Home / Forum / Fit & Gesund / Sexuelle Störungen / Kinderwunsch- aber zu selten Sex

Kinderwunsch- aber zu selten Sex

28. April 2009 um 16:18 Letzte Antwort: 28. April 2009 um 17:20

Seit 6 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen. Wir haben bisher eine sehr schöne Beziehung gehabt. Es gibt aber seit Jahren ein Thema das unsere Beziehung sehr belastet: Seine Lustlosigkeit. Ich muss vorweg nehmen, dass er (abgesehen von dem ersten halben Jahr Beziehung) unterdurchschnittlich oft (ca. 2x pro Monat) Sex brauchte.
Vor ca. 2 Jahren habe ich das erste mal angedeutet, dass ich mir vorstellen könnte mit Ihm Kinder zu bekommen. Auch er sagte, er sei sich sicher, dass er mit mir Kinder haben will aber noch nicht jetzt (er ist heute 41, ich 34). Das war für mich grundsätzlich ok- ich verhütete weiter. Vor einem Jahr habe ich ihm gesagt, dass ich mit der Verhütung aufhören möchte. Das führte zu einem Riesenstreit, weil er immer noch nicht so weit war und plötzlich infrage gestellt hat, ob denn (wenn wir uns wegen Kinder streiten auch in der Lage sind gemeinsam Kinder zu erziehen ) unsere Bezihung schon so weit wäre.Das tat ihm zwar später leid.... Naja, nach 2 Monaten Sex-Pause hat er "eingewilligt" es jetzt draufankommen zu lassen- und wir verhüten tatsächlich nicht- mit Pille oder Kondom. Aber er schläft so selten mit mir (alle 6 Wochen), dass die Wahrscheinlichkeit ein Kind zu zeugen doch sehr gering ist. Es hat bisher nichts genützt mit ihm zu reden. Es macht wenn dann alles Schlimmer- und die Pausen werden länger. Er versteht das Problem, kann es anscheinend nicht lösen. Mit der Zeit verspüre ich immer mehr Enttäuschung und seit ein paar Wochen richtig Wut.
Ich bin mir sicher er hat keine andere, er liebt mich und will mit mir Kinder haben. Aber irgendwie hat er eine Blockade, die immer schlimmer wird, je mehr das Thema präsent wird. Es wird zu einem Art Teufelskreis... Was soll ich tun?

Mehr lesen

28. April 2009 um 17:20

Du irrst Dich!
Er will mit 1000%iger Sicherheit überhaupt keine Kinder. Zumindest jetzt noch nicht, wenn überhaupt.
Dieses Einlenken ist reinste Hinhaltetaktik, damit Du Ruhe gibst.
Du musst Dir selbst Gedanken machen, ob Du wirklich Kinder willst, oder ob Du bereit bist darauf zu verzichten.
Überlege es Dir gut! Wenn Du nur ihm zuliebe verzichtest, kann ich Dir jetzt schon garantieren, dass Du ihm das irgendwann einmal zum Vorwurf machen wirst. Ob bewusst oder unbewusst. Das kann von völliger Entfernung zu ihm bis hin zu regelrechten Hassgefühlen gehen.
Du musst mit ihm reden, um seinen klaren Standpunkt dazu zu kennen. Wenn ein Mann Kinder haben will, dann legt er sich dafür mächtig ins Zeug. Das sage ich Dir als Mutter von 3 Kindern.
Viel Glück

Gefällt mir