Home / Forum / Fit & Gesund / Knoten in der Brust?!

Knoten in der Brust?!

13. November 2017 um 23:35

Eh ja.
Wie soll ich anfangen-

Das ganze schreibe ich, weil mir letztens beim Duschen etwas aufgefallen ist;
Ein Knoten in einer Brust, welcher auch nicht gerade klein ist. Zudem ist diese Brust auch größer und wölbt sich leicht an der Stelle, weil dieser auch nur auf der einen Seite ist. Wirklich weh tut er nicht.
Verschieben lässt er sich auch nicht wirklich, nur dann tut er auch weh...
Wie lange er schon da ist, weiß ich selbst nicht.

Mittlerweile habe ich extreme Panik, Brustkrebs zu haben. Ob ein Familienmitglied, jemals zuvor Krebs hatte weiß ich nicht.
Ich weiß es nicht mehr was ich tun soll-
Davor es meiner Mutter zu sagen, habe ich auch Angst, unter anderem weil sie selber dann bestimmt nachsehen will, mir sowas aber generell sehr schwer fällt.
Und ich wüsste auch gar nicht, wie ich das Gespräch anfangen sollte...

Ich weiß selber, dass die Chance, dass es Krebs ist nicht gerade hoch ist, aber durch's ganze Googeln (ein schwerer Fehler), hab' ich mir gerade selbst Angst eingejagt...

Sonst noch zu mir;
Ich bin 13, habe meine Tage noch nicht und bin auch leicht untergewichtig, was aber auch einen Grund hat, der wäre meine Krankheit. (Colitis Ulcerosa)
Bis vor kurzem nahm ich auch noch Cortison deshalb zu mir, aber die Dosis wurde langsam eben verringert. Mittlerweile nur noch Salofalk und Azithioprin.

Ich hoffe wirklich irgendeiner von euch kann mir einen Rat geben, wenn es auch nur darum geht, wie ich es meiner Mutter erklären kann.

Dankeschön im Voraus? ;_;

Mehr lesen

15. November 2017 um 20:29


Aber Julius, du bist auf die Frage der Fragestellerin überhaupt nicht eingegangen! Ich habe die Frage auch gelesen! Ich wusste nicht was antworten!
du hast nichts geschrieben wegen dem Knoten in ihrer Brust!  Das ist jetzt meine Frage an dich?? Du hast ihr eigentlich nur gesagt dass sie eine falsche Behandlung erhält, obwohl das eigentlich Standard ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2017 um 8:17
In Antwort auf sxnsxt

Eh ja.
Wie soll ich anfangen-

Das ganze schreibe ich, weil mir letztens beim Duschen etwas aufgefallen ist;
Ein Knoten in einer Brust, welcher auch nicht gerade klein ist. Zudem ist diese Brust auch größer und wölbt sich leicht an der Stelle, weil dieser auch nur auf der einen Seite ist. Wirklich weh tut er nicht. 
Verschieben lässt er sich auch nicht wirklich, nur dann tut er auch weh...
Wie lange er schon da ist, weiß ich selbst nicht. 

Mittlerweile habe ich extreme Panik, Brustkrebs zu haben. Ob ein Familienmitglied, jemals zuvor Krebs hatte weiß ich nicht.
Ich weiß es nicht mehr was ich tun soll- 
Davor es meiner Mutter zu sagen, habe ich auch Angst, unter anderem weil sie selber dann bestimmt nachsehen will, mir sowas aber generell sehr schwer fällt. 
Und ich wüsste auch gar nicht, wie ich das Gespräch anfangen sollte...

Ich weiß selber, dass die Chance, dass es Krebs ist nicht gerade hoch ist, aber durch's ganze Googeln (ein schwerer Fehler), hab' ich mir gerade selbst Angst eingejagt...

Sonst noch zu mir;
Ich bin 13, habe meine Tage noch nicht und bin auch leicht untergewichtig, was aber auch einen Grund hat, der wäre meine Krankheit. (Colitis Ulcerosa)
Bis vor kurzem nahm ich auch noch Cortison deshalb zu mir, aber die Dosis wurde langsam eben verringert. Mittlerweile nur noch Salofalk und Azithioprin. 

Ich hoffe wirklich irgendeiner von euch kann mir einen Rat geben, wenn es auch nur darum geht, wie ich es meiner Mutter erklären kann.

Dankeschön im Voraus? ;_;
 

Darfst jetzt ruhig lachen  - ich könnte dein Papa sein. Und dann nochdazu ein Mann  Aber keine Sorge, bei Ehepaaren sind beide auch für soetwas füreinander da.

Aber ich könnte dir eventuell Entwarnung geben.
Meine Frau hatte eines abends etwas härteres, knotenartiges in einer Brustseite entdeckt und war sehr aufgeregt. Sie bat mich, das mal zu untersuchen. Ich holte eine starke Taschenlampe (so ähnlich wie die Kameralampe beim Händy) - und leuchtete neben der einen Seite des Knotens hinein. Das ganze Innere der Brust war so gut sichtbar. Und eben auch dieser Knoten, der kein Knoten war, sondern ein dunkelblau gefärbter Bluterguss.
Schnell war nun die Sache aufgeklärt:
Unser kleines Kind hatte auf der liegenden Mama herumgeturnt und auch Gehversuche gemacht/Tritte ausgeteilt. Und 1 heftigen Tritt hatte die eine Brust abbekommen. Meine Frau hatte den Vorfall schon vergessen; da jedoch die Brust wohl etwas empfindlicher ist, war dann da 1 Tag danach der Bluterguss vom Tritt/Stoss.


Wegen möglicher Nebenwirkung vlm Medikament kenne ich mich nicht aus. Man kann aber von allen Medis die Beipackzettel nachlesen.

Gruss gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen