Home / Forum / Fit & Gesund / Klinik ab welchem BMI (Magersucht)?

Klinik ab welchem BMI (Magersucht)?

14. März 2015 um 20:48

Hallo zusammen

Mich nimmt es wunder mit welchem BMI ein stationären Aufenthalt in einer Klinik sinnvoll ist (bei Magersucht).

Mein BMI ist momentan noch recht hoch und ich bin im ambulanter Behandlung.
Doch die ganze Sache bringt mein ganzes Umfeld (Familie, Partner & Arbeit) irgendwie völlig durcheinander und ich schaff es nicht das Alles auf die Reihe zu kriegen und mein Gewicht sinkt schnell... :$

Ich bin froh um eure Antworten!
Lg Mondflamme

Mehr lesen

14. März 2015 um 21:34

Hallo Mondflamme,
ich zitiere aus meinem schlauen Buch:

Was macht einen Klinikaufenthalt erforderlich?
- Das Körpergewicht ist sehr niedrig (unter 15), der Gewichtsverlust erfolgt sehr schnell
- Es treten zusätzliche körperliche Beschwerden (Diabetes, Darmerkrankungen) und/oder psychische Beschwerden auf (starke depressive Verstimmungen oder Zwänge)
- Lokale Therapieangebote fehlen
- Eine ambulante Therapie verlief erfolglos
- Es werden schwere körperliche Veränderungen sichtbar (Blutwerte, Herz-Kreislauf-Beschwerden, niedriger Herzschlag, niedriger Blutdruck)
- Die Familiensituation ist stark angespannt


Daraus folgt also, dass es egal ist ob dein BMI 30, 25, 20, 17 oder 15 ist. Der Fakt, dass dein Körpergewicht sich rasch reduziert und dein Umfeld stark in Aufruhr ist, ist mehr als genug Grund um schnellstmöglich einen klinischen Aufenthalt in die Wege zu leiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2015 um 9:44
In Antwort auf blamimibla

Hallo Mondflamme,
ich zitiere aus meinem schlauen Buch:

Was macht einen Klinikaufenthalt erforderlich?
- Das Körpergewicht ist sehr niedrig (unter 15), der Gewichtsverlust erfolgt sehr schnell
- Es treten zusätzliche körperliche Beschwerden (Diabetes, Darmerkrankungen) und/oder psychische Beschwerden auf (starke depressive Verstimmungen oder Zwänge)
- Lokale Therapieangebote fehlen
- Eine ambulante Therapie verlief erfolglos
- Es werden schwere körperliche Veränderungen sichtbar (Blutwerte, Herz-Kreislauf-Beschwerden, niedriger Herzschlag, niedriger Blutdruck)
- Die Familiensituation ist stark angespannt


Daraus folgt also, dass es egal ist ob dein BMI 30, 25, 20, 17 oder 15 ist. Der Fakt, dass dein Körpergewicht sich rasch reduziert und dein Umfeld stark in Aufruhr ist, ist mehr als genug Grund um schnellstmöglich einen klinischen Aufenthalt in die Wege zu leiten.

Klinik
Vielleicht wäre es wirklich besser...
Doch ich hab mega Angst davor, was ich alles verpasse in dieser Zeit.
Ich bin im zweiten Ausbildungsjahr und bei einem Klinik Aufenthalt müsste ich wohl das Jahr wiederholen.?

Und ausserdem wollte ich in ca. 1 Monat mit meinem Freund nach London fliegen und es ist schon alles gebucht.

Zu allem Überfluss hab ich ständig das Gefühl mein Umfeld kauft es mir nicht ab, dass ich MS habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2015 um 14:47
In Antwort auf jago_12705431

Klinik
Vielleicht wäre es wirklich besser...
Doch ich hab mega Angst davor, was ich alles verpasse in dieser Zeit.
Ich bin im zweiten Ausbildungsjahr und bei einem Klinik Aufenthalt müsste ich wohl das Jahr wiederholen.?

Und ausserdem wollte ich in ca. 1 Monat mit meinem Freund nach London fliegen und es ist schon alles gebucht.

Zu allem Überfluss hab ich ständig das Gefühl mein Umfeld kauft es mir nicht ab, dass ich MS habe...

Hallo Mondflamme,
du solltest dir keinen Kopf machen, was du jetzt verpassen könntest, sondern was du verpasst wenn du nicht gehst. Wenn du dann mickrig dürr und abgemagert bist. Dann verpasst du einfach alles, du verpasst die Liebe, das Leben, die Welt, jegliche Freude, die Arbeit sowieso, usw. Du bist dann zwar noch am Leben, kannst aber nichts mehr machen. Ausbildung kann man pausieren, da musst du eben mit der Arbeit und der Schule sprechen. Aber das ist nicht so schlimm, das erleben sehr viele Betroffene. Aber ich denke 1 Jahr länger in der Ausbildung zu hängen ist ein sehr fairer Preis um dafür gesund zu werden.

Ob du noch nach London kannst oder nicht, weiß ich nicht. Wenn du jetzt den Klinikantrag stellst, kann es sein, dass du erstmal 4 - 6 Wochen wartest, es kann aber auch sein, dass das ganze schnell läuft und du schon in 2 - 3 Wochen hinkannst. Ihr könnte ja den Urlaub entweder stornieren, oder im Freundes/Familienkreis günstig verkaufen, oder dein Freund fliegt mit einem Kumpel oder Familienteil? Das ist meiner Meinung nach gar kein Problem. London wird es auch nach der Klinik noch geben.

Dabei ist es auch vollkommen egal ob dein Umfeld dir glaubt das du anorektisch bist oder nicht. Die stecken ja nicht in deiner Haut und müssen tagtäglich das durchmachen was du durchmachst. Also wie viel Ahnung haben sie denn schon? Keine. Und deshalb ist ihre Meinung auch mehr als überflüssig.

Eine Bekannte ist in einem sehr frühen Stadium ihrer Essstörung in Behandlung gegangen und schon nach ganz kurzer Zeit war sie wieder NG, verletzte sich nicht mehr selbst, Schlafstörungen wurden sehr viel weniger, Depressionen waren weg, konnte einen liebevollen Freundeskreis aufbauen, kann problemlos mit denen Rumhängen und Pizza essen, usw... Natürlich braucht der Kopf etwas länger, damit sich diese ganzen Gedanken, wie schlechtes Gewissen usw, beruhigen und setzen - und dann sogar restlos verschwinden. Aber wenn man sich früh behandeln lässt, dann ist man sehr, sehr viel schneller wieder gesund und somit auch wieder mitten im Leben.

Es ist natürlich dein Ding, was du daraus machst, ob du jetzt in 1 - 2 Jahren mit dem Thema durch sein willst, oder ob du Jahrzehnte oder bis zum Rest deines Lebens mit der Essstörung rumhampeln willst. Der Punkt ist, dass die Essstörung bleibt, aber alle Leute werden gehen.

Was denkst du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2015 um 17:07
In Antwort auf blamimibla

Hallo Mondflamme,
du solltest dir keinen Kopf machen, was du jetzt verpassen könntest, sondern was du verpasst wenn du nicht gehst. Wenn du dann mickrig dürr und abgemagert bist. Dann verpasst du einfach alles, du verpasst die Liebe, das Leben, die Welt, jegliche Freude, die Arbeit sowieso, usw. Du bist dann zwar noch am Leben, kannst aber nichts mehr machen. Ausbildung kann man pausieren, da musst du eben mit der Arbeit und der Schule sprechen. Aber das ist nicht so schlimm, das erleben sehr viele Betroffene. Aber ich denke 1 Jahr länger in der Ausbildung zu hängen ist ein sehr fairer Preis um dafür gesund zu werden.

Ob du noch nach London kannst oder nicht, weiß ich nicht. Wenn du jetzt den Klinikantrag stellst, kann es sein, dass du erstmal 4 - 6 Wochen wartest, es kann aber auch sein, dass das ganze schnell läuft und du schon in 2 - 3 Wochen hinkannst. Ihr könnte ja den Urlaub entweder stornieren, oder im Freundes/Familienkreis günstig verkaufen, oder dein Freund fliegt mit einem Kumpel oder Familienteil? Das ist meiner Meinung nach gar kein Problem. London wird es auch nach der Klinik noch geben.

Dabei ist es auch vollkommen egal ob dein Umfeld dir glaubt das du anorektisch bist oder nicht. Die stecken ja nicht in deiner Haut und müssen tagtäglich das durchmachen was du durchmachst. Also wie viel Ahnung haben sie denn schon? Keine. Und deshalb ist ihre Meinung auch mehr als überflüssig.

Eine Bekannte ist in einem sehr frühen Stadium ihrer Essstörung in Behandlung gegangen und schon nach ganz kurzer Zeit war sie wieder NG, verletzte sich nicht mehr selbst, Schlafstörungen wurden sehr viel weniger, Depressionen waren weg, konnte einen liebevollen Freundeskreis aufbauen, kann problemlos mit denen Rumhängen und Pizza essen, usw... Natürlich braucht der Kopf etwas länger, damit sich diese ganzen Gedanken, wie schlechtes Gewissen usw, beruhigen und setzen - und dann sogar restlos verschwinden. Aber wenn man sich früh behandeln lässt, dann ist man sehr, sehr viel schneller wieder gesund und somit auch wieder mitten im Leben.

Es ist natürlich dein Ding, was du daraus machst, ob du jetzt in 1 - 2 Jahren mit dem Thema durch sein willst, oder ob du Jahrzehnte oder bis zum Rest deines Lebens mit der Essstörung rumhampeln willst. Der Punkt ist, dass die Essstörung bleibt, aber alle Leute werden gehen.

Was denkst du?

Danke
Danke für deine Antwort.
Klingt logisch und ich denke du hast recht.
Ich werde so schnell wie möglich mit meinem Arzt reden und ihn nach seiner Meinung fragen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook