Home / Forum / Fit & Gesund / Klinik

Klinik

24. Februar 2017 um 18:30

Hier wurde schon sehr viel über eine Klinik geschrieben aber ich habe leider noch keine richtig Antwort für meine Frage gefunden deswegen stelle ich sie jetzt ☺️
Also ich habe momentan ziemlich viel Probleme mit essen und dem allen. Ich mache normalerweise 6x pro Woche Sport und war eig.nur damit beschäftigt und ich habe es geliebt aber ich habe angefangen nichts mehr bzw. kaum etwas zu essen. Mittlerweile wiege ich 45,7kilo, 1,61m groß und habe einen BMI von 17,9. eine psychiotherapeutin hat gesagt ab 17,5 werde ich zwangseingewiesen. jetzt habe ich mich rum gelesen und ich habe gelesen das soo viele andere einen viel niedrigeren BMI haben als ich und jetzt habe ich das Gefühl das ich doch Kern gesund bin und fühle mich irgendwie auch schlecht. Nicht das ich nicht gern gesund bin sondern ich will nicht das ich viel zu viel Aufmerksamkeit für so ein kleines Problem bekomme,versteht ihr das?
Und ich habe Angst das falls ich freiwillig in die Klinik geh das ich dazu zu gesund bin und dann nehme ich ja einem andern Menschen einen Platz weg dems viel schlechter geht wie mir. Weil meine Blutwerte etc. sind alle gut.
Also kurz gesagt bin ich gesund oder soll ich doch lieber in eine Klinik gehen?

Mehr lesen

26. Februar 2017 um 1:57

Hallo strawberry8881

Ich litt selber mal lange Zeit unter Magersucht und kann deine Gedanken sehr gut nachvollziehen. Es ist wahr, dass manche Therapeuten jemanden erst dann einweisen lassen, wenn der BMI lebensbedrohlich wird. Das hat aber nichts damit zu tun, ob du zu "gesund" bist oder "krank genug". In erster Linie ist hierbei nämlich der Kopf der entscheidene Faktor. Deine Gedanken sind es, die dich krank machen und wo auch in der Therapie gearbeitet wird.

Du wirst in einer Klinik nicht nach Hause geschickt, weil du "zu gesund" bist. Jeder Mensch, der eingewiesen wird, hat auch ein Recht auf den Platz. Daher mache dir darum keine Gedanken, denn du bist krank und in erster Linie wird dort daran gearbeitet, dass du dich und deinen Körper positiv wahrnehmen kannst und das Essen nicht mehr als Feind gilt.

Du bist nicht gesund - weder deine Gedanken, noch dein BMI, wobei ich generell ein Feind davon bin, bloß nach dem BMI zwischen "gesund" und "krank" zu unterscheiden bei psychischen Krankheiten. Deine Gedanken drehen sich um Sport, Bewegung und eben das Essen an sich. Es wäre das Beste, wenn du in eine Klinik gehst. In erster Linie eben für dich, damit du ein besseres Bild von dir bekommst und das Essen auch genießen kannst.

Ich hoffe, du bist stark genug und entscheidest dich für den Schritt.
Glaub mir, danach wirst du merken, dass das Leben viel mehr zu bieten hat, als bloß das, weil ich das auch durchgemacht habe.

Ich wünsche dir eine schöne, vom Essen unabhängige Zukunft ♥

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ist eine vernarbte Zunge zwangsläufig ein Hinweis auf Epilepsie?
Von: tropicalwind
neu
25. Februar 2017 um 21:14
Süßigkeitenmenge so richtig?
Von: ravenqueen
neu
23. Februar 2017 um 19:23
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram