentlich futtern... hab letztens beim Grillen auch Steak und Würstchen verputzt...

Gewicht halten ist dann mit NG angesagt...

Alles Liebe.
Mimi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 17:47
In Antwort auf lisa6627

Vielen dank
fur.deinen plan.. ich habs mit.den mengen echt nicht im.griff gestern hab ich nen riesen.salatteller gegessen und.dann noch mega viel fruchte halbe ananas 8apfel 800gr. aprikosen und.spater nochmal ananas und 4apfel ich bin unglucklich es ist.zwar.gesund.aber mega viel halt.. da mach ich mir schon sorgen wegen den kcal und fruchtzucker


Umso mehr Druck du dir machst, desto weniger klappt es.

1. Such dir Unterstützung, am Besten professionelle Hilfe.
2. Hör auf zwanghaft zu Handeln und/oder zu Denken.
3. Vertraue darauf, dass es sich einpendelt!!

Das war bei mir auch so, ich dachte auch Anfangs ich werde 1000 Tonnen schwer, aber Pustekuchen, alles ist gut geworden. Also chill endlich mal... irgendwann wirst du in den Genuss von Luxusgefühlen wie Hunger und Sättigung kommen und dann läuft das alles wie geschmiert.

Und wie gesagt: Iss endlich mal was mit Eiweiß dazu! Dann hättest du das Problem wahrscheinlich gar nicht... der Körper will solange haben, haben, haben bis ers kriegt, und jetzt probier mal aus, ob er will das du dir Fett gönnst, oder Eiweiß.... und erst DANN darfst du wieder schreiben!

Und ich weiß nicht wie viele dir das jetzt schon mit den Früchten und blablabla geschrieben haben... ich hab dir sogar die Stoffwechselvorgänge geschildert... jetzt wäre es echt angebracht, wenn du aufhörst Panik zu schieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 17:56
In Antwort auf lisa6627

Vielen dank
fur.deinen plan.. ich habs mit.den mengen echt nicht im.griff gestern hab ich nen riesen.salatteller gegessen und.dann noch mega viel fruchte halbe ananas 8apfel 800gr. aprikosen und.spater nochmal ananas und 4apfel ich bin unglucklich es ist.zwar.gesund.aber mega viel halt.. da mach ich mir schon sorgen wegen den kcal und fruchtzucker

Ich hab gemerkt das ms nicht der weg ist um.dunn zubleiben und dass ich nesser 3mal am tag was esse
kcalarm sprich nen salat etc.und dafur muskeln mehr definiere aber auch kein muskelprotz zuwerden(davor hab ich angst und eigentlich mocht ich mehr proteine sprich eier fish etc essen aber ich hab angst zu viel muskeln aufzubauen)ich hab gemerlt.dass.ich vielleicht sogar noch einbisschen.abnhemen kann wenn ich wieder nen normalen essrhythmus hab und auch keine fas mehr.hab die woche 2schlanke trainierte frauen kennen gelernt die sogar schockolade essen und trotzdem.voll gut sprich trainiert ausssehen.. ich sollte mehr sport.machen mochte aber eigentlich bloss nen straffen korper also nicht viel muskelmasse zulegen da ich immer das.befuhl habe zubreit.gebaut zusein und.so a la fels.in.der brandung zuwirken weil.ich dazu noch 1.78m bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 18:04
In Antwort auf blamimibla


Umso mehr Druck du dir machst, desto weniger klappt es.

1. Such dir Unterstützung, am Besten professionelle Hilfe.
2. Hör auf zwanghaft zu Handeln und/oder zu Denken.
3. Vertraue darauf, dass es sich einpendelt!!

Das war bei mir auch so, ich dachte auch Anfangs ich werde 1000 Tonnen schwer, aber Pustekuchen, alles ist gut geworden. Also chill endlich mal... irgendwann wirst du in den Genuss von Luxusgefühlen wie Hunger und Sättigung kommen und dann läuft das alles wie geschmiert.

Und wie gesagt: Iss endlich mal was mit Eiweiß dazu! Dann hättest du das Problem wahrscheinlich gar nicht... der Körper will solange haben, haben, haben bis ers kriegt, und jetzt probier mal aus, ob er will das du dir Fett gönnst, oder Eiweiß.... und erst DANN darfst du wieder schreiben!

Und ich weiß nicht wie viele dir das jetzt schon mit den Früchten und blablabla geschrieben haben... ich hab dir sogar die Stoffwechselvorgänge geschildert... jetzt wäre es echt angebracht, wenn du aufhörst Panik zu schieben.

Hab ich
bereits getan hab mir nen crevetten lachs salat bestellt mit avocado

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2012 um 16:48
In Antwort auf blamimibla


Nee, bei mir ist alles ok, hab in letzter Zeit regelmäßig Blutuntersuchungen und da ist alles Tiptop. (Außer mein HB- und Ferritinwert, habe ne Eisenmangelanämie, liegt aber nicht an den KHs, sondern daran das ich zu viel Kaffee und schwarzen Tee konsumiere, was die Eisenaufnahme hemmt.)

Gute Glyxtabelle: http://www.glyx-tabelle.de/index.php

Kann dir momentan ganz schwer sagen, was ich an einem Tag esse, da ich durch meine momentane Lebenssituation eine extrem mangelhafte Ernährung habe.
Mach dir deswegen keinen Kopf, das pendelt sich schon ein.

Aber hier evtl. ein Beispiel:
Morgens: körniger Frischkäse und eine Birne und 2 Tassen Kaffee/Tee
Mittags: Spinat und Ei
Abends: Zucchini-Tomaten-Pfanne

Zwischendurch trinke ich noch Tee/Kaffee und auch anderen Krams. Nehme am Tag ca. 2 - 3 Liter Flüssigkeit zu mir.

Esse eigentlich immer auf was ich Lust habe, ist also sehr spontan...

Hi
kann irgendwie die glyxtabelle nicht offnen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 12:00
In Antwort auf lisa6627

Hi
kann irgendwie die glyxtabelle nicht offnen


Dann google einfach mal "glyx tabelle" und dann ist es gleich das 1. Ergebnis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Gesunde ernährung trotzdem bleibt gewichtsabnahme aus
Von: lisa6627
neu
5. Januar 2014 um 1:53
Trotz ausgewogener ernahrung grosses verlangen nach nusse
Von: lisa6627
neu
9. Oktober 2012 um 13:20
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen